93 Beiträge in diesem Thema

vor 7 Stunden schrieb Stephan:

Zuladung beim ungebremsten wäre 750Kg, was ja ausreichend wär. Der gebremste hat 1350kg.

Hat sich was geaendert? Frueher waren 750kg das max. zulaessige Gesamtgewicht bei ungebremsten Anhaengern ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten schrieb jhf:

Hat sich was geaendert? Frueher waren 750kg das max. zulaessige Gesamtgewicht bei ungebremsten Anhaengern ...

Nö geändert hat sich nix.

das Verhältnis muss halt passen. Mit dem entsprechenden Auto kann der Hänger auch ungebremst über 750kg haben:

Das Verhältnis des zulässigen Gesamtgewichtes des Anhängers zur Leermasse des Zugfahrzeuges ist vorgeschrieben:

0,3 für ungebremste Anhänger

1,1 für gebremste Anhänger

1,2 mit Antischlingerkupplung.

 

wenn gebremst, und du willst ne 100er Zulassung muss der Hänger auch Stoßdämpfer habe. 

Und was die wenigsten wissen, die 100km/h gelten nur auf baulich getrennten Straßen. D.h. Autobahnen mit Leitplanke oder so dazwischen. 

Landstrassen ist weiterhin 80km/h angesagt, egal welcher Hänger und welches zugfahrzeug.

ich rate dir unabhängig davon auf jeden Fall zu nem gebremsten. Marke is auch fast egal, sind alle in dem Segment nicht schelcht. Hab selber 4 stk. da, WM-Meyer, Humbauer, Westfalia, und noch irgend einen... sind alle nicht schlecht. Westfalia schlägt aber alle anderen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

OK alles klar. Der mir angebotene gebremste hätte auch Stoßdämpfer, das muss wohl sein bei einer 100er Zulassung. Barthau ist bei uns der Hängerbauer schlechthin, jedoch kannste da nochmal fast ein 1000er mehr in die Hand nehmen aber das brauch ich nicht für die paar mal im Jahr. Also ich tendiere auf jeden Fall zu einem gebremsten.

Hab heut nach einigen Anläufen der letzten Jahre endlich auch mal Sardinien gebucht. Nächsten Monat kommt mein neues Auto, neuer Hänger und dann kanns los gehen, freu mich riesig (dance) mein Konto dafür weniger ;)::::::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir wurde mal gesagt, dass wenn man den Anhaenger eher selten benutzt und ihn nicht vernuenftig unterstellen kann, man relativ schnell Probleme mit den Komponenten der Auflaufbremse bekommen kann - mir wurde daher geraten, wenn moeglich einen ungebremsten zu nehmen, da man damit kaum Wartungsaufwand hbt.

In den USA sind die Anhaenger technisch eher hinterweltlerisch, dafuer aber teuer. :'(

Auflaufbremsen sind hier eher unbekannt. Man benutzt elektrische Bremsen - dafuer muss das Zugfahrzeug dann entsprechend ausgeruestet sein, bzw . werden.

Mein Anhaenger ist klappbar und ich kann ihn hochkant in die Ecke der Garage stellen - dort nimmt er ungefaehr den Platz von einem Mopped ein. Tempo-Beschraenkungen gibt's hier nicht (Stossdaempfer habe ich hier auch eher selten gesehen) - das Tempolimit gilt i.A. fuer alle Verkehrsteilnehmer, egal ob PKW mit oder ohne Anhaenger, LKW, Mopped, etc.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das wurde mir auch schon mehrmals gesagt und zu einem wartungsärmeren ungebremsten geraten, hätte jedoch noch ein trockenes Plätzchen neben meinem Oldi. Aber gerade weil ich ihn nicht soviel nutze und nicht der passionierte Hängerfahrer bin möchte ich gerne eher einem gebremsten. Die Vorteile liegen da " für mich " auf der Hand mit mehr Sicherheit ( vor allem Bergr ab ), läuft mit Stoßdämpfer und anständigen Rädern besser hinterher und vor allem 100 KM/h Zulassung, egal mit welchem Zugfahrzeug. Klar wiegt er auch knapp 120 Kg mehr zum ungebremsten aber ich glaub da merkt man keinen großen Unterschied mit einem anständigen Zufahrzeug, ebenso kann man auf langen Autobahnfahrten sicher auch den Sprittverbauch vernachlässigen. Wenn er mal rollt dann rollt er :::::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein ungebremster Anhänger kann dennoch niemals 750 kg ZULADUNG haben und mit 'nem halbwegs üblichen PKW gezogen werden.

