Antihoppingkupplung gesucht

109 Beiträge in diesem Thema

So, habe nochmal nachgeschaut. Das Regelmoment bei M8 Regelgewinde (1,25) 10.9 ist 34 Nm, mit Berücksichtigung k A 35 Nm. Das bei jedem Anziehen einer Schraubverbindung eine Längung der Schraube erfolgt ist unstrittig, nehme ich an. Wenn man jetzt noch die Toleranz eines handelsüblichen Drehmos von 3% dazu nimmt wäre man bei knapp über 36 Nm. Das ist im Bereich der plastischen Verformung, was vermtl auch unstrittig, den Querschnitt der Schraube verringert und die Kraft, welche zum Ausfall der Schraube führt, verringert. Alles bezogen auf (keine Ahnung wo man das Zeichen her bekommt) mü=0,12 da mikroverkapselter Kleber aufgetragen wurde.

Nun müssen wir uns aber auch überlegen, welcher Beanspruchung unterliegen die Schrauben? Die Schraube hat die Aufgabe den Reibschluss zwischen Korb und Welle herzustellen, Formschluss besteht wie Ihr oben sagtet nicht. Dh einzige Aufgabe ich es dass der Druck im Schraubenkopf ausreichend hoch ist um den Reibschluss sicher zu stellen. MMn besteht die Gefahr des Versagens hier nicht, denn wenn der Reibschluss ausfällt würde der Formschluss greifen, der Korb donnert gegen die Schäfte der Schrauben. Das gäbe Schlagmarken, aber mehr auch nicht. Undicht kann die Verschraubung nicht werden, der Kleber wirkt weiter im Gewinde. 

Problematisch könnte sein, dass ein Schraubenkopf bündig abreißt, welcher zur Blockierung der Kupplung führen könnte. Das würde aber am ehesten bei der Montage passieren, da ansonsten die Kräfte linear anliegen. 

Dass Ducati vorgibt die Schrauben zu tauschen kann ich verstehen. Wer weiß wer vorher an den Schrauben war? Die Werkstatt haftet für die Reparatur. Zudem kostet die Schraube 0,70 Euro bei Ducati, im Schraubenhandel verzinkt 6 Ct, blank 3 Ct, da scheint die Kosten Risiko Rg klar.

Ist aber alles kein Grund sich hier in Rage zu reden. Immer dran denken: Lieb haben...

2 Personen gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann werf ich auch noch kurz eine Info mit in den Topf :::::;)...

Bei hochfesten und gleichzeitig verzinkten Schrauben ab 10.9 besteht die Gefahr der Wasserstoffversprödung. Schrauben daher lieber als brüniert wählen oder mit einer Zink-Lamellenbeschichtung. Die Beschichtung wird aus diesem Grund auch im KFZ-Bereich oder z.B. bei den 2-teiligen P34/34 Zangen verwendet.

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal zum Loctite der Korbschrauben; hier soll ja nur abgedichtet werden, nicht fixiert. Daher wird wahrscheinlich auch Loctite Flächendichtung von Ducati angegeben.

In dem Fall kann ich doch auch diese Flächendichtung nutzen:

https://www.elring.de/fileadmin/Dateiablage_DE/2Service/Datenblaetter/Technische_Dichtmassen/Dirko/TD_Dirko_schwarz_DE_12-2016.pdf

Bis 280° und beständig gegen Öl. Die hätte ich nämlich hier :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@mc_east :

... na ja das ist jetzt aber nicht dasselbe wie Loctite 510... Das Loctite härtet anaerob aus und dient auch als Gewindesicherung. Das Elring-Zeugs härtet mit Luftfeuchtigkeit und sichert keine Gewinde...

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dirko ist grober Unfug. Wie Kai schrieb, das ist keine Schraubensicherung sondern nur Dichtung, plastisch. Das wird gummiartig und nicht pickelfest wie es soll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deswegen frag ich die Profis, danke (dance)

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich muss euch nochmal auf die Nüsse gehen :D 

Hab mir jetzt eine K Bike Kupplung geholt, 330 Euronen inkl. Versand waren unschlagbar und die Highsiderschäden haben mich schon arm gemacht :(

Möchte mich nur nochmal bei euch absichern, eine blockierende Kupplung o.Ä. soll weh tun :D 

- Laut KBike für die Zentralmutter 185 Nm??? Es ist auch eine zweite Zentralmutter mit kleinerem Gewinde dabei, gilt das evtl. für diese? Ducati gibt ja 250 Nm bei einer 1098 an.

