Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ducatist

Porsche 993

Empfohlene Beiträge

Moin Experten,

da ich mitbekommen habe, dass hier auch einige Porsche-Fahrer sind, habe ich an die mal ein paar Fragen:

Ich habe in der Familie ein 993 Cabrio, über das ich jetzt die Patenschaft übernehmen werde. Ich bin am WE mal damit gefahren, musste vorher 2 Ltr Öl auffüllen. Nach Recherche hat der Wagen seit fünf Jahren keine Inspektion mehr gehabt, ist seit dem aber auch nur 5 Tkm bewegt worden. Gesamt etwas über 90 Tkm. Die Reifen sind von 2005...

Ich habe jetzt vor, im Frühjahr mindestens Bremsflüssigkeit und Öl wechseln zu lassen und die Reifen zu erneuern. Bin mir auch noch nicht ganz schlüssig in welche Werkstatt ich gehen soll. Um die Ecke ist eine freie Werkstatt dessen Inhaber ich kenne, der hat an dem Porsche auch schon die Bremse hinten mal komplett erneuert. Dann gibt es noch einen Porschespezialisten, bei dem der Wagen in seinen jungen Jahre regelmäßig war. Der ist allerdings nicht gerade günstig, Porsche halt.

Ein Buch über den Typ 993 habe ich inzwischen auch. Dort steht der Wartungsplan mit drin. U.a. auch, dass nach 15 Jahren die Airbags zu tauschen sind.

Frage ist jetzt, wie Ihr das einschätzt, was die Wartung angeht. Einerseits soll der Wagen nicht leiden und auch gut erhalten bleiben. Andererseits soll auch nicht zu viel Geld investiert werden, da er auch in Zukunft wohl nur ein paar Tkm pro Jahr gefahren werden wird.

Mir ist schon klar, dass ich das alles selbst entscheiden muss, ich bitte nur um Tipps und Einschätzungen von Euch.

Danke.

Ralf

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schönes Auto! Meine Empfehlung wäre zu einem Porschespezialisten zu gehen. Zumindest jetzt mal zur "Bestandsaufnahme". Die kennen sich aus und checken die obligatorischen Stellen. Von den Porschezentren wird im allgemeinen eher abgeraten. Dafür ist das Auto einfach schon zu alt und die Leute kennen sich damit nicht mehr aus.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich wie @TS_911 Porsche Zentrum ja nicht.... Ruck Zuck bist du da 5 Mille wenn du denen erzählst, dass der Wagen so lange stand...für die ist das wie ein Freifahrtschein für Umsatz...

Porschespezialisten gibt es einige. Manche selbst ernannt, manche tatsächlich.

Wenn ich zB sehe was der Freisinger für manche Teile aufruft....Unfassbar...

Wo bist du denn her? Im Großraum Stuttgart hätte ich dir ein paar Alternativen, die aber alle Vor- und Nachteile haben.

In der Regel waren / sind die aber wenigstens deutlich unter den PZ Preisen (was aber nicht pauschal gilt!).

Ich war immer nur bei Porschespezialisten, weil ich ich mich nicht gerne vom PZ fick... lasse

Und dort habe ich immer konkrete Aufgaben gegeben. Ölwechsel und Bremsflüssigkeit würde ich bei einem Spezialisten machen lassen.
Der wird dir schon sagen, wenn ihm was auffällt ;)

993er sind aber idR sehr zuverlässig und qualitativ hochwertig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal danke an Euch für die Ratschläge.

Ich komme aus Ostwestfalen.

Einen Porsche-Spezi habe ich hier in der Nähe. Der hat auch Ahnung, macht das seit Jahrzehnten, hat da auch einen Draht zu Porsche, wird nur nicht offiziell geführt. PZ kommt eh nicht in Frage, aber der Spezi macht es erfahrungsgemäß auch aufwändig, was dann zurecht auch Geld kostet.

Ich werde da mal hinfahren und mit dem reden, ich kenne den auch persönlich. Der Wagen ist auch neu von dem verkauft worden, der hatte da ein Agreement mit dem PZ und Porsche...

