Jump to content
maddin

Data recording - Analyse Trackdays

Empfohlene Beiträge

Moin,

es gibt ja jetzt sehr erschwingliche Data recordings für Nasenbohrer. Z.B. bei Jonas Folger im Shop für 595€. Ein Tool um sich als Hobby-Enspannungs-Fahrer zu verbessern. Wie seht ihr das? Öffnet man damit die Büchse der Pandora?

Meine bedenken: Hab mich lange geweigert mit Slicks auf die Strecke zu gehen: Reifenwärmer + Ständer + Reifen umziehen + Risiko in der Hektik was falsch gemacht zu haben - Stecker vergessen reinzustecken, oder der Strom war weg und jemand hat ihn vor 5 Minuten erst wieder reingesteckt = Reifen nicht richtig warm....

Es war entspannend, sich einfach auf das Moped zu setzen, und los. Die erste Runde eingrooven und die Welt war in Ordnung. Dann kam doch der Tag. Geraffelt mit schlören - wird komischerweise immer mehr... Das Ritual vor dem Losfahren wird jetzt deutlich länger: Strom aus, Wärmer runter, runter vom Ständer und immer versuchen gleiche Ablauf und Tempo. Und gut gemeinte Hilfe stört dabei ungemein. Aber klar mit Slicks fahren hat schon was.

Jetzt ist ein Laptimer dazu gekommen. Nutze ich nicht akribisch, d.h. während der Fahrt schaue ich nicht drauf um + oder - zu checken. Aber es ist nett Verbesserungen auf der Uhr zu sehen. Oft sind die entspanntesten Runden die schnellen und die mit dem Messer gefühlt schnellen sind es nicht...

Aber zwischen den Turns - mal den Streckenplan anschauen, überlegen was gut und schlecht war, und ab ins entspannende Benzinplaudern - Jacky-Cola halt. Die Gemeinschaft ist ja das nette drum rum. 

 

Wenn nun so´n Data Dings bums kommt... Hab immer die Typen belächelt die mit Laptop und ständigen Gesprächen mit Fahrwerkstechnikern etc. die zeit verbracht haben. Als ob sie damit das Geld verdienen würden. Geht mit dem Ehrgeiz nicht der Spaß verloren? das unbeschwerte? Das einfache Genießen des Luxuses sich diesen Trackday leisten zu können/dürfen? 

Klar packt mich der Ehrgeiz. Ich möchte trotz meines späten Einsteigens ständig lernen. Buche Events mit Race Academy/Racing School Europe. So´n Analyse Dinges ist sicher eine Hilfe. Reizt mich schon sehr. Aber wo führt das hin???

 

 

...jetzt wo ich das gesaibel durchlese bestimmt in eine sinnlose Diskussion - sorry..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ahoi, ich verstehe was Du meinst. Interessant wird es dann auch, wenn Du weitere Sensoren auswerten kannst. Bei mir ist es eher so ein Spieltrieb und haben wollen, statt müssen. Denn bei mir würde alleine Üben helfen schneller zu werden. Und wenn wirklich einer auf meine Daten schauen würde,dann würde der wahrscheinlich anfangen zu heulen .....vor Lachen versteht sich - so Perlen vor Säu in der Art.

Nun ja ich denke ich konnte Dir wohl nicht helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Maddin,

ich habe ja mit der 1198 noch DDA aus der Steinzeit. Eigentlich interessiert mich in erster Linie die Traktionskontrolle um ggf in der ECU an einer Schraube zu drehen. Jetzt sagst Du, klasse, Dein Alteisen kann ja auch sonst nix mehr. Stimmt auch. Aber wenn man technikinteressiert ist finde ich Auswertung interessant.  Soll heißen, wäre ich Du würde ich den Laptop anschließen und schauen was wie wo.  Recht hast Du auch, dass es immer nur in eine Richtung geht, schneller und mehr. Vor allem mehr Geld rausfeuern. Nach dem Sinn zu fragen habe ich mir abgewöhnt, das führt nur in eine Sackgasse, die nicht glücklich macht. 

Meine Empfehlung: Wenn Dich mehr interessiert als Dir DDA liefern kann her damit. Wenn nicht, leb mit DDA oder las den Stick ganz zu Hause und sei frei. 

