Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
t_s_o

Öhlins Gabel - Einstellungs-/Grundsatzfrage

Empfohlene Beiträge

Servus,

 

an der Monster 1200S ist eine Öhlinsgabel verbaut. Soweit so gut. Jedoch habe ich etwas gestaunt, dass die Gabel nicht an jedem Rohr eine Zug/-Druckstufe Einstellung hat, sondern an einem die Druck - und an dem anderen die Zugstufe. Jetzt bin ich eher Oldschool gewöhnt und tue mir damit schwer wie das denn funktionieren soll....

Kann mir das mal jemand technisch erklären? Denn ich habe noch die Aufgabe mir ein gutes Setup zu suchen und ohne Grundverständnis des Fahrwerks wird das sicher schwer.....

 

danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist bei allen neueren Gabeln so von Öhlins und soll gewährleisten, dass beide Kreisläufe wirklich unabhängig voneinander sind. Das erreichst du am besten, indem du die Aufgaben auf die zwei Holme verteilst .... So kannst du Druck- und Zugstufe wirklich getrennt voneinander einstellen, ohne dass sich beides beeinflusst.
Verbunden sind ja beide Holme über die Achse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...also wenn man mich fragt dann sage ich einfach dass die Gabeln so deutlich billiger und einfacher werden weil schlicht wesentlich weniger Teile verbaut sind. Weniger Teile heißt weniger Kosten und die Montage geht auch schneller. Das ist ein ganz wichtiger Grund dafür. Das man das dann dem Kunden mit irgendwelchen mehr oder weniger einleuchtenden technischen Vorteilen schmackhaft machen will ist eine andere Sache.

Fakt ist die Gabeln funktionieren auch ganz gut; das sie jetzt viel besser funktionieren sollen als die herkömmlichen mit Zug- und Druckstufendämpfung in beiden Holmen kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen.

Als Maschinenbauer kommt einem das erstmal etwas komisch vor weil sich die Gabelrohre dann durch die Dämpferkräfte in den Holmen verklemmen wollen. Scheint aber zu funktionieren. Ich hab sogar schon Gabeln gesehen wo nur auf einer Seite überhaupt eine Feder drin war. Ist noch billiger und geht auch irgendwie...

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht mir von der Logik her ähnlich .... irgendwie scheint das nicht „normal“ zu funktionieren. Man achtete schließlich die Jahre über penibel links und rechts genau gleich einzustellen... wenn ich das jetzt aber so lese.... müsste sich ja ein oder zwei Klicks Unterschied negiert haben... hm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab das mit einem Cartridge nachgerüstet (NIX 30), in diesem Zuge hat mein Fahrwerksguru mir das recht anschaulich erklärt.

Da es sich ja um ein Kräfteparallelogram handelt (Achse und Gabelbrücke), kann sich eine Seite besser mit der Zugstufe und die andere Seite mit der Druckstufe beschäftigen. Dadurch hat man auch mehr Platz und muss nicht versuchen auf kleinem Raum beides unterzubringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...