Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bednix

999 als Racebike

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute, 

eigentlich wollte ich meinen Duc-Fuhrpark nicht mehr erweitern, aber ein Bekannter würde mir sehr preiswert seine 999 Bj 2003 (keine S oder R) abtreten. Ist bereits für die Rennstrecke adaptiert. Hat knapp 15.000km runter, davon 2.000km auf der Rennstrecke. 

Frage an die 999-Pros: Wie viel Spaß macht die 999 auf der Piste? Bin sie nur auf der Straße gefahren, im Originalzustand, da war sie etwas träge. 

Wie schaut es mit der Haltbarkeit aus? Ist der 999-Motor einigermaßen zuverlässig im Rennbetrieb? 

Ich würde das Bike 3-4 Rennevents im Jahr nutzen, jeweils ca. zwei Tage. Bin selbst bisher nie regelmäßig Kringel gefahren. 

Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne Duc ist immer geil auf der Strecke und Schmalz hat die 999 sicher auch genug, je nach Anspruch halt. Schau gerade mit einem Kumpel auch nach was zum bisschen Spaß haben für nächstes Jahr aber wir schaun eher nach etwas günstigeren wo auch ggf. Sturz und Verschleissteile günstiger sind. Dann bleibt nicht viel Auswahl und wir schaun da eher nach einer CBR 900, GSX-R oder sowas. Ne Duc wär natürlich ein Traum nur sind mir meine beiden dafür zu schade und zu teuer sollten sie mal im Kies stecken :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Vergleich zu heutigen 1000ern fehlt es der 999 natürlich gehörig an bums.

Wen das nicht stört, der wird auch mit ihr genug spaß haben.

@Stephan, welche typischen Sturzteile sind denn bei Duc's teurer als bei anderen Herstellern? Alles nur Mythen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja weis auch nicht. Ich denkmal Verkleidungsteile usw. und Ich glaub entscheident ist eben generell die Ersatzteilversorgung auf dem Gebrauchtteilenarkt, und für ein 10-15 Jahre alten Japse gibt`s da natürlich Material und Zubehör ohne Ende für kleineres Geld im Web. Desweiteren ist so ein unkomplizierter 4 Zylinder wartungsärmer und der verzeiht einem auch mehr wie ein V2. Mal ganz zuschweigen vom Anschaffungspreis gegenüber ner Duc. Auf alles gesehen denke ich ist das die kostengünstigere Variante um auch Spaß zu haben. Mit dem Bums ist das doch die gleiche Geschichte, wenn natürlich ein Halbprofi an jedem Zehntel feilt, regelmässig auf Rennen und somit der Anspruch entsprechend ist kann natürlich die Leistung schon eine große Rolle spielen aber wenn z.B. jemand wie ich der max. 3-4 mal im Jahr etwas Spaß haben will braucht er keine 200 PS da die ohnehin nicht zu 100 % abgerufen werden. Klar wär`s geil mit meiner Fighter oder sogar mit meiner Hyper SP auf der Strecke rumzuballern aber da hätt ich einfach zuviel Schiss sie rauszuwerfen und somit hätte ich auch auch kein Spaß da dies dann immer im Hinterkopf wär. Aber um nochmals auf das eigentliche Thema zurück zu kommen, wenn die 999 günstig ist bzw. man es sich leisten kann noch zusätzlich nur ne Duc für die Rennstrecke zu haben ist das natürlich das geilste und ne 1098 oder 1198 wär natürlich ein Traum. :::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls doch ´ne 999er habe ich evtl. noch eine 2005er als S-Version abzugeben.

Hatte einen Rutscher. Ist noch nicht repariert...

Bei Interesse gerne per PN

WP_20160808_20_26_03_Pro.thumb.jpg.4de39

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stephan: Deine Argumente gegen Ducati stechen alle. Ich frage mich allerdings, warum Du dann sogar zwei Ducs (für die Straße) hast!?? Auf der Straße gilt doch das Gleiche. Und dass man auf der Renne eher stürzt, als auf der Straße, ist auch so ein Mythos. Das passiert nur, wenn Du Dein Gehirrn ausschaltest, oder eben Pech hast. Das passiert überall....

