Zum Inhalt springen

Panigale 899 Rennstrecken Umbau „Haltbarkeit“


Zwante

Empfohlene Beiträge

 
Mahlzeit zusammen,
Ich will mir ganz gerne meine Duacti Panigale 899 für die Rennstrecke aufbauen und auf dem Weg dorthin liest man ja doch sehr viel und nimmt Erfahrungen von anderen auf.... 
daher die Frage an euch zu der Standfestigkeit des Motorrades im Rennstrecke Betrieb was könnt ihr so berichten bzw was habt ihr so vllt bei Freunden mitbekommen?! 

Sportlichen Gruß 
Sven
 
Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb Trevor Philipps:

Das hängt alles von der Wartung und Pflege ab. 

Grundsätzlich sind die Bikes ja genau dafür gebaut.

Wenn die Motoren warm sind und genug frisches Öl haben dann gib ihm. Das machen die Jungs auf der LS ja auch nicht anders.

Der Verschleiß ist wohl etwas höher aber das dürfte klar sein.

Ja Verschleiß wäre mir egal .... ist eben dann so... was fahrt Ihr für ein Öl und wie oft wechselt ihr es? 

Hauptsache hält das ist mir wichtig weil

man leider viel negatives liest 

Link zu diesem Kommentar

Moin Zwante,

ich bewege meine 899 seit 2 Jahren ausschließlich auf Rennstrecken. Laufleistung beträgt ca. 8.000 km aktuell.

Der Motor ist, dem regulären Serviceintervall entsprechend, vor ein paar Wochen gewartet worden.

Keine Auffälligkeiten - alles top.

 

Meines Erachtens sind folgende Umbaumaßnahmen empfehlenswert:

AHK

Fahrwerk (mindestens hinten)

Fußrastenanlage (nach persönlichen Anforderungen)

evtl. Abstimmen lassen (lief bei mir im oberen Drehzahlbereich deutlich zu fett)

Motordeckelschützer z.B. GB Racing (   gibt auch andere die es tun ;)   ) 

Lenkanschlagschützer z.B. GB Racing ( siehe oben )

Regelmäßig Ölwechsel beachten ( habe ich nach jedem 2. Rennstreckenbesuch mit 15 W 50 durchgeführt) 

Rennverkleidung selbstverständlich....  (thnx Trevor Philipps)  

Sturzschutz Hinter - und Vorderachse

Prallschutz Kühler 

Sicher kommt individuell noch einiges Weitere hinzu.... aber das sind dann individuelle Anpassungen

 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb Ede:

Na wenn der Verschleiß zu hoch ist, dann ist es auch schnell mit der Standfestigkeit vorbei. Also kann es nicht so egal sein.:::::;)

Nein so war das nicht gemeint ? ehr das wenn man eine Ducati fährt man auch gerne für das Schmuckstück ab Wartung ausgiebt ;) 

@#65

das hört sich aber gut an sonst! Ja Rennverkleidung Fussrasten und Stummel sind mir auch wichtig ... Motordeckelschützer habe ich sogar schon .... was sind das für Schützer für den Lenkanschlag!? 

Dachte vom Öl her an  20W 60?! 

Und habt ihr so Spielereien wie Blipper verbaut!?

und was meinst du mit AHK kenne die Abkürzung nur für Angängerkupplung ??

Link zu diesem Kommentar
4 hours ago, #65 said:

...Der Motor ist, dem regulären Serviceintervall entsprechend, vor ein paar Wochen gewartet worden.

Keine Auffälligkeiten - alles ...

Definiere mal bitte Wartung.

Mein ? hatte mir angeraten nach 3 Jahren nur RS den Motor zu öffnen. Da kommen ganz schnell ein paar Tausender zusammen...

HF

Link zu diesem Kommentar

Hi,

Ich stand vor genau dem gleichen Problem - kannst du hier nachlesen: http://ducati-sbk.de/topic/43049-1199-rennstrecke-gebraucht-gekauft-was-nun/

Dort habe ich noch nicht den letzten Stand gepostet. Aber ich habe mich dort - Motor hatte 4000km Renne hinter sich - doch dazu entschlossen ihn zu machen.

Da ich viel selber machen kann, nicht so das Thema. Und wenn ich dann hier lese: Ja mach mal service, und dort haben sie gesagt - alles top... UIUIUI... Bei so einem Service wird mal "von außen" auf den Motor geschaut. Und Ventilspiel einstellen ist für mich noch "außen".

aber nun zu meinem Motor:

Ventielspiel außer Maß

Ventil Führungen!! ÜBERMAß (Und genau da fangt das Problem dann an! Beim "Service" sieht das keiner)

Ventilschaftdichtung 2x defekt

Pleuellager blau angelaufen

Soweit so gut..

Und ich dachte noch - ach lass ma den Motor zu, und machen wir einfach ein Service.....:P

 

Ciao

Patrick

Link zu diesem Kommentar

Oh man ? soweit reicht mein Wissen sicher nicht dies alles selber zu machen habe mir alles sehr interessiert durch gelesen ... das heist man bewegt sich doch schon im sehr Pflegebedürftigen Bereich?! Die niedrige KM Laufleistung finde ich krass ? hinzukommend das der Motor so auf Last läuft in dem Drehzahlbereich? Kann man das so auf den 899 Motor umlegen oder sind da auch wieder Welten zwischen? 

Link zu diesem Kommentar

Puh  - bei DIESER massiven Ansammlung von Fachkompetenz war es wohl 'n Fehler sich hier zum Thema zu äußern.

Nunja, um das ab zu schliessen:

Der Motor wurde geöffnet. Hierbei wurden lediglich minimale "Pittingmarken" am Zahnrad eines Ganges festgestellt.

Die Ventile wurden eingestellt - das war's. Die Kosten für den Service liegen (in diesem Fall) bei Weitem nicht dort, wo sie 

in einem vorangegangenem Beitrag gesehen wurden. ( mehrere 1000 € )....

Mag auch sein, dass Unterschiede zwischen 1199 uns 899 in punkto "Verschleiß" bestehen  ^_^ .....

 

@ Zwante: 

Blipper ist bei mir nicht im Einsatz - ist aber mittlerweile möglich den nach zu rüsten....

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.... 

 

 

 

Link zu diesem Kommentar

@miduk

ja genau war bis jetzt einmal mit ihr los habe mir bis dahin recht wenig Sorgen gemacht .... aber wurde dann vermehrt auf das Thema angesprochen und auch mein schrauber der mir dann ein Angebot für so einige Teile gemacht hat wies mich verstärkt drauf hin und das bringt mich ins Grübeln bevor man jetzt rein streckt und rein steckt obwohl der Spaß dann nur von sehr kurzer Dauer sein kann ich bin vorher GSXR gefahren da kamen so Themen iwie nie auf 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Zwante:

@miduk

ja genau war bis jetzt einmal mit ihr los habe mir bis dahin recht wenig Sorgen gemacht .... aber wurde dann vermehrt auf das Thema angesprochen und auch mein schrauber der mir dann ein Angebot für so einige Teile gemacht hat wies mich verstärkt drauf hin und das bringt mich ins Grübeln bevor man jetzt rein streckt und rein steckt obwohl der Spaß dann nur von sehr kurzer Dauer sein kann ich bin vorher GSXR gefahren da kamen so Themen iwie nie auf 

Hmm mag sein, in meinem Bekanntenkreis bewegen einige ihre Bikes auf der Renne (R1M, BMW 1000r, RSV4, 1199, 1299er) und bei all denen wird der Motor alle 3000-4000 RS-Kilometer aufgemacht und generalüberholt. Die heutigen 200ps Agregate sind halt hochgezüchtet8)

Link zu diesem Kommentar

@Zwante

Was ich sagen wollte: mit dem Motor ist es eigentlich wie beim Menschen. Geboren werden sie alle gleich. Doch keiner kann im Vorhinein sagen, wie alt man wird, oder wo und was für Gebrechen einen ereilen werden. Es gibt zwar hier und da Schwachstellen, wie die Pleuel bei der 1199, doch selbst bei denen gibt es welche die halten 10000km und andere wieder nur 2000km. 

Daher wirst du hier auch viele unterschiedliche Meinungen lesen. Man kann nicht generell sagen, dass ein Motor nach 4000km zu überholen ist. Doch für mich war die Rechnung einfach. Kapitaler Motorschaden kostet dich einen Austauschmotor, plus Sturz Teile. Und das Risiko einer Verletzung. Klar auf der Renne kann immer was sein, doch dann will ich zumindest die Voraussetzungen geschaffen haben, um diese auf ein Minimum zu beschränken.

Ciao Patrick

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!