- Normalerweise kommen erst zwei Stahlscheiben - hier soll zuerst eine Reibscheibe rein, ist das korrekt?

- Hab gerade gemerkt, dass ich nur normale Stahlscheiben habe - eine "gewölbte" liegt nicht bei. Ist die essenziell?

Ich hab mal aufgezeichnet wie ich die leicht bescheidene Anleitung von KBike interpretiert habe. Es liegt eine Spannscheibe bei, bei der es heißt "die gewölbte Seite nach außen". Man kann sich jetzt darüber streiten, welche Seite gewölbt ist, ich hab es mal so wie in der Zeichnung interpretiert :D

CCI_000002.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten schrieb mc_east:

- Normalerweise kommen erst zwei Stahlscheiben - hier soll zuerst eine Reibscheibe rein, ist das korrekt?

ich hab zuerst eine stahl drin und kein problem bis jetz

warum soll eine reibscheibe am gehäuse schleifen

vor 30 Minuten schrieb mc_east:

I- Hab gerade gemerkt, dass ich nur normale Stahlscheiben habe - eine "gewölbte" liegt nicht bei. Ist die essenziell?

die heisst bombiert und hat ein körnerpunkt der nur schlecht zu sehen ist

alle scheiben nochmal genau anschauen.

dann einbauen wie vorgeschrieben

der körnerpunkt nach aussen allso sichtbar beim draufmachen

die spannscheibe ist richtig rum gezeichnet

1 Person gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok Super!

Wie steht es mit dem Drehmoment - 185 Nm oder 250 Nm?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mach was der hersteller sagt

wenns dich beruhigt EIN WENIG mittelfest aufs gewinde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

ich kenne das Set jetzt nicht, aber idR ist eine kleine und eine große Mutter dabei. Die Mutter die du brauchst ist die große und die musst du so anziehen wie es im WHB steht, wenn dort steht 250 Nm dann 250 Nm. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jap, es ist eine große und eine kleine bei. Brauche ich von der Standartkupplung nichts mehr, weder irgendwelche U - Scheiben noch sonst was? :-) 

20181105_190023.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich müsste mich schwer täuschen, wenn die Spannscheibe hinter den Kupplungskorb gehören würde, ich kenne nur den Fall der Spannscheibe vor die Mutter und deshalb auch nur 185Nm.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja.. hätten se wenigstens in Deutsch liefern können. Die Übersetzung hat ja ne Weile gedauert damals ^^

 

frag dort einfach nochmal an.

 

 

Diese bombardierte Scheibe kommt hinter den Kupplungskern und die gebogene Seite nach aussen und ja 185NM sind ok..

 

Angefangen wird mit einer Reibscheibe, keine Stahlscheibe!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du sie noch nicht verbaut hast, rate ich dir sie umzutauschen, die AHK mit Spinnenfeder taugt nichts !

Du wirst nur Probleme mit einer gebrochenen Feder bekommen, kaufe dir lieber die K-Bike ohne die Spinnenfeder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab dort nochmal angefragt: "Da es sich um eine KBIKE Kupplung handelt, unbedingt die Angaben von KBIKE berücksichtigen". Klang für mich mehr nach einer Standartantwort :D

185 Nm und 250 Nm ist ja doch ein gewaltiger Unterschied. Kann es vielleicht sein, so wie oben schon angemerkt, dass die 185 Nm für die "kleine" Mutter gelten?

Antworte mal auf meine eBay - Anfrage, sonst kann ich gar nix umbauen :D:D

@redMJa die Überlegung war lange da - jedoch kann man die "normale" KBIKE Kupplung für 150 Euro zu einer einstellbaren, ohne Spinnfeder umbauen. Da ich einen Highsider hatte und arm bin, habe ich mich erstmal für eine Spinnenversion entschieden. Später kann ich Sie ja umbauen, wenn ich fluchend die erste gebrochene Spinnenfeder habe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden