Vorderreifen vor'm Hinterreifen unten?

28 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen!

 

Mein zweiter Satz Reifen auf meiner 1098S, und zum zweiten mal der Vorderreifen vor'm Hinterreifen unten. Das erste mal Pilot Power 3 (Dreckschlappen!), nun Metzeler M7RR.

Eigentlich anker ich nicht extrem, daher frage ich mich, wie das kommen kann. Evtl. Fahrwerk falsch eingestellt?

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du musst nur mehr am rechten Griff drehen....

Ralf:::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Michelin neigt schon immer zum frühen Verwchleiß vorne. Wird dann irgendwie kipelig. Probier mal Pirelli oder Conti.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 40 Minuten schrieb t_s_o:

Michelin neigt schon immer zum frühen Verwchleiß vorne. Wird dann irgendwie kipelig. Probier mal Pirelli oder Conti.

Die Pirelli's Diablo Supercorsa Sp auf meiner Pani 1299S aber auch. Hinten ca. 3,0 mm und vorne noch ca. 1,8 mm. Reifen sind 2.400 km auf der Landstrasse gelaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe die Sport Attack 3 und bin mit denen absolut zufrieden. Laufbild Vorne und Hinten super   sauber, gleichmässiger Verschleiss. Grip ist super, selbst wenn ich volle Latte aus der Kurve herausbeschleunige Rutscht da nichts. Schöne High Speed Stabilität und er zieht das Bike super durch die Kurve durch.

Vorher hatte ich den Sport Attack 2 aber der wurde irgendwann vorne recht kippelig.

Kannst ja dein Fahrwerk erstmal auf die Standart Werte ausm Handbuch einstellen. Und dann ggfs etwas auf Dich und deinen Fahrstil anpassen. 

Und bedenke das selbst wenn du nicht Bremst, sondern Nur in die Kurve herein rollen lässt, die Bremswirkung der Motorbremse auch Druck auf das Vorderrad bringt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Zusammen!

 

Mein zweiter Satz Reifen auf meiner 1098S, und zum zweiten mal der Vorderreifen vor'm Hinterreifen unten. Das erste mal Pilot Power 3 (Dreckschlappen!), nun Metzeler M7RR.

Eigentlich anker ich nicht extrem, daher frage ich mich, wie das kommen kann. Evtl. Fahrwerk falsch eingestellt?

 

MfG

Ist bei mir nicht so, sondern umgekehrt. Auch M7RR auf 1098 SF. Sehr gleichmäßiges Reifenbild, für die Straße mein Favorit bisher.

Was fährst du vorne für einen Luftdruck?

Gruß Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenn ich irgendwie. 800-1000km ein Vorderreifen. Der hintere hält meist 2 vordere durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fahre auch den Supercorsa SP auf der SFS. Bei mir wird der Vordere auch vorm Hinterreifen abdanken.

1.500km Pässe in Italien; 1.000km Landstraße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also doch nicht so unnormal :-)

 

@Zillo2,2 Kalt hinten und 2,4 Kalt vorn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb mc_east:

Also doch nicht so unnormal :-)

 

@Zillo2,2 Kalt hinten und 2,4 Kalt vorn

Kommt mir vorne mit 2,4 zu viel vor.

Dachte immer vorne 2,1-2,3 ist normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Je nach Strecke und Fahrstil würde ich sagen. 

Bei mir is 2,4 und 2,3 drin. 

Wenns sehr kurvig ist und richtig geballert wird würd ich auch bissl runter gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiß jetzt ned wie Ihr fahrt, bei mir hält ein Vorderreifen zwei hintere durch. Und das bei nur Alpenpässen als wegstrecke. In KM hält der hintere 2.500km, der vordere somit gute 5.000k. In der Mitte noch fast normales Profil, die Schulter ist dann natürlich komplett runter.

Fahre Haupsächlich Race Attack, ist aber beim Sport Attack das gleiche. Grip läßt bei beiden bis zum Schluß nicht nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat die SF so nen niedrigen Reifendruck? Kommt mir ganz schön wenig vor. Vor allem  2,2 Hinten und 2,4 Vorne? Sprecht Ihr von Druck für die Renne?