Wenn man für das Leergewicht des Anhängers ca. 250 kg ansetzt, wäre dessen zul. Gesamtgewicht 1.000 kg.

Dann müsste das Leergewicht des Zugfahrzeuges 3.000 kg betragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sach ma warum kaufen 

wenn du den Hänger nur selten benutzt und er eigentlich die meiste zeit rum und im Weg steht 

ich würd mir das mal durchrechnen mit Kauf- und Instandhaltungskosten vs Leihgebühren das nächst ist wenn du ein Ladegerät dein eigen nennst bist du der Müllfahrer der Nation  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nöö, wenn sich meiner einer was in Kopf setzt dann will er das auch ::::::D also

1. steht er mir nicht im Weg rum da ich noch eine separate Unterstellmöglichkeit habe

2. Beim Leien bist Du immer abhängig und musst dann immer bitte und danke sagen. Kurzfristig ist auch meist nicht möglich. Und wenn Du mal 20-25€ pro Tag rechnest und bist 2-3 Wochen damit unterwegs (mal nur die Urlaube gerechnet) kommt auch schon was zusammen. Und sollte man ihn mal wieder verkaufen wollen bekommt man immer noch ein ordentliches Geld dafür. Die Gebrauchtpreise sind ja krass, da bezahlste für ne 15-20 Jahr alte Möhre noch teilweise bis zu 800.-€

3. Bekommt er noch einen Planenaufbau mit Werbung drauf, somit lässt sich das ganze dann noch steuerlich geltend machen :::::;)

Müllfahrer der Nation ? Nee, nicht mit mir :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi!

Leihen ist Mist. Immer rennen und organisieren, wenn was schief geht noch mehr Rennerei. Kurzfristig geht schon gar nicht. Ich habe einen Kastenwagen und bin froh dass ich ihn habe wenn ich ihn brauche. Am schlimmsten ist Leihen in der Familie,  das schreit nach Ärger. Bei uns sagt man, was man hat das hat man.

Just my 5 cents

David

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Anhänger wird auch zum Holztransport oder ähnlichen genutzt.

L300-B150-H130 1450kg 100kmh  kann ich zur Not mit einen Golf ziehen.

 

20170527_162355.jpg

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bei den ösis ist es soo.. wenn der hänger mehr als 750 kg hat ist er ein schwerer Hänger und somit 70kmh auf landstrasse und 80 auf autobahn...

 über 750 kg kannst 100 kmh raufkleben oder auch mehr Gesetzlich darfst nur 70 oder 80 fahren ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oha das wusst ich nicht ? Im Web steht nur " Gespann 100 Km/h "

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Frage ist noch offen. Wie ist das denn bei 1.50m Breite beim Verladen von 2 Moped`s wenn die Bordwände oben bleiben bzw. nicht demontierbar sind ? Wird recht eng bzw. sperrig oder reicht Ranzen einziehen ?::::::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Stephan:

Eine Frage ist noch offen. Wie ist das denn bei 1.50m Breite beim Verladen von 2 Moped`s wenn die Bordwände oben bleiben bzw. nicht demontierbar sind ? Wird recht eng bzw. sperrig oder reicht Ranzen einziehen ?::::::D

Wie hoch sollen den die Bordwaende sein? Moppedbreite ohne Spiegel (also Lenkerende zu Lenkerende) wuerde ich mit ca. 70-75cm ansetzen - da kannst Du dir leicht ausrechnen wieviel Platz bleibt. ;-) Mir waeren 150cm Innenbreite fuer 2 Moppeds zu knapp.

Der Anhaenger von Hohe Acht ist ja innen 150cm breit ... Die Kiste sieht mit den dicken Tueten breiter als 75cm aus ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke die Wände sind nicht das Problem. Kannst ja um den Hänger laufen und drüber langen.

Zwischen den Mopeds wird sicher etwas eng. Aber auch machbar.

Stell doch beide Bellas mal nebeneinander auf 1,50m.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bordwäde sind glaub nur 35 cm hoch und die Lenker können ja drüber stehen. Ich würde dann eben so weit wie möglich raus gehen, so das ich die Gabel noch gleichmässig in die Feder zurren/ratschen kann. Ist der von Hohe Acht 150cm breit ? :huh:

Hab im übrigen mal im Prospekt geschaut, von den gefühlten 30 angebotenen Anhänger hat keiner über 1,50m breite ? Gibt`s das überhaupt bzw. ist das StVO technisch überhaupt genemigt ? Ich meine gerade wegen Überstand, die dürfen ja wahrscheinlich generell nicht über 2 Meter (inkl.Ladung) breit sein oder ?

@adi1204, klar kann man wenn sie erstmal in den Wippen stehen gut drum herum laufen und sie dann gemütlich verzurren, meine Sorge ist das rauffahren des zweiten Mopeds mit dem mitlaufen auf den Hänger ? Ach was soll`s, dann nehm ich eben ne Bierkiste mit und stell die neben den Hänger und mach das ganze von aussen sollte es eng werden (ok)

Wenn man keinen reinen Mopedhänger will muss man eben etwas Kompromisse eingehen :::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier die Platz Simulation adi :D Brett Innenkannte 1,50 m. Gut das die Monster tiefergelegt ist, somit ist der Lenker unter meinem ??

image.jpeg

image.jpeg

image.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst doch die Moppeds versetzt laden.

Der Lenker vom 2.Mopped ist dann auf höhe sitzbank des 1.Moppeds.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Stephan:

Bordwäde sind glaub nur 35 cm hoch und die Lenker können ja drüber stehen. Ich würde dann eben so weit wie möglich raus gehen, so das ich die Gabel noch gleichmässig in die Feder zurren/ratschen kann. Ist der von Hohe Acht 150cm breit ? :huh:

Hab im übrigen mal im Prospekt geschaut, von den gefühlten 30 angebotenen Anhänger hat keiner über 1,50m breite ? Gibt`s das überhaupt bzw. ist das StVO technisch überhaupt genemigt ? Ich meine gerade wegen Überstand, die dürfen ja wahrscheinlich generell nicht über 2 Meter (inkl.Ladung) breit sein oder ?

@adi1204, klar kann man wenn sie erstmal in den Wippen stehen gut drum herum laufen und sie dann gemütlich verzurren, meine Sorge ist das rauffahren des zweiten Mopeds mit dem mitlaufen auf den Hänger ? Ach was soll`s, dann nehm ich eben ne Bierkiste mit und stell die neben den Hänger und mach das ganze von aussen sollte es eng werden (ok)

Wenn man keinen reinen Mopedhänger will muss man eben etwas Kompromisse eingehen :::::;)

Die Koch-Anhaenger gab es frueher auch mit 185cm und 200cm Innenbreite und bis 600cm Innenlaenge. Die bieten auch Motorradanhaenger an - schau' doch da mal nach, welches Modell fuer 2 Motorraeder angeboten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Stephan das reicht mit der Breite.

Bin letztes Jahr auch mit Hänger nach Italien. Nur keine Ahnung wie breit der war. Wenn ich mir jetzt die Platzverhältnisse ansehe, war der auch nicht breiter.

Ich habe die Bellas trotzdem etwas versetzt gestellt, etwa 30cm, macht sich dann einfacher.

Und mach dir keinen Kopp wegen dem reinschreiben,  durch die Wippen alles kein Ding. 

Achte auf genügend Verzurrösen, oder schauen das man welche nachrüsten kann.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Stephan das wird nicht zu eng, das geht sich gut aus! Keine Angst.

solltest du es aber doch komfortabler beim verzurren wollen, stellst du eine anders rum auf den Hänger. So steht sich immer Lenker und Heck gegenüber und du hast nie Platzprobleme.

und keine Angst, deinen Mopeds wird's nicht schlecht wenn sie rückwärts auf m Hänger fahren :P

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sicher ? :lol:

OK danke Jungs, dann wer ich nächste Woche zuschlagen, sollte ich nicht zuviel Vorbereitungsstress zwecks Treffen haben ::::::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Du Sch...., da brauchst ja ein 2 Tonnen Hänger ::::::D Da erübrigt sich dann auch die Frage gebremst oder ungebremst. Stell ich mir cool vor wenn dann das Zugfahrzeug ein Polo ist :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ging es nicht hier um Motorräder aufn Hänger?

 

::::::D::::::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb adi1204:

Ging es nicht hier um Motorräder aufn Hänger?

 

::::::D::::::D

Also sowas:

4cam.jpg

attachment.jpg

 

Oder notfalls sowas:

untitled.png

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt da schon nette Sachen...

 

2010-toyota-tundra-ducati-truck-with-toolbox-and-bike-bed.jpg

236235desmosedicirrtoyo.jpg

sema2008_59.jpg

12_ducati_tacoma.jpg

Giugiaro_Trailer.jpg

2014-italdesign-giugiaro-clipper-concept.jpg

4 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden