Zum Inhalt springen

Richtiger Stummel für die Renne


UXO

Empfohlene Beiträge

Wir sind grad am Austesten, was sich auf der Renne mit Stummeln am Besten fährt. Gibt es Erfahrungen mit Lenkerstummeln und der Gradzahl.

Hintergrund ist der, dass wir die Unterschiede vor kurzem getestet haben und feststellen mussten, dass auf der Renne 5° zuwenig ist. Optimal bei einer R6 waren 10°.

 

Gibt es für Ducati ähnliche Erfahrungen, auch bezüglich des Schleifens an der Verkleidung ?

 

M.

Link zu diesem Kommentar

Hallo Uxo,

mit der Kröpfung der Stummel ist es ein wenig so wie mit Reifen, Motoröl  und Fahrwerkseinstellungen - jeder mag was anderes. Mir sind bei den "neuen" SBK's die Stummel original auch immer ein wenig zu breit (= wenig Kröpfung, 5° oder weniger) eingestellt. Das mag aber daran liegen dass ich schon ein wenig retro bzw. oldschool bin (also auf Deutsch: alt) und schon auf der Zündapp einen M-Lenker drauf hatte.

Bei der 1x98/848 kann man problemlos einen etwas stärker gekröpften Lenker fahren; das sollte ohne Probleme mit der Verkleidung gehen. Notfalls den Lenkeinschlag etwas begrenzen was ja auf dem Kringel ohnehin sinnvoll ist.

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb lunschi:

Bei der 1x98/848 kann man problemlos einen etwas stärker gekröpften Lenker fahren; das sollte ohne Probleme mit der Verkleidung gehen. Notfalls den Lenkeinschlag etwas begrenzen was ja auf dem Kringel ohnehin sinnvoll ist.

War noch nie auf einer Rennstrecke und wollte nur kurz wissen weshalb der verminderte Lenkeinschlag auf dem Kringel ohnehin sinnvoll ist?
Weniger Raum für Fehler....? :huh:

Link zu diesem Kommentar
vor 22 Minuten schrieb Wuzel:

War noch nie auf einer Rennstrecke und wollte nur kurz wissen weshalb der verminderte Lenkeinschlag auf dem Kringel ohnehin sinnvoll ist?
Weniger Raum für Fehler....? :huh:

Er meint bestimmt die Lenkanschlagschützer, damit du dir die Anschläge nicht gleich verbiegst. Dadurch ist der Lenkeinschlag ziemlich reduziert, stört beim Fahren aber nicht.

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden schrieb amade:

Zusätzlich montiert man Lenkeranschläge, um einerseits bei einem Highsider den Ausschlag zu minimieren und andererseits den Rahmen/ die Gabel vor Dellen zu bewahren.

Nach dieser Antwort habe ich gesucht!
Doch wie minimiert der Lenkeinschlag "Dellen" in Rahmen u. Gabel?
Liegt das Bike dan während des Slides auf den Lenkgewichten und der hinteren Verkleidung/Rasten auf oder wie soll ich mir das vorstellen?
lg. (ok)

 

Link zu diesem Kommentar

...außerdem kann, wenn der Lenkeinschlag begrenzt ist, das Vorderrad nicht so weit einklappen wenn das Bike rutscht und damit ist die Gefahr von Gabelbeschädigungen durch Verdrehen auch geringer.

Und - auf der Renstrecke braucht man normalerweise nicht zu wenden, daher ist die Größe des Wendekreises relativ wurscht.

Auf der 1198S haben wir einen Däs-Stummel montiert, da kann man den Kröpfungswinkel stufenlos einstellen. Feine Sache, das. Allerdings - 10° erscheint mir persönlich jetzt fast ein wenig too much...

Gruss

Kai

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!