Ich fahre auf den Attack 3. Solo:

Hinten: 2,5-2,7 Vorne 2,3-2,5.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fahr die Sportler, nicht die SF. Und das dann nur bei schönem Wetter und entsprechend Sportlich, da wären 2,5 - 2,7 (kalt) viel zu viel.

Bist du am Cruisen, Touren, Regenfahrten etc. sieht das natürlich wieder anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich fahre das auf meiner 848 so wie oben angegeben. Das sind auch die Drücke die so von Conti vorgegeben sind.

Hast du mal gemessen wo die Drücke im Zustand nachm ballern im Warmen Zustand sind? Denn das ist ja das Ausschlaggebende.

Sind deine Drücke denn so von Metzeler vorgegeben? Ich kann Mir vorstellen dass der erhöhte Verschleiss vllt von den etwas niedrigeren Drücken kommt, da dann die Auflagefläche grösser ist, und somit mehr Reifen verschleisst. 

Stellst du den Druck mit nem vernünftigen Luftdruckmesser ein? Oder mit einem von der Tankstelle? Die können schon mal recht viel Toleranz haben..

 Gruss Marc

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 6/10/2018, 4:47:24 schrieb t_s_o:

Michelin neigt schon immer zum frühen Verwchleiß vorne. Wird dann irgendwie kipelig. Probier mal Pirelli oder Conti.

Hilft nicht - da musst du das Mopped wechseln. Meine  Japsen radieren immer 2 Hinterreifen pro Vorderreifen runter (ist auch bei Michelin nicht anders) - bei meinen Ducs ist es 1:1, Fabrikat spielt keine Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe gerade nochmal die Luftdruck-Tabellen von Metzeler Pirelli und Conti in Augenschein genommen. Alle empfehlen 2.4 Vorne und 2.5-2,6 Hinten..

Ich persönlich komme auch mit 2.3 2.5 bestens klar, und ich bin wie Du ebenfalls nur bei schönem Wetter und zügig unterwegs. Habe wenn ich gut Baller gemessen ca. 45-55C auf den Laufflächen. Keine Rutscher, normaler Verschleiss und 1A Reifenbild.

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Metzeler gibt für vorne 2,5 und hinten 2,9 an, was ich für viel zu viel halte :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ahnung wo du das liest mit 2,9 aber auf der Homepage steht es so wie im Anhang.

Das 2,9 und 2,5 Solo zu viel sind, da stimme ich Dir jedoch voll zu. Aber 2,2 Hinten? Aus dem Bauch heraus kommt es Mir sehr wenig vor, aber Ich selber habe es auch so noch nicht ausprobiert. Denkst du das mit 2,5 bspw. der Grip geringer ist oder der Reifen nicht auf Temperatur kommt?

Gruss Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mir sicher, mal 2.5 und 2.9 bei Metzeler gelesen zu haben. Nun finde ich gar nichts mehr - Metzeler verweist auf die BDA des Mopeds. Und dort steht bei der 1098 2.1 vorne und 2.2 hinten drin :-o

Du musst es mal so sehen - 30 Grad aussen, 40 Grad Belag, ordentlich ballern - da hat ein Schlappen,der kalt 2,2 Bar hat, schnell mal 3 Bar warm! Nicht umsonst wird auf der Renne 1,8 gefahren 8-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das liegt auch mit an der enormen Frontlastigkeit der Modellreihe, die aktuelle Modellreihe macht es ja anders.

Trotzdem liegt es auch an den Reifenherstellern, beim Pirelli Supercorsa SP und Continental Road Attack 2 war es bei mir so, das vorne der Reifen generell eher runter war und das im Verhältnis zum Hinterrad relativ schnell.

Nun aber fahre ich den Dunlop Sportsmart 2 Max und da ist es nicht so, übrigens bis jetzt der einzige Reifen wo ich direkt sage, der kommt wieder drauf :::::;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin bisher immer Conti gefahren 

SA 2 + SA3.

