Zum Inhalt springen

Reiti STK1000 Champ


Desmo Topschi

Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden schrieb Klausi:

Heisst der irgendwie Markus, oder so?

Fährt der nicht auch ab und zu für 1000PS?

Dachte, das wäre ein Österreicher!?!

Ich weiß nun,warum der deutsche Motorradsport am Boden liegt.

Klausi,Klausi....:(

Glückwunsch an Reiti,trenn Dich von BMW,und fahre SBK-WM für einen engagierten Hersteller.

Link zu diesem Kommentar

Nach dem traurigen SBK Wochenende wäre es natürlich schon wenn die roten nochmal was reißen würden. Leider hat das Team für Reiti keinen Platz, hat sich ja gerade erst zu 50% neu aufgestellt. Zudem ist fraglich ob das Trauerspiel mir der V4R tatsächlich endet. Bei Pramac wäre vlt in der Zukunft Luft? Oder Repsol HRC nächstes Jahr (maeh)!  Schrötter steht aber auch schon parat. Naja, der Weg aus der Superstock in die SBK wird nicht leicht, vor allem wenn Bmw kneift. Ich wünsche es ihm, und gratuliere zum EM!

Link zu diesem Kommentar
Am 30.9.2018, 21:40:55 schrieb Flotter Otto:

Ja klar. Aber wenn ihn BMW hängen lässt sind die Karten so oder so nicht die besten...

Seit Reiti im letztem Jahr als die IDM mit neuem Rekord Gewonnen (13 Siege bei 14 Rennen) hat und dieses Jahr STK 1000  ist er für BMW das Aushängeschild schlecht hin. Ich glaub nicht das de so dämlich sind und ihn fallen lassen!

Ausserdem habe ich gelesen das sowieso für nächstes Jahr die WSBK geplant ist!

Link zu diesem Kommentar

Das hat es leider schon so oft von BMW geheißen...

Klar die haben seit ein paar Monaten einen neuen BMW Motorrad Chef der wohl "mehr" in den Motorsport investieren will.

Aber was beudet mehr? Im Moment gibt es kein Werksteam...

 

Das ist echt traurig,aber aus Firmensicht clever! Die S1000RR hat seit 2009 so gut wie jeden Fach Test gewonnen.

Die Kiste hat sich super verkauft auch ohne WSBK oder MotoGP Team. Der Michael Dunlop hat auf einer S1000RR die TT gewonnen....

der Reiti auf BMW die IDM und nun auch Europmeister und das alles OHNE Werkseinsatz!

Warum also Geld verbrennen wenn es auch so läuft?

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Minuten schrieb V2 Leitwolf:

Ist Reiti nicht bereits wsbk gefahren?

war doch immer im hinteren Mittelfeld...

Von ner Stock Maschine zu ner Werks SBK Kiste is da schon noch n gravierender Unterschied! 

Aber geil wäre es schon wenn da n sympathischer deutscher mitfahren würde.

 

Klar ist der Reiti schon WSBK gefahren aber immer in mittelprächtigen Privat Teams.... wie Althea etc..

Ein echtes BMW Werksteam wie 2009 bis 2013 wo der Melandri und der Davies gefahren sind, wäre super für den Reiterberger.

Aber wie schon geschrieben, BMW verbrennt ungern Kohle um mit einem Werksteam max. 5 in der WM zu werden.

Da lassen sie lieber die Privat Teams machen..

Link zu diesem Kommentar

Er hatte 2016 ein paar Top-10 Plätze wie in Thailand, Holland, Malaysia - aber auch eher schlechte Platzierungen um Platz 15 und schlechter.

In Misano hat er sich dann am Rücken verletzt und in 2017 hat er dann bei Althea wegen mangelnder Unterstützung hingeschmissen. Man kann auch sagen, sie haben ihn rausgemobbed.

Wie gut er auf einem Topmotorrad in einem Top-Team wäre, ist Spekulation. Er hat aber in der IDM in 2015 gegen einen Forés, Lanzi und Neukirchner gezeigt, was er kann und die Saison als überlegener Meister abgeschlossen. Und der Forés ist heute 7ter in der WM und könnte deutlich besser dastehen, wenn er zuletzt nicht ein paar Aussetzer gehabt hätte.

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!