Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Stephan

Neue Außendienstmöhre

Empfohlene Beiträge

Bei dem Thema hatte ich am letzten We ne schöne Erfahrung auf der Heimreise aus der Eifel über die B477 Richtung Neuss gemacht, vor mir ein alter 2.0 16V Opel, der verbrauchte wohl etwas mehr Motoröl, da waren vier Typen im Auto mit typischer Hippikluft( Haare hochgesteckt, Bart, Koptuch etc.), wo die dann gehalten haben kann sich ja jeder nu selbst denken...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich fahr jetzt ja auch schon ein paar Jährchen Auto aber Opel stand bei mir noch nie zur Debatte. Hab mich Anfang der 90er mal kurz in einen Calibra Turbo verguckt aber doch dann lieber ein Honda CRX genommen. War die bessere Wahl, vor allem im Wiederverkauf :::::) Klar gibt`s heute klassiker wie z.b.Manta oder C Coupe, aber Opel und Ford stand nie auf meiner Liste in der Vergangenheit.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

statt SUV gleich einen Bus! Mit richtigem Kühlschrank, der das Tonic auf 0,5° runterkühlt und die 430 PS nehmen hinten Platz....Bus.thumb.jpg.e4ca54d725ed534246ed91b99e

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du wirklich Interesse an einem Jaguar (F-Pace / E-Pace) haben solltest, melde Dich gerne per PN. Ich kann Dir die Kontaktdaten eines großen (offiziellen) Jaguar-Händlers vermitteln, dessen Konditionen unschlagbar sind. Wir beziehen seit Jahren Geschäftswagen von diesem Händler. Die Konditionen dürften deutlich unter denen eines vergleichbaren X4/X5 bzw. Q5/Q7 liegen. Wartungskosten sind, zumindest in den ersten 3 Jahren, kein Thema, da diese bei Jaguar Land Rover inklusive sind (Jaguar Care).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss es ein Neuwagen sein?

Mein Ex-Firmenwagen steht aktuell zum Verkauf (2,5 Jahre alt, 56 tkm, Euro 6): https://www.rhein-bmw.de/gebrauchtwagen/fahrzeugsuche.html?tx_snetfahrzeugsuche_extsearch%5Bresultid%5D=116530&tx_snetfahrzeugsuche_extsearch%5Bcurrpos%5D=6&tx_snetfahrzeugsuche_extsearch%5BnewCarSearch%5D=2219214&tx_snetfahrzeugsuche_extsearch%5Baction%5D=show&tx_snetfahrzeugsuche_extsearch%5Bcontroller%5D=Car&cHash=a26e4c77d55bb6e286db124c1a3e7f1a

Sollte für unter 30 k zu haben sein...

Perfektes Außendienstauto für AB und LS, v.a. auch seriös!

Ist halt ein RICHTIGES Automobil, 6 Zylinder in Reihe, sehr effizent, Leistung mehr als ausreichend für den Alltag, qualitativ hochwertig und wie man es von mir kennt: penibel gepflegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb maddin:

statt SUV gleich einen Bus! Mit richtigem Kühlschrank, der das Tonic auf 0,5° runterkühlt und die 430 PS nehmen hinten Platz....Bus.thumb.jpg.e4ca54d725ed534246ed91b99e

Wenn es irgendwann einen Bus mit 400 PS und Allrad zu bestellen gibt, dann werde ich zuschlagen! Moped hinten rein, zur Renne fahren und im Bus pennen! Eigentlich perfekt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Pimpertski:

Muss es ein Neuwagen sein?