Ich habe mir vor Jahren die gleichen Fragen gestellt: Welches Bike für die Renne? Alter Japse...ist billig...   ----

Hey! Alles Bullshit! ICH will Ducati fahren! Für diese Reihenvierer ist mir meine Zeit zu schade. Und Renne fahren ist immer TEUER, da kannst Du sicher sein! Kostet Anfahrt, Übernachtung, jede Menge Sprit (auch für die Anfahrt), Streckenmiete, Reifen, usw.usf.

Da macht das Bike doch kaum einen Unterschied. Und 'ne Rennpappe für 'ne Fireblade ist genauso teuer wie eine für die Duc.

Kauf Dir eine ordentliche 999, die macht doch viel mehr Spaß als so eine Japse.

Ich jedenfalls, fahre lieber nur zwei Veranstaltungen pro Jahr mit 'ner Ducati, als vier mit irgendeinem ausgelutschten Japaneimer.

Forza Ducati!!!!!!!!!!!!

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du A...., hast Recht :::::;)  Warum soll ich nach so viel Jahren jetzt anfangen mit einem emotionslosen 4 Zylinder Reihengeschwür ? Ich seh's ein und Deine Argumente wiegen schwer ....

Wenn ich richtig rechne ist es demnach lediglich der Anschaffungspreis vom Bike. Und zwischen den Intervallen die zwar etwas mehr kosten zu einer Nähmaschine liegen immerhin einige tausend KM, da kann man viele Runden im Jahr auf der Strecke ballern. Mal sehn was im Frühjahr Kohle übrig bleibt ;) Bis dahin muss ich aber erst mal wieder etwas abspecken, ist am günstigsten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab den gleichen Gedankengang gehabt. 2 - 3 x im Jahr auf den Kringel. Mal mehr riskieren können als mit der 1299 S... Aber dann: Bin ich mit weniger Leistung/Performance zufrieden oder stecke ich dann in das Race Bike nicht auch gleich wieder Geld, um Fahrwerk ein bisschen und da ein bisschen...

Nein, ich habe Brünn genossen mit g´scheiten Slicks und die 1299 S fliegen zu lassen. Dafür ist sie gebaut. Und nicht das allerletzte hinter meinem Limit herauszuholen kommt auch der Gesundheit zu gute. Die Power zu spüren, das (für mich und mein Niveau) absolut geile Fahrwerk zu erleben, hat mir lauter Freudentränen unter dem Helm beschert. War zum ersten mal in Brünn, (auch der einzige Kringel Termin) und konnte mich von von 2:40+ auf ne 2:26.200 steigern, und das im Wohlfühlmodus. War 3 Tage nur glücklich. Denke nicht daß ich das so unbegrenzt mit ner "Rennschlampe" erlebt hätte. Vielleicht denke ich nach einem Sturz und ner Rechnung von 7.000 EUR anders...

maddin

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte anfänglich ja auch ne 1000er Gixxer für die Renne weil mir meine 10er zu schade war.

Aber ich will Ducati fahren. Gixxer verkauft und 10er umgebaut.

Jetzt passt das (ok)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin seit 2013 mit meiner 999R unterwegs und nach wie vor begeistert von dem Motorrad. Da man nicht 200 PS hat, wie bei einer modernen 1.000er, gewöhnt man sich einen runden Fahrstil an. Zudem ist eine 999 noch ein echtes Superbike ohne Elektronikanker. Ich möchte sie nicht für eine Panigale oder S1000RR hergeben. Natürlich kann man nicht die Rundenzeiten aktueller Superbikes fahren, aber der Fahrspaß ist keinesfalls geringer.

Der einzige Nachteil ist, dass man sich Veranstalter raussuchen muss, die eine 750er-Klasse haben. Dort duelliert man sich dann mit GSX-R750, MV F3 800, 899/959, 848 und Co. Man merkt nicht, dass die 999-Reihe mehr als 10 Jahre auf dem Buckel hat.

Preis/Leistung haut auf jeden Fall hin. Das Märchen "Ducati ist teurer als Yamahsaki XYZ" kann ich entkräften. Bis auf eine defekte Zündspule hatte ich in 4 Jahren keinen technischen Defekt. Bei ordentlicher Wartung läuft eine 999 sehr zuverlässig. Toi toi toi!

P.S.: Bei spezifischen Fragen helfe ich gerne ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch 999S und 749R auf der Rennstrecke gefahren - aktuell 1299S und 'ne Paul Smart.

Mit der 749R bin ich nicht grün geworden - massiv zu wenig Drehmoment für meinen Fahrstil (trotz >120 PS am HR).
War damit am Ende keinen Deut schneller als mit der Paul Smart.
Kann ich persönlich also nicht weiterempfehlen. 