Na ja, da kommt schon was zusammen. Die Klimaanlage funktioniert auch nicht, habe ich mal gecheckt. Da wird wohl das Kühlmittel fehlen, Dichtheitsprüfung ist zu machen. Braucht man im Cabrio auch nur wenn es ganz heiß ist, oder man mal schnell über die BAB fährt bei Hitze und geschlossenem Verdeck.

Es muss halt was investiert werden, ich mag auch keine halben Sachen, sollte halt nur im vernünftigen Rahmen bleiben. Eine professionelle Aufbereitung vom Lack werde ich auch mal besprechen. Der Sohn von einem Bekannten macht das im Nebenerwerb, der würde sich freuen mal wieder an einem Porsche zu arbeiten, denke ich. Innenraum muss ich mal sehen, das mache ich vielleicht auch selbst, je nachdem was das kosten soll.

Weitere Tipps sind willkommen.

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schönes Auto! Würde mir auch gefallen.

Da der Wagen doch schon ziemlich lange stand, sollten zumindest mal alle Flüssigkeiten getauscht werden. 

Aufbereitungen kosten nichts und sind schnell erledigt. Klimamittel auffüllen ist auch kein Ding, wobei es natürlich sein könnte, dass der Klimakompressor defekt ist, weil er ohne Kühlmittel trocken lief.

Der Wagen sollte eigentlich mal komplett durchgecheckt werden. Danach hat man wenigstens Ruhe und kann sich an dem Wagen erfreuen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ducatist

Ralf das hört sich so an als ob die Schüssel komplett durch ist.

Mach dich nicht unglücklich. Ich stecke kurz 10 Mille in die Tasche und fahr zu dir raus um dich von deinem Leid zu erlösen :D

Ich bin dann in 4 Stunden da. Brauche nur kurz deine Kontaktdaten (ok)

Aber im Ernst: Wechsel mal Öl und Bremsflüssigkeit und schau mal, ob es mit dem befüllen der Klima getan ist.

Ein Wochenende mit etwas Poliermittel und Muskelschmalz und diversen anderen Mittelchen und das Ding sieht vermutlich auch gleich wieder ganz anders aus.

Dann würde ich das Ding mal auf die Bühne nehmen und schauen, ob einem was auffällt.

Reifen hattest du erwähnt --> die würde ich neu kaufen, wenn die 13 Jahre alt sind.

Ansonsten halt Achsmanschetten gerissen / angefressen prüfen, Ölverlust. Vlt. auch mal Getriebeöl nach 20 Jahren, wenn das vorher nie gemacht wurde.

Airbag nach 15 Jahren tauschen finde ich aber übertrieben. Das Geld würde ich nicht ausgeben.

Komplettlackierung würde ich ehrlich gesagt nicht machen. Erst wenn ich da mit Lackreiniger und Politur mehrmals rüber bin und das dann immer noch Kacke aussieht würde ich das in Erwägung ziehen.

Mit 2 Mille und bissle Eigenleistung sollte da was gehen. (Bremsen ist zB so einfach, dass sogar ich das kann :D --> kostet auch nicht die Welt, wenn man die Teile nicht unbedingt im PZ kauft)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, eigentlich ist der Wagen schon relativ gepflegt, d.h. Lack und Innenausstattung sind schon i.O. Den Lack zu behandeln kam mir nur in den Sinn, weil ich immer die Vorher/nachher-Bilder des Aufbereiters im Netz sehe, der macht da wirklich eine gute Arbeit. Innen geht es auch mehr um die Konservierung bzw. Pflege des Leders. Der Wagen hat ein paar spezielle Extras, z.B. Armaturenbrett in Leder und eine zusätzliche lederne Persenning. Ich mache mal ein paar Bilder, wenn es passt, dann könnt Ihr gucken...

Der Wagen ist übrigens von 1994 und seit 1996 bis heute in 2. Hand. Und nur auf Frauen zugelassen...

Ralf

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb ducatist:

Der Wagen ist übrigens von 1994 und seit 1996 bis heute in 2. Hand. Und nur auf Frauen zugelassen...

