Springe zum Inhalt

Welches Navi habt Ihr am Motorrad? Und welche Stromversorgung dafür? Plus: Handy-Navigation!


Empfohlene Beiträge

Nope. Müsste an der schwachen GPS-Antenne vom Smartphone liegen.

Ich hab mich nur gefragt, ob es bei anderen funktionniert, d.h. ob deren Telefon ohne freien Blick zum Himmel die Position bestimmen kann.

HF

Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Desmo Topschi:

Mit meinem Eierfon keine Probleme. Funzt sogar in der Kombi!

Bei mir auch so.

Allerdings habe ich es ja lieber im Sichtfeld. Daher auf dem Lenkkopf. -- Und da hat das Ding natürlich freie Sicht zum Himmel.

Wobei die GPS Antennen ja eigentlich hinten, also in der Handyhalterung, sind. 🤷🏽‍♂️

Link zum Beitrag

Dank @Duke hab ich jetzt glaub ne gute Zwischenlösung gefunden ( ohne gleich wieder ein neues Navi zu kaufen ) wo auch ich halbwegs blicke. Kurviger.de ist für mich um Welten einfacher wie das doofe Base Camp was Garmin vorgibt. Wenn ich es jetzt noch schaffe mit dem richtigen Dateiformat das ganze aufs Navi zu bringen ist alles tuti 👍

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Am 7.6.2020 um 23:00 schrieb lunschi:

Ja natürlich aber irgendwann wirds nervig und man hat dann eigentlich kaum noch Vorteile gegenüber dem Aufwand das mit MapSource zu machen. Ich habe dann die kurviger-Routen nach dem Import immer noch mal mit MapSource durchgesehen und musste dann doch noch Fehler beheben. Am Ende habe ich mich mit MapSource zusammengerauft und jetzt klappts ganz gut. Wenn man dann die verquere Garmin-Logik mit Wegepunkten und Zwischenzielen mit und ohne Benachrichtigung und so weiter mal gerafft hat dann kann man das auch in der Praxis ganz gut anwenden. Also man fährt dann auch da wo man wollte mein ich...

Kai

Genau wegen diesem ganzen Theater, habe ich vor kurzem auf Calimoto gewechselt. Ist einfach intuitiver und spart somit eine menge Zeit. 

Halterung den Stem Mount von SP Connect. Für ne 400 km Tagestour reicht mein iPhone XS. kleine Powerbank als Reserve dabei.

Habe noch ein kaum genutztes TomTom Rider 410 hier herum liegen, falls jemand Interesse hat.

Viele Grüße

 

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb KugelfischEsser:

https://beeline.co/pages/beeline-moto

Nutzt das jemand? Würde das gerne kaufen, da man einfach kein Navi oder Handy vorne dran hat. Ich weiß nur nicht, ob's taugt. Risiko eingehen und ggf. Schrott kaufen oder kann das sowieso nichts gescheites sein?

...das ist ja nur ein kleines Display was über BT ans Handy gekoppelt wird plus die Handy-App. Ich finde das Display ein wenig zu sparsam, außerdem habe ich die Erfahrung gemacht das es für mich besser ist wenn ich noch zusätzlich akustische Hinweise bekomme (also über Kopfhörer im Helm). Wenn ich nur mit dem Display fahre rausche ich doch öfter mal an den Abbiegungen vorbei...

Davon abgesehen löst das nicht das Problem der Stromversorgung und/oder Überhitzung des Handys das dann irgendwo in einer Jackentasche steckt.

Kai

Link zum Beitrag

@lunschiMir persönlich würde das kleine Display reichen, da ich nie mit Kopfhörer oder ähnlichem fahre. Und kleine "Verfahrer" stören mich auf dem Mopped nicht. Kann man damit jede beliebige Navi App koppeln (CaliMoto etc) oder muss es die von Beeline sein? 

 

Das Überhitzungsproblem hatte ich noch nicht. Mein Handy ist unter der Sitzbank, da ist es recht luftig, wird also genug gekühlt. Strom hol ich mir von der Onboard USB Schnittstelle (eine unter dem Sitz, eine nahe des Lenkers, also auch das kleine Gadget würde versorgt werden, bei Bedarf)

Mir wär dieses kleine Display lieber, als ein Handy/Navi am Lenker, finde das Konzept entsprechend interessant! 