Ja muss es, leider ! Versteuere 1% vom Neupreis des Fahrzeugs, egal ob das Auto neu oder 10 Jahre alt ist. Rein von den KM die ich im Jahr fahre würde mir ein 1-2 jahre alter Wagen auch voll taugen. Da könnte man dann auch bessere Schnapper machen zwecks Wertverlust in den ersten 3 Jahren. Und bevor die Frage mit Fahrtenbuch kommt, nein dazu hab ich kein Bock bzw. bin ich zu faul :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Stephan:

Ja muss es, leider ! Versteuere 1% vom Neupreis des Fahrzeugs, egal ob das Auto neu oder 10 Jahre alt ist. Rein von den KM die ich im Jahr fahre würde mir ein 1-2 jahre alter Wagen auch voll taugen. Da könnte man dann auch bessere Schnapper machen zwecks Wertverlust in den ersten 3 Jahren. Und bevor die Frage mit Fahrtenbuch kommt, nein dazu hab ich kein Bock bzw. bin ich zu faul :D

Klar soweit, betrifft mich auch in dieser Form. Dachte Du spielst vielleicht gedanklich mit dem Kauf und dann Fahrtenbuch oder so... ist ein Aufwand, stimmt schon (wobei es bei BMW m.E. auch eine elektr. Lösung gibt).

Aber schade. Würde meine Ex-Karre natürlich gerne jemandem zukommen lassen, den ich zumindest ansatzweise "kenne". Weil's halt einfach ein Schnapper wäre, bei der History und den Eckdaten. Aber auch aus meinem Bekanntenkreis wollte keine zuschlagen als ich noch die Vorkaufsoption zu einem erheblich günstigeren Preis hatte. Dann wird das Ding halt irgendwann XY kaufen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An den TE:

 

“. . . schon immer aufs Image gepfiffen . . . „

Ja nee, iss klar . . . 

Darum muss auch so eine unsägliche SUV-Schwanzverlängerung her . . . 

Son Mutti-Schüler-Truppen-Transporter . . . 

Statt was wirklich innovatives . . .

(maeh) Du Schaf ? 

(ok)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Klausi:

An den TE:

 

“. . . schon immer aufs Image gepfiffen . . . „

Ja nee, iss klar . . . 

Darum muss auch so eine unsägliche SUV-Schwanzverlängerung her . . . 

Son Mutti-Schüler-Truppen-Transporter . . . 

Statt was wirklich innovatives . . .

(maeh) Du Schaf ? 

(ok)

 

Ich Dich auch Schnucki  :*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Stephan:

Und bevor die Frage mit Fahrtenbuch kommt, nein dazu hab ich kein Bock bzw. bin ich zu faul :D

Gibt doch heute Elektronische Fahrtenbücher wo man so gut wie nichts mehr machen muss. Am Ende des Jahres schickst du den Auszug einfach zum Finanzamt. 

Klar ist die 1% Regelung am komfortabelsten. Aber es ist wie immer im Leben, wenn man sparen will, muss man sich bisschen anstrengen. Ich würde es wahrscheinlich in Kauf nehmen. Der Wertverlust im Oberklassesegment ist in den ersten 2 Jahren enorm! Da könntest du zum gleichen Preis wahrscheinlich eine Klasse drüber einkaufen. 6 Zylinder ist dann wohl kein Problem...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer sparen will, sollte nicht über einen Neuwagen nachdenken.

Ich habe jahrelang Geld für dicke Autos verbrannt. Irgendwann bin ich zu dem Schluss gekommen das es im Alltag keinen Sinn macht 300PS+ zu fahren.

Die Leistung habe ich vielleicht zu 5% während der Fahrzeit genutzt. Den Rest war Bummelbetrieb wo 80-130PS auch locker gereicht hätten.

Mittlerweile fahre ich 110PS und komme damit sehr gut klar und freue mich über den sehr niedrigen Verbrauch von 4,8-5,5L.

An Komfort mangelt es deswegen auch nicht, Abstandsradar und Co sind trotzdem an Bord.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fück Dich . . . 

Ach nee - Du hast ja Rücken - darum der Gehwagen auf vier Rädern . . . 

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Lumpi:

Wer sparen will, sollte nicht über einen Neuwagen nachdenken.

Ich habe jahrelang Geld für dicke Autos verbrannt. Irgendwann bin ich zu dem Schluss gekommen das es im Alltag keinen Sinn macht 300PS+ zu fahren.

Die Leistung habe ich vielleicht zu 5% während der Fahrzeit genutzt. Den Rest war Bummelbetrieb wo 80-130PS auch locker gereicht hätten.

Mittlerweile fahre ich 110PS und komme damit sehr gut klar und freue mich über den sehr niedrigen Verbrauch von 4,8-5,5L.

An Komfort mangelt es deswegen auch nicht, Abstandsradar und Co sind trotzdem an Bord.

 

 

Grundsätzlich richtig, bei Firmenwagen mit 1%-Versteuerung ist es halt ärgerlich die 1% vom ListenNeupreis zu versteuern (jeden Monat!) und einen Gebrauchtwagen zu fahren.

Wegen des Verbrauchs: Mein 258PS 6Zyl braucht 6,7 Liter im Schnitt bei Alltagsbetrieb. Ist auch mit 5,5 Liter fahrbar. Wenn man auf der LS auch mal überholen will, sind mir bei den heutigen Fzg-Gewichten 110 PS einfach zu wenig. Ist allerdings auch ein zu 80% geschäftlich genutztes Fahrzeug. Deshalb führe ich jetzt auch Fahrtenbuch. Rein Privat würde sich bei mir auch kein Neuwagen lohnen, wegen der wenigen km.

Ach ja: Und zu Komfort gehört doch auch souveräne Kraftentfaltung...:D (wobei ich mich auch gegen die 350 PS Alternative entschieden habe, weil ich zu wenig BAB fahre)

Ralf

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Lumpi:

Wer sparen will, sollte nicht über einen Neuwagen nachdenken.

Ich habe jahrelang Geld für dicke Autos verbrannt. Irgendwann bin ich zu dem Schluss gekommen das es im Alltag keinen Sinn macht 300PS+ zu fahren.

Die Leistung habe ich vielleicht zu 5% während der Fahrzeit genutzt. Den Rest war Bummelbetrieb wo 80-130PS auch locker gereicht hätten.

Mittlerweile fahre ich 110PS und komme damit sehr gut klar und freue mich über den sehr niedrigen Verbrauch von 4,8-5,5L.

An Komfort mangelt es deswegen auch nicht, Abstandsradar und Co sind trotzdem an Bord.

 

 

Für mich stellt sich alle 3-4 Jahre die gleiche Frage, wieviel Auto bekomm ich für mein Geld. Und wenn ich jetzt mit dem Cupra noch gute 100€ im Monat Leasing spare zum Vorfahrzeug ist das gut für die Psyche und somit hab ich doch alles richtig gemacht für die nächsten 3 Jahre ? Und die 1% Regel schlägt aufgrund des Neupreises dann auch nicht mehr so zu Buche, somit alles gut. In 3 Jahren werden dann wieder die Karten neu gemischt ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Lumpi:

Irgendwann bin ich zu dem Schluss gekommen das es im Alltag keinen Sinn macht 300PS+ zu fahren.

Die Leistung habe ich vielleicht zu 5% während der Fahrzeit genutzt. Den Rest war Bummelbetrieb wo 80-130PS auch locker gereicht hätten.

Problem: Wenn Du heutzutage einen 6-Zylinder willst, ist das leider ein Nebeneffekt, v.a. beim Benziner. Auf die 300+ PS im Aktuellen scheiße ich, brauche ich nicht!

...aber den Motorlauf und den Klang eines BMW-Reihensechsers will ich für nichts auf der Welt eintauschen. Schon gar nicht für so eine 3- oder 4-Zylinderluftpumpe die am Ende nicht effizienter ist.

Leider ist der ActiveHybrid 3 mit dem 3-Liter-Reihensechser ja eingestampft worden. Fand ich ein interessantes Konzept, das man auch als Plug-in-Hybrid weiter spinnen hätte können. 50 km rein elektrische Reichweite sind genug für 50-60 % meiner Fahrten (auch noch einigermaßen feinstaubneutral, da Stadtverkehr). Überland dann aber 6 Töpfe = super!

 

 

...aber back to topic von meiner Seite aus. ::::::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Pimpertski:

Problem: Wenn Du heutzutage einen 6-Zylinder willst, ist das leider ein Nebeneffekt, v.a. beim Benziner. Auf die 300+ PS im Aktuellen scheiße ich, brauche ich nicht!

Gleiches Thema bei mir. Motorleistung ist mir nicht wirklich wichtig. Ich will Laufkultur. Mache jetzt den Selbstversuche. Werde downsizen von 6 auf 4 Zylinder. Leistung fast identisch (10 PS Unterschied oder so). Hab die Eimer immer nur 12 Monate... wenn ich garnicht klarkomme muss ich mir überlegen wieder einen 6 Zylinder zu holen. MB baut ja jetzt auch wieder Reihensechser, sowohl Diesel als auch Benziner. Aber 300PS+ brauche ich wirklich nicht ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://www.leasingtime.de/?campaign=adwords&gclid=EAIaIQobChMIir_-9rD-3QIVhIeyCh0SkQnqEAAYASAAEgJmVvD_BwE#

Keine Ahnung, wie der Verein da in der Abwicklung ist aber die haben immer wieder brutal geile Leasing Schnapper im Angebot.

Meistens halt irgendwelche Autos, die auslaufen etc. Aber das wäre mir egal.

Da du ja Makler bist kannst du dich ja an die Fondsfinanz anbinden und deren Konditionen geiern.

Schließ halt eine Hundeversicherung für einen Kunden bei der Fondsfinanz ab, dann solltest du als deren Partner auch deren Konditionen bekommen.

Mach ein Bekannter von mir und fährt jetzt Audi 8 4.2. Diesel mit ABSOLUT voller Hüte für unter 600 EUR im Monat.

 

Da kannst du auch mal schauen

https://www.sparneuwagen.de/

 

(Auf den ersten Blick bei Leasingtime waren zig X3, Q5 unter 450 EUR dabei. Selbst bei TKM 30 im Jahr wirst du bei um die 500 EUR rauslaufen.

Wenn dir das zuviel ist, dann halt einen Skoda SUV oder den Seat etc.)

 

Am besten du holst dir natürlich einen Hybrid und dazu eine Scrambler. (ok):P(dance)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Fop86:

Wenn es irgendwann einen Bus mit 400 PS und Allrad zu bestellen gibt, dann werde ich zuschlagen! Moped hinten rein, zur Renne fahren und im Bus pennen! Eigentlich perfekt!

die 400 PS im Bus suche ich auch noch. der V 6 vorher hatte zumindest 265... Nur pennen tu ich im WW an der Renne. Mopped im Auto. 

Fahrtenbuch: hab auch die 1 % Regelung, da das örtliche bzw. das  FA in meiner Region alle Fahrtenbücher zerreist - mit ansage. Egal welcher Anbieter. Einmal eine zweifelhafte Fahrt geschäftlich gekennzeichnet statt Privat und fett nachgezahlt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.10.2018, 11:48:41 schrieb ducatist:

Grundsätzlich richtig, bei Firmenwagen mit 1%-Versteuerung ist es halt ärgerlich die 1% vom ListenNeupreis zu versteuern (jeden Monat!) und einen Gebrauchtwagen zu fahren.

Wegen des Verbrauchs: Mein 258PS 6Zyl braucht 6,7 Liter im Schnitt bei Alltagsbetrieb. Ist auch mit 5,5 Liter fahrbar. Wenn man auf der LS auch mal überholen will, sind mir bei den heutigen Fzg-Gewichten 110 PS einfach zu wenig. Ist allerdings auch ein zu 80% geschäftlich genutztes Fahrzeug. Deshalb führe ich jetzt auch Fahrtenbuch. Rein Privat würde sich bei mir auch kein Neuwagen lohnen, wegen der wenigen km.

Ach ja: Und zu Komfort gehört doch auch souveräne Kraftentfaltung...:D (wobei ich mich auch gegen die 350 PS Alternative entschieden habe, weil ich zu wenig BAB fahre)

Ralf

 

 

Geschäftlich ist das auch eine ganz andere Liga, da würde ich auch so ein Fahrzeug nutzen wollen.

Ich fahre pro Jahr 15-20.000km davon 20% Autobahn, da verbrenne ich nur unnötig Geld mit dicken Autos.

Mein vorheriges Auto hat fast 9000€ jährlich gekostet, wenn ich laufende Kosten und Wertverlust einrechne.