Wenn ich mir ansehe, wie meine bessere Haelfte ihre Autos und insbesondere die Moppeds fuer die RS behandelt, sehe ich solche Angaben eher mit Sorge ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann auch ganz anders laufen. Wehe du steigst mit einem Staubkrümel am Schuh ein, dann ist bei meiner Holland in Not...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erfahrungsgemäß sind die Autos von Männern sauber und deren Wohnungen dreckig.

Bei Frauen ist es meist anders rum :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb ducatist:

Die jetzige Besitzerin ist Jahrgang 1939, deswegen auch die "Patenschaft"...

Ralf

Wenn die noch Adoptivkinder sucht, dann gib ihr meine Daten :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb turbostef:

Wenn die noch Adoptivkinder sucht, dann gib ihr meine Daten :D 

Hallo hier! Ich zuerst! Meine Mutter ist auch Jahrgang ´39 und hat n alten 190er Daimler! 

Ich kann also Erfahrung aufweisen, im Gassiführen von alten Autos!

Wenn ich dann nicht mehr kann, ist der @turbostef dran, der ist jünger, und muss noch Erfahrungen sammeln!

Ich könnte auch mal einkaufen gehen, kochen kann ich auch ziemlich gut, bin unterhaltsam, und sehe extrem gut aus!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Flotter Otto:

Das nennt man dann wohl objektive Selbstreflexion...

Jupp! Absolut objektiv!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Flotter Otto:

Das nennt man dann wohl objektive Selbstreflexion...

Das mit der selbstrelexion ist so eine Sach denn das ist physikalisch gar nicht möglich :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Airbags kannste haken, das geht in die tausende und ist zudem überflüssig. 

Kenne keinen der das gemacht hat. Wenns dich interessiert kann ich diesbezüglich mal bei einem Spezl im PZ fragen ob das überhaupt schon mal wer gemacht hat :D

Alles andere wurde schon gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vieles wurde schon gesagt, dem meisten stimme ich voll zu.

Das Vorurteil gegenüber PZ kann ich so nicht bestätigen, kommt immer auf das jeweilige PZ an. Ich war Jahrelang bei einem freien Spezi in Hockenheim, seit der Aufgehört hat bin ich im PZ. Kann auch hier nichts negatives berichten. Zudem passt der Service.

Preislich (Werkstatt-Stundenlohn) auch nicht so abgefahren wie manchmal behauptet wird. Die freien Spezies haben da eher ganz schön aufgeholt.

Ersatzteilpreise sind im PZ teilweise abgehoben, teilweise günstiger als der freie Markt.

Motoröl bringe ich zum Service selbst mit, geht ohne Probleme. Also, wenn ein gutes PZ in der Nähe liegt, einfach mal anfragen.

 

Wenn der Wagen länger nicht oder nur ganz wenig bewegt wurde, würde ich mir mal die Batterie genauer anschauen bzw. gleich tauschen. Nicht das die am Sonntagmittag bei der Ausfahrt keine Lust mehr hat.

Bremsleitungen sollten unbedingt gecheckt/getauscht. Meine waren nach 20 Jahren ziemlich fertig und porös. Wechsel auf Stahlflex (weiß nicht genau ob beim 993 Serie) brachte einen deutlich besseren Druckpunkt.

Unbedingt auch Benzinschläuche im Motorraum checken. Ich hatte einen hübschen kleinen Springbrunnen im Motorraum und ne Benzinpfütze auf der rechten Zylinderbank.

Beim Fahren dran denken, das da ca.13 Liter Motoröl aufgewärmt werden müssen. Also die ersten 10-15km gemütlich, ansonsten sind die Kisten sehr robust.

 

Viel Spaß mit dem Teil !

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb ducatist:

 

Ein Buch über den Typ 993 habe ich inzwischen auch. Dort steht der Wartungsplan mit drin. U.a. auch, dass nach 15 Jahren die Airbags zu tauschen sind.

Hallo Ralf,

Die Kohle für die Airbags kannste getrost für's nächste Forumstreffen weglegen:

Man hat früher von 10 Jahren geredet. Das betraf Airbageinheiten Ender der 80er/Anfang der 90 er Jahre. Später hat man die Zahl auf ca. 15 Jahre hochgesetzt (denn keiner hatte eine Langzeiterfahrung). Heute spricht man gar nicht mehr von der Haltbarkeit. Man geht von lebenslanger Haltbarkeit aus.

Quelle: https://www.pff.de/porsche/index.php?thread/2643276-airbaglenkrad-tauschen-was-muss-ich-beachten/&postID=14608415#post14608415

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb turbostef:

Erfahrungsgemäß sind die Autos von Männern sauber und deren Wohnungen dreckig.

Bei Frauen ist es meist anders rum :D

5bc8f8a66ca63_Kche.JPG.b1f259018099d3040

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch nicht vor, die Airbags zu tauschen. Hat mich nur interessiert, ob das wirklich schon mal Jemand gemacht hat. Der Grund für das Wechselinterval liegt in der Garantie der Hersteller begründet. Die können halt schlecht garantieren, dass der Airbag auch nach z.B. 50 Jahren noch funktioniert; geht ja nur um den eventuellen Regress in Fall der Fälle. Mercedes hat ja schon recht lange Airbags und die haben bei Tests mit Altfahrzeugen wohl noch immer funktioniert.

Ich danke Euch für alle Einschätzungen und Hinweise und werde weiter berichten.

Ralf

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb DuK:

 

Das Vorurteil gegenüber PZ kann ich so nicht bestätigen, kommt immer auf das jeweilige PZ an. Ich war Jahrelang bei einem freien Spezi in Hockenheim, seit der Aufgehört hat bin ich im PZ. Kann auch hier nichts negatives berichten. Zudem passt der Service.

Preislich (Werkstatt-Stundenlohn) auch nicht so abgefahren wie manchmal behauptet wird. Die freien Spezies haben da eher ganz schön aufgeholt.

Ersatzteilpreise sind im PZ teilweise abgehoben, teilweise günstiger als der freie Markt.

Wenn man in einem PZ schlechte Erfahrungen macht, dann sollte man sich auch offiziell beschweren. Erst direkt beim PZ und wenn das nichts hilft eine Ebene höher!

Porsche ist extrem um eine positive Außenwirkung und um zufriedene Kunden bemüht. Die Zeiten mit dem überheblichen PZ sind vorbei... das kann sich auch Porsche nicht erlauben.

Das PZs ihre Kunden flächendeckend “ficken“ halte ich für ein Gerücht. Schwarze Schafe gibt es überall. Auch bei den teilweise selbsternannten Porsche spezis :::::;)

Wenn du viel selber machen kannst, dann ist das sicher das beste. Anderenfalls einfach Angebote einholen und nix machen lassen was deiner Meinung nach nicht sein muss...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb janisbein:

.

Das PZs ihre Kunden flächendeckend “ficken“ halte ich für ein Gerücht. Schwarze Schafe gibt es überall. Auch bei den teilweise selbsternannten Porsche spezis :::::;)

...

richtig, ich hatte bei deren 3 exact dieselbe Erfahrung gemacht. Überall weiss ich nicht, bspw. Dacia!? aber bei Mercedes und Audi ist es keinen Deut besser. Nur! wo sollen die sogenannten Premiumhändler ihr Geld für die Paläste verdienen, beim Verkauf sicher nicht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Premiumhersteller verdienen ihr Geld mit den Billigmarken im Konzern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb tfi04:

richtig, ich hatte bei deren 3 exact dieselbe Erfahrung gemacht. Überall weiss ich nicht, bspw. Dacia!? aber bei Mercedes und Audi ist es keinen Deut besser. Nur! wo sollen die sogenannten Premiumhändler ihr Geld für die Paläste verdienen, beim Verkauf sicher nicht ?

Hier in Stuttgart gibt es 2 Porsche Zentren. Eines am Flughafen, die nicht direkt zu Porsche gehören. Die strengen sich an und von denen hört man viel Gutes.

Billig sind die deswegen trotzdem nicht.

Haupt-PZ in Zuffenhausen direkt beim Museum und beim Werk --> Wichser des Jahrtausends. ALLE. Inkl. Putzfrau....

Denen laufen die Kunden die Bude ein, deswegen wird auch jeder so behandelt, als ob er ein kleiner Wicht wäre. Wenn du einen Boxster kaufst, dann schaut man dich so an nach dem Motto "kein Geld für einen 911er". Kaufst du einen 911er fragt man wieso keinen "S" usw.