Habe über den S21 und den Power RS auch viel gutes gelesen. Aber Dunlop habe ich iwie si garnicht mit im Boot, also generell bei den Reifenherstellern..

Fährt sich also super ja?

Grusss Marc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, bin sehr zufrieden, der Hauptgrund für den Dunlop war aber die Cashback-Aktion aus dem Frühjahr, trotzdem war ich froh ihn genommen zu haben nach 3500 km ist noch mehr als die Hälfte der Profiltiefe vorhanden.

Da den Reifen eh nur ein Profi an die Grenzen bringen kann, ist er für uns alle auf der Straße völlig ausreichend, da spielt nur die Temperatur und Trocken/Nässe eine größere Rolle.

Positiv von der Optik her bei dem 180 z.B. er baut sehr breit, fast 190mm Breite, die anderen Hersteller(Conti,Michelin,Pirelli,Metzeler) tendieren immer mehr zu unter 180mm, Fahrtechnisch eventl. nicht so relevant, aber optisch sieht es beschissen aus ::::::D

Auffällig ist am Vorderrad, die enorme seitliche angeschrägte Auflagefläche(V-Form), habe ich noch nie bei einem anderen Reifen so gesehen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Thema Druck.

Dann müst ihr auch die Refentemperatur beim füllen messen denn je 10 Grad erhöhung der Luft im  Reifenten nicht der Oberfläch steigt der Druck um ca. 0.1 bar.

Gefüllt bei 10 Grad also 0.1 wenniger als bei 20 Grad bei 30 Grad 0.1 bar mehr.

Gruß Lusi 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb lusi:

Thema Druck.

Dann müst ihr auch die Refentemperatur beim füllen messen denn je 10 Grad erhöhung der Luft im  Reifenten nicht der Oberfläch steigt der Druck um ca. 0.1 bar.

Gefüllt bei 10 Grad also 0.1 wenniger als bei 20 Grad bei 30 Grad 0.1 bar mehr.

Gruß Lusi 

Ja klar aber was in der BA steht oder was z. B. mopedreifen.de empfiehlt sind immer Kaltluftdrücke.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So Freunde wollte das Thema nochmal kurz neu aufgreifen. 

Habe in der letzten Zeit meine Drücke mal runtergesenkt auf 2,1 Hinten und 2,3 vorne.

Mir ist aufgefallen, das der Hinterreifen dadurch nun anscheinend ins richtige Temperaturfenster gelenkt wurde. Der Verschleiss ist sichtbar angestiegen, jedoch ist das Reifenbild nun meiner Meinung nach besser. Er scheint durch das absenken des Druckes und der damit steigenden Temperatur mehr zu Grippen. Die Flanken sind nun deutlich aufgerauhter, und klebriger. Ob er mit dem abgesenkten Luftdruck mehr Grip hat, oder weniger schnell den grip verliert als mit 2,5 Kalt kann ich nicht beurteilen. Weder mit 2,5 noch mit 2,1 Habe ich den Reifen bei voller Schräglage Beim  raus beschleunigen (vollgas) im 2-3 Gang ans rutschen bekommen. Auch nicht bei 35C Aussentemperatur. Vielleicht schaffe ich es mal auf der Rennstrecke den Reifen ans Limit zu bekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@_Marc13_ :

Also zusammenfassend kann man sagen das der niedrigere Luftdruck den Verschleiß erhöht aber nicht mehr Grip generiert. Wozu also das Ganze? Damit der Reifen schöner aussieht (also auf der Lauffläche ordentlich aufgerauht)? Wohlgemerkt, wir reden hier von Sportreifen (also kein Supercorsa SP oder vergleichbares) und Landstrassenbetrieb.

Ich komm da nicht ganz mit. Ihr könnt ja Drücke fahren und auch so oft Reifen wechseln wie ihr wollt. Wegen des "schöneren" Aussehens ist mir mein Geld dann aber doch zu schade. Zumal ich immer noch finde das die Fuhre damit teigig fährt und sich beim Bremsen in Schräglage massiv aufrichtet und das mag ich gar nicht.

Kai

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden