Zum Inhalt springen

Brand des Hecks / Glühende Endtöpfe


Georges

Empfohlene Beiträge

Liebe Mitglieder des Ducati Forums

Vor zwei Monaten hat sich das Heck meiner 1098S während der Fahrt entfacht. Weder war die Wassertemperatur zu hoch noch kündigte eine Fehlermeldung auf dem MF-Display irgendeine Anormalität an. Die Endtöpfe waren glühend heiss und zeigten äusserlich starke Hitzeverfärbungen. Nachdem die Frage der Kulanz (Garantie war im März 2009 abgelaufen) mit der Garage bzw. dem Generalimporteur und der Versicherungsgesellschaft geklärt war, folgte das lange Warten auf die Ersatzteile.

Am letzten Samstag konnte ich das Motorrad wieder in Besitz nehmen und nach 90 Kilometer Fahrt konnte ich bloss noch mit stark gedrosselter Leistung fahren und stellte das Fahrzeug sofort auf einem Parkplatz ab. Die neuen Endtöpfe glühten wiederum und die Gummidichtungen um die Auspuffschellen hatten sich bereits verabschiedet. Ein eigentlicher Brand konnte in letzter Minute verhindert werden. Allerdings musste mittels Pannendienst das Motorrad wieder in Garage gebracht werden.

Hat jemand aus diesem Forum ähnliche Erfahrungen mit einer 1098S gemacht oder davon gehört?

Danke für Eure Feedbacks.

Mit besten Grüssen

Georges

Link zu diesem Kommentar

wenigstens ein fehler den meine nicht hatte (freude komm auf)

heiß wurden sie schon, und der kat begann nach häftigen fahren auch zum glüchen, was aber nichts ausergewöhndliches ist. aber dass direkt der arsch wegbrinnt, heftig....

aber für mich wiederum ein grund mehr tschüss zu sagen. wenn ich gewisse probleme lese da wird mir ja anderst....

Link zu diesem Kommentar

Hallo,

noch nie von diesem Problem gehört :-)

Ich habe auf nun > 50.000km, keine S nur die Normale, drauf.

Mit vielen High Speed AB Etappen sowie auf der Renne habe ich so etwas noch nicht erlebt, gehört oder irgendwo gesehen. Gefahren bin ich dieses mit den OEM oder Ti Termi. Der Kat glüht zwar nett rot, die Farbe der Dämpfer wird gelb, aber das war es.

Viele Grüße

Ralf

Link zu diesem Kommentar

Hat jemand aus diesem Forum ähnliche Erfahrungen mit einer 1098S gemacht oder davon gehört?

Die 1098 von Frank (fschwirk) hatte stark verfärbte Auspüffe und am Heck kam durch die Hitze der Aufkleber aus dem Lack.

Hatte was mit falscher Software und Thermofühler zu tun. Schreib ihm mal ne PN deswegen, falls Du genaueres wissen willst.

Vielleicht hat Dein Problem ähnliche Ursachen mit größerer Wirkung.

Martina

Link zu diesem Kommentar

Hallo «r xerox»

Habe die originale Auspuffanlage darauf. Wurde auch durch eine selbige wieder ersetzt. Das Mapping wurde im Frühjahr mit einem neuen Setup versehen. Dass diese Moppeds mehrheitlich zu mager laufen habe mit der EU-Norm zu tun (erklärt der Garagist).

Bei der Fahrzeug-Übergabe wurde ein Fehler im Katalysator als die Ursache des ersten Brandes in Betracht gezogen. Allerdings konnte das mir niemand mit absoluter Sicherheit bestätigen. Bei der ersten Reparatur wurden die Endtöpfe, hinteren Krümmer, die Heckplatte, die Heckverkleidung und einzelne elektronische Komponenten ersetzt. Sämtliche Fehleranzeigen auf dem Mapping wurden überprüft. Habe keine Lust mit einem solchen Feuerstuhl durch die Gegend zu fahren und ein nicht normierter Auspuff steigert zwar das Gefühl im Gehörgang, macht aber die Rennleitung unnötig auf mich aufmerksam.

Mit besten Grüssen

Georges

Link zu diesem Kommentar

hallo georges,

dann kann ich mir das auch nicht erklären, bin aber auch koch und kein ducati schrauber.

lust damit rum zu düsen hätt ich auch nicht.

habe aber mal gehört das mit standard mapping die hütten eher zu fett als zu mager laufen, zwecks

der standfestigkeit.

was passiert nun? tauschen sie jetzt wieder das ganze geraffel?

Link zu diesem Kommentar

Hallo Xerox

Keine Ahnung was jetzt genau läuft. Erwarte im Laufe dieser Woche eine Statusmeldung der Garage bzw. des Generalimporteurs. Auf jeden Fall hab' ich keine Lust wiederum mehrere Monate auf mein Motorrad zu warten - ohne Gewissheit zu haben, dass die Ursache dieser Überhitzung gefunden wurde.

Let's wait. Ich halt' Dich auf dem Laufenden.

Gruss

Georges

Link zu diesem Kommentar

Hi Ducster

Das Thema mit dem unverbrannten Kraftstoff war eine mögliche Ursache gewesen. Und es würde auch stimmen mit dem ruckeln. Allerdings hat das Mopped nicht geruckelt, sondern die Motorleistung hat sich rapide reduziert. Aber wenn dem so wäre, dann hätte nach Austausch des Auspuffs dieses Problem sich nicht wiederholen sollen.

Leider bin ich kein Techniker oder Motorrad-Mechaniker und kann daher bloss wiedergeben, was die Experten meinen.

Gruss

Georges

Link zu diesem Kommentar

Ich hatte das gleiche mal bei meiner MZ. Damals war eine Zündspule ausgefallen und der Benzin wurde dann vom Kat entzündet. Der Endtopf aus Alu war damals aufgeschmolzen. Vorher war natürlich deutlicher Leistungsverlust zu spüren.

Vielleicht ist das bei Deiner Duc ähnlich?

Gruß Stefan

edit:

So hat damals mein MZ Auspuff ausgesehen...

MZ1000s%20(2).JPG

Link zu diesem Kommentar
Gast steinbeisser

Liebe Ducatisti

So sahen die Endtöpfe aus. Brennöfen sind ein Klacks dagegen.

Gruss

Georges

Ja mein lieber Georges so sehen meine  Töpfe immer aus nach artgerechter Fahrt!!

Bisher hat aber noch nichts gebrannt außer der Durst!

Bernhard *prost*

Link zu diesem Kommentar

Lieber Steinbeisser

Das Rote in den Töpfen ist nicht irgendeine LCD-Beleuchtung aus dem Ducati-Katalog, sondern die gemütlich vor sich hin bruzzelnden Teile des Kat. Also auch bei strenger Fahrt über die Pässe, hatte ich noch nie das Vergnügen, dass sich die Gummidichtungen unter den Auspuffschellen verdünnt haben und die Töpfe dermassen glühen. Aber möglicherweise sind wir Schweizer in dieser Hinsicht etwas hinter den Bergen.

Beste Grüsse

Georges

Link zu diesem Kommentar

kann ich dir nur zustimmen, das Glühen ist auch bei mir ganz normal.

Der ganz normale Katalysator hat eine optimale Arbeitstemp. von ca. 400 - 800 °C.

Es ist also völlig normal das er glüht!

Das er zu heiss wird kommt zB. wenn unverbrannter Kraftstoff (z.B. viel zu fettes Gemisch oder defekte Zündkerze etc.) sich am/im Kat entzündet. Dann wird der Kat so heiss, dass er schmilzt. Der umliegende Topf wird dann so aussehen wie Sulfax sein MZ 1000 Alu-Topf. Wenn dann noch Verkleidungsteile in der Nähe sind, brennt einem schlimmstenfalls das Heck ab.

Meine Meinung:

Da stimmt was nicht mit der Zündung, Einspritzanlage, Mapping, Zündspule, Kerze etc.

[glow=red,2,300]An alle anderen -> Entwarnung, das die Kats glühen ist normal...[/glow]

emoti_369.gif

greetz,

Gessi

Link zu diesem Kommentar

Unser Blendi hat doch auch mal Bilder gepostet.

Ich hab nie drauf geachtet wenn ich im dunkeln nach Hause komm,aber seit den Bildern muss ich immer hinten rein kucken. *love*

Wie ein kleines Kind freu ich mich dann.............. ::)

Link zu diesem Kommentar

An alle bekennenden Freunde der glühenden Endtöpfe

Dass die Kat bei zügiger Fahrt heiss werden: bekannt. Dass die Endtöpfe heiss werden: auch bekannt. Dass diese möglicherweise Hitzeverfärbungen aufzeigen: toll – kommt auf das Material an. Aber dass gleich das Heck in Flammen aufgeht: Schei..e, dass geht zu weit. Vielleicht bin ich zuwenig «Fussrastenkratzer», «Kurvenschneider» oder «Spätbremser», aber irgendwo hört bei mir der Spass auf.

Gerne kann ich an den meistbietenden Anhänger von solch’ hitzegeschwängerten Auspuffrohren, mein leicht gebrutzeltes Heck verkaufen.

Mit besten Grüssen

Georges

Link zu diesem Kommentar
Gast steinbeisser

Lieber Steinbeisser

Das Rote in den Töpfen ist nicht irgendeine LCD-Beleuchtung aus dem Ducati-Katalog, sondern die gemütlich vor sich hin bruzzelnden Teile des Kat. Also auch bei strenger Fahrt über die Pässe, hatte ich noch nie das Vergnügen, dass sich die Gummidichtungen unter den Auspuffschellen verdünnt haben und die Töpfe dermassen glühen. Aber möglicherweise sind wir Schweizer in dieser Hinsicht etwas hinter den Bergen.

Beste Grüsse

Georges

ja das ist ein echtes glühen des Kats Georges -aber bisher hat außer dem Kat noch nichts weiter geglüht am ESD (Gott sei Dank)

Gruß nach CH

von vor den Bergen

Bernhard ^-^

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Liebe Mitglieder des Ducati Forums

Nach geschlagenen 3 Monaten in diversen Fachbetrieben konnte Dank der Unterstützung eines hervorragenden Fachbetriebes, des Generalimporteurs und Ducati-Bologna das Problem endgültig behoben werden. Grund für den zweimaligen Brand war ein Defekt im Stellmotor und eine defekte Zündung. Anscheinend hat ein Markenkollege in Italien dasselbe Schicksal erlitten, mit der Ausnahme dass seine Ducati vollständig abgebrannt ist.

Zeitraubend bei der ganzen Aktion waren zudem Lieferengpässe aus dem Werk in Italien und die Sommerferien ab Mitte August, welche die Aktivitäten aus dem Werk in Bologna in dieser Zeit faktisch auf Null haben.

Ich danke allen die mit ihren Beiträgen mich zumindest moralisch unterstützt haben und kann versichern, dass weder beim ersten noch beim zweiten Brand irgendwelche Brandbeschleuniger oder sonstige Hilfsmittel im Einsatz waren.

Geniessen wir die verbleibenden sonnigen Tage.

Mit besten Grüssen

Georges

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!