Jetzt sind es nur noch 3500€. Das heißt 5500€ gespart, die natürlich in die Duc gesteckt werden.::::::D(ok)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10/11/2018, 4:16:39 schrieb maddin:

Fahrtenbuch: hab auch die 1 % Regelung, da das örtliche bzw. das  FA in meiner Region alle Fahrtenbücher zerreist - mit ansage. Egal welcher Anbieter. Einmal eine zweifelhafte Fahrt geschäftlich gekennzeichnet statt Privat und fett nachgezahlt...

Wundert mich ein bisschen. Mein Eindruck ist, dass bei den lächerlichen Beträgen um die es bei Privatpersonen geht, das FA eigentlich recht kulant ist. Außerdem gibt es genug gerichtliche Urteile die sowas geregelt haben. Bei kleinen Unstimmigkeiten (eine tankrechnung fehlt, mal paar Kilometer daneben gewesen etc.) ist nicht die Gültigkeit des gesamten Fahrtenbuchs anzuzweifeln. 

Sprichst du da aus eigener Erfahrung und kennst du einen der einen kennt der mal Probleme gehabt hat ...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.10.2018, 23:31:58 schrieb greeco-k:

Wundert mich ein bisschen. Mein Eindruck ist, dass bei den lächerlichen Beträgen um die es bei Privatpersonen geht, das FA eigentlich recht kulant ist. Außerdem gibt es genug gerichtliche Urteile die sowas geregelt haben. Bei kleinen Unstimmigkeiten (eine tankrechnung fehlt, mal paar Kilometer daneben gewesen etc.) ist nicht die Gültigkeit des gesamten Fahrtenbuchs anzuzweifeln. 

Sprichst du da aus eigener Erfahrung und kennst du einen der einen kennt der mal Probleme gehabt hat ...?

Leider aus eigener Erfahrung. Bin Selbstständig, und wurde aufgrund der Fahrtenbuchregelung immer geprüft. Erst haben sie mir mein handschriftliches zerrissen. Argument: 1 Fehler gefunden. Darüber hinaus die Zahl 9 und 7 so und so oft an der letzten Stelle. Gibt psychologische Gutachten, das dann die Zahlen aus der Erinnerung geschrieben werden - nicht lachen, so die Begründung. Und wenn er sich noch eine Woche mit dem Buch befassen würde, hätte er bestimmt auch 3 Fehler zusammen, die ausreichen.

Danach elektronisches gekauft auf anraten des Steuerberaters. Neue Prüferin. Gleich im 2 Satz: Ich will die 1 % Regelung!. Warum: will man bei uns so. Und natürlich ein Fehler bzw. kleine Lücke nach einem Totalschaden / Fahrzeugwechsel. ...ja dann brauch ich ja keine Begründung mehr. Dazu die Abweichungen von angezeigten (Tacho-KM) und aufgezeichneten GPS-km....

Hat mich in Summe 15.000 EUR gekostet. (7g-Rückstellung nicht akzeptiert aufgrund 1 % etc...)

Kenne aber einige Kollegen die keinen Stress haben. Vielleicht mal direkt beim FA nachfragen, welches System sie empfehlen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 6 Minuten schrieb maddin:

Leider aus eigener Erfahrung. Bin Selbstständig, und wurde aufgrund der Fahrtenbuchregelung immer geprüft. Erst haben sie mir mein handschriftliches zerrissen. Argument: 1 Fehler gefunden. Darüber hinaus die Zahl 9 und 7 so und so oft an der letzten Stelle. Gibt psychologische Gutachten, das dann die Zahlen aus der Erinnerung geschrieben werden - nicht lachen, so die Begründung. Und wenn er sich noch eine Woche mit dem Buch befassen würde, hätte er bestimmt auch 3 Fehler zusammen, die ausreichen.

Danach elektronisches gekauft auf anraten des Steuerberaters. Neue Prüferin. Gleich im 2 Satz: Ich will die 1 % Regelung!. Warum: will man bei uns so. Und natürlich ein Fehler bzw. kleine Lücke nach einem Totalschaden / Fahrzeugwechsel. ...ja dann brauch ich ja keine Begründung mehr. Dazu die Abweichungen von angezeigten (Tacho-KM) und aufgezeichneten GPS-km....

