Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Aquarium wegbauen

29 Beiträge in diesem Thema

Da ich mit meiner Pani auf die Renne will ich aber noch das Aquarium dran habe stellt sich die Frage, ob ich das einfach tauschen kann. Den Original Deckel müsste ich noch rum fahren haben.

Mit einfach tauschen meine ich ob da dann Öl raussifft.

Und brauche ich eine neue Dichtung?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weiss ich nicht sicher, wieviel da sifft. ich gehe davon aus, ist ja eine Ölbadkupplung. Du kannst ja den Bock irgendwo schräg ablegen :D

Das ist meines Wissens heute keine Dichtungen mehr im Sinne eine "Dichtungsscheibe". Zwischen die Flächen kommt eine Dichtungsmasse, welche genau weiss ich nicht. Ist bestimmt im Wartungshandbuch vorgegeben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Pani auf dem Ständer steht kommt da kein Öl raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn sie gerade steht kommt kein Öl.

Ist doch nur der Kupplungsdeckel? -> O-Ring, keine Dichtmasse (original), wiederverwendbar

Warum willst das abbauen? Wenn die anderen komisch gucken, das ist der reine Neid :::::;)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na ...so‘n Ding schaut eh irgendwie nach Bastelbude aus bzw. ich plärr der Trockenkupplung hinterher ...sorry 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Originaldeckel ist ein O-Ring? Bei der Panigale?  Das Handbuch sagt was anderes.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

667f97565b70cb381c8b47e59c837d50.jpg

Wie man sieht gehört da ein O Ring rein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kenn ich so, 1199, 1299. Was stehtn im Handbuch? Bestimmt wieder was lustiges.

@flo Frage war ironisch gemeint. Weg mit dem ding, ganz weit weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Handbuch sagt, Dichtmasse auftragen - aber ist ein „Vorserienexemplar“

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ist definitiv ein O-Ring drin. Am besten mit etwas Fett festpappen, dann passiert nicht das Selbe wie bei mir (gequetscht)

Und zieh die Schrauben nicht mit Drehmomentschlüssel, sondern mit Gefühl an!

Ansonsten bring das Zeug mit nach Misano, dann machen wir´s vor Ort , natürlich ohne Garantie usw... :D

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ok danke für die Infos

Dann muss ich erst einen O Ring bestellen bevor ich das wegbastel

@bravemaverick

Das mit dem Fett ist eine gute Idee

Für die Renne ist das Aquarium nix.

Ausserdem will ich ja noch den Schleifschutz montieren

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Brauche ich den Deckel oben links UND die Abdeckung unten links?

Oder original und Abdeckung unten links

1. Alternative wäre doch irgendwie doppelt gemobbelt?21143aedea21f3f70bf30b14e742f736.jpg

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du für den Kupplungsdeckel nen Protektor brauchst, hätte noch einen von GB Racing rumliegen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht habe ich das auch mit der Anlasserseite verwechselt. Und ein Blick in den Teilekatalog hätte natürlich auch Klarheit gebracht.

Die Schrauben sind mit 10Nm anzuziehen. Kann man auch nach Gefühl machen, aber manch einen verlässt das Gefühl und die Schraube ist ab???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  Carbondeckel als Schutz würde ich nicht verbauen. Nach meiner Praxiserfahrung halten die nicht gut. Die GB Racing sind besser oder welche in Alu, z.B. Von Spider (über Alain kaufen!)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

trifft deine Kritik auch auf carbonadi zu?

Mit GB hab ich 1 schlechte Erfahrung. Mit Spider 1 gute, 1 mittel beobachten müssen.

Daher jetzt Carbonadi, bin gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, ich bin ja kein Testcenter ?

Und immer am realen Objekt testen ist mir zu teuer. „Getestet“ habe ich in der Vergangenheit Ducati Performance und Carbon Sigl.