Ich denke, ich bestell's mir und werde berichten 👍

Link zum Beitrag
vor 21 Minuten schrieb KugelfischEsser:

@lunschiMir persönlich würde das kleine Display reichen, da ich nie mit Kopfhörer oder ähnlichem fahre. Und kleine "Verfahrer" stören mich auf dem Mopped nicht. Kann man damit jede beliebige Navi App koppeln (CaliMoto etc) oder muss es die von Beeline sein? 

Das Überhitzungsproblem hatte ich noch nicht. Mein Handy ist unter der Sitzbank, da ist es recht luftig, wird also genug gekühlt. Strom hol ich mir von der Onboard USB Schnittstelle (eine unter dem Sitz, eine nahe des Lenkers, also auch das kleine Gadget würde versorgt werden, bei Bedarf)

Mir wär dieses kleine Display lieber, als ein Handy/Navi am Lenker, finde das Konzept entsprechend interessant! 

Ich denke, ich bestell's mir und werde berichten 👍

...für Dein Konzept bietet sich das dann in der Tat an. So wie ich es verstehe funktioniert das Ganze nur mit der Beeline-App. Wie die dann wieder in der Anwendung ist im Vergleich zu Calimoto / Kurviger etc. musst Du dann wohl selbst rausfinden.

Kannst ja mal berichten. So mit ca. 250 Euronen ist man dann wohl dabei. Auch nicht gerade ein Schnäppchen...

Kai

Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb lunschi:

Kannst ja mal berichten. So mit ca. 250 Euronen ist man dann wohl dabei. Auch nicht gerade ein Schnäppchen...

Kai

Also 250 Euro finde ich allerdings auch heftig für ein Gadget. Handy braucht es doch auch. Leuchtet mir nicht ein, wozu man das noch kaufen soll?

Für die Kohle würde ich vermutlich lieber Cardo Packtalk kaufen. Handy irgendwohin und nur per Audio geleitet werden.

Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Papavonvier:

Also 250 Euro finde ich allerdings auch heftig für ein Gadget. Handy braucht es doch auch. Leuchtet mir nicht ein, wozu man das noch kaufen soll?

Für die Kohle würde ich vermutlich lieber Cardo Packtalk kaufen. Handy irgendwohin und nur per Audio geleitet werden.

...nur per Audio ist aber meiner Meinung nach auch suboptimal. Ich finde es schon toll wenn man per Audio aufmerksam gemacht wird und dann auf dem Bildschirm sich die Kreuzung anschauen kann wie es da weitergeht. Außerorts an einfachen Kreuzungen mag es ja noch gehen aber wenn man dann innerhalb von Ortschaften zurecht kommen soll dann ist so ein Bildschirm mit der Kartendarstellung (die das Beeline übrigens nicht bietet) schon toll.

Kai

  • Like 2
Link zum Beitrag

Ich selbst benutze Calimoto mit StemMount auf der Pani. 

Davor schon auf den Aprilias. Funktioniert sehr gut und hält das Handy sicher. Sogar beim Abflug auf der Rennstrecke. -- Allerdings bisher ohne Audio. Ich sage ja, für die 250 Flocken würde ich wohl eher noch zu einem Cardo greifen.

Mir erschließt sich das Ding nicht. Und wenn ich in der Stadt (die ja oft unvermeidlich ist), eh auf das Handy sehen muss, kann ich es auch gleich dran machen. 🤷🏽‍♂️

Link zum Beitrag
Am 11.6.2020 um 20:37 schrieb Papavonvier:

Ich selbst benutze Calimoto mit StemMount auf der Pani. 

Davor schon auf den Aprilias. Funktioniert sehr gut und hält das Handy sicher. Sogar beim Abflug auf der Rennstrecke. -- Allerdings bisher ohne Audio. Ich sage ja, für die 250 Flocken würde ich wohl eher noch zu einem Cardo greifen.