Hat mich in Summe 15.000 EUR gekostet. (7g-Rückstellung nicht akzeptiert aufgrund 1 % etc...)

Kenne aber einige Kollegen die keinen Stress haben. Vielleicht mal direkt beim FA nachfragen, welches System sie empfehlen...

15000 € ? Ohje ... wenn ich das lese bleib ich wie auch die letzten 28 Jahre bei der 1% Regel ! Das ist nichts für meine Nerven :::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb maddin:

Leider aus eigener Erfahrung. Bin Selbstständig, und wurde aufgrund der Fahrtenbuchregelung immer geprüft. Erst haben sie mir mein handschriftliches zerrissen. Argument: 1 Fehler gefunden. Darüber hinaus die Zahl 9 und 7 so und so oft an der letzten Stelle. Gibt psychologische Gutachten, das dann die Zahlen aus der Erinnerung geschrieben werden - nicht lachen, so die Begründung. Und wenn er sich noch eine Woche mit dem Buch befassen würde, hätte er bestimmt auch 3 Fehler zusammen, die ausreichen.

Danach elektronisches gekauft auf anraten des Steuerberaters. Neue Prüferin. Gleich im 2 Satz: Ich will die 1 % Regelung!. Warum: will man bei uns so. Und natürlich ein Fehler bzw. kleine Lücke nach einem Totalschaden / Fahrzeugwechsel. ...ja dann brauch ich ja keine Begründung mehr. Dazu die Abweichungen von angezeigten (Tacho-KM) und aufgezeichneten GPS-km....

Hat mich in Summe 15.000 EUR gekostet. (7g-Rückstellung nicht akzeptiert aufgrund 1 % etc...)

Kenne aber einige Kollegen die keinen Stress haben. Vielleicht mal direkt beim FA nachfragen, welches System sie empfehlen...

Vielleicht ist Berlin deshalb so pleite! Die treiben einfach nicht hart genug ein ...:blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir den Cupra Ateca selbst bestellt, bin mal gespannt ob er mich so begeistert wie mein Leon Cupra .

Gruß Lusi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb lusi:

Habe mir den Cupra Ateca selbst bestellt, bin mal gespannt ob er mich so begeistert wie mein Leon Cupra .

Gruß Lusi

Cool, will diese Woche auch final meine Konfiguration fertig stellen. Aber angeschaut und Probe gefahren hätte ich ihn schon vorher gerne ? :::::) Hast Du ihn schon life gesehen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe in life noch nicht gesehen, jedoch wenn Du in bald haben möchtest solltest in jetzt bestellen, die ersten Bestellungen erhalten auch die Garantie auf 5 Jahre ohne Aufpreis.

Die Felgen, welche es gegen Aufpreis gibt sind jedoch vom Preis her sehr überteuert.

Gruß Lusi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab diese Woche noch ein Termin mit dem Freundlichen und mach dann warscheinlich auch ein Knopf hin, Gibt ja noch nicht mal Winterräder dafür ::::::D Und überhaupt sind die Info`s teilweise sehr spärlich. Mein Freundlicher bekommt Mitte November 2 Stück und weitere 4 sind im Vorlauf. Ich brauch halt Ende Februar wieder ein Auto. Mit dem 500 Abarth meiner Freundin möcht ich nicht unbedingt in Aussendienst :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb lusi:

Habe mir den Cupra Ateca selbst bestellt, bin mal gespannt ob er mich so begeistert wie mein Leon Cupra .

Gruß Lusi

Lusi Lusi Lusi, Du bist Schuld mit Deiner Panikmache ;)

Hab vor ca. ner Stunde bestellt :::::;) Im Moment könnte das in die Rubrik " heut ist ein schöner Tag, weil ..." ob es dann schön bleibt wenn ich die Katze im Sack unterm Arsch hab wird sich zeigen :D

Das mit den 5 Jahren Garantie fällt bei mir weg da ich das all inkl. Paket gelöst hab und das für die gesamte Leasingzeit mit drin ist. Ausserdem hätte das nicht gegriffen wegen gewerblicher Nutzung.

Alla gut, als nächstes probieren wir eben dann mal ein Spanier ... hatte noch keinen, Salud ...8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...