Zum Inhalt springen

Kaufinteresse..evtl Streetfighter


Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich hab mich soeben hier im Forum registriert und im Newbie-Forum vorgestellt..

Ich such noch was passendes als Schwester neben meiner Speedy 1050..

Generell macht mich die Streetfighter optisch sehr an, ich steh auch eher auf Nakedbikes als auf Verkleidung..

Ich hab aber noch ein paar Fragen, besonders bezüglich des Fahrwerks.

Nach dem ,was ich so gelesen habe(konnte sie leider noch nicht selbst fahren!), wurden auf der Präsentation der Streetfighter einige kaltverformt von den anwesenden

Journalisten...das Fahrverhalten wurde teilweise auch als etwas "zickig" beschrieben,vor allem in Bezug auf den Vorderradgrip!?Fast sämtliche Stürze gingen übers Vorderrad.Könnt  Ihr das irgendwie nachvollziehen,oder ist das wieder

typisches Zeitungsgeschreibsel?

Falls diese Verhalten doch aufzutreten scheint:woran liegt das?Die Fahrwerksgeometrie ist ja den Papierdaten nach im Vergleich zur 1198 entschärft!Ists wirklich nur der Lenker(Rohr statt Stummel)?

meines Wissens ist ja auch der Radstand verlängert(eben wegen der aufrechteren Sitzposition)..

damit komme ich zur nächsten Frage:Ich baue grundsätzlich alle Nakedbikes auf Stummel um ,da mir die Sitzposition einfach besser taugt,hab das auch bei der Speedy so gemacht..macht das dann überhaupt Sinn, wenn ich die Streetfighter nehm?Sollte ich dann eher eine 1198 umbauen..eben wegen der anderen Fahrwerksgeometrie?

Die Stummel würde ich eher hoch montieren,so ca. auf Gabelbrückenniveau...z.B. LSL Offset high!

Sorry für die Vielen Fragen gleich zu Anfang,aber ich bin noch sehr in der Phase der Meinungsfindung! :)

Viele Grüsse

Tommy

Link zu diesem Kommentar

hallo

ich selbst bekomme meine SF erst mitte diese woche.

zu deinen fragen, die geschichte mit der front glaube ich in den griff zu bekommen in dem ich ihr etwas härtere gabelfedern spendiere. allgemein hört man das sie sehr gut funzt aber man muss sehr aggresiv unterwegs sein. erst wenn die gabel fast auf bock geht nimmt sie die linie richtig an.

wegen den stummeln würde ich eifach mal mit ihr fahren, der serien lenker ist schon so gekröpft das man stark nach vorne orientiert ist. umbauen kannst du ja immer noch. vom fahrverhalten her finde ich die SF und das Superbike schon ganz anders. also da ist nichts mit einfach stummel montieren und dann ist mann nah am Superbike. wenn du was suchst was (wie du zuerst wolltest) RSV4 ähnlich ist musst du die 1198 nehmen.

Link zu diesem Kommentar

Hallo bugsy!

Wie meinst Du das:"also da ist nichts mit einfach stummel montieren und dann ist mann nah am Superbike"?

Kannst Du das genauer erklären?Ich hätte geschätzt,dass die andere Sitzposition/Lenkerkonfiguration dan Hauptunterschied ausmacht..!? ???

Ich kann jetzt nur von der Speedy reden,die fährt sich mit dem Stummel schon eher wie ein Superbike,da musste nur das Fahrwerk etwas angepasst werden..das wär ja bei der SF auch kein Problem.....(ich  hab übrigends zufällig gerade bei Kämna eine Schwinge für die Superbikes gesehen, die das Fahrverhalten verbessern soll..die ist auch etwas länger als die Originale!Also etwa so lange wie die Schwinge der SF!)

Gruss

Tommy

Link zu diesem Kommentar

Hallo bugsy!

Wie meinst Du das:"also da ist nichts mit einfach stummel montieren und dann ist mann nah am Superbike"?

Kannst Du das genauer erklären?Ich hätte geschätzt,dass die andere Sitzposition/Lenkerkonfiguration dan Hauptunterschied ausmacht..!? ???

Ich kann jetzt nur von der Speedy reden,die fährt sich mit dem Stummel schon eher wie ein Superbike,da musste nur das Fahrwerk etwas angepasst werden..das wär ja bei der SF auch kein Problem.....(ich  hab übrigends zufällig gerade bei Kämna eine Schwinge für die Superbikes gesehen, die das Fahrverhalten verbessern soll..die ist auch etwas länger als die Originale!Also etwa so lange wie die Schwinge der SF!)

Gruss

Tommy

Bin mal gespannt wie lange es dauert bis die ersten 1098 1098R 1198 Racer es bemerken das sie auf der Rennstrecke mit der Streetfighter schwinge schneller sind...

oder Sie zumindest leichter/einfacher Schneller fahren können!

Dann wird das teil in ebay aber mal richtig begehrt sein... :o

Sie ist ganze 30mm Länger als die der 1198 1098 1098R,

Die SBK WM schwingen sind es auch um 30mm..., Die Magnesium Schwingen auch..., Und alle Endurance EM WM schwingen auch, egal für was für bike, sie sind alle länger.