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb maddin:

...  es gibt ja jetzt sehr erschwingliche Data recordings für Nasenbohrer. Z.B. bei Jonas Folger im Shop für 595€. Ein Tool um sich als Hobby-Enspannungs-Fahrer zu verbessern. Wie seht ihr das? Öffnet man damit die Büchse der Pandora?   ...

Das von Dir zitierte "Race Analyse" ist mW kein DataRecording, sondern ein isolierter GPS-Tracker, der ausschließlich die Bewegungsdaten Deiner Maschine sehr detailliert aufnimmt. Der Gag ist, dass Du Deine eigenen Daten mit den Daten guter Fahrer in einem Archiv abgleichen kannst (gefahrene Linie, Brems- und Beschleunigungspunkte, ...). Da können einem schon die Augen aufgehen, mir persönlich wäre das aber zu wenig. Ich persönlich habe vor, für dieses Geld lieber meinen Stealth-Laptimer mit Fahrzeugsensoren (Drosselklappenwinkel, Bremsdruck, Reifentemperatur) aufzurüsten. Bin auch nur engagierter Hobby-Fahrer vorgerückten Alters, aber das kommt meinem Spieltrieb entgegen ... :::::;). Wenn ich einen Vergleich haben möchte, lasse ich einen besseren Fahrer mit meiner Maschine einen Turn drehen, dann kann ich auch dessen Daten mit meinen vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Race Analysis Ding logged aber nur die DTen, die es selbst ermittelt. Es gibt meines Wissens keine Anbindung an den CAN-Bus. Verkaufen tut es der Jonas über seinen Shop weil er dem Hersteller aus der Schweiz in Cartagena über den Weg gelaufen ist, der zusammen mit Jesco Raffin dort war.

Wieviel man an Auswertung und Daten “braucht” sei mal dahingestellt. Aber interessant ist es allemal zu sehen, wie stark z.b. Die TC arbeitet oder wie viel (oder wenig) man das Gas offen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, danke für die Einschätzungen. Sehe das es in 2 Richtungen geht, wobei die Technik freaks vorne liegen - also zu wissen was das Mopped wann wie genau macht. 

Ich glaube der Typ bin ich nicht. Ein Klick hier oder da verstellen macht mich nicht schneller. Mir wurscht wo die TC steht, solange das blinken nicht nervt. Fahrwerk? - keine Ahnung. Halbig Racing hat es einmal eingestellt - gutt iss. 

Arbeite viel lieber an mir. Bin wie blöd dran das pic up zu lernen. Trau mich noch nicht genug + timing... oder den hip-flip für schnelle wechselkurven/schikanen...

Das ist irgendwie das coole an dem Hobby, jeder findet einen Paert zum ausleben. Und wenn es die Grid Girls sind😆

also könnte das Schweizer Teil eher was für mich sein, da es sich eher auf die Fahrerdaten konzentriert... will aber nicht zum Laptop-Nerd werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muß sich halt fragen wo das Ganze hin gehen soll! Will ich Chamion werden brauch ich Analysen! Um Spaß zu haben nicht unbedingt. Ich bin Bowlingtrainer und habe viel gesehen. Manche betreiben einen Aufwand das du nur staunst. Aber lohnt das????

Bei mir steht der Spaß und vor allem meine Gesundheit absolut im Vordergrund. Lieber nix wissen und sich gut fühlen als etwas hinterherzuhächeln das ich eh nicht erreichen kann. Wenn man natürlich der Meinung ist das zu brauchen, dann ran damit. Hauptsache man fühlt sich gut dabei . Oder besser in deinem Fall du fühlst dich gut dabei !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab ja wirklich gar keine Ahnung aber vielleicht ist das für dich interessant:

 

Klar kann man das sehr weit treiben aber an den Grundlagen arbeiten muss man doch trotzdem. Ich denke mit dem Data Recording ist es  einfacher herauszufinden wo man leicht und vor allem sicher Zeit findet. Oder selbst wenn man garnicht schneller werden will, einfach fahrtechnische Fehler zu erkennen.

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb maddin:

Super, danke für die Einschätzungen. Sehe das es in 2 Richtungen geht, wobei die Technik freaks vorne liegen - also zu wissen was das Mopped wann wie genau macht. 

Ich glaube der Typ bin ich nicht. Ein Klick hier oder da verstellen macht mich nicht schneller. Mir wurscht wo die TC steht, solange das blinken nicht nervt. Fahrwerk? - keine Ahnung. Halbig Racing hat es einmal eingestellt - gutt iss. 

Arbeite viel lieber an mir. Bin wie blöd dran das pic up zu lernen. Trau mich noch nicht genug + timing... oder den hip-flip für schnelle wechselkurven/schikanen...

Das ist irgendwie das coole an dem Hobby, jeder findet einen Paert zum ausleben. Und wenn es die Grid Girls sind😆

also könnte das Schweizer Teil eher was für mich sein, da es sich eher auf die Fahrerdaten konzentriert... will aber nicht zum Laptop-Nerd werden...

“Jein”. Die Daten machen dann halt noch mehr Sinn, wenn du z.B. siehst, wie hart gehst du an Gas oder wie bremse ich. Gerade der Verlauf vom Bremsdruck ist auch sehr spannend.

Das Race Analyse Teil ist nicht uninteressant. Aber der Hauptmehrwert ist der Vergleich mit anderen Fahrern. Dagegen bekommst du für das gleiche Geld (bzw. weniger, da ja keine Folgekosten anfallen) ein Starlane oder AIM Laptimer mit Datalogging der Daten vom CAN-Bus. Und für etwas mehr das ganze im Dash bei I2M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann manchen Vorrednern nur beipflichten.

Wenn es dir in erster Linie nur um den Spaß geht, dann brauchst du keine Datenanalyse. Je weniger du vorbereiten oder nachbereiten musst, desto mehr Zeit bleibt für genießen.

Die zweite Gruppe sind die motivierten. Sie wollen jedes Mal schneller werden. Obwohl es nur um den Stammtisch geht. Da kann es schon helfen.

Oder die Dritte Gruppe, und da gehöre ich dazu: Interesse! Da ich in meinem Job jeden Tag mit Datenanalyse von Motorrad oder Auto zu tun habe, will ich halt genau wissen was bei meinem Bike und meinem Fahrstil abgeht. Das gehört bei mir dann aber zum Spass dazu. Am Abend ein Bier in der Box, Laptop dazu und Daten lesen. Bin ich durch schneller geworden? Naja denke nicht...hihi

 

Richtige Daten logger sind teuer. Habe hier im Forum über meinen Selbstbau berichtet. Falls dazu Fragen sind, einfach her damit 🙂

Ciao

Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich befürchte das mich das Thema wohl nicht loslassen wird. Werde es bei einem Freund kritisch beäugen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb maddin:

... Sehe das es in 2 Richtungen geht, wobei die Technik freaks vorne liegen - also zu wissen was das Mopped wann wie genau macht. 

Ich glaube der Typ bin ich nicht....Arbeite viel lieber an mir... 

also könnte das Schweizer Teil eher was für mich sein, da es sich eher auf die Fahrerdaten konzentriert... will aber nicht zum Laptop-Nerd werden...

Es gibt drei Sachen, die Dich schnell machen: Linie, Linie und Linie ! ::::::D  Und: Selbstbeobachtung. Welches Tool Dich dabei am besten unterstützt, muss Du für Dich entscheiden. Mit einem guten Laptimer kommst Du da schon recht weit, der kann ja schließlich sehr viel mehr , als nur eine Stoppuhr zu ersetzen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin - nun ein ganz neuer Aspekt: Was kann diesbezüglich das Dash der V4R? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb maddin:

Moin - nun ein ganz neuer Aspekt: Was kann diesbezüglich das Dash der V4R? 

So kann man das natürlich auch machen: "Ich habe mir einen neuen Laptimer gekauft!" - "Prima, was denn für einen?" - "Von Ducati, der heißt V4R!"   ::::::D::::::D::::::D

Wer hat, der hat! :::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...brauche jetzt unbedingt ein Moped für die Kilometer. Meine 1299S hat 26.800 runter und soll bis zur V4r unter der 30.000 bleiben. Wird schwer. Bin auf der Suche nach einer S 4r. Streetfighter wär auch okay, aber nicht im Budget. Wobei nach der r nix im Budget ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst gerne ein paar Kilometer mit meiner Multi fahren.

Musst auch nix zahlen.

Ich darf dann halt genauso viele KM mit deiner V4R machen wie du mit meiner Multi :D :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb turbostef:

Du kannst gerne ein paar Kilometer mit meiner Multi fahren.

Musst auch nix zahlen.

Ich darf dann halt genauso viele KM mit deiner V4R machen wie du mit meiner Multi :D :D 

😂 nix gewonnen aber Spass gehabt... Verzichte jetzt schon auf Osterurlaub in Südtirol. Letztes Jahr sind wir von Lana schon in Richtung Gardasee-Trento etc. gefahren um die Saison zu eröffnen. Aber ohne Moped kann ich da nicht hin...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb maddin:

😂 nix gewonnen aber Spass gehabt... Verzichte jetzt schon auf Osterurlaub in Südtirol. Letztes Jahr sind wir von Lana schon in Richtung Gardasee-Trento etc. gefahren um die Saison zu eröffnen. Aber ohne Moped kann ich da nicht hin...

Die Multi ist für so eine Tour perfekt ;) :D 

Bin letztes Jahr quer durch die Alpen/Dolomiten bis runter nach Kroatien (Küstenstraße usw.).

Mit der Multi ist so was Genuss pur. Mit einem SBK nur Stress :D 

Und langsamer als der Rest waren wir mit Sicherheit auch nicht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komm mit den choppern wie Muli und Diavel net mit dem Rücken klar. Brauche mehr die aktive Sitzposition mit Bewegung. Hab auf 999/1198/1299 nie Probleme mit langen Touren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb maddin:

Komm mit den choppern wie Muli und Diavel net mit dem Rücken klar. Brauche mehr die aktive Sitzposition mit Bewegung. Hab auf 999/1198/1299 nie Probleme mit langen Touren...

Eine Multi ist von einer Diavel schon noch ein Stück entfernt ;)

Der Punkt mit der weniger vorderrad orientierten Sitzposition ist aber valide. Dadurch liegt das Ding in sehr schnellen Kurven (> 150 Kmh) natürlich nicht so stabil wie ein SBK: Wenn man aber ein bissle ins Fahrwerk investiert, dann geht das deutlich besser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Duc1040:

irgendwie schweift Ihr vom Thema ab ...??  :D

Der Kollege ist soweit abgeschweift dass er statt einem DDA gleich eine v4r gekauft hat :D 

Mehr abschweifen geht gar nicht lol

(Ich versuche mit gerade nur einen testride zu erschleimen also lass mich gefälligst in Ruhe)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, hab mit dem Richtungswechsel nicht gerechnet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um zum Thema zu kommen- welche Tools gibt es bei der V4r? Daten über App abgreifbar oder so?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb maddin:

Um zum Thema zu kommen- welche Tools gibt es bei der V4r? Daten über App abgreifbar oder so?

Den gleichen Scheiss, wie bei allen anderen auch.

DDA und fertig 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎05‎.‎04‎.‎2019 um 12:36 schrieb maddin:

... Arbeite viel lieber an mir. Bin wie blöd dran das pic up zu lernen. Trau mich noch nicht genug + timing... oder den hip-flip für schnelle wechselkurven/schikanen...

...

@maddin   Muss da nochmal nachhaken, weil mich das Thema grundsätzlich interessiert: Was ist denn "hip-flip" ??

Wenn ich das google, dann finde ich eher was zu Problemzonentraining bei Frauen oder zu einem etwas albernen Partyspiel aus dem letzten Jahrtausend ...

https://www.youtube.com/watch?v=R84QAp6AAA8

Aber es geht wohl eher um schnelles umsetzen in Wechselkurven - oder liege ich da falsch?? Und was ist "pic up"?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Duc1040:

 Und was ist "pic up"?

Aufrichten des Motorrads am Kurvenausgang.

(Oder die Gummiknollen die nachher am Reifen kleben 😂)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb greeco-k:

Aufrichten des Motorrads am Kurvenausgang.

(Oder die Gummiknollen die nachher am Reifen kleben 😂)

Variante 2 war bekannt ...

IMG_2060.thumb.JPG.70180cc9bf6fa022d383a8fb889a37af.JPG

Variante 1 kannte ich als Fachbegriff bisher nicht. Damit dürfte das betont frühe, deutliche Aufrichten des Motorrades nach dem Kurvenscheitel gemeint sein, damit man möglichst früh Gas geben kann?

Drückt Ihr hier alle heimlich die Schulbank in der "American Superbike School" ??  :::::;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Duc1040:

Drückt Ihr hier alle heimlich die Schulbank in der "American Superbike School" ??  :::::;):D

Bitte?? Die drücken wohl eher heimlich bei uns die Schulbank!! 🤪🤪😂😂

  • Thanks 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb greeco-k:

Bitte?? Die drücken wohl eher heimlich bei uns die Schulbank!! 🤪🤪😂😂

Wir brauchen also Sichtschutzwände in Most??  ::::::D

  • Thanks 1
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Duc1040:

@maddin   Muss da nochmal nachhaken, weil mich das Thema grundsätzlich interessiert: Was ist denn "hip-flip" ??

Wenn ich das google, dann finde ich eher was zu Problemzonentraining bei Frauen oder zu einem etwas albernen Partyspiel aus dem letzten Jahrtausend ...

https://www.youtube.com/watch?v=R84QAp6AAA8

Aber es geht wohl eher um schnelles umsetzen in Wechselkurven - oder liege ich da falsch?? Und was ist "pic up"?

 

lt. Troy Corser:

hip-flip z.B. Brünn 1. Kurve nach der Geraden. Erst innen reinpressen, raustragen lassen auf der Bremse und am Kurvenausgang wieder am Curb. Danach kommt aber gleich der Linksknick, und Du bist noch rechts neben dem Motorrad. Oberkörper bleibt rechts. Inneres Knie an den Tank zurück. Arsch (Hüfte/hip) schon nach links setzen, obwohl Du noch in Schräglage rechts bist, dich aber vorbereitend umsetzt, dann aufrichten durch Tastendruck etc. und schnell umlegen. Dann bist du für die links schon gleich in der perfekten Position. 

pic-up: = Aufrichten aus der Schräglage. Wie wichtig das ist, sieht man aktuell am Bautista, der das Moped schneller als alle anderen am Kurvenausgang aufrichten kann. "Normal" kommt man in Schräglage aus der Kurve und öffnet stetig das Gas. Ziel der meisten ist es, das so früh wie möglich zu tun. Bedeutet dass es eine lange Phase ohne Vollgas gibt. Wer hier Geduld hat, und später ans Gas geht, dafür aber gleich 100 % öffnen kann, weil er unter 30 ° Schräglage ist, wird am Ende der Geraden schneller sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Aufrichten des Bikes zu Beschleunigen, ohne dass es den weiten Weg geht. 1. Druck auf der äusseren Fußraste. Oberkörper innen weit nach vorne (Position wie Ellbow down) Dann gibt man einen Impuls an den äusseren Lenker um das Rad kurz nach innen zu drücken (so funktioniert auch der MM - save mit hochdrücken über Knie/Ellbogen) das Motorrad schnellt nach oben - wie Highsider. In dem Moment das Gas zu 100% öffnen um das Motorrad aufrecht zu stabilisieren. Oberkörper bleibt innen im Hang-off.  Ist eine Frage des perfekten Timings. Das Pic-up wird erst eingeleitet, wenn ich in Schräglage die Gerade erkennen kann. Das ist meist später als bei vielen die sehr Rund fahren. So ergibt sich auch die "V" Form der Kurve. Tief reinbremsen "Trailbraking" kurz hart umlegen, und Geduld haben zum Pic-up-punkt und dann voll rausbeschleunigen. 

