Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Fish

Brembo M4 Monoblock undicht

Empfohlene Beiträge

Servus zu Ostern,

wie geschrieben ist bei meiner 1098s eine M4 Zange undicht bzw. ein Kolben der Zange.

Hat jemand zufällig eine Adresse wo man einen Dichtsatz herbekommt?

Laut meinem Freundlichen bekommt man den wohl nicht ohne weiteres.

Danke schon mal für eventuelle Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar, der Dealer verkauft dir lieber nen ganzen Sattel als ein Dichtungskit.. |-)

Unglaublich... Die können oder wollen auch nur noch austauschen oder verkaufen, wie bei ner Autoniederlassung  (puke)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag mal bei KTM. Hab irgendwo gelesen, dass dort der Dichtsatz nur um die 20€ pro Seite kosten soll. Bei mir wars schon zu spät, hatte bei MCET bestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles was Brembo betrifft immer bei KTM anfragen. Kostet da wesentlich weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar, danke euch. (ok) (ok)

Hab schon die Info per pneumatische bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab die auch bei KTM estellt  Sind für RC8R

Bestellnummer für den Dichtsatz : 69013019100

lg rotte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist jetzt auch ein Sattel der M4 undicht. Den Brembo Dichtsatz habe ich schon bei KTM bestellt.

Zerlegt habe ich die Sättel bereits. Muss ich beim Einsetzen der neuen Dichtungen irgendwas beachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Grillmeister:

Bei mir ist jetzt auch ein Sattel der M4 undicht. Den Brembo Dichtsatz habe ich schon bei KTM bestellt.

Zerlegt habe ich die Sättel bereits. Muss ich beim Einsetzen der neuen Dichtungen irgendwas beachten?

...na klar - alles peinlich sauber machen, besonders die Nuten in denen die Dichtringe sitzen; dann die Dichtringe und Kolben mit reichlich Bremszylinderpaste (Silikonfett) einsetzen. Achte aber darauf dass die Paste nicht auf die Beläge gelangt (also alles überflüssige nach Einbau der Kolben abwischen/entfernen).

Sollte die Harteloxalschicht an den Kolben angefressen sein kannst Du die wegschmeißen und neue Zangen kaufen oder auf Titankolben umrüsten.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich  hatte das Glück, daß es mir mein Mechaniker gezeigt hat. Hab' mich eigentlich früher nicht drüber getraut.

Viel Glück (  von den Zangen hängt ja einiges ab ),

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die alten Dichtungen sehen etwas unsymmetrisch aus, sie scheinen zum Bremsbelag schräg hinzulaufen. Haben sie sich so eingeschliffen?

Die neuen sind dagegen 100% symmetrisch. Auch in der Montageanleitung gibt es keinen Hinweis darauf, dass es eine bestimmte Einbaulage gibt. Bremszylinderpaste war übrigens als kleine Tube in dem Reparaturset enthalten.
 


 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Grillmeister:

Die alten Dichtungen sehen etwas unsymmetrisch aus, sie scheinen zum Bremsbelag schräg hinzulaufen. Haben sie sich so eingeschliffen?

Die neuen sind dagegen 100% symmetrisch. Auch in der Montageanleitung gibt es keinen Hinweis darauf, dass es eine bestimmte Einbaulage gibt. Bremszylinderpaste war übrigens als kleine Tube in dem Reparaturset enthalten.

...dann sind sie wahrscheinlich trocken gelaufen und entweder tatsächlich verschlissen oder aber einfach nur bleibend verformt. Die sind normalerweise einfach symmetrisch.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Sättel und Kolben jetzt professionell reinigen lassen. Sie haben die Sättel nicht im Ultraschallbad gereinigt, da dies von Brembo verboten wurde. Das Ultraschallbad soll wohl Korrosion in Mikrorissen begünstigen. Sie wurden jetzt im Hochdruck-Teilereiniger gesäubert.

Ein Bremskolben zeigt optisch leichten Verschleiß. Mit dem Finger ist noch keine Unebenheit zu spüren. Ich denke, den kann ich aber wieder einsetzen?

Bremskolben.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...sicher dass das Verschleiß ist? Ich habe die Erfahrung gemacht das die Kolben da wo sie Kontakt mit anderen Bauteilen haben eher in der Oberfläche geglättet/poliert werden. Deiner hat ja so einen matten Ring am Umfang; ich würde eher denken dass da noch die ursprüngliche (raue) Eloxalschicht da ist.

Zumindestens ist da ja die Eloxalschicht noch komplett da (es scheint kein Grundmaterial durch) daher würde ich den Kolben vielleicht mit etwas Chrompolitur von Hand nachpolieren und wieder einbauen.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!