Zum Inhalt springen

Kettenfett am Auspuff


Alexson

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute!

Ich bin seit Dezember frischer Duc Besitzer und habe mir eine neue 1299s gekauft. Gestern war unser erster gemeinsamer Ausflug. Nach der Ausfahrt habe ich das Bike begutachtet und musste feststellen, dass sich Fett/Öl am Endtopf eingebrannt hat - vermutlich kam es von der Kette.

Hat jemand einen Tipp, wie ich das wegbekomme ohne den Untergrund anzugreifen?

Besten Dank für Eure Hilfe!

cce577bbc3ccf93bc899367c3c88f01d.jpg

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb Bartman:

Ich würde kein Wd40 oder gar Bremsenreiniger ausprobieren.

Die Lackierung oder Beschichtung der 1299 ist sehr empfindlich.

hier gab es mal nen Thread zu dem Thema . 

Muste mal suchen.

ich verwende so nen Spezial motorradreiniger glaube von S100.

Gruß Bartman

 

Ich bezweifel, dass WD40/Ballistol aggressiver ist als S100 Reiniger! Im Gegenteil, das schütz und konserviert ja sogar. Aber jeder wie er meint :::::;)

Link zu diesem Kommentar

Hi Leute,

kann sein dass es wie xdesmox beschrieben hat funktioniert, hört sich jedenfalls vernünftig an mit "in kaltem Zustand" usw.

Hier gab es einen Tread wo sich jemand beschwert hatte, dass sein 1299 Auspuff grau wurde. Zum einen von der Hitze des Kat (das scheint leider unvermeidbar) und von der Reinigung.

Jemand hat dort bereits die Erfahrung gepostet, dass es mit WD 40 (vermutlich in rauhen Mengen und feste mit Druck einreiben) zu ebenfalls hellen Stellen geführt hat.

Darauf hin hab ich mal meinen Dealer um Rat gefragt, der mir nicht irgendeinen (wie ich geschrieben hatte) sondern den "S100 Korrosionsschutz" empfohlen hat. Er meinte auch zu WD 40 -- überall, aber nicht am Auspuff der 12er.

Das "S100 Korrosionsschutz" funktioniert Klasse. Es ist aber Korossionsschutz und bildet einen Film, der vermutlich festbackt, wenn er nicht sauber entfernt wird. Ich sprühe das Zeug immer auf einen Lappen und wische damit gaaaaannnnzz vorsichtig das Fett weg. Anschließend mit Wasser abwaschen, alles im kalten Zustand  - Perfekt.

Das Zeug ist nicht ganz günstig - ich verwende es auch nur für den Auspuff :::::)

Ob der S100 Korrosionsschutz nun agressiver wie WD40 ist glaub ich mal nicht, ich bin aber kein Chemiker und habe davon auch keine Ahnung.

 

@TS_911

WD40 nehme ich auch für das Kettenfett, an der Felge und sonst überall, aber nicht am 1299er Auspuff. Du kannst es ja gerne mal an deiner 12er in regelmäßigen Abständen ausprobieren und berichten ;)

 

Gruß Bartman

 

 

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Ich mache 2 Dinge. Zum einen nehme ich WD 40 um, Kettenfett zu entfernen. Bein all meinen Mopeds. So auch bei der Pani. Da geht nix ab un da wird auchnix hell, es sei denn, du reibst wie ein Kranker drann rum. Drauf sprühen., kurz warten und runter damit.

Zum anderen nehme ich nur noch Dry lube oder wie Zeug heißt. Und damit bleibt der Auspuff sauber. Und bitte keine Diskussion über das Kram, ist die Kette im Ars.., kommt ne neue drauf. Basta

Link zu diesem Kommentar

Auch wenn es beim momentanen Problem nicht hilft - aber nachdem ich die gleichen Probleme hatte und auch sonst ueberall Kettenfett am Mopped fand, welches nur schwer zu entfernen war, benutze ich nun schon seit mehr als 10 Jahren nur noch Kettenoel - leicht aufzutragen, leicht zu entfernen, Lebensdauer der Kette nicht schlechter als zuvor. Mopped bleibt deutlich sauberer als mit Kettenfett. In Deutschland habe ich damals noch Dry Lube benutzt - habe ich hier in den USA aber nicht gefunden, im Flieger wollten sie es wg. Brandgefahr auch nicht haben, Daher bin ich dann auf Oel umgestiegen - Fett kommt mir an keine Kette mehr.

Im Regen fahre ich nicht.

Link zu diesem Kommentar

Egal auf welcher Öberfläche, ich nehme immer Rostlöser, Petroleum etc.

Mit Drylube bleibt zwar fast alles sauber, trotzdem saut die Felge mit sehr feinem Spritzern ein. Darüber hinaus ist der Reibungswiederstand enorm, keine andere Kettenwschmierung macht den Antrieb so schwergängig, deshalb bin ich wieder auf Kettenfett umgestiegen.

Es gab mal bei ner Yamaha nen Test auf dem Leistungsprüfstand, 10PS Leistungsverlust mit Trockenschmierung, das ist ne Hausnummer...

Man merkt es aber auch selbst bei der Schmierung, dreht mal ein Rad mit Drylube oder Kettenfett, ihr bemerkt direkt den enormen Unterschied.

Link zu diesem Kommentar
vor 57 Minuten schrieb redM:

Egal auf welcher Öberfläche, ich nehme immer Rostlöser, Petroleum etc.

