Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Problem Elektrik 1098

15 Beiträge in diesem Thema

Hallo Schrauber,

bin auf Motorradtour mit 1098, Moped läuft normal.

heute morgen bemerke ich, dass ohne Zündschlüssel die Kraftstoffpumpe wechselnd mit der Drosselklappe angesteuert wird.

Jetzt habe ich die 5A Sicherung, die zweite von links gezogen um die Batterie zu entlasten.

Wenn ich jetzt den Zündschlüssel drehe, startet ohne den Startknopf zu betätigen der Motor.

Stecke ich die Sicherung ist das Phänomen des starten weg, jedoch wieder Spritpumpe und das Stellservo in der Airbox arbeiten im Intervall.

Batterie ausgebaut und die Relais gewechselt (Kumpel hat 3 neue Relais dabei). Ändert sich leider nichts.

keine Duc  Werkstatt in der Nähe :-(

Kennt jemand dieses Problem?

 

Gruss Martin 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb martin:

Hallo Schrauber,

bin auf Motorradtour mit 1098, Moped läuft normal.

heute morgen bemerke ich, dass ohne Zündschlüssel die Kraftstoffpumpe wechselnd mit der Drosselklappe angesteuert wird.

Jetzt habe ich die 5A Sicherung, die zweite von links gezogen um die Batterie zu entlasten.

Wenn ich jetzt den Zündschlüssel drehe, startet ohne den Startknopf zu betätigen der Motor.

Stecke ich die Sicherung ist das Phänomen des starten weg, jedoch wieder Spritpumpe und das Stellservo in der Airbox arbeiten im Intervall.

Batterie ausgebaut und die Relais gewechselt (Kumpel hat 3 neue Relais dabei). Ändert sich leider nichts.

keine Duc  Werkstatt in der Nähe :-(

Kennt jemand dieses Problem?

 

Gruss Martin 

Hört sich irgendwie nach Massefehler an. Oder Zündschloß defekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Schrauber,

bin auf Motorradtour mit 1098, Moped läuft normal.

heute morgen bemerke ich, dass ohne Zündschlüssel die Kraftstoffpumpe wechselnd mit der Drosselklappe angesteuert wird.

Jetzt habe ich die 5A Sicherung, die zweite von links gezogen um die Batterie zu entlasten.

Wenn ich jetzt den Zündschlüssel drehe, startet ohne den Startknopf zu betätigen der Motor.

Stecke ich die Sicherung ist das Phänomen des starten weg, jedoch wieder Spritpumpe und das Stellservo in der Airbox arbeiten im Intervall.

Batterie ausgebaut und die Relais gewechselt (Kumpel hat 3 neue Relais dabei). Ändert sich leider nichts.

keine Duc  Werkstatt in der Nähe :-(

Kennt jemand dieses Problem?

 

Gruss Martin 

Wenn der Motor startet, ohne den Startknopf zu drücken, könnte das doch ein Hinweis darauf sein, dass die Lenkerarmatur mit dem Startknopf einen Kurzschluss hat, oder?Daher würde ich die jetzt mal elektrisch vom Motorrad trennen. Das ist zwar keine Erklärung für die Auffälligkeiten bei gesteckten Sicherung, aber bei der Elektrik weiß man ja nie...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatte zu Hause das Zündschloß mit WD40 geflutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Martin,

habe Deinen Beitrag mal in's 1098 Unterforum verschoben da man es hier besser findet

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Martin,

generell dürfte ohne Zündschlüssel wenn die WFS nicht ausprogrammiert wurde weder Benzinpumpe noch Drosselklappe laufen.Hat Daran jemand manipuliert?

Gruß

David

Ducati_1098_2007_wiring.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein niemand hat irgendwas daran gemacht.

Ich hatte sie gewaschen und dann wd40 ins Zünschloß gesprüht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gewaschen? Mit Hochdruckreiniger?

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kai korrigiere mich, aber WD-40 ist glaube ich nicht grad optimal für die Kontakte.

Dafür gibt es Kontaktspray. Beim Limastecker verschmort der ja auch, weil alles ölig wird (ähnlich WD-40).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Lunschi, ich Wäsche nie mit Hochdruckreiniger.

Mir ist auch die weitere Verkettung der Fehler nicht zu erklären.

Habe das Moped jetzt 10 Jahre , 8130 km auf der Uhr.

Ist die Duc altersschwach?

Gibt es denn Unterschiede in der Kompletten Elektronik einer R ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So etwas ähnliches hatte ich auch mal mit der 848. Mach mal die linke Verkleidung ab und löse das Steuergerät vom Stecker.

Bei mir ist da beim putzen irgendwie Wasser reingekommen und die Elektronik hatte ein Eigenleben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, es gibt Unterschiede im Kabelbaum der 1098 und R. Ich denke jedoch nicht, dass das hier eine Rolle spielt.

Bei der 1098 führen fast alle Wege zur ECU. Ich würde den Vorschlag von @monsieur3000volt probieren, insbesondere weil das mit wenig Aufwand auch im Hinblick auf Kosten machbar ist. Wenn es an den Steckern eine Brücke gibt weiß wohl niemand was passiert...

Am Starter liegt W/B bk und am Zündschloss auf An R , Rw, O und Y

Die ECU ist auf Sicherung 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...alle Stecker im Kabelbaum mal ziehen und ausblasen/trocknen wäre auch das nächste was mir einfällt.

Vor allem an der ECU, den Lenkerschaltern und dem Zündschloss.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich Danke euch allen für die Tips!

morgen gehts nach Hause und Montag werde ich sie auf die Bühne stellen und eure Ratschläge umsetzen.

 

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe einfach mit Druckluft das mit WD 40 geflutete Zündschloß ausgeblasen und die Fehlfunktionen sind verschwunden 😀😀👍

3 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0