 

Interessantes auch unter: www.motorsportmagazine.com - how I ride / jack miller

Theoretisch kann ich A L L E S! - Nee leider überhaupt nicht, aber die Race-academy bzw. jetzt Racing-School-Europe mit Troy Corser macht schon sehr Spass. Viele Abläufe die andere intuitiv machen -da sie schon lange fahren, oder gute Guides haben,  musste ich erst verstehen und lernen. Das hat mir einiges gebracht.  Habe nie das Gefühl am Limit zu agieren. Als erstes lernt man dort durch solche Dinge sicher und unverkrampft zu fahren. Im Endergebnis macht das auch stressfrei schneller. Natürlich müsste man für die absolute Zeitenjagt noch eine Schippe drauflegen aber ich verdiene ja nicht mein Geld damit. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

O.K. - dann übe ich jetzt Ellbow down und den MM-Save ...  :::::;):rolleyes:  ... und @Desmo Topschi kann mir dann beim Pic Up aus dem Kiesbett helfen :lol:(blush)

Das Abendprogramm in Most in der Box dürfte genauso unterhaltsam werden, wie tagsüber auf der Strecke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr seid die besten! - Den Pool nicht vergessen! IMG_6733.thumb.jpeg.4bf0c5a361ee544f6821301ef3416f4c.jpeg

  • Like 1
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Gott, jetzt muss ich bald studieren gehen um hier mitzukommen.

Elbow down ist ja noch bekannt, aber pic up, hip flip, happy hippo, pick up, knick flip, flop flip, pic flop, flip flop.... 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Technik hat sich in den letzten Jahren mit den neuen stärkeren Mopeds grundlegend geändert. Man sieht es an einem Moto GP Wochenende am besten, wenn man Moto 3 und Moto GP vergleicht. Die Moto 3 versucht so schnell wie möglich aus der Kurve zu kommen indem die Kurve rund und flüssig gefahren wird. In der Moto GP ist der Motor bzw dessen Beschleunigung maßgeblicher, weshalb versucht wird die Kurve so kurz wie möglich zu machen, um das Moped so schnell wie möglich wieder aufzustellen (pick up) um so früh wie möglich wieder beschleunigen zu können. Das Ergebnis daraus ist keine runde Kurve, sondern eine steile eher eckige Kurve. 

Happy Hippos sind das hier:

Ferrero-Maxi-Ei-Happy-Hippo-Magnet-Ku%C3

Hip Flip ist das Spezialgebiet von @Luke_LP, @badbubi@mito oder @Klausi Erster würde rein edukativ auf Seiten mit Hamstern verweisen die Motocross fahren. Anschauung hier bekanntermaßen nicht zulässig. 

Damit sollten die Fachbegriffe hinreichend geklärt sein...

Bitte sehr!

  • Thanks 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nur mal so,

 

ich habe das Dingen schon live gesehen und als bekennender Hasser von Datalogging oder Laptimer erscheint mir dieses Tool am Sinnvollsten und deshalb habe ich es mir geholt und werde es am WE mal versuchen auszuprobieren.

 

Das Gute ist, dass man eben seine Linien vergleichen kann und auch mit schnelleren Fahrern, oder eben die Stärken und Schwächen anaysieren. Sei es die Einfahrt in eine Kurve oder die Gerade.

 

Wichtiger ist nur, dass man nicht mit dem Scheiss Kabel und dem Laptop neben dem Moped steht und dann gross rumwundert, sondern einfach weiter weg sitzt und es entspannt anschauen kann und auch die verschiedenen Ebenen.

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man abends nach dem 1. Tag die Dinge entspannt bei nem Bier ansehen kann bin ich wohl auch dabei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

japp.. so sollte es sein.

 

Der Wetterteufel hat aber einen Strich durch die Rechnung gemacht...  bei 3 Grad muss man nix probieren.. das war wie fi..en ohne Reinstecken.. also wie Strasse fahren..... hat keinen Sinn gemacht..

 

Dei Neue Triple habe ich dann 60km um den Kurs geprügelt... das wars auch. ich werd mich aber reinhängen.. wird ja warm ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehört ggf. nicht hier rein. Bekomme bei Einstecken des DDA+ Steckers im Dash immer die Feherlmeldung "Unknown Devise". Hat jemand Erfahrungen damit? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Malte_14

Ja das kenne ich. Dein Dongle ist nicht für das richtige Motorrad. Sprich,z.B. ein Dongle gekauft für 1199 geht nicht bei 1299.. Dort angesteckt kommt dann genau die Meldung.

Ciao

Patrick

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...