Je mehr Leistung ein Bike hat um so leichter lässt es sich fahren mit einer längeren schwinge...

natürlich nicht gleich übertreiben mit einer DragRace schwinge  ;)

Link zu diesem Kommentar

Eine längere Schwinge schränkt aber auch die Handlichkeit ein, das sollte auch jedem klar sein.

Eine längere Schwinge bringt halt etwas mehr Stabilität und beim rausbeschleunigen etwas mehr Grip, man kann auch mit anderen Reifenmaßen arbeiten, ansonsten

sehe ich in den langen Schwingen nur Vorteile für richtig schnelle Leute.

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Eine längere Schwinge schränkt aber auch die Handlichkeit ein, das sollte auch jedem klar sein.

Eine längere Schwinge bringt halt etwas mehr Stabilität und beim rausbeschleunigen etwas mehr Grip, man kann auch mit anderen Reifenmaßen arbeiten, ansonsten

sehe ich in den langen Schwingen nur Vorteile für richtig schnelle Leute.

MFG

Ecotec

Da hast du ja recht...

Deswegen habe ich auch Geschrieben... SBK, und Enduranc Bikes, oder eben die mit richtig Power...,

einer normalen 1098 oder 848 bringt die schwinge nichts...

aber so einem Bike wie Mike's seine R mit 192ps, oder dem Joerg seine R mit 183PS am Rad... da sieht es schon anders aus..

weil bei 180PS am Rad hat man nie zuviel grip.

;)

Link zu diesem Kommentar

Nicht zu vergessen, der Offset wird bei den meisten WSBK Bikes gändert und daheeer auch die längere Schwinge um das Pändeln bei hohen Geschwindigkeiten besser in den Griff zu bekommen!

Hier eine sehr gute erläuterung Betreff Offset von Durbahn mit der NEUEN Gabebrücke

http://shop.durbahn.de/shop/de/products/Gabelbr%C3%BCcken/Durbahn

Die Ducati-Piloten, welche vielleicht früher schon 888/916/999 gefahren sind, wissen gut um das für diese Motorräder typische "Bockstabile" Fahrverhalten, welches sich im wesentlichen aus dem erhöhten Nachlauf relativ zu den Japanern ergab. Die Philosophie von Ducati derzeit war eben, einfach Rennmotorräder mit Straßenzulassung zu verkaufen, aber die Eigner gewöhnten sich selbst im Stadtverkehr schnell an das Fahrverhalten, welches eben gekennzeichnet war von etwas höherem Kraftaufwand beim Einlenken, wofür man dann aber in der Kurve und aus Ihr heraus belohnt wurde mit Stabilität und Zielsicherheit.

Mit der 1098 Serie nun hat Ducati diesen richtigen Weg verlassen zugunsten eines "leichteren" Handlings, welches aber trügerisch ist.

Vielleicht für Stadtverkehr noch geeignet, ist das originale Offset für zügige Landstrassenfahrt geschweige denn Rennstrecke eher ungeeignet.

Haga hat bei der WSBK Ducati einen Einstellbereich von 25 - 31 mm, gewinnende 1098 Rennteams auf anderen Kontinenten experimentieren mit 28/26 mm Offset, original Ducati ist 35mm.

Also hab ich mir 30mm als Mittelpunkt gewählt, da ja nicht jeder gleich eine superleicht gemachte 1098 mit Carbon und Magnesium fährt, aber ich kann um diesen Mittelpunkt ~ +/- 9mm Einsätze bauen, wo eigentlich sogar selbst 21 mm Offset möglich wäre.

Die Sache ist schon hochindividuell, und die Wahrheit wird sich in dem Bereich von 25-30mm einpendeln, eben je nach Zustand des Motorrades, den Vorlieben des Fahrers, und dem Layout der Rennstrecke.

Link zu diesem Kommentar
  • 5 Monate später...

*helm*

Hi, hab erst jetzt, weil erst seit gestern im Forum, deine Fragen betreffend "Vorderrad" und Stummellenker gelesen.

Also eins vorweg, auch ich hab gleich am ersten Vormittag das Vorderrad "verloren" (auf der Rennstrecke). Absolut ohne Vorwarnung. Absolut kein feedback vom Vorderrad beim Schnellfahren. Zum Glück ist nicht viel passiert.

Erste Maßnahme: Heck höherstellen. Einlenkverhalten verbessert sich sofort. Feedbackproblem bleibt natürlich.

Zweite Maßnahme Fahrwerk: vorne Öhlins Stage 3-Kit (wie gesagt für die Rennstrecke) sowie Stummellenker und Fußrastenanlage von MR. Anschließend noch Feder hinten mehrmals gewechselt.

Resultat: paßt!!!

Wichtig: wenn du einen Stummellenker montieren willst mußt du dies auf jedenfall in Kombination mit einer zurückverlegten Fußrastenanlage tun, damit deine Position gleich bleibt. Lediglich im Gesamten nach vorn geneigt bzw. gekippt.

Gruß

General

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!