Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb donchulio:

Hat jemand Infos dazu? Wie funktioniert das bei der V2?

Infos zu was? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bedienungsanleitung 1199S 2012 Seite 185

Bedienungsanleitung 1299S 2015 Seite 267

Warnhinweis beachten:

Achtung
Für die Änderung der Fahrwerkseinstellung
muss man sich an einen Ducati Vertragshändler oder
eine Vertragswerkstatt wenden.

😂😂😂

 

Rad entlasten, Schraube auf, Einsatz drehen, Schraube rein mit 45 Nm anziehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welches Federbein wäre denn zu empfehlen (1299)? Ich spiele nämlich auch laufend mit dem Gedanken daran etwas zu ändern. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich sind wir hier ja bei V4...

Nie falsch Öhlins TTX. Entweder neu über Alain günstig oder gebraucht auch oft zu guten Preisen zu bekommen. Auch sehr schick ist Mupo 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb 9to10:

Eigentlich sind wir hier ja bei V4...

Nie falsch Öhlins TTX. Entweder neu über Alain günstig oder gebraucht auch oft zu guten Preisen zu bekommen. Auch sehr schick ist Mupo 

Dank dir, dann weiß ich zumindest wonach ich suchen muss. Wollte den Thread natürlich nicht mit meiner 1299 kaputt machen. Also bitte weiter im Text (V4).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja in der letzten Zeit etwas ruhiger geworden und die letzten Arbeiten werden noch gemacht bevor es losgeht. 

Den Kotflügel vorn habe zur besseren Radmontage und etwas mehr Platz zu schaffen für die Reifenwärmer noch etwas höher und weiter nach außen gesetzt. 

 

E5035578-0F8C-4BB5-BB2E-7A5E32BF86B3.jpeg

51B7D69E-BCA2-4EA8-BD3C-E9BE18FF35A1.jpeg

B8E6A2D2-37A1-48EC-A90F-FA654EFD4095.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorerst die letzten Teile auch noch angekommen. 

Die Deckel für Lima und Kupplung sind die „Low Budget“ Variante aus China, muss aber echt sagen, Passgenauigkeit und Qualität ist mit G&B voll vergleichbar, nur zum halben Preis. 

 

C978A6C0-12C7-441A-9FD9-AE8531A330A6.jpeg

A996D0CA-35FB-4C4E-B86C-9C2311DC3CCF.jpeg

8C1B86BC-85D1-44F8-B499-5A249B3AD2BD.jpeg

548F848C-ED93-4E35-80F5-28C65A48A89B.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 500m in 90Grad Schräglage könnte dass passieren, wollte ich aber nicht ausprobieren 😬

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Olli 23 warum du die Aktion am vorderen Konflügel gemacht hast kann ich nicht so recht verstehen. Ich habe weder mit den Racefoxx noch mit den CAPIT Ducati Reifenwärmer Probleme. Hast du vorher mal probiert? Vielleicht hätte es ja auch so gepasst mit deinen Decken. Und wo ist deine Ritzelabdeckung 😳🔥🙈?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Olli 23:

Bei 500m in 90Grad Schräglage könnte dass passieren, wollte ich aber nicht ausprobieren 😬

Der linke Deckel meiner GB Racing ist an den Verschraubungen geschmolzen. Hielt quasi nur noch mit Spucke.

Wurde aber anstandslos getauscht.

Sooo abwegig ist das also nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb *1098s*:

@Olli 23 warum du die Aktion am vorderen Konflügel gemacht hast kann ich nicht so recht verstehen. Ich habe weder mit den Racefoxx noch mit den CAPIT Ducati Reifenwärmer Probleme. Hast du vorher mal probiert? Vielleicht hätte es ja auch so gepasst mit deinen Decken. Und wo ist deine Ritzelabdeckung 😳🔥🙈?

Hast den originalen Kotflügel dran?

Ich hab jetzt bereits 2 Carbon Kotflügel getestet, einmal von Fullsix und einen no Name Carbon, bei keinem von beiden bekomme ich die racefoxx Reifenwärmer drunter. Ist echt frustrierend. Hab jetzt bei Desmoworld die Fullsix raceline bestellt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

V2 war schon scheisse mit dem innen verlegten Sensor Kabel.. Das musste man einfach aussen verlegen und man hatte Ruhe. War eh viel zu gefährlich, wenn man sich durch Pickup nen Stein verklemmt hat.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb *1098s*:

@Olli 23 warum du die Aktion am vorderen Konflügel gemacht hast kann ich nicht so recht verstehen. Ich habe weder mit den Racefoxx noch mit den CAPIT Ducati Reifenwärmer Probleme. Hast du vorher mal probiert? Vielleicht hätte es ja auch so gepasst mit deinen Decken. Und wo ist deine Ritzelabdeckung 😳🔥🙈?

Der Reifenwärmer passt auch so unter, geht so nur viel leichter von statten. 

Beim Radaus- und Einbau ist so auch viel mehr Platz. 

In der Summe der Maßnahmen, mehr Platz am Kotflügel, feste Buchsen am Rad, geht der Radwechsel spielend leicht und das sollte das Ergebnis sein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb tobi88:

Hast den originalen Kotflügel dran?

Ich hab jetzt bereits 2 Carbon Kotflügel getestet, einmal von Fullsix und einen no Name Carbon, bei keinem von beiden bekomme ich die racefoxx Reifenwärmer drunter. Ist echt frustrierend. Hab jetzt bei Desmoworld die Fullsix raceline bestellt. 

Der war bei der Verkleidung dabei, alles von Moto XP. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb ph1l:

V2 war schon scheisse mit dem innen verlegten Sensor Kabel.. Das musste man einfach aussen verlegen und man hatte Ruhe. War eh viel zu gefährlich, wenn man sich durch Pickup nen Stein verklemmt hat.. 

Kabel ist nicht das Problem, ist eh schon außen verlegt und die klemmen entfernt. Der Reifenwärmer geht nichtmal vorn drunter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kabel umlegen muss ich auch noch, weil bei mir klemmts bei V2 und V4 mit Racefoxx gleich, und bei der V2 kam irgendwann die ganze Halterung mit.

HF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb ph1l:

V2 war schon scheisse mit dem innen verlegten Sensor Kabel.. Das musste man einfach aussen verlegen und man hatte Ruhe. War eh viel zu gefährlich, wenn man sich durch Pickup nen Stein verklemmt hat.. 

Ja bei der V2 ist klar ,den Eimer hab ich ja selbst .

Nur bei der V4 ist der doch auch ned dichter am Reifen ?!

Oder sind die Racefoxx und Capit Wärmer soviel dicker als Kls ?Die flutschen ja fast durch !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kenne die KLS nicht, habe die Racefoxx auch bei der V2 verwendet und die gingen da schon nicht so gut durch.

Da ich jetzt sowieso alles anpassen musste, war es genau der richtige Schritt.

Ich habe einfach 4 Kettenglieder(nur die Laschen) von einer alten Kette genommen und mit 5mm Einnietmuttern versehen.

Dann kannst du den Flügel gut einstellen und hat kein Geld gekostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit dem V2 Kotflügel hab ich keine Chance den Racefoxx Wärmer darunter zu bekommen obwohl die Kabelführung bereits weg ist. Es geht nichtmal vorn drunter. Siehe Anhang und im Vergleich Original V4 selbst mit Kabelführung dreht das Rad.

IMG_20190209_141300.thumb.jpg.a633a7a2ec20a75774ed18cf5ba22794.jpg

IMG_20190210_150722.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sobald meine neuen Felgen noch drauf sind kommen paar Bilder von meinem Umbau. Noch fehlen paar Kleinigkeiten, wie z.b. der passende Carbon Fender 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht echt geil aus! Bin gespannt wies dann aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jepp, die Optik ist super!!! Nur noch den Frontfender akzentuieren oder den nachlaufenden Carbonfender mit roten Akzenten ans Design anpassen. Das wird (ok)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.2.2019 um 21:38 schrieb fözzi:

... solange sie nicht schmelzen. 😉

Gibt es Erfahrungen mit den China Protektoren?

Oder lieber zu GB-Racing greifen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Hartwich:

Gibt es Erfahrungen mit den China Protektoren?

Oder lieber zu GB-Racing greifen?

Wie schon geschrieben, Passgenauigkeit ist wirklich gut, vom Material sehr wertig und die von GB werden bestimmt auch in China hergestellt ( nur eine Vermutung). 

Hatte auch GB an der V2, waren Augenscheinlich nicht besser. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info.

Hatte die GB an der RR und war zufrieden.

Gestern bin ich auf die Chinakracher gestoßen bei der Suche nach GB-Racing Protektoren.

Denke auch das sich beide Produkte nicht groß unterscheiden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von VE
      Hallo Leute,
      auch wenn jetzt vielleicht einige wieder genervt sind...
      Aber ich habe jetzt mein Bestellbezugsschein für ne Ducati bekommen und werde demnächst eine Ducati bestellen.
      Da ich für die V4R kein Rabatt bekomme ist mit der Preisunterschied zu krass.
      Jetzt stellt sich immer noch die Frage:
      V4 Standard und umbauen oder V4S.
      Wie ich schon mal schrieb wurde mir von einem Shop der viele Ducatis umbaut geraten unbedingt die V4 Standard zu nehmen und für das
      Geld dann in gute Teile stekcen. Ich will die Duca ja nur auf der Rennstrecke fahren.
      Und neben Rennverkleidung kommen dann natürlich andere Felgen (OZ R), anderes Federbein hinten, andere Gabel oder Cartridge vorne, Fussrastenanlage,...
      Was braucht man noch?
      Wie sieht das die Gemeinde? Da gibt es bestimmt viele unterschiedliche Meinungen zu...
      Eventuell bestelle ich sie nächsten Samstag, fahre sie dann das Jahr ein und Winter wird umgebaut. Dann kaufe ich vielleicht viele Teile bei Alain...
      Also Most noch mit meiner 1098.
      Gruß
      vE
    • Von Desmo Topschi
      In einem Interview mit
      In einem Interview mit MCN wurde kürzlich Claudio Domenicali zitiert, dass es sicherlich mehr V4-angetriebene Ducatis geben wird, und er lobte den V4-Motor und das Getriebe. Aufgrund dieser Bemerkung und unserer vorherigen Gespräche mit der Marke glauben wir, dass Ducati einige seiner teureren Modelle mit einem V4-Motor anbieten wird. Trotzdem wird es nicht völlig von seinen Wurzeln abweichen und es werden weiterhin viele L-Twin-Motorräder (90 Grad V) angeboten.
      „Es wird sicher mehr V4s geben. Dieser Motor ist wunderbar. Und eigentlich ist es eine sehr starke Basis - sie ist solide. Er ist offensichtlich sehr leicht, aber das Getriebe, die Kupplung und die Motorgehäuse sind robust gebaut. Zu gegebener Zeit werden unsere Spitzenmotorräder in diese Richtung gehen “, sagte Domenicali. Während er über den neue Motor sprach, wurde er zitiert und sagte: „Wir glauben nicht, dass wir diesen Motor einfach so nehmen wollen, wie er ist. Der neue Motor wird auf dieser Technologie basieren, ist jedoch weitaus mehr auf längere Distanzen und geringere Wartungskosten abgestimmt - und hier konzentrieren wir uns auf unsere Entwicklung. Es braucht Zeit, weil wir es richtig machen wollen, aber da gehen wir hin. "
      Ducati V4-Motor.
      Domenicalis Worte besagen eindeutig, dass Ducati an einem erheblich überarbeiteten V4-Motor für andere Anwendungen arbeitet. Der kommende V4 sieht vielleicht weniger Leistung vor, wird aber im Gegenzug zu einer verbesserten Kraftstoffeffizienz und Langlebigkeit führen. Der Motor wird wahrscheinlich für jedes Motorrad, in dem er eingesetzt wird, unterschiedlich eingestellt. Wenn es zum Beispiel nach der Multistrada der nächsten Generation einen V4 geben würde, würden wir definitiv eine niedrigere Leistung als auf dem Motor sehen Panigale, aber mit höherem Drehmoment. Der Motor läuft auch etwas niedriger und macht im Drehzahlbereich den größten Teil seiner Leistung niedriger als beim Panigale V4. Wenn der Motor in das Monster 1100 der nächsten Generation eintaucht, wird es entsprechend auf seine sportlichen Eigenschaften abgestimmt. Dies ist nichts Neues, da die L-Zwillinge von Ducati aus den vorherigen Superbikes, die sich in Top-Formationen befinden, sich von denen in Maschinen wie der Multistrada und der Diavel unterscheiden.
      Ducati war jedoch schon immer für sein L-Twin-Motorlayout bekannt, und seine einzigartigen Eigenschaften und Abgaswerte sind bei Liebhabern beliebt. Deshalb glauben wir, dass der Hersteller dieses Motorlayout nicht so bald aufgeben wird. Ducati wird auch in den kommenden Jahren weiterhin L-Twin-Sporträder herstellen, und die Baby Panigale der nächsten Generation (Next-Gen 959) könnte weiterhin von einem L-Twin angetrieben werden. Ducati könnte sogar ein erschwinglicheres Panigale-Modell mit V4-Leistung entwickeln, während der Zwilling von Leuten wie dem SuperSport mitgenommen werden könnte.
