Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Bei der Wäsche sammelt sich Wasser im Tankdeckel

13 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

 

jedes mal wenn ich meine 848 sauber mache (sprühe sie meistens mit Reinigungsmittel ein und spritze sie dann aus ca. 50-60cm mit dem Hochdruckstrahler ab), sammelt sich immer Wasser im Tankdeckel, beim ersten mal hats mir beim öffnen des Tanks erstmal überall die Sauce hingespritzt und ich konnte neu anfangen, heute war es wieder so, ich habe dann vorsichtig mit Zewa das Wasser aufgesaugt und nach und nach entfernt.

 

Fragen bleiben aber:

 

1. Ist das normal oder ist mein Tank undicht?

2. Ist/kann das schädlich sein?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise hat der Tankdeckel einen Ablauf durch den Wasser das sich um den Einfüllstutzen sammelt nach außen abläuft; das kommt dann an einem der beiden Schlauchstutzen die hinten rechts unten am Tank sitzen raus.

Also als erstes die Sitzbank und die Tankverkleidung auf der rechten Seite abbauen. Dann

a) prüfen ob die Schläuche (bzw. der eine Schlauch mit Y-Stück) vorhanden sind und Durchgang haben ( muss nach unten offen sein - Durchblasen)

b ) Tankdeckel aufmachen, Ablauf suchen und auf Durchgang nach unten zum Schlauchstutzen prüfen

Der zweite Schlauchstutzen führt zum Tanküberlauf. Der funktioniert über den Klappdeckel mit dem schwarzen Gummiwubbel der die Verbindung zum Schlauch verschließt wenn der Deckel zugeklappt wird. Es müssen da also zwei Öffnungen da sein - je eine hat Verbindung zu einem der Schlauchstutzen unten am Tank.

Gruss

Kai

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb lunschi:

Normalerweise hat der Tankdeckel einen Ablauf durch den Wasser das sich um den Einfüllstutzen sammelt nach außen abläuft; das kommt dann an einem der beiden Schlauchstutzen die hinten rechts unten am Tank sitzen raus.

Also als erstes die Sitzbank und die Tankverkleidung auf der rechten Seite abbauen. Dann

a) prüfen ob die Schläuche (bzw. der eine Schlauch mit Y-Stück) vorhanden sind und Durchgang haben ( muss nach unten offen sein - Durchblasen)

b ) Tankdeckel aufmachen, Ablauf suchen und auf Durchgang nach unten zum Schlauchstutzen prüfen

Der zweite Schlauchstutzen führt zum Tanküberlauf. Der funktioniert über den Klappdeckel mit dem schwarzen Gummiwubbel der die Verbindung zum Schlauch verschließt wenn der Deckel zugeklappt wird. Es müssen da also zwei Öffnungen da sein - je eine hat Verbindung zu einem der Schlauchstutzen unten am Tank.

Gruss

Kai

Danke schonmal für deinen Kommentar und die Anleitung.

Bin leider noch extremer Laie was das Werkeln am Bike angeht und handwerklich begabt bin ich auch nicht, ich taste mich da nach und nach ran.

Daher die Frage: ist es schlimm wenn sich da etwas Wasser sammelt und ich dieses direkt nach dem Waschen mit Zewa aufsauge/entferne?

Mein Bike steht immer drinnen, bei Regen fahre ich nicht, daher besteht dieses Problem wirklich nur bei der Wäsche. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf jeden Fall ist es wichtig dass die Tankentlüftung funktioniert, ansonsten fährst Du Rodeo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...das mit dem Tankdeckelablauf sollte schon funktionieren sonst sammelt sich eventuell auf die Dauer Wasser im Sprit an. Der ist ja nicht aus Spass da dran...

Wenn Du vorsichtig an die Sache herangehen willst dann schau erstmal nach den Überlaufschläuchen. Einer vom Tank und der zweite vom Kühlwasserausgleichsbehälter. Die laufen an der rechten Motorseite nach unten und sind meist mit am Kabel der Lambdasonde vom liegenden Zylinder befestigt. In der Regel schauen die zwei Schlauchenden unten aus der Verkleidung heraus. Mach doch mal einen Kniefall neben der Maschine und schau nach den zwei Schlauchenden. Wenn sie da sind und scheinbar unbeschädigt / offen dann kannst Du den Punkt schon mal abhaken. Sind sie nicht da (z. B. nur einer da oder gar keiner) dann sollte in die Richtung mal weiter gefahndet werden. Zumindestens weißt Du dann aber schon wonach gesucht werden muss.

Weiter kannst Du ganz sicher mal den Tankdeckel aufklappen und die zwei Öffnungen suchen. Vielleicht sieht man ja schon wodurch die ggf. verstopft sind und kann das mit einem Zahnstocher beseitigen. Das Ganze sieht etwa so aus wie auf dem Bild unten. Das ist zwar ein Alutank sieht aber bei Deinem sehr ähnlich aus. Blau umrandet ist die Gummidichtung der Tankentlüftung, Gelb umrandet der Ablauf für Regenwasser. Da solltest Du den bei Dir auch suchen.

Wenn das alles erfolglos bleibt kannst Du immer noch einen schraubkundigen Freund/Bekannten oder auch den freundlichen Duc-Dealer bitten da mal nachzuschauen. Das kann wirklich nicht die Welt kosten.

