Zum Inhalt springen

Varoufakis


Retikulum

Empfohlene Beiträge

Da hat der Jauch sich verrannt. Egal, ob Finger oder nicht, hat mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun !

Ich fand den Auftritt von Varoufakis in der Sendung super ! Hat an die Menschlichkeit und den Zusammenhalt appelliert !

Das Geld, das die Griechen bekommen haben, hat den deutschen Banken genutzt. Die wurden gerettet, nicht die Griechen. Auch wenn sie Mist gebaut haben, so sollen sie nicht hungern.

Gruß, Klausi !

Link zu diesem Kommentar

Naja Varoufakis ist ein Blender, ein Amateur der in der Regierung sitzt. Dem fehlt die Weitsicht, was ein Euroaustritt für die Griechen bedeutet. Aber genau dafür wurde er gewählt, also müssen die Griechen mit den Konsequenzen leben. Raus aus dem Euro, dann sehen sie was die ganzen Deutschen, die sie immer als Nazis bezeichnen, vorher für sie gezahlt haben! Renten, Gehälter und sie haben dafür gesorgt, dass Geld aus dem Automaten kommt.

Was ich nicht verstehe: warum sind sie den Kurs nicht von Anfang an gegangen? Erst Jahre sparen um es zu schaffen sich zu saniern und dann aufgeben und alles zunichte machen.

Link zu diesem Kommentar

Naja Varoufakis ist ein Blender, ein Amateur der in der Regierung sitzt. Dem fehlt die Weitsicht, was ein Euroaustritt für die Griechen bedeutet. Aber genau dafür wurde er gewählt, also müssen die Griechen mit den Konsequenzen leben. Raus aus dem Euro, dann sehen sie was die ganzen Deutschen, die sie immer als Nazis bezeichnen, vorher für sie gezahlt haben! Renten, Gehälter und sie haben dafür gesorgt, dass Geld aus dem Automaten kommt.

Was ich nicht verstehe: warum sind sie den Kurs nicht von Anfang an gegangen? Erst Jahre sparen um es zu schaffen sich zu saniern und dann aufgeben und alles zunichte machen.

Was erzählst du da? Varoufakis ist ein Starökonom. Man kann über die Situation in Griechenland denken was man will aber Varoufakis ist alles andere als ein Amateur

Link zu diesem Kommentar

"Starökonom"

Versteh mich nicht falsch, er mag ein toller Ökonom sein, der die Theorie beherrscht und da beachtet wird, aber politisch ist er eine Null! Er rafft anscheinend nicht, dass niemand gewillt ist einem Land Geld in den Hintern zu blasen, dass großkotzig ankündigt mit diesem Geld auf Pump, erst mal die Renten zu erhöhen, Beamte einzustellen und die Sparmaßnamen einzustellen. Das mag für die Wirtschaft vielleicht gut sein, aber das ist unrealistisch solange die Griechen nicht erst ihre Probleme mit den Steuern lösen. Und genau das meine ich mit politischem Amateur!

Link zu diesem Kommentar

Ist ja ganz gut, wenn jemand in der Politik ist, der etwas unabhängiger ist.

Nochmal: Die Griechen können ihre Gehälter usw. mit eigenen Steuereinnahmen bestreiten. Die Deutschen zahlen also nicht die Gehälter und Renten. Griechenland kann alleine überleben - wenn es keine Schulden gäbe, und die daraus resultierenden Zahlungen.

Das Geld, das die Deutschen zahlen, wird sofort an die Gläubiger weitergeleitet, zum Großteil auch Deutsche Banken. Wir retten also auf Steuerzahlerkosten unsere eigenen Banken, nicht die Griechen ! Das ist eben das perfide System ! Sollten die Griechen "pleite" gehen, dann werden wir sehen, wie die deutsche und europäische Politik einen Plan zur Rettung der Banken erstellt - nicht zur Rettung Griechenlands. Bzw. es werden die Staatsbürgschaften der europäischen Länder AN DIE BANKEN ausgezahlt. Es braucht also kaum einen Rettungsplan.

Soviel zu unseren PROFI-Politikern. vs Politik-Laie Varoufakis. Das der Typ auch ein SchlitzOhr ist, ist klar.

Warum beteiligt man nicht einfach die Spekulanten (Banken und andere Zocker) an einem Schuldennachlass. Und wenn die nur auf ihre Zinsen verzichten !

Gruß, Klausi !

Link zu diesem Kommentar

Naja Varoufakis ist ein Blender, ein Amateur der in der Regierung sitzt. Dem fehlt die Weitsicht, was ein Euroaustritt für die Griechen bedeutet.

Wie kommst du auf diesen Schwachsinn?