Die Werkstatt repariert im Prinzip alles durch. Wenn man nicht aufpasst ungefragt.

 

Schönes Beispiel gefällig?
Mein GT3 hatte eine Porsche Anschlussgarantie beim Kauf (gerbaucht). Das Auto stotterte irgendwann mit Kontrollleuchte. Laut Bedienungsanleitung weiterfahrt möglich.

Auto hatte volle Leistung hat aber beim beschleunigen geruckelt. Ich also auf zum PZ (war 100 KM entfernt). Nach 30 KM blinkte die Warnlampe.
Laut Bordcomputer Motor abstellen. Ich also mit ADAC zum PZ.

Nach 1 Woche !!! kam der Anruf. Motor kaputt. Steuerkette gerissen.

Ich: Kann nicht sein. Das Auto fuhr ja. Aber egal. Macht was ihr denkt.

PZ: Garantie zahlt nicht. Der Obermeister und Werkstattleiter hat das Steuergerät ausgelesen und sagt der Motor wurde überdreht.

Ich: Kann nicht sein. Zu dem Zeitpunkt fuhr ich mit 3000 U/min.

PZ: Nein das ist so. Aber er hat schon einen Porsche Ingenieur aus dem Werk angerufen, der sich die Sache anschaut (aus der Garantieabteilung).

2 Tage später:

PZ: Der Ingenieur sagt das gleiche. Steuerkette gerissen. Neuer Motor (40k Euro). Alles kaputt.

Ich: Ich komme vorbei.

Gespräch mit dem Geschäftsführer des PZ. Kein Erbarmen. Keine Garantie. Auch Drohung Anwalt hat die nicht geschreckt. Ich war definitiv höflich usw.

Aber null entgegenkommen. Nada. Nix.

 

Ich habe das Fahrzeug dann abgeholt und zu meinem Porsche Spezialisten gebracht. Repariert war das Auto in 5min. Eine Schelle hatte sich gelöst (Rohr vom Luftfilter zum Motor).

Dadurch eben Falschluft gezogen und deswegen hat es geruckelt.

 

Beim PZ haben also zig Mechaniker, Meister, Werkstattleiter, Ingenieure aus dem Werk etc. in 2 Wochen nicht gesehen, dass sich nur eine Schelle gelöst hatte.

Erzählt wurde mir, dass der Motor überdreht wurde und die Steuerkette gerissen wäre, was definitiv Bullshit ist, weil der Motor bei gerissener Steuerkette gar nicht mehr läuft.

Und das letzte was beim GT3 reisst ist die Steuerkette ;)

Das Amenmärchen mit dem Steuergerät und so und so viel Zündungen über dem roten Bereich durch zu frühes runterschalten also überdrehen usw.

Kann man in zig Foren nachlesen. Porsche zieht die Nummer im Prinzip oft bei der Leasingrückgabe, bei Kunden, wo man weiß, dass die auf der Renne unterwegs sind usw.


Klagen kannst du da nicht. Wenn ein Ingenieur von Porsche vor Gericht sagt du hast den Motor überdreht, dann hast du den überdreht. Selbst wenn der Motor noch läuft wie eine eins. Kein Richter wird jemals daran zweifeln.

Von Kleinigkeiten, wie zB das mein Scheinwerfer ungefragt getauscht wurde, weil der angeblich einen Riss hatte und nicht mehr auffindbar war als ich ihn sehen wollte oder dem ungefragten Austausch von Bremsscheiben, die angeblich Riefen hatten und auch nicht mehr auffindbar waren oder in einem anderen Fall auffindbar waren aber definitiv nicht von meinem Auto (Turbo) sondern Boxster (viel kleinere Bremsscheibe) usw. usw. usw.

 

Das PZ Stuttgart ist der hinterletzte Laden. Wenn du dann nicht alle 2-3 Jahre einen neuen Turbo holst und brav ungefragt JEDE Rechnung von denen Anstandslos bezahlst bist du bei denen nur ein kleiner Stricher ohne Geld und ohne Wert.

 

Überlegt euch gut, ob ihr zum PZ geht. Richtig gute PZ gibt es nur sehr wenige.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Noch eine geile Geschichte:

Wollte einen 964 RS kaufen. Günstig stand einer im PZ Bamberg. Ich rief an (damals gab es kein Mobile.de :D). hatte ich in der AMS gesehen.

Laut Verkäufer 1a Zustand, keine Renne, makellos.

Ich also hin (mich schon gewundert, warum ausgerechnet im PZ der billigste RS stand --> im Schnitt waren die Porsche damals 10k D-Mark gebraucht billiger als im PZ.
War so eine Art Naturgesetz.

Ich hin und dann.....

Auto im Kundenauftrag zu verkaufen. Keine Garantie nix.
Ex Trackday Auto. Sah auch so aus. Käfig usw. Kratzer überall. Kampfspuren überall. Verstaubter Innenraum. Teilweise noch Steine aus dem Kiesbett.

Motor qualmte usw.

 

Ich war kurz davon den Verkäufer zusammenzuschlagen (hatte extra einen Tag Urlaub genommen und bin mehrere Hundert KM hingefahren)....

Er so: Regen Sie sich doch nicht so auf. Wollen Sie ein Glas Sekt? Nach diesem Spruch musste mich mein Kumpel zurückziehen :D

Für mich ist das nicht nur Verschwendung meiner Zeit sondern versuchter Betrug....

Na ja wenigstens hat er dann einen Kunden angerufen, der ebenfalls einen RS zu verkaufen hatte, was mir das Schnäppchen meines Lebens bescherte :D

Das ist auch der einzige Grund, weshalb der noch lebt :D

 

(Porsche Verkäufer = die hinterletzten arroganten Fotzen auf dem Planeten....Anwesende ausgenommen :D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb turbostef:

Hier in Stuttgart gibt es 2 Porsche Zentren. Eines am Flughafen, die nicht direkt zu Porsche gehören. Die strengen sich an und von denen hört man viel Gutes.

Billig sind die deswegen trotzdem nicht.

Haupt-PZ in Zuffenhausen direkt beim Museum und beim Werk --> Wichser des Jahrtausends. ALLE. Inkl. Putzfrau....

Denen laufen die Kunden die Bude ein, deswegen wird auch jeder so behandelt, als ob er ein kleiner Wicht wäre. Wenn du einen Boxster kaufst, dann schaut man dich so an nach dem Motto "kein Geld für einen 911er". Kaufst du einen 911er fragt man wieso keinen "S" usw.

Die Werkstatt repariert im Prinzip alles durch. Wenn man nicht aufpasst ungefragt.

 

Schönes Beispiel gefällig?
Mein GT3 hatte eine Porsche Anschlussgarantie beim Kauf (gerbaucht). Das Auto stotterte irgendwann mit Kontrollleuchte. Laut Bedienungsanleitung weiterfahrt möglich.

Auto hatte volle Leistung hat aber beim beschleunigen geruckelt. Ich also auf zum PZ (war 100 KM entfernt). Nach 30 KM blinkte die Warnlampe.
Laut Bordcomputer Motor abstellen. Ich also mit ADAC zum PZ.

Nach 1 Woche !!! kam der Anruf. Motor kaputt. Steuerkette gerissen.

Ich: Kann nicht sein. Das Auto fuhr ja. Aber egal. Macht was ihr denkt.

PZ: Garantie zahlt nicht. Der Obermeister und Werkstattleiter hat das Steuergerät ausgelesen und sagt der Motor wurde überdreht.

Ich: Kann nicht sein. Zu dem Zeitpunkt fuhr ich mit 3000 U/min.

PZ: Nein das ist so. Aber er hat schon einen Porsche Ingenieur aus dem Werk angerufen, der sich die Sache anschaut (aus der Garantieabteilung).

2 Tage später:

PZ: Der Ingenieur sagt das gleiche. Steuerkette gerissen. Neuer Motor (40k Euro). Alles kaputt.

Ich: Ich komme vorbei.

Gespräch mit dem Geschäftsführer des PZ. Kein Erbarmen. Keine Garantie. Auch Drohung Anwalt hat die nicht geschreckt. Ich war definitiv höflich usw.