Was die 999 angeht.
Zunächst einmal ist eine 999 "Standard" nicht wirklich mit einer 999S/R vergleichbar. 
Denn das Fahrwerk - selbst Serie - der S-/R-Modelle ist selbst out of the box wirklich schon sehr gut .

Die Motoren der 999S u. "Standard" ab MY '05 haben spürbar mehr Punch als der "alte" 124 PS-Motor.
Mit einer Abstimmung kann man das Loch in der Mitte gut korrigieren.
Ich hatte seinerzeit einen PCIII mit einem Map zum Download verwendet. Hat vollkommen genügt.

Mehr geht natürlich immer ... :::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich angeht so habt Ihr mich bereits gestern überzeugt ! Und Themenstarter Bendix, Du hast ja jetzt auch einige Antworten in Sachen 999 und ich denk die taugt . Ich für mein Teil beobachte jetzt mal einfach ein wenig den Markt. Vielleicht läuft mir ja auch bis zum Frühjahr ne 1098 mit einem Unfallschaden/Rutscher übern weg, Hauptsache das Ding ist noch gerade und der Motor fit. Wär mir am liebsten da ich die Motorcharakteristik bereits von meiner Fighter kenne und Leistung wär "für mich" natürlich auch völlig ausreichend. Mal sehn was bis zum Frühjahr mein Kontoauszug spricht ::::::D

@ducatist, ja hab 2 Duc`s, genau genommen sogar 3 da ne Monster auch noch in der Garage steht, die aber meine Freundin fährt. Aber meine Fighter ist mein Baby und Spardöschen, zumal sie sicher für die Rennleitung zu laut wär nachdem was ich so alles gelesen hab mit max. 98 db und so Scherze. Und meine Hyper macht sicher mächtig Laune wenn`s schön eng wird aber die würde obenrum verhungern bzw. man wär permanent im Begrenzer, selbst mit längerer Übersetzung. Die Getriebeübersetzung ist da meiner Meinung nicht geeignet und dafür wurde sie auch nicht gebaut. Ausserdem, wenn ich mich entscheiden sollte wieder ein bisschen im Kreisel zu fahren möchte ist was mit Vollverkleidung. Aber meine Hyper würd ich denoch mit auf den Hänger stellen, nur um just for Fun ein paar Runden damit zu drehen oder als Ersatzbike ::::::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Stephan:

Ich für mein Teil beobachte jetzt mal einfach ein wenig den Markt. Vielleicht läuft mir ja auch bis zum Frühjahr ne 1098 mit einem Unfallschaden/Rutscher übern weg, ...

Bedenke aber, dass ne 1098 wohl zu den langsamsten Gurken gehört, wenn du in der 1.000er-Klasse gegen S1000RR, Panigale, ZX-10R, RSV und Co. antreten musst. Da biste Kanonenfutter. Wenn du aber keine Rennnen fahren möchtest, dann kann man auch damit Spaß haben ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nene keine Rennen .... Wenn dann nur Renntrainings und freies Blasen. :::::;) Bisschen Moto Monster oder wie heissen da denn die ganzen Veranstaltungen ? Was gibt's da noch alles ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Bin seit 2013 mit meiner 999R unterwegs und nach wie vor begeistert von dem Motorrad. Da man nicht 200 PS hat, wie bei einer modernen 1.000er, gewöhnt man sich einen runden Fahrstil an. Zudem ist eine 999 noch ein echtes Superbike ohne Elektronikanker. Ich möchte sie nicht für eine Panigale oder S1000RR hergeben. Natürlich kann man nicht die Rundenzeiten aktueller Superbikes fahren, aber der Fahrspaß ist keinesfalls geringer.