Mir erschließt sich das Ding nicht. Und wenn ich in der Stadt (die ja oft unvermeidlich ist), eh auf das Handy sehen muss, kann ich es auch gleich dran machen. 🤷🏽‍♂️

Geht mir um das aufgeräumte Cockpit, da das Teil bedeutend kleiner als ein Handy ist. Ansonsten gibt's keinen Grund. 250 sind eine Ansage, darum auch noch nicht bestellt...

Link zum Beitrag
  • 1 Monat spater...

Hat schon mal jemand mit der kurviger pro App eine Route aufgezeichnet?

Hab das in den Einstellungen aktiviert   , dann in der App auf den Startpunkt länger drücken   , und dann "als Start" auswählen und dann wird aufgezeichnet?

Link zum Beitrag

Ich hab mir das Beeline Ding voriges Jahr im Winter geholt da hat es nur 150 gekostet, die Plastik Version, der Fuffy mehr für den Metallring drumrum wars mir nicht wert.

Halterungen sind zwei dabei, einmal zur Lenkermontage mit zwei Gummiringen, die verwende ich am Rennrad.

Die andere ist zum aufkleben mit verstellbaren Arm, hab ich auf die Gabelbrücke geklebt, hält bombig! 

Das Ding funkt gut, zeigt Kreisverkehr Ausfahrten und Spurwechsel an, rechstlichen m/km bis zum Abbiegen, Tagestrip, Uhrzeit etc. bin zufrieden damit !

Gibt noch so ein ähnliches Gerät  TomTom Vio, is aber um einiges größer,  da kann man sich gleich das Smartphone montieren....

Link zum Beitrag
  • 9 Monate spater...

Könnt mal wieder kotzen 🤢. Base Camp auf dem Mac raubt den letzten Nerv. Hab Route mit calimoto erstellt, damit was gescheites raus kommt, und versucht alles händisch in die Navi einzupflegen, und dann mit Base Camp kleine Korrekturen vorzunehmen. Das ganze dauert ja länger als die Tour später!!!!

Allein das ruckelnde Karten gedings, wenn man mit der Maus arbeitet. Mit der direkten Übertragung von calimoto hab ich leider nur schlechte Erfahrung gemacht. Na ja mal sehen ob es für die Route de Grandes Alpes reicht...

Link zum Beitrag

Immer wieder.... kurviger.

Planung auf Kurviger.de..... Route aufs Handy/App übertragen, einmal 10 Eur zahlen und die Navigation läuft.

 

Planung geht auch Easy auf der App. Und vom Algorythmus gibts nix vergleichbares wenn man nur ne zufällige Route generieren möchte.

Link zum Beitrag

Mein Setup mittlerweile: Garmin zümo XT, verbunden mit dem Handy

Dank gutem Roaming-Tarif habe ich in der ganzen EU 10GB Datenguthaben, was völlig locker reicht. Dafür auf dem zümo dann Staumeldungen und dergleichen. 

Mit Basecamp hatte ich bisher eigentlich keine Probleme soweit. Nur irgendwie ein Chaos mit den Karten, das ist wenig intuitiv gelöst. Aber Übertragung aufs Navi geht eigentlich recht problemlos. 

Link zum Beitrag

@maddin fahre auch die Grandes Alpes im Juli, voraussichtlich mit Calimoto, da ich alle Strecken damit geplant habe und das Exportieren und nachher Importieren in eine andere Software bei mir nie einwandfrei funktionniert. Als Navi hab ich ein Outdoor-China-Handy mit dickem Akku.

Wenn du die geplanten Touren brauchen solltest, einfach Bescheid geben.

HF

Link zum Beitrag

Ich hatte bisher auch Calimoto und wollte mir die Offlinekarten Option holen. Nun haben sie halt leider die Preise hochgesetzt.

Gibt es denn eine andere Option für das Handy ohne Abo?

Bei kuviger scheint es ja auch jetzt so zu sein - jedenfalls wird mir die Pro App nicht angeboten.

Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb HF:

@maddin fahre auch die Grandes Alpes im Juli, voraussichtlich mit Calimoto, da ich alle Strecken damit geplant habe und das Exportieren und nachher Importieren in eine andere Software bei mir nie einwandfrei funktionniert. Als Navi hab ich ein Outdoor-China-Handy mit dickem Akku.