Hat mich nicht überzeugt. Und die Carbonteile vom Ilmberger finde ich grundsätzlich überteuert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Aquarium wegbauen an sich ist Frevel! Ich finde die Teile geil!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Aquarium wegbauen an sich ist Frevel! Ich finde die Teile geil!

Genau Klausi.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spätestens dann wenn ich auf der Renne das Ding wegschleife wird sich die Entscheidung als richtig erweisen :D

Wenn der an- und Abbau einfach ist dann kommt das für die Strasse wieder dran.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb 9to10:

Vielleicht habe ich das auch mit der Anlasserseite verwechselt. Und ein Blick in den Teilekatalog hätte natürlich auch Klarheit gebracht.

Die Schrauben sind mit 10Nm anzuziehen. Kann man auch nach Gefühl machen, aber manch einen verlässt das Gefühl und die Schraube ist ab???

Bei meiner V4 hat es mit 10Nm krach gemacht und ich hatte das Magnesium vollflächig am Gewinde.
 

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Bravemaverick:

Bei meiner V4 hat es mit 10Nm krach gemacht und ich hatte das Magnesium vollflächig am Gewinde.
 

Du hast den Klang des Euros gehört

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Carbon ist definitiv nur zur Optik ;) schützt ein dreck ::::::D  und das war auf der Landstrasse im Schneckentempo!!!

91D78A01-D9EE-4432-94C0-6D949BB29BA1.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich seh das ja auch so das viele Carbon Schützer mehr Bling als Schutz sind.

Aber das sieht doch ganz gut aus? Opferrolle erfüllt, wie sieht der Deckel aus ist die Frage. Verbogen? gerissen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Stunden schrieb Bravemaverick:

Bei meiner V4 hat es mit 10Nm krach gemacht und ich hatte das Magnesium vollflächig am Gewinde.
 

Ändert  aber nix an der Vorgabe. Man kann Gehirnbenutzung nicht mit Drehmomentschlüssel ersetzen. Ist nicht despektierlich gemeint, die Erfahrung macht  jeder (der was macht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb chris_99:

Ändert  aber nix an der Vorgabe. Man kann Gehirnbenutzung nicht mit Drehmomentschlüssel ersetzen. Ist nicht despektierlich gemeint, die Erfahrung macht  jeder (der was macht).

Das gute ist, dass an der Stelle genügend Fleisch für eine Gewindereparatur vorhanden ist. 1-2 Stunden später war alles wieder gut und hat 0Cent gekostet.
Nur die dämliche Dichtung für 2,5€ war tagelang nicht lieferbar. Egal, alles wieder gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

10 Nm sind halt wenig und wenn du nicht wirklich einen guten Drehmoment für diesen kleinen Bereich hast, sind aus den eingestellten 10 Nm ganz schnell 15 oder 20

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb 9to10:

10 Nm sind halt wenig und wenn du nicht wirklich einen guten Drehmoment für diesen kleinen Bereich hast, sind aus den eingestellten 10 Nm ganz schnell 15 oder 20

Das Problem ist eher, dass die meisten Drehmomentschlüssel nicht (mehr) sauber kalibriert sind. 

Und 12 Nm anstelle von 10 Nm sind dann eben schon 20% ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich wichtig ist die axiale Vorspannkraft. Die macht das die Verschraubung ihren Job tut.

Messen der Vorspannkraft ist extrem aufwändig, teuer und unpraktikabel.

Das Drehmoment ist billig, aber nur ein indirektes Maß das Rückschlüsse auf die Vorspannung erlaubt, wenn der Reibwert bekannt ist.

Der ist nun bei einer neuen, mit Sicherungslack versehenen Schraube extrem anders als bei einer 10x benutzten, gefetteten, etc..

Ein Drehmomentschlüssel hat Spiel in der Mechanik und "verwässert" das "Handgefühl", wenn man denn darauf achtet und sich nicht blind auf den Klick konzentriert.

Das trifft auf alle zu, bei den billigen halt mehr.

Das Problem lässt sich also nur zum teil mit Geld erschlagen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0