@ Supersaeb283

Das kommt immer drauf an wer drauf sitzt. Bin mit meiner damaligen 999R am Lausitzring 1:52 gefahren. Das musst mit ner BMW oder so auch erstmal fahren. Und der Vorbesitzer meiner 999R ist ne 1:46 gefahren!(ok)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Jens39:

Das kommt immer drauf an wer drauf sitzt. Bin mit meiner damaligen 999R am Lausitzring 1:52 gefahren. Das musst mit ner BMW oder so auch erstmal fahren. Und der Vorbesitzer meiner 999R ist ne 1:46 gefahren!(ok)

Ist das nicht bei jedem Motorrad so? Aber 1:46 mit einer 999 ist schon stark. Damit kann man dann wirklich gut gegen die 750er-Suzukis anstinken :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja jetzt macht Ihr mich neugierig mit der 999. Erlärt mir mal kurz die Unterschiede zwischen der 999 normalo der S. Öhlins und Schmiedefelgen ? Leistung unterscheidet sich wohl auch, Baujahr abhängig ? Sonstige Probleme ? Fözzi hat schon so manches geschrieben. Frag desshalb weil die ja relativ günstig sind, liegt wahrscheinlich an der gewöhnungsbedürftigen Optik 8) die Dinger gibt's ja schon deutlich unter 5000€ ? Hier z.b. Ne Normalo für relativ kleines Geld

http://suchen.mobile.de/motorrad-inserat/ducati-999-facelift-hannover/234391651.html?action=parkItem

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Also Stephan, da kommt es drauf an was du willst. Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt die 999R und 1098R gleichzeitig. Konnte also direkt vergleichen. Vom Fahrverhalten ist die 1098 natürlich deutlich besser. Die 999R war selbst mit den Dymag-Carbonfelgen noch immer ziemlich stur, da ist die 1098-er deutlich besser. Auch hat die 10er mehr Leistung. Bei meinen waren es 25 PS Unterschied, mehr Drehmoment natürlich auch. Probleme hatte ich mit beiden R-Modellen überhaupt keine. Hier mal die 999R.

027.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich will ist auf jeden Fall zum Wiedereinstieg nicht zuviel auszugeben für 2-3 mal im Jahr Spaß haben. Ein Japse steht nicht mehr zur Diskussion und nun heist es wieviel Duc bekomm ich für's Geld und da ist die 999 schon noch ne Ecke günstiger wie ne 1098. Leistungsrechnisch wär für mich ne 999 auch ausreichend und die Optik ist zweitrangig.  Müsste halt mal damit fahren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Fish:

@marcus12374

Was machst für Sachen?

Wo hats dich geschmissen:o

schon letztes Jahr... in Most. Hat meine Schulter komplett zerbröselt und meine daumen hat´s auch erwischt. War dann fast noch 6 Monate in Physiotherapie und bin weitgehend wieder hergestellt. Bin jetzt dauerhaft mit Titan versorgt ;-) Rennstrecke ist rum... kann ich meiner Regierung nicht mehr erklären ;-)

Dafür hat die 9er fast nix abbekommen... war ´ne langsame kurve und da schlägt man halt stumpf ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Jens39:

Also Stephan, da kommt es drauf an was du willst. Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt die 999R und 1098R gleichzeitig. Konnte also direkt vergleichen. Vom Fahrverhalten ist die 1098 natürlich deutlich besser. Die 999R war selbst mit den Dymag-Carbonfelgen noch immer ziemlich stur, da ist die 1098-er deutlich besser. Auch hat die 10er mehr Leistung. Bei meinen waren es 25 PS Unterschied, mehr Drehmoment natürlich auch. Probleme hatte ich mit beiden R-Modellen überhaupt keine. Hier mal die 999R.

027.jpg

Ex Pölzleitner?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Jens39:

Also Stephan, da kommt es drauf an was du willst. Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt die 999R und 1098R gleichzeitig. Konnte also direkt vergleichen. Vom Fahrverhalten ist die 1098 natürlich deutlich besser. Die 999R war selbst mit den Dymag-Carbonfelgen noch immer ziemlich stur, da ist die 1098-er deutlich besser. Auch hat die 10er mehr Leistung. Bei meinen waren es 25 PS Unterschied, mehr Drehmoment natürlich auch. Probleme hatte ich mit beiden R-Modellen überhaupt keine. Hier mal die 999R.

027.jpg

Wobei man auch festhalten muss, dass der Unterschied zwischen 1098 und 1098R sicher genau so groß sein dürfte wie zwischen 999R und 1098, wenn nicht sogar größer. Aber etwas träge ist so eine 999 verglichen mit einem moderneren Motorrad sicher. Das Fahren erfordert etwas mehr Kraft und Nachdruck als bei einem aktuellen Modell. Man sollte nicht vergessen, dass man hier von einem 13-14 Jahre alten Motorrad spricht... Dafür belohnt sie den Fahrer in der Kurve mit einer tollen Stabilität und vermittelt viel Vertrauen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mir hat das SERIEN-Fahrwerk der 999 S/R besser getaugt als das einer 1X98S/R.