Varoufakis und Tsipras sind das Beste was den Griechen passieren konnte!

Sie wissen ganz genau, dass sie die besseren Karten in der Hand haben!

Unserer tollen Bundeskanzlerin sind die Hände gebunden, weil sie sonst zugeben müsste das sie für Deutschland 80Milliarden Euro in Griechenland vergraben hat, und das würde ihr mit Sicherheit nicht in den Kram passen.

Merkel und Schäuble haben sich komplett verzockt! (ok)

Link zu diesem Kommentar

Griechenland hat nun mal Jahre und Jahrzehnte weit über die Verhältnisse gelebt und jetzt kommt nun mal der fette Knall. Sie haben es verpennt, sich zu reformieren und effizienter zu werden, dass Gläubiger dann die Geduld verlieren ist klar und nicht das Problem vom Resteuropa. Keiner hat die Griechen gezwungen, damals solche Kredite usw. aufzunehmen. Nun heisst es Verträge erfüllen wie jeder andere auch, oder hast Du schon mal versucht die Miete nicht zu bezahlen und das Gespräch zu suchen, dass du vielleicht in zwei Jahren mal wieder etwas zahlst oder die Miete sinken soll, dafür zahlst du wieder mal was? nenene so funktioniert das nicht.

Die EU war damals schon dumm genug, die Griechen ins Boot zu holen und kommt nun aus dem Schlamassel kaum mehr heraus, weil alles so verwoben und verstrickt ist. Nur was will man heute noch machen? Wenn die Griechen rausfliegen und wieder eine eigene Währung haben, dann verlieren viele Kreditgeber fast alles, also auch ihr Deutschen. Und was die Varoufakis, Tsirpas und all die Insolvenzieneros nie sagen: Wenn das passiert, verliert jemand noch ganz andere Summen. Nämlich die griechische Bevölkerung. Importpreise explodieren und da Griechenland kein Selbstversorger ist, viel Spass wenn das Benzin dann auf einen Schlag das doppelte kostet und alles sonst auch preislich explodiert, denn jede Ware muss gefahren werden und vieles importiert. Darum verstehe ich nicht, wie die aktuellen "Führer" von Griechenland so zocken und pokern können...

Doch wenn man sich anschaut, aus welcher Ecke die kommen, nämlich aus dem linken, ja bis sogar ins tiefste Sozi-Lager: Vielleicht ist das ja das was sie wollen. Dass die Finanzmärkte kollabieren und sie dann die Chance erhalten auf ein neues Utopia  ]:) (party) :P

Gruss aus der Eurolosen Oase  :AE109: (ok)

Richi

Link zu diesem Kommentar

So sehe ich das auch! Sie haben lange über ihren Verhältnissen gelebt und jetzt kommt die Rechnung. Erst nehmen sie viel zu viele Schulden auf und dann wundern sie sich, dass Kredite ja Zinsen haben und das ihre finanziellen Mittel übersteigt.

@ Duc4Ever: Im Gegenteil, ich finde die Griechen haben nicht mal ansatzweise etwas Überzeugendes in der Hand. Die Deutschen könnten einen Verlust von den 80 Milliarden wohl verkraften, auch wenn es sehr viel auf einmal wäre. Die Griechen dagegen verlieren ihren kompletten Lebensstandard! Keine Importe mehr, kein Benzin, keine Fernseher, keine Kleidung - nix! Dann können se noch Ouzo trinken und Gyros essen - Gratulation. Schau mal was damals in Argentinien bei der Inflation los war! Dagegen waren die letzten Jahre ein Kindergeburtstag und genau das scheint dieser linken Regierung egal zu sein. Obwohl diese Regierung die aktuellen Lebensbedingungen schon zu niedrig findet steuert sie volles Rohr auf etwas noch schlimmeres zu - mal sehen was die Wähler da sagen.

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Manche Leute haben es noch nicht richtig verstanden und versuchen Themen einfach auszuklammern, indem sie andere beschimpfen. Auch eine Vorgehensweise, aber leider in einer Auseinandersetzung nicht sehr hilfreich. Jetzt noch was zur Weiterbildung:

Diskussionsstile

Zu einem guten Diskussionsstil (siehe auch Streitkultur) gehört neben wechselseitigem Respekt unter anderem, gegenteilige Argumente und Meinungen zuzulassen und genau zu prüfen, anstatt diese vorschnell zu verwerfen. Ein guter Diskutant hört zu, lässt ausreden und ist konzentriert genug, um auf das vom Gegenüber Gesagte einzugehen und seine eigenen Argumente sachlich darzustellen. Im Idealfall ist er gelassen und höflich. Oftmals ist aber Gegenteiliges zu beobachten, zum Beispiel in der Politik (siehe auch Debatte).

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!