      Eine andere widersprüchliche Möglichkeit könnte die SuperSport-Modellreihe sein, die in Richtung V4 geht. Domenicali sagte, Ducati arbeite daran, den Motor so einzustellen, dass er längere Strecken abdeckt und die Wartungskosten senkt. Dies würde genau in die Art der SuperSport-Modelle passen. Dies ist jedoch nur eine Spekulation, und wir müssen entweder auf Spionagebilder oder eine Ankündigung von Ducati selbst warten. Es ist nicht zu erwarten, dass es für eine Weile neue V4-Motorräder von Ducati geben wird. Abgesehen von den 1.000 Kubikmeter Panigale V4 R, die hauptsächlich für den Rennsport gebaut werden.
      CEO von Ducati, wurde kürzlich Claudio Domenicali zitiert, dass es sicherlich mehr V4-angetriebene Ducatis geben wird, und er lobte den V4-Motor und das Getriebe. Aufgrund dieser Bemerkung und unserer vorherigen Gespräche mit der Marke glauben wir, dass Ducati einige seiner teureren Modelle mit einem V4-Motor anbieten wird. Trotzdem wird es nicht völlig von seinen Wurzeln abweichen und es werden weiterhin viele L-Twin-Motorräder (90 Grad V) angeboten.
      „Es wird sicher mehr V4s geben. Dieser Motor ist wunderbar. Und eigentlich ist es eine sehr starke Basis - sie ist solide. Er ist offensichtlich sehr leicht, aber das Getriebe, die Kupplung und die Motorgehäuse sind robust gebaut. Zu gegebener Zeit werden unsere Spitzenmotorräder in diese Richtung gehen “, sagte Domenicali. Während er über den neue Motor sprach, wurde er zitiert und sagte: „Wir glauben nicht, dass wir diesen Motor einfach so nehmen wollen, wie er ist. Der neue Motor wird auf dieser Technologie basieren, ist jedoch weitaus mehr auf längere Distanzen und geringere Wartungskosten abgestimmt - und hier konzentrieren wir uns auf unsere Entwicklung. Es braucht Zeit, weil wir es richtig machen wollen, aber da gehen wir hin. "
      Ducati V4-Motor.
      Domenicalis Worte besagen eindeutig, dass Ducati an einem erheblich überarbeiteten V4-Motor für andere Anwendungen arbeitet. Der kommende V4 sieht vielleicht weniger Leistung vor, wird aber im Gegenzug zu einer verbesserten Kraftstoffeffizienz und Langlebigkeit führen. Der Motor wird wahrscheinlich für jedes Motorrad, in dem er eingesetzt wird, unterschiedlich eingestellt. Wenn es zum Beispiel nach der Multistrada der nächsten Generation einen V4 geben würde, würden wir definitiv eine niedrigere Leistung als auf dem Motor sehen Panigale, aber mit höherem Drehmoment. Der Motor läuft auch etwas niedriger und macht im Drehzahlbereich den größten Teil seiner Leistung niedriger als beim Panigale V4. Wenn der Motor in das Monster 1100 der nächsten Generation eintaucht, wird es entsprechend auf seine sportlichen Eigenschaften abgestimmt. Dies ist nichts Neues, da die L-Zwillinge von Ducati aus den vorherigen Superbikes, die sich in Top-Formationen befinden, sich von denen in Maschinen wie der Multistrada und der Diavel unterscheiden.
      Ducati war jedoch schon immer für sein L-Twin-Motorlayout bekannt, und seine einzigartigen Eigenschaften und Abgaswerte sind bei Liebhabern beliebt. Deshalb glauben wir, dass der Hersteller dieses Motorlayout nicht so bald aufgeben wird. Ducati wird auch in den kommenden Jahren weiterhin L-Twin-Sporträder herstellen, und die Baby Panigale der nächsten Generation (Next-Gen 959) könnte weiterhin von einem L-Twin angetrieben werden. Ducati könnte sogar ein erschwinglicheres Panigale-Modell mit V4-Leistung entwickeln, während der Zwilling von Leuten wie dem SuperSport mitgenommen werden könnte.
      Eine andere widersprüchliche Möglichkeit könnte die SuperSport-Modellreihe sein, die in Richtung V4 geht. Domenicali sagte, Ducati arbeite daran, den Motor so einzustellen, dass er längere Strecken abdeckt und die Wartungskosten senkt. Dies würde genau in die Art der SuperSport-Modelle passen. Dies ist jedoch nur eine Spekulation, und wir müssen entweder auf Spionagebilder oder eine Ankündigung von Ducati selbst warten. Es ist nicht zu erwarten, dass es für eine Weile neue V4-Motorräder von Ducati geben wird. Abgesehen von den 1.000 Kubikmeter Panigale V4 R, die hauptsächlich für den Rennsport gebaut werden.
    • Von Leitwolf
      So Leute, das sieht ja nach einem Eindeutigen Ergebnis aus!
       
      Es wird also der Termin im September, 23. - 24.9.2019.
       
      Anreise wäre dann ab dem 22.9.2019. Zutritt ins Fahrerlager ist in der Regel so ab 18 oder 19 Uhr.
      Das klären wir noch ab. Das erfahrt ihr dann im Zeitplan.
      DB-Limit für uns klären wir auch noch ab. War aber in diesem Jahr für Ducs noch kein Problem!
       
      Kosten berechnen sich wie folgt:
       
      Kosten für die Rennstrecke nach aktuellem Stand 14.000€.
      Wir gehen für 2019 vorsichtig von Kosten in Höhe von 15.000€ aus.
      Bedeutet für 25 Teilnehmer einen Beitrag von 600€
      Sollten die Kosten für die Rennstrecke variieren wird der Beitrag im Nachhinein angepasst.
      Sollten es mehr als 25 Teilnehmer werden wird der Beitrag im Nachhinein nach unten angepasst.
      Der Differenzbetrag wird dann an euch wieder zurück erstattet.
      Ihr werdet also auf keinen Fall zu viel bezahlen. Je mehr wir sind, umso günstiger wird es.
       
       
       
      Nochmal zum Verständnis aller,
       
      Wir sind kein klassischer Veranstalter!! Wir mieten die Rennstrecke privat!!
      Nur für uns!! Für „unser“ Forentreffen auf der Rennstrecke!!
      Da ich in Vorkasse gehen muss und das Risiko eines finanziellen Fiaskos für mich dadurch relativ hoch ist, sind die weiteren Schritte sehr wichtig und werden deswegen auch streng gehandhabt!!
       
       
      Bedingungen für euch! Bitte sorgfältig lesen!
       
       
      Der nächste Schritt muss jetzt wieder relativ schnell gehen, da der Termin nur begrenzte Zeit für uns reserviert ist.
       
      - Ihr habt jetzt eine Woche bis einschließlich 18.11.2018 für eine 100% verbindliche Zusage!!
       
      - Preis pro aktivem Rennstreckennutzer 600€.
       
