Zum Inhalt springen

Regenreifen


ducatist

Empfohlene Beiträge

Oh, ein Reifenthread....

Kollegen, bisher bin ich bei Regenreifen immer nur Dunlop gefahren. Jetzt stehen wieder neue zur Anschaffung an.

Hat Jemand persönliche Vergleiche zwischen Dunlop Regenreifen und aktuellen Regenreifen anderer Hersteller z.B. Bridgestone?

Ich frage nur, damit ich nicht weiterhin die teuersten R-Reifen kaufe, obwohl inzwischen anderen das gleiche können. ich will bestimmt nicht am Reifen sparen, aber knapp 500 € pro Satz sind ja eine Hausnummer, die ja auch einen Vorteil bringen sollten.

Ralf

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Jahr später...

Ich hab früher mal Michelin  intermediate gefahren. Macht für mich keinen Sinn. Das ist kein richtiger regen und kein richtiger trocken reifen. Dann kannst du auch einen Slick schneiden. Wenn’s zu nass ist funktioniert er nicht. Wenn’s trocken wird wird er zu heiss. Ich fahre heute bei den michverhältnissen vorne Regen und hinten slick geschnitten. Du Must halt sehen das du hinten die temp behälts. Wenn’s sich ändert merke ich dann ob’s vorne zu heiss wird oder hinten zu kalt. Danach dann dementsprechend wechseln. 

Aber ist nur meine Meinung. 

Wer baut denn noch intermediates. ? Pirelli 

Link zu diesem Kommentar

(ok)

vor 8 Stunden schrieb Olli m 155:

Ich hab früher mal Michelin  intermediate gefahren. Macht für mich keinen Sinn. Das ist kein richtiger regen und kein richtiger trocken reifen. Dann kannst du auch einen Slick schneiden. Wenn’s zu nass ist funktioniert er nicht. 

Wenn es zu nass ist, mag ich (noch) nicht fahren... will aber auch nicht draußen sitzen, wenn die Strecke noch nass ist und es leicht nieselt..

Wahrscheinlich muss ich mich da rantasten..

vor 7 Stunden schrieb Olli m 155:

Wer baut denn noch intermediates. ? Pirelli 

Pirelli und Metzeler....

 

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Stunden schrieb AemKei90:

Machen Intermediate Reifen Sinn, wenn man nicht im Regen oder richtig Nassem fahren will?

Nein. Die Reifenmischung ist identisch, nur dass die Intermediate weniger Rillen und daher mehr Haftfläche haben. Wenn du den HR auf nicht nasser Strecke fährst, dann macht dieser genauso die Grätsche wie ein "normaler" Regenreifen .....
Bei Mischverhältnissen ist ein sportlicher Strassenreifen das beste ........
Gruss!

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Hi Leute

Hätte die Möglichkeit einen ungebrauchten  Satz Pirelli Regenreifen mit DOT 2014 für 190 € zu beziehen.

Ist der Kauf bei diesem Dot noch sinnvoll für mich als Regenpussy oder absoluter Schwachsinn.

Gelagert wurden Sie korrekt.

(Falls jemand auch Interesse daran hätte, es wären noch drei solche vorrätig 120/60 17 190/60 17 könnten die Bestellung über mich abwickeln.)

Danke schonmal 😎🏻

Flo

Link zu diesem Kommentar

@Flo1199  Von DOT2014 würde ich die Finger lassen. Bei Slicks bin ich da relativ schmerzfrei, gute Lagerung (kühl und dunkel) vorrausgesetzt. Da habe ich schon drei Jahre alte Reifen gefahren, die waren noch top. Bei Regenreifen habe ich selbst schlechte Erfahrungen mit einem "Schnäppchen" gemacht, knapp drei Jahre alte RR, neu, von Conti, vom Händler, sachgemäß gelagert. Bin mit denen dann mal in Hockenheim auf nasser Strecke raus und habe null Vertrauen zu den Reifen gehabt, haben sich einfach holzig angefühlt, habe den Turn verunsichert abgebrochen. Hatte daraufhin einen Instruktor von Speer dazu angesprochen (Christian, ex-Langstreckenfahrer, dar hat´s drauf ...) der meinte, RR dürften seiner Meinung nach maximal ein Jahr alt werden, dann würden sie abbauen. Die hätten irgendwelche Mittelchen drin, die sich schneller verflüchtigen, als bei Slicks. Das wäre auch mit UV-armer Lagerung wohl nicht aufzuhalten ...?

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb Duc1040:

@Flo1199  Von DOT2014 würde ich die Finger lassen. Bei Slicks bin ich da relativ schmerzfrei, gute Lagerung (kühl und dunkel) vorrausgesetzt. Da habe ich schon drei Jahre alte Reifen gefahren, die waren noch top. Bei Regenreifen habe ich selbst schlechte Erfahrungen mit einem "Schnäppchen" gemacht, knapp drei Jahre alte RR, neu, von Conti, vom Händler, sachgemäß gelagert. Bin mit denen dann mal in Hockenheim auf nasser Strecke raus und habe null Vertrauen zu den Reifen gehabt, haben sich einfach holzig angefühlt, habe den Turn verunsichert abgebrochen. Hatte daraufhin einen Instruktor von Speer dazu angesprochen (Christian, ex-Langstreckenfahrer, dar hat´s drauf ...) der meinte, RR dürften seiner Meinung nach maximal ein Jahr alt werden, dann würden sie abbauen. Die hätten irgendwelche Mittelchen drin, die sich schneller verflüchtigen, als bei Slicks. Das wäre auch mit UV-armer Lagerung wohl nicht aufzuhalten ...?

Mein Bauchgefühl hat auch vom Kauf abgeraten. Waren in einer Garage mit Fenstern in einem Reifenregal gelagert. Also waren sie stets UV Strahlen und Temp. Schwankungen ausgeliefert.😣

Link zu diesem Kommentar

Richtige Lagerung ist doch eh ein Witz.

Kein Reifenhändler (zumindest den ich kenne) hat eine Klimahalle für die Reifen.

Die haben doch alle ne Wellblechhalle und einen Heizstrahler für den Winter. Im Sommer ist da Sahara angesagt, im Winter arbeiten die Mechaniker eingepackt wie die Eskimos.

Wenn dann ein Reifen plötzlich hinten vom Regal fällt, wird der schnell noch verkauft, bevor man ihn selber entsorgen muss.

Bei einem Reifentest (ich meine im PS oder Motorrad) haben sie mal einen 5 Jahre alten Reifen als Vergleich getestet. Der ist gnadenlos durch gefallen.

Mir kommt kein alter Reifen aufs Mopped. Ich schmeiße sogar 6 Jahre alte Reifen vom Auto, egal wieviel Restprofil noch drauf ist.

Der Unterschied zum neuen ist deutlich spürbar.

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!