Aber null entgegenkommen. Nada. Nix.

 

Ich habe das Fahrzeug dann abgeholt und zu meinem Porsche Spezialisten gebracht. Repariert war das Auto in 5min. Eine Schelle hatte sich gelöst (Rohr vom Luftfilter zum Motor).

Dadurch eben Falschluft gezogen und deswegen hat es geruckelt.

 

Beim PZ haben also zig Mechaniker, Meister, Werkstattleiter, Ingenieure aus dem Werk etc. in 2 Wochen nicht gesehen, dass sich nur eine Schelle gelöst hatte.

Erzählt wurde mir, dass der Motor überdreht wurde und die Steuerkette gerissen wäre, was definitiv Bullshit ist, weil der Motor bei gerissener Steuerkette gar nicht mehr läuft.

Und das letzte was beim GT3 reisst ist die Steuerkette ;)

Das Amenmärchen mit dem Steuergerät und so und so viel Zündungen über dem roten Bereich durch zu frühes runterschalten also überdrehen usw.

Kann man in zig Foren nachlesen. Porsche zieht die Nummer im Prinzip oft bei der Leasingrückgabe, bei Kunden, wo man weiß, dass die auf der Renne unterwegs sind usw.


Klagen kannst du da nicht. Wenn ein Ingenieur von Porsche vor Gericht sagt du hast den Motor überdreht, dann hast du den überdreht. Selbst wenn der Motor noch läuft wie eine eins. Kein Richter wird jemals daran zweifeln.

Von Kleinigkeiten, wie zB das mein Scheinwerfer ungefragt getauscht wurde, weil der angeblich einen Riss hatte und nicht mehr auffindbar war als ich ihn sehen wollte oder dem ungefragten Austausch von Bremsscheiben, die angeblich Riefen hatten und auch nicht mehr auffindbar waren oder in einem anderen Fall auffindbar waren aber definitiv nicht von meinem Auto (Turbo) sondern Boxster (viel kleinere Bremsscheibe) usw. usw. usw.

 

Das PZ Stuttgart ist der hinterletzte Laden. Wenn du dann nicht alle 2-3 Jahre einen neuen Turbo holst und brav ungefragt JEDE Rechnung von denen Anstandslos bezahlst bist du bei denen nur ein kleiner Stricher ohne Geld und ohne Wert.

 

Überlegt euch gut, ob ihr zum PZ geht. Richtig gute PZ gibt es nur sehr wenige.

 

 

 

 

Und ich dachte ich wurde in Werkstätten übern Tisch gezogen ... :o

Ich beschwer mich nie wieder :D

Von @Klausi gib’s bestimmt gleich wieder auf die Nüsse. Ich hab den Roman aber gelesen! :*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb turbostef:

Hier in Stuttgart gibt es 2 Porsche Zentren. Eines am Flughafen, die nicht direkt zu Porsche gehören. Die strengen sich an und von denen hört man viel Gutes.

Billig sind die deswegen trotzdem nicht.

Haupt-PZ in Zuffenhausen direkt beim Museum und beim Werk --> Wichser des Jahrtausends. ALLE. Inkl. Putzfrau....

Denen laufen die Kunden die Bude ein, deswegen wird auch jeder so behandelt, als ob er ein kleiner Wicht wäre. Wenn du einen Boxster kaufst, dann schaut man dich so an nach dem Motto "kein Geld für einen 911er". Kaufst du einen 911er fragt man wieso keinen "S" usw.

Die Werkstatt repariert im Prinzip alles durch. Wenn man nicht aufpasst ungefragt.

 

Schönes Beispiel gefällig?
Mein GT3 hatte eine Porsche Anschlussgarantie beim Kauf (gerbaucht). Das Auto stotterte irgendwann mit Kontrollleuchte. Laut Bedienungsanleitung weiterfahrt möglich.

Auto hatte volle Leistung hat aber beim beschleunigen geruckelt. Ich also auf zum PZ (war 100 KM entfernt). Nach 30 KM blinkte die Warnlampe.
Laut Bordcomputer Motor abstellen. Ich also mit ADAC zum PZ.