Mit Drylube bleibt zwar fast alles sauber, trotzdem saut die Felge mit sehr feinem Spritzern ein. Darüber hinaus ist der Reibungswiederstand enorm, keine andere Kettenwschmierung macht den Antrieb so schwergängig, deshalb bin ich wieder auf Kettenfett umgestiegen.

Es gab mal bei ner Yamaha nen Test auf dem Leistungsprüfstand, 10PS Leistungsverlust mit Trockenschmierung, das ist ne Hausnummer...

Man merkt es aber auch selbst bei der Schmierung, dreht mal ein Rad mit Drylube oder Kettenfett, ihr bemerkt direkt den enormen Unterschied.

Also das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, 10 PS ist absoluter Quatsch in meinen Augen und den Verlust hast Du bestenfalls wenn die Kette am Arsch ist.  Verwende Dry Lube seit einer halben Ewigkeit und das Zeug ist geil. Meine letzte Kette wurde nach über 20000 KM gewechselt. Kann vielleicht sein das ein Fett länger daran haftet, desshalb sollte man bei Dry Lube ca. alle 400 KM neu einsprühen und natürlich nach jeder Regenfahrt. 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Stephan:

Also das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen

Sehe ich auch so - ich kann mich nicht dran erinnern, dass das Rad mit Drylube schwergaengig lief - im Gegenteil - das gleiche bei der Verwendung von Oel. Etwas lauter mag sein, da zwischen Kettenrad und Kette kein so dicker Fettfilm sitzt - aber das Wort "extrem" wuerde ich nicht benutzen wollen.

Link zu diesem Kommentar
Am 10.4.2017, 21:07:58 schrieb Bartman:

Ich würde kein Wd40 oder gar Bremsenreiniger ausprobieren.

Die Lackierung oder Beschichtung der 1299 ist sehr empfindlich.

hier gab es mal nen Thread zu dem Thema . 

Muste mal suchen.

ich verwende so nen Spezial motorradreiniger glaube von S100.

Gruß Bartman

 

Also da liegt denke ich eine Fehleinschätzung vor - S100 enthält Säuren und kann ganz schön aggressiv sein. Eloxierte Aluteile verfärben sich etwa wenn das zu lange drauf ist oder nicht ordentlich nachgespült wurde. WD40 besteht im wesentlichen aus Petroleum. Damit habe ich es noch nie geschafft eine Lackierung anzulösen (vielleicht eine noch frische Spraydosenlackierung mal ausgenommen).

Kai

Link zu diesem Kommentar

Drylube habe ich erst seit meiner Evo angewendet, vorher immer Castrol etc.

Wenn man nun Drylube frisch aufsprüht, dreht sich das Rad noch relativ leise und leicht und nach der Trocknung schon sehr laut und schwergängig.

Testet es doch mal selbst, mit verschiedenen Schmiermitteln, der Trockenmist kommt mir nicht mehr druff :P

 

Finde das Forum nicht mehr, wo das Thema behandelt wurde, das ist schon ca 4 jahre her...

 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Minuten schrieb redM:

Drylube habe ich erst seit meiner Evo angewendet, vorher immer Castrol etc.

Wenn man nun Drylube frisch aufsprüht, dreht sich das Rad noch relativ leise und leicht und nach der Trocknung schon sehr laut und schwergängig.

Testet es doch mal selbst, mit verschiedenen Schmiermitteln, der Trockenmist kommt mir nicht mehr druff :P

 

Finde das Forum nicht mehr, wo das Thema behandelt wurde, das ist schon ca 4 jahre her...

 

 

Wir sollten nun wieder zurück zum Thema kommen " Kettenfett am Auspuff " . Die Dry Lube Geschichte haben wir nun hier ausreichend und auch bereits in einem anderem Fred behandelt. 

http://ducati-sbk.de/topic/22407-welches-kettenspray-benutzt-ihr/?page=1

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb Stephan:

Stimmt, das hab ich auch mal probiert und hat funktioniert. Ich denk es kommt darauf an wie stark es eingebrannt ist,

Am Krümmer und Termi titan töpfe hatte ich von der RS tausend kleine schwarze eingebrannte flecken (Reifen, Teer etc). beim Krümmer hat 1h einwirken gereicht.

Den ESD habe ich mit dem Reiniger eingesprüht und in den Backofen gelegt (5min den Backofen eingeschaltet und danach abkühlen lassen). Danach konntest du alles mit einem Lappen abwischen sehen aus wie neu,

Link zu diesem Kommentar

Backofenspray oder Felgenreiniger löst angebrannte Verschmutzungen - je nachdem wie stark eingbrannt!

Die Frage ist, ob der BilligLack das ab kann!

Auspuff muss kalt sein, nicht in der Sonne anwenden!

Dieser minderwertige schwarze Lack ist das Problem, nicht das Kettenfett, das gehört bei einem Moped wohl dazu!

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Ballistol (häufig) auf die Kette und Ballistol um den Auspuff zu reinigen (ok) Greift nix an, macht nichts kaputt...ich liebe das Zeug! Nie wieder weißes Kettenspray (egal welches), Moped sieht aus wie sau, Kette ebenfalls (dreckige goldene Kette sieht top aus^^), Staub und Schmutz hält sich und X-/O-Ringe werden dadurch kaputt! Hab mal mit Kettenreiniger die Pampe weg gemacht (glaube bei der 1098), was für eine unnötige Drecksarbeit! (puke)

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!