Zum Inhalt springen

Bremskolben bei Belägewechsel rausgefallen...


Desmopatrick

Empfohlene Beiträge

Hallo,

wollte gestern meine Bremsbeläge vorne tauschen, rechte Seite / Bremsseite ging problemlos und auf der linken Seite ist mir ein Bremskolben rausgefallen und ne kleine Pfütze war am Boden (war ne Minute weg), hab im Eifer des Gefechtes den Kolben wieder reingedrückt (mit der Hand) und die Beläge eingebaut. Leider hab ich seitdem keinen Druck mehr am Bremshebel  :AAE107:

Hab dann versucht die Bremse zu entlüften, allerdings ohne Erfolg!

Kann das sein, dass da ne Dichtung defekt oder gequetscht ist?  :S

Vielen Dank für jede Hilfe!

Link zu diesem Kommentar

Also das n Bremsklotz einfach so mit rausfällt ist schon mal recht seltsam und sollte einem zum nachdenken anregen.

Normal gehen die nicht so einfach raus.

Bau den Sattel noch mal ab, mach die Beläge nochmal raus und dann am besten alle Kolben.

Kontrollier die Dichtringe (2 Pro Kolben).

Sollten weder brüchig, rissig, angefressen oder ausgeleiert sein.

Wenn was seltsam is, lieber neuen dichtsatz kaufen und wechseln.

Schau dir auch die Kolben an ob die grobe riefen oder so haben. Daran könnte es auch liegen.

Link zu diesem Kommentar

Also dass der Kolben einfach "rausfällt", ist ausgeschlossen!

Wenn tatsächlich eine Dichtung kaputt wäre, dann hättest du ein kapitales Bremsversagen gehabt, bzw. der Hebel wäre durchgefallen. Wenn du beim Belagswechsel natürlich einen Bremssattel montierst und an der Bremse pumpst und dabei vergisst, dass auf der anderen Seite eine Zange ohne Beläge hängt, na dann klar, drükt es dir einen Kolben irgendwann mal raus. Alles schon gesehen ;)

Der Kolben kann natürlich mit der entsprechenden Schmierung wieder eingesetzt werden (wird ja auch so bei der Montage und Wartung gemacht). Anschliessend muss natürlich gründlich entlüftet werden wie bei einer Neubefüllung, da ja wirklich sozusagen die gesamte Flüssigkeit rausgelaufen ist.

Ich würde auf folgendes tippen: Während du weg warst, hat jemand an deiner Bremse "gespielt" ...

Wo/wie ist das ganze passiert? Renne?

PS: Kolben bringste raus, indem du Zange abmontierst und zu zweit mit Druckluft arbeitest: Du hälst sie Zangen und drei Kolben ganz reingedrückt fest, der vierte flutscht dann raus ....

Link zu diesem Kommentar

war zuhause, wollte ja "nur" die abgefahrenen Beläge tauschen :D ne Rennstrecke hab ich leider noch nicht besucht!

Kann mir nicht vorstellen, dass jemand einfach in die Einfahrt geht und an der Bremse herumdrückt...man weiß ja nie, war jedenfalls schon komisch, hab die zange hängen lassen ohne beläge und wollte ne Schraubzwinge holen, damit ich die Kolben besser reinbekomme als mit dem Schraubenzieher zwischen den alten Belägen. Wie ich vom Keller wieder gekommen bin lag ein Kolben am Boden und eine kleine Pfütze (d=ca. 10-15cm) war da :/

Link zu diesem Kommentar

wie 9to10 sagt, alleine fallen die nicht raus .. 100%!!

Du hast den Staubschutzdichtring UND den konischen Hautdichtring. Wenn du mal eine Zange demontiert und gereinigt hast, dann wirst du sehen, dass es doch etwas Kraufaufwand braucht, um die Kolben rein/rauszudrücken ...

Merkst du ja selber, da du die Kolben sogar mit einer Schraubzwinge zurückdrücken wolltest ... und auf einmal "fällt" einer ganz von alleine raus?

Vergiss es ... am deinem Bike wurde herumgespielt ... ich tippe auf ein Kind ...

Link zu diesem Kommentar

hab die Zange nochmal zerlegt, also den betroffenen Kolben nochmal ausgebaut und mir die Dichtungen angeschaut und nach nem guten Liter Bremsflüssigkeit (Entlüften) geht jetzt die Bremse wieder, wie sie soll :)

ist nur etwas ungewohnt mit den neuen Belägen im Vergleich zu den fast blanken vorher :D

Danke!

Link zu diesem Kommentar

übrigens, die ganze Luft kriegst nur raus, wenn du die Zangen beim Entlüften von der Gabel runternimmst ... spielt aber für die Strasse nicht sooooooooo eine Rolle ...

Warum das? Hab meine auch zerlegt gehabt und nur im montieren Zustand entlüftet. Bin seither aber noch nicht gefahren außer kurze Dorfrunde...

Bzgl der Dichtungen. Du schreibst von der konischen Hauptdichtung, bist du sicher das nicht die Aufnahmenut konisch ist statt dem Dichtring und somit die Einbaurichtuing auch keine Rolle spielt? Oder hab ich da was falsch verstanden ? (blush)

Link zu diesem Kommentar

@Tobi:

...es gibt den eigentlichen Dichtring, der einen viereckigen Querschnitt hat und auch in einer passenden Nut sitzt, sowie den sogenannten Staubdichtring, der die Hauptdichtung vor Schmutz schützen soll. Der hat einen V-förmigen Querschnitt und auch eine Rille auf der Innenseite und sitzt in einer dazu passenden Nut.

Optimal werden die Dichtringe übrigens vor dem Einbau mit Spezialfett ("Bremszylinderpaste", normal ist bei den Reparatursätzen immer so eine kleine Tüte dabei) eingestrichen.

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar

@Tobi:

...es gibt den eigentlichen Dichtring, der einen viereckigen Querschnitt hat und auch in einer passenden Nut sitzt, sowie den sogenannten Staubdichtring, der die Hauptdichtung vor Schmutz schützen soll. Der hat einen V-förmigen Querschnitt und auch eine Rille auf der Innenseite und sitzt in einer dazu passenden Nut.

Optimal werden die Dichtringe übrigens vor dem Einbau mit Spezialfett ("Bremszylinderpaste", normal ist bei den Reparatursätzen immer so eine kleine Tüte dabei) eingestrichen.

Gruss

Kai

Soweit klar. Mir ging es hauptsächlich um die Aussage des "konischen Hauptdichtrings".

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!