Wenn man dann öfter - und schneller - unterwegs sein möchte, kann man fahrwerkseitig schon viel machen.

Mit dem Fahrwerk der 749R (verstellbarer Offset --> 30 mm, lineare Umlenkung ...) geht alles schon nochmal eteas leichter von der Hand. Passt übrigens plug&play in die 999 - wenn man denn eines findet ...

Schmiederäder o.Ä. sind eigentlich immer 'ne sinnvolle Maßnahme.

Aber bevor Du Geld in Teilen versenkst, solltest Du vielleicht erstmal fahren. Kostet nämlich auch so schon genug ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seh ich auch so . Jeder hat sein eigenen Stil und Anspruch, meiner ist nicht so hoch, will eben nur bisschen (dance) haben.

Lustig, Themenstarter Bednix hat das Thema angerissen und ich u.A abgegriffen , er selbst hat sich noch nicht zu Wort gemeldet :::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn Du dir eine Duc ausgesucht hast, am günstigsten kommst du trotzdem mit einer Yamaha R6 aus 2003-2006 oder einer Kawa aus der Zeit. Schau mal im Racing4Fun Forum unter Markt da sind einige komplett aufgebaute Racebikes drin. So habe ich auch angefangen!

Mit einer Serien 999 weiß ich nicht viel Spaß man damit haben kann... Wenn ich daran denke wie eine 848 eingelenkt und zum umlegen gezwungen werden muss. Das war schon ganz schön Arbeit.

Eine R6 aus der 2003 fährt sich wie ein Fahrrad! So leicht und Handlich echt easy, auch der Motor überfordert den Fahrer in keinster Weise.

Selbst meine 899 kommt nicht an diese Handlichkeit ran was diese alte R6 vermittelt hat. Dafür hat sie halt auch mehr Punch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Meinung ist mein Kumpel auch zwecks R6 Klasse nur sollte ich vielleicht so am Rande erwähnen das mein Kampfgewicht gute 100Kg sind und ich glaub das da dann so ein 600er Gebläse nicht wirklich ausm Quark kommt mit mir Brocken drauf ^_^ In dem Fall kann etwas mehr Hubraum auf jeden Fall nicht schaden :::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hast du wohl recht! Wobei ich auch ein paar kenne die knapp an die 100KG kommen....

Die Frage ist immer wie und wo die 100KG verteilt sind :::::)

Aber da ist eine 999 sicher nicht verkehrt mit knapp 100NM gegenüber den gerade mal so 70NM einer R6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb YPVS:

 

Die Frage ist immer wie und wo die 100KG verteilt sind :::::)

 

Ranzen / Arsch / Doppelkinn, der Rest im Schritt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 20 Stunden schrieb lucky7:

Ex Pölzleitner?

Jo, richtig.(ok)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Also mein Rat an Stephan wäre, die 999S vom Markus näher in Betracht zu ziehen. 2005-er, mit Radialzangen, schwarze Schwinge, Öhlins. :::::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jou genau, ein päärchen M4 hab ich sowieso wahrscheinlich demnächst übrig, dann klappts auf jeden Fall schon mal mit dem Bremsen (ok)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.11.2016 19:45:00 schrieb Stephan:

Jou genau, ein päärchen M4 hab ich sowieso wahrscheinlich demnächst übrig, dann klappts auf jeden Fall schon mal mit dem Bremsen (ok)

Gute Entscheidung, vor allem aus Kostensicht. Die Einzelbeläge der Originalzangen werden mit der Zeit echt teuer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die von den Monoblock's sind aber auch nicht gerade günstig :::::;) Aber dafür bremsen sie pervers (ok)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Stephan:

Die von den Monoblock's sind aber auch nicht gerade günstig :::::;) Aber dafür bremsen sie pervers (ok)

kauf die über KTM dann sind sie wesentlich günstiger....

 

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

vor 8 Minuten schrieb Stephan:

Hab in der Vergangenheit immer die originalen Brembo Sinter gekauft

Musst mal schauen irgendwo gibt es eine thread darüber. Kaufe die originalen Bremsbeläge immer über KTM. Die RC8R hat die gleichen Bremse wie die 1x98er. Kosten aber viel weniger als die OEM für Duc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Cityfoxxx:

 

 

Musst mal schauen irgendwo gibt es eine thread darüber. Kaufe die originalen Bremsbeläge immer über KTM. Die RC8R hat die gleichen Bremse wie die 1x98er. Kosten aber viel weniger als die OEM für Duc.