Gruss

Kai

Tankdeckel.png

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 23 Stunden schrieb lunschi:

...das mit dem Tankdeckelablauf sollte schon funktionieren sonst sammelt sich eventuell auf die Dauer Wasser im Sprit an. Der ist ja nicht aus Spass da dran...

Wenn Du vorsichtig an die Sache herangehen willst dann schau erstmal nach den Überlaufschläuchen. Einer vom Tank und der zweite vom Kühlwasserausgleichsbehälter. Die laufen an der rechten Motorseite nach unten und sind meist mit am Kabel der Lambdasonde vom liegenden Zylinder befestigt. In der Regel schauen die zwei Schlauchenden unten aus der Verkleidung heraus. Mach doch mal einen Kniefall neben der Maschine und schau nach den zwei Schlauchenden. Wenn sie da sind und scheinbar unbeschädigt / offen dann kannst Du den Punkt schon mal abhaken. Sind sie nicht da (z. B. nur einer da oder gar keiner) dann sollte in die Richtung mal weiter gefahndet werden. Zumindestens weißt Du dann aber schon wonach gesucht werden muss.

Weiter kannst Du ganz sicher mal den Tankdeckel aufklappen und die zwei Öffnungen suchen. Vielleicht sieht man ja schon wodurch die ggf. verstopft sind und kann das mit einem Zahnstocher beseitigen. Das Ganze sieht etwa so aus wie auf dem Bild unten. Das ist zwar ein Alutank sieht aber bei Deinem sehr ähnlich aus. Blau umrandet ist die Gummidichtung der Tankentlüftung, Gelb umrandet der Ablauf für Regenwasser. Da solltest Du den bei Dir auch suchen.

Wenn das alles erfolglos bleibt kannst Du immer noch einen schraubkundigen Freund/Bekannten oder auch den freundlichen Duc-Dealer bitten da mal nachzuschauen. Das kann wirklich nicht die Welt kosten.

Gruss

Kai

Tankdeckel.png

Also bei mir sieht das ganze so aus. 

Mal abgesehen von meinem Problem, kriege ich meinen Tank Einlass irgendwie wieder optisch so hin wie deiner aussieht? Keine Ahnung ob das normal ist altersbedingt, meine Maschine is ja von 2008.

20180420_160555.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nö, normal ist der Dreck nicht. Mach mal den Deckel ab, Schläuche sauber und den Rest. So wie bei Kai gehört das...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb Flotter Otto:

Nö, normal ist der Dreck nicht. Mach mal den Deckel ab, Schläuche sauber und den Rest. So wie bei Kai gehört das...

Dachte ich mir schon :(

Mit was reinige ich das ganze denn am besten nachdem ich den Deckel abmontiert habe?

 

Und reicht es aus etwas Zewa zusammen zu knüllen und in die Öffnung des Tanks zu stecken um diesen von möglich herunterfallendem Dreck zu schützen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tank besser mit einem Baumwolllappen fest verschließen. Was das für ein Dreck ist kann man auf dem Foto schlecht erkennen. Ich würde mit Bremsenreiniger auf einem Lappen anfangen und immer von der Tanköffnung und Abläufen weg arbeiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...Du kannst auch die Inbusschrauben rausdrehen (auch die einzelne unten drin!) und dann den Klappdeckel mit dem Ring komplett abbauen dann kommst Du gut unten ran. Ich meine übrigens in dem Siff auf dem Bild sowas wie eine Öffnung zu erkennen... Mach das mal sauber das man mehr sieht.

Was da korrodiert ist das wird bleiben aber den Dreck sollte man schon wegkriegen. Vielleicht mit bissl Sprühöl / WD40 einsprühen, etwas einwirken lassen und dann mit Lappen usw. Besser geht das natürlich wenn man die ganze Chose abmontiert hat.

Gruss

Kai

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Tankdeckel musste du am besten erstmal demontieren. Dann kannst den auch vernünftig reinigen. Würde es mit Bremsenreiniger oder WD40 versuchen. Wenn der Tankdeckel demontiert ist, kann wenigstens kein Dreck in den Tank fallen, wenn du den Deckel putzt. Der Tankdeckel sieht wirklich nicht gerade gut aus und es wundert mich nicht, dass dort etwas verstopft ist.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch.

Ich bin gerade dabei die dazugehörigen Schrauben usw. zusammen zu stellen, dann tausche ich die bei der Gelegenheit direkt aus wenn ich schon reinige.

Wisst ihr zufällig welche Schraube das hier ist? Die werden in den Sprengzeichnungen leider nicht separat erwähnt und somit finde ich die bei stein-dinse nicht.
 

Ich gehe davon aus es ist kein Problem mit einer Messingbürste den Dreck usw. zu entfernen? Bin letztens schonmal kurz mit Lappen + Bremsenreiniger drauf und da hat sich nicht wirklich viel getan.

 

Würde mir ja auch einfach nen neuen kaufen, aber 180€ für nen Tankdeckel sehe ich irgendwie nicht ein.

 

 

20180420_160555.thumb.jpg.13ef86f5f7003fe30588445654b989fb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...vorsichtig mit der Messingbürste ist kein Thema kannst Du ruhig machen. Nur nicht mit der Stahlbürste weil dann holst Du den Rest von der Verzinkung da auch noch runter.

Übrigens meine ich das die Inbusschrauben sogar rostfrei sind - mach dich mal erstmal richtig sauber.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0