Wenn du die geplanten Touren brauchen solltest, einfach Bescheid geben.

HF

Danke. Ja muss alles auf die Zumo bekommen. Die finde ich genial, zumal die Ablesbarkeit bei direkter Sonneneinstrahlung super ist. Und kann auch einiges an Wasser ab. Da wir die Tour bereits gefahren sind, wollte ich diesmal eine etwas andere Strecke zusammenstellen. Daher hab ich nochmal alles neu gemacht. Wie viele Tageskilometer habt Ihr geplant? Ich rechne mit +400. Hotels suchen wir unterwegs über booking.com. Je nachdem wie weit man kommt. Bin ja mit nem BMW Fahrer unterwegs, und da läuft nicht immer alles reibungslos. auf der letzten Route Grand Alpes Tour hat er bei 12 BMW-Händlern angerufen, um für seine GS (sehr seltenes Motorrad) Bremsbeläge für vorne zu bekommen. Hatte keiner da, bzw. der 13. dann. Der hatte dann natürlich auch keine Lust die mal eben zu montieren. Haben in Gap 4 Stunden rumgewürgt ohne Gescheites Werkzeug. 

Im Vergleich dazu: die Diavel brauchte ein neues Gummi vorne. Grenoble 1 Tag vorher angerufen: ja kommt vorbei, bringt aber 30 Minuten zeit mit. Angekommen, Espresso in die Hand gedrückt bekommen, und nach 25 Minuten wurde das Mopped wieder mit frischen Pirellis hingestellt. 

Link zum Beitrag

D1 LU nach Aosta, 655km >9St.
D2 Aosta nach Menton und 1. Etappe Grandes Alpes, 526km <8St.
D3 2. Etappe Grandes Alpes, +-500km >8St.
D4 letzte der Etappe Grandes Alpes nach Thonon-les-Bains, 328km >5St.
D5 nach Hause, 565km <9St.

Da wir zu 4 sind und ich meine Pappenheimer mittlerweile kenne, werden sie mir wahrscheinlich wieder wenn ich im Pool bin mein Navi klauen und die Strecken kürzen, so wie letztes Jahr in Sardinien :D

Link zum Beitrag
vor 44 Minuten schrieb HF:

D1 LU nach Aosta, 655km >9St.
D2 Aosta nach Menton und 1. Etappe Grandes Alpes, 526km <8St.
D3 2. Etappe Grandes Alpes, +-500km >8St.
D4 letzte der Etappe Grandes Alpes nach Thonon-les-Bains, 328km >5St.
D5 nach Hause, 565km <9St.

Da wir zu 4 sind und ich meine Pappenheimer mittlerweile kenne, werden sie mir wahrscheinlich wieder wenn ich im Pool bin mein Navi klauen und die Strecken kürzen, so wie letztes Jahr in Sardinien :D

Wow! 62,5 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit? Respekt. Auf Sardinien und im Elsass okay, machbar. 

Hab für diese Strecke allerdings keine echte Referenz, da wir damals die ersten 3 Tage heftigen Dauerregen hatten, am Iseron Schnee, und meine 1198 ne Stunde gebraucht hat um nach dem Tanken anzuspringen, weil die doofe Ringantenne auf Wasser keinen Bock hatte...

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb DrJones:

Mein Setup mittlerweile: Garmin zümo XT, verbunden mit dem Handy

Dank gutem Roaming-Tarif habe ich in der ganzen EU 10GB Datenguthaben, was völlig locker reicht. Dafür auf dem zümo dann Staumeldungen und dergleichen. 

Mit Basecamp hatte ich bisher eigentlich keine Probleme soweit. Nur irgendwie ein Chaos mit den Karten, das ist wenig intuitiv gelöst. Aber Übertragung aufs Navi geht eigentlich recht problemlos. 

zwischen Base Camp und Navi funktioniert alles super. Nur das importieren von Routen, die nicht in Base Camp erstellt wurden werden nicht richtig gerechnet, da das kartenmaterial nicht übereinstimmt. Gibt heftige Verwicklungen...

Läuft bei Dir Base Camp auf Windows? Mac und die Mittelalterlichen Funktionen von Base Camp passen überhaupt nicht zusammen....

Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Sepp:

Immer wieder.... kurviger.

Planung auf Kurviger.de..... Route aufs Handy/App übertragen, einmal 10 Eur zahlen und die Navigation läuft.

 

Planung geht auch Easy auf der App. Und vom Algorythmus gibts nix vergleichbares wenn man nur ne zufällige Route generieren möchte.

Das werde ich jetzt wohl auch mal ausprobieren. 10 EUR / Jahr finde ich OK.

Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Berliner71:

Das werde ich jetzt wohl auch mal ausprobieren. 10 EUR / Jahr finde ich OK.

Ist die kurviger App immer noch so Hässlich?

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb maddin:

zwischen Base Camp und Navi funktioniert alles super. Nur das importieren von Routen, die nicht in Base Camp erstellt wurden werden nicht richtig gerechnet, da das kartenmaterial nicht übereinstimmt. Gibt heftige Verwicklungen...

Läuft bei Dir Base Camp auf Windows? Mac und die Mittelalterlichen Funktionen von Base Camp passen überhaupt nicht zusammen....

Ja. Auf einer eigens dafür eingesteckten SSD im Notebook. Habe noch ein bisschen andere "Exotensoftware", die unbedingt Windows (oder Apple) will, aber ansonsten eigentlich alles auf Linux. 

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb maddin:

Wow! 62,5 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit? Respekt. Auf Sardinien und im Elsass okay, machbar.

du würdest mich nicht gerne als Streckenplaner haben, da geht es zack-zack :D

Calimoto hat das so ausgerechnet, scheint mir tatsächlich ein wenig "optimistisch".

  • Haha 1
Link zum Beitrag

 

vor 6 Stunden schrieb maddin:

Könnt mal wieder kotzen 🤢. Base Camp auf dem Mac raubt den letzten Nerv. Hab Route mit calimoto erstellt, damit was gescheites raus kommt, und versucht alles händisch in die Navi einzupflegen, und dann mit Base Camp kleine Korrekturen vorzunehmen. Das ganze dauert ja länger als die Tour später!!!!

Allein das ruckelnde Karten gedings, wenn man mit der Maus arbeitet. Mit der direkten Übertragung von calimoto hab ich leider nur schlechte Erfahrung gemacht. Na ja mal sehen ob es für die Route de Grandes Alpes reicht...

Auf Calimoto auf der Webseite planen und es ist doch automatisch auf dem Handy...? Kenne Basecamp nicht. Was kann es, um sich damit so sehr herumzuärgern?

Link zum Beitrag
vor 22 Minuten schrieb Papavonvier:

 

Auf Calimoto auf der Webseite planen und es ist doch automatisch auf dem Handy...? Kenne Basecamp nicht. Was kann es, um sich damit so sehr herumzuärgern?

Ich will keine Handy-Navigation sondern die Route auf dem Garmin-Zumo 660 haben. Wasserdicht, besseres Display in der Sonne etc. Und dafür braucht man meist den Basecamp mist

 

Link zum Beitrag

Nutze auf der Pani mein Galaxy Note 20 und calimoto mit SP connect Halterung und dem Riesen Vibrationsteil. Habe den kleinen tankrucksack wo ich ein akkupack drin habe für laden unterwegs, werde mir keine Steckdose mehr anbauen.... 

auf der Diavel zumo 396 mit Halterung.... 

 

Link zum Beitrag
Am 9.6.2021 um 09:40 schrieb Sepp:

Immer wieder.... kurviger.

Planung auf Kurviger.de..... Route aufs Handy/App übertragen, einmal 10 Eur zahlen und die Navigation läuft.

 

Planung geht auch Easy auf der App. Und vom Algorythmus gibts nix vergleichbares wenn man nur ne zufällige Route generieren möchte.

Machst du auch Offline-Routing?

Das klappte bei Calimoto ganz gut, bei kurviger soll ich was laden,was nicht so richtig klappt.

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!