 

hier:

https://www.motopabst.eu/artikel.php?id=11219

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar und gut zu wissen, mal schnell gut um die Hälfte günstiger,  danke !

War da in der Vergangenheit immer etwas vorsichtig, was da alles im Web angeboten wird .... Bis hin zu Brembo Plagiate made in China und so Schrott. Desshalb only orischinool weil bei den Bremsen sollte man nicht sparen. 

Aber das hört sich ja gut an von KTM (ok) und da kann man mal sehen was bei dem Scheixx verdient ist :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.11.2016 10:02:24 schrieb Stephan:

Die von den Monoblock's sind aber auch nicht gerade günstig :::::;) Aber dafür bremsen sie pervers (ok)

Na kannst ja mal einen Satz Z04 als Einzelbeläge kaufen. Da treibt es dir die Tränen in die Augen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mag sein . Rennstrecke kann ich nicht beurteilen aber auf der LS bin ich mehr als zufrieden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎13‎.‎11‎.‎2016‎ ‎12‎:‎11‎:‎33 schrieb marcus12374:

Falls doch ´ne 999er habe ich evtl. noch eine 2005er als S-Version abzugeben.

Hatte einen Rutscher. Ist noch nicht repariert...

Bei Interesse gerne per PN

 

Jetzt auch hier: http://ducati-sbk.de/topic/40778-999s-aus-2005-leichter-unfallschaden/#comment-469356

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus

nach langer Abwesenheit melde ich mich hier auch mal wieder zu Wort

Habe in meiner Garage auch noch eine schöne 999 im Rennkleid stehen. 8)

Sie ist technisch in einem sehr guten Zustand und hat dieses Jahr erst eine frische Anti-Hopping-Kupplung bekommen.

Außerdem hab ich noch einen komplett neuen Satz Slicks mit zum abgeben.

Bei Fragen gerne bei mir melden.

 DSC094831.jpg.ac5ea3afd5d8f49e51236d2512

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ne andere Frage jetzt im direkten Vergleich zur 999. Taugen die Barillas RSV der etwas älteren Generation was oder ist das Gelumpe im Vergleich zur 999 ? Frag desshalb da die preislich ähnlich angesiedelt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Definiere taugen?

 

Fahrwerk und Bremsen meines Erachtens absolut brauchbar. Ab einer gewissen Geschwindigkeit musst du hier und hier investieren.

Ich sehe sie allerdings motorisch nicht ganz auf dem Niveau der 999er. Bin aber jetzt auch nicht so der Spezialist was mit Tuning so möglich ist.

Ich meine hier den Serienstand. Wir sprechen hier aber nicht von 20 PS Unerschied.

 

Zuverlässigkeit auf dem Niveau eines Japanbomers.

Einzig das Fahrfeeling einer Duc kann sie dir nicht ganz geben und ich fahre mittlerweile meine 2te Mille RP.

Dies lässt sich jedoch bei ´ner Probefahrt testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK danke schon mal, mit taugen meinte ich in erster Linie die Zuverlässigkeit der Motoren, Fahrwerk und Bremsen. Könnte ja sein das es Baujahre gab wo man besser die Finger weg lassen sollte. Die 999 wird trotzdem mein Favorit sein sollte es soweit kommen. Hat mich nur mal so am Rande interessiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Stephan

Was ist nun eigentlich raus gekommen? Hast du eine 999 für die Rennstrecke?

 

Meine Frage an die 999 Treiber,

An der 999 kann ja von Werk ab das Lenkkopflager um 180° drehen, da Exzenter...

Das soll die Handlichkeit deutlich verbessern, da der Radstand kürzer wird.

Hat das jemand schon gemacht?

 

Auch kann die Tankposition verschieden eingestellt werden, und auch die Fußtrasten können an

an verschiedenen Postionen befestigt werden. Finde ich ab Werk echt super, Schade das Duc das nicht weiter so gemacht hat... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Müsste es leider zurückstellen da ne Menge anderer Dinge ( finanzieller Art ) dieses Jahr auf mich zugekommen sind. Und mit dem Abspecken hatˋs auch nicht so geklappt wie ich mir das vorgestellt hab ? Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, Ausschau halte ich immer wieder nach ner 999  ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...