Nach 1 Woche !!! kam der Anruf. Motor kaputt. Steuerkette gerissen.

Ich: Kann nicht sein. Das Auto fuhr ja. Aber egal. Macht was ihr denkt.

PZ: Garantie zahlt nicht. Der Obermeister und Werkstattleiter hat das Steuergerät ausgelesen und sagt der Motor wurde überdreht.

Ich: Kann nicht sein. Zu dem Zeitpunkt fuhr ich mit 3000 U/min.

PZ: Nein das ist so. Aber er hat schon einen Porsche Ingenieur aus dem Werk angerufen, der sich die Sache anschaut (aus der Garantieabteilung).

2 Tage später:

PZ: Der Ingenieur sagt das gleiche. Steuerkette gerissen. Neuer Motor (40k Euro). Alles kaputt.

Ich: Ich komme vorbei.

Gespräch mit dem Geschäftsführer des PZ. Kein Erbarmen. Keine Garantie. Auch Drohung Anwalt hat die nicht geschreckt. Ich war definitiv höflich usw.

Aber null entgegenkommen. Nada. Nix.

 

Ich habe das Fahrzeug dann abgeholt und zu meinem Porsche Spezialisten gebracht. Repariert war das Auto in 5min. Eine Schelle hatte sich gelöst (Rohr vom Luftfilter zum Motor).

Dadurch eben Falschluft gezogen und deswegen hat es geruckelt.

 

Beim PZ haben also zig Mechaniker, Meister, Werkstattleiter, Ingenieure aus dem Werk etc. in 2 Wochen nicht gesehen, dass sich nur eine Schelle gelöst hatte.

Erzählt wurde mir, dass der Motor überdreht wurde und die Steuerkette gerissen wäre, was definitiv Bullshit ist, weil der Motor bei gerissener Steuerkette gar nicht mehr läuft.

Und das letzte was beim GT3 reisst ist die Steuerkette ;)

Das Amenmärchen mit dem Steuergerät und so und so viel Zündungen über dem roten Bereich durch zu frühes runterschalten also überdrehen usw.

Kann man in zig Foren nachlesen. Porsche zieht die Nummer im Prinzip oft bei der Leasingrückgabe, bei Kunden, wo man weiß, dass die auf der Renne unterwegs sind usw.


Klagen kannst du da nicht. Wenn ein Ingenieur von Porsche vor Gericht sagt du hast den Motor überdreht, dann hast du den überdreht. Selbst wenn der Motor noch läuft wie eine eins. Kein Richter wird jemals daran zweifeln.

Von Kleinigkeiten, wie zB das mein Scheinwerfer ungefragt getauscht wurde, weil der angeblich einen Riss hatte und nicht mehr auffindbar war als ich ihn sehen wollte oder dem ungefragten Austausch von Bremsscheiben, die angeblich Riefen hatten und auch nicht mehr auffindbar waren oder in einem anderen Fall auffindbar waren aber definitiv nicht von meinem Auto (Turbo) sondern Boxster (viel kleinere Bremsscheibe) usw. usw. usw.

 

Das PZ Stuttgart ist der hinterletzte Laden. Wenn du dann nicht alle 2-3 Jahre einen neuen Turbo holst und brav ungefragt JEDE Rechnung von denen Anstandslos bezahlst bist du bei denen nur ein kleiner Stricher ohne Geld und ohne Wert.

 

Überlegt euch gut, ob ihr zum PZ geht. Richtig gute PZ gibt es nur sehr wenige.

 

 

 

 

Was für eine Krasse Nummer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein PZ hat mir letztens meinen Anlasser, Masseband und Schlauch von der Heizung getauscht und noch HU.

Anlasser hab ich selbst besorgt.

Beim Tausch muss das Getriebe abgesenkt werden, dabei ist ein Kreuzgelenkt gebrochen. War nach 30 Jahren verschlissen und spröde.

Anruf vom PZ, fette Entschuldigung und kostenlosen Porsche-Leihwagen.

Kreuzgelenk+Reparatur vom PZ bezahlt.

Das Kreuzgelenk war teurer als meine komplette Rechnung.

Es geht also auch anders !

Daher nicht jedes PZ verallgemeinern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...