      - Passive Rennstreckenbenutzer sind willkommen und for free! (also für alle die nur Glotzen, Saufen, Fachsimpeln und Boxenluder spielen wollen). Wenn sich hier aber der ein oder andere vielleicht dann vor Ort in die Organisation mit einbringen würden, wären wir darüber natürlich sehr dankbar!
       
      - Bezahlen solltet ihr ebenfalls in dem gleichen Zeitraum, aber spätestens bitte bis 22.11.2018!
      (so feste Zusagen ohne Bezahlung kenne ich inzwischen nur zu gut...)
       
      - Bei einem Rücktritt nach dem 22.11. 2018 bis zum 31.1.2019 „kann“ eine Stornogebühr von bis zu 50% erhoben werden!
      Das Geld wird in jedem Fall bis 1.2.2019 einbehalten. Bis dato sollte die ganze Abwicklung durch sein und das Teilnehmerfeld voll und bekannt. Nach dem 1.2.2019 ist eine Stornogebühr von 100% fällig! Teilnehmer können aber ihren Platz übertragen.
       
      - Wenn wir bis zum 22.11. die 25 Teilnehmer erreicht haben, erweitert sich die Buchungs- und Bezahlungsfrist bis 31.1.2019. Danach wird abgerechnet, der genaue Buchungsbetrag ermittelt und evtl. Überschüsse zurückerstattet.
      Ich werde die Teilnehmerzahl regelmäßig aktualisieren.
       
      - Wenn bis zum 22.11.2018 keine 25 Teilnehmer zusammen gekommen sind, wird die Veranstaltung abgesagt!
       
      - Ab dem 25.11.2018 wird dann entschieden ob und wie viele Forenexterne wir noch mitnehmen und auf wie viele Teilnehmer wir das ganze final Limitieren.
       
      - Wettertechnisch müssen wir es genauso wie die verantwortklichen in Most halten, Regen oder schlechtes Wetter ist kein Grund um das ganze abzusagen! Das Treffen wird auch bei schlechtem Wetter Statt finden.
       
      - Zeitplan bekommt ihr dann spätestens einen Monat vor dem Termin.
       
       
       
      Um sein Geld muss sich keiner Sorgen machen.
      Das Geld wandert auf das Foren eigenen Konto, auf welches auch schon die Spenden geflossen sind.
      Sollten wir im Extremfall die 25 Teilnehmer nicht zusammen bekommen und die Veranstaltung platzt, bekommt jeder seinen vollen Beitrag wieder erstattet.
      Also kein Risiko für euch!
       
       
       
       
      Für die Buchung bitte PN an mich.
       
      Betreff: Ducati-SBK Forentreffen 23.-24.9.2019
       
      Bitte folgende Angaben machen:
       
      - Vor- und Nachname, komplette Anschrift, Geburtsdatum, Mailadresse, Telefonnummer
       
      - Instruktor ja/nein
       
      - Rennstreckenneuling (automatisch mit in der Instruktorengruppe!) oder
       
      - Gefahrene Zeit in Most _:___ oder Referenzwert aus anderer Strecke zwecks Gruppeneinteilung.
       
       
       
       
      Ihr bekommt dann innerhalb von 24std. eine Bestätigungsmail mit den Kontodaten.
      Wenn ihr diese Mail erhalten habt, ist eure Buchung bindend und ihr überweist die Kohle.
       
       
       
      Aktuelle Teilnehmerzahl 15.01.19 -> 40
      (Wird regelmässig aktualisiert)
       
       
       
    • Von turbostef
      So hier ist der offizielle DB Limit / Lautstärke Thread für die Rennstrecken dieser Welt :)
      Ich würde der Übersicht halber hier keine Diskussionen starten sondern folgende Infos posten
      1. betreffende Rennstrecke
      2. offizielles DB Limit
      3. offizielle Toleranz
      4. Quelle der Info
      5. Messkriterium (Fahrgeräusch, Standgeräusch, Messmethode, Drehzahl bei Messung
      6. Praxiserfahrungen zur Messung (Häufigkeit, Einhaltung etc.)
      7. Besonderheiten / Zusatzinfos
       
×
×
  • Neu erstellen...