Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
mark976

2 !! V4 Bellas wegen Akra Anlagen sichergestellt!!

Empfohlene Beiträge

 

Polizeikontrolle. Ducati Panigale V4 S und Speciale „an Ort und Stelle“ sichergestellt

 

Krass finde ich dran, dass die Anlagen von der Rennleitung beschlagnahmt und verschrottet werden!! Das ist ja heftig! Habe ich aber schon mal gehört, dass dort Momentan hart durchgriffen wird!

Hatte auch schon überlegt, mir die Slip ons zu bestellen… das überlege ich mir noch mal 😉

Beste,

Mark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb greeco-k:

Ja hab ich auch schon gehört. Aber den @turbostef schreckt nichts! 😂💪🏼👍🏼

Meine Termi ist eingetragen ;)

Das möchte ich sehen wie die eine eingetragene Auspuffanlage verschrotten :D

Wenn die zu laut ist, dann muss ich die runterbauen oder eben "reparieren" lassen. Verschrotten ist nicht drin ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb turbostef:

Meine Termi ist eingetragen ;)

Das möchte ich sehen wie die eine eingetragene Auspuffanlage verschrotten :D

Wenn die zu laut ist, dann muss ich die runterbauen oder eben "reparieren" lassen. Verschrotten ist nicht drin ;)

 

Wenn es hart auf hart kommt wird es wohl schlecht aussehen. Eintragung lässt sich immer anzweifeln, dann wird eh erstmal abgeschleppt und dem Gutachter vorgeführt. Wenn der dann sagt ist nicht, wird wohl auch der Weg für die Verschrottung frei sein. 

Hab es an einer anderen Stelle genau so gesehen. Bin mir nicht mehr sicher aber dort hatte die Anlage entweder ABE oder war eingetragen. 

Ich sag ja, den @turbostef schreckt nichts. Ist ja auch sympathisch 😂👍🏼

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast es ja schon auf den Punkt gebracht. Die typischen stellen meiden und sich nicht erwischen lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb greeco-k:

Wenn es hart auf hart kommt wird es wohl schlecht aussehen. Eintragung lässt sich immer anzweifeln, dann wird eh erstmal abgeschleppt und dem Gutachter vorgeführt. Wenn der dann sagt ist nicht, wird wohl auch der Weg für die Verschrottung frei sein. 

Hab es an einer anderen Stelle genau so gesehen. Bin mir nicht mehr sicher aber dort hatte die Anlage entweder ABE oder war eingetragen. 

Ich sag ja, den @turbostef schreckt nichts. Ist ja auch sympathisch 😂👍🏼

Eine Eintragung kann man schon stornieren. Die Eintragung erfolgte aber nicht durch mich sondern durch den Vorbesitzer.
Ergo war ich gutgläubig. Immerhin habe ich ein Gutachten der Dekra. Als Laie muss ich mich darauf verlassen können,

dass die Prüfstelle nur das einträgt, was zulässig ist. Außerdem habe ich das Moped mit neuem TüV übernommen usw.

Was die Grünen machen können: Mich abschleppen weil zu laut. Fahrzeug sicherstellen. Gutachter kommen lasse usw.

Gegen eine Verschrottung würde ich vorgehen und m.E. auch gute Karten haben, weil ich eben gutgläubig war ;)

Die Kollegen im Video hingegen können keine gutgläubigkeit nachweisen.

Das ist der Unterschied.

Sollen die wegen mir doch den Auspuff runtermachen. Dann hole ich mir eh irgendwas, was von der Lautstärke auch auf 90% der Rennstrecken passt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb turbostef:

Eine Eintragung kann man schon stornieren. Die Eintragung erfolgte aber nicht durch mich sondern durch den Vorbesitzer.
Ergo war ich gutgläubig. Immerhin habe ich ein Gutachten der Dekra. Als Laie muss ich mich darauf verlassen können,

dass die Prüfstelle nur das einträgt, was zulässig ist. Außerdem habe ich das Moped mit neuem TüV übernommen usw.

Was die Grünen machen können: Mich abschleppen weil zu laut. Fahrzeug sicherstellen. Gutachter kommen lasse usw.

Gegen eine Verschrottung würde ich vorgehen und m.E. auch gute Karten haben, weil ich eben gutgläubig war ;)

Die Kollegen im Video hingegen können keine gutgläubigkeit nachweisen.

Das ist der Unterschied.

Sollen die wegen mir doch den Auspuff runtermachen. Dann hole ich mir eh irgendwas, was von der Lautstärke auch auf 90% der Rennstrecken passt.

 

Glaube nicht, dass gutgläubiger Erwerb hier eine Rolle spielt. Offiziell wird die Anlage ja nicht verschrottet um den Fahrer zu rügen (praktisch natürlich schon), sondern um sicherzustellen, dass sie nicht wieder in den Verkehr eingeführt wird. Das greift ja in jedem Fall.  Bin aber auch kein Jurist. Was mein laienhaftes Rechtsempfinden angeht, ist das nicht in Ordnung. Auch wenn jemand vorsätzlich handelt. Dafür kriegt er ja die Strafe die bei Vorsatz auch deutlich höher ist. Aber enteignen geht gar nicht ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In anderen Ländern mag das ja evtl. so passieren aber doch nicht in Deutschland.

Mit der gutachterlichen Überprüfung(was wird denn gepürft?) wird es ja noch gehen auch mit dem Abschleppen, ist ja auch überall unterschiedlich, nicht aber die Verschrottung. Das ist dein Eigentum und das wird von niemanden verschrottet, also staatlicher Seite, es sei denn die stimmen dem zu🤔. Warum oder weshalb auch? Wenn die Anlagen runter sind, ist ja der Grund der Maßnahme erledigt und die bekomme eine Strafe obendrauf, fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Krass :unsure: Enteignung/Verschrottung wär für mich der erste Gang zum RA, soviel ist sicher ! Egal was die Tüte kostet, ist mein Eigentum ! Erlöschen BE ist klar und auch eine entsprechende Geldstrafe, jedoch "ohne Punkte " !  Zumindest steht es so im aktuellen Bußgeldkatallog.

Also bezahlen, umbauen, wieder vorführen und gut iss bzw. so sollte es normalerweise ablaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst die Kosten für den Gutachter sind zweifelhaft/streitbar, da es ja wenn zugegeben wurde und auch noch auf dem Auspuff steht. Naja, wir werden es wohl nie erfahren was daraus geworden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb greeco-k:

Glaube nicht, dass gutgläubiger Erwerb hier eine Rolle spielt. Offiziell wird die Anlage ja nicht verschrottet um den Fahrer zu rügen (praktisch natürlich schon), sondern um sicherzustellen, dass sie nicht wieder in den Verkehr eingeführt wird. Das greift ja in jedem Fall.  Bin aber auch kein Jurist. Was mein laienhaftes Rechtsempfinden angeht, ist das nicht in Ordnung. Auch wenn jemand vorsätzlich handelt. Dafür kriegt er ja die Strafe die bei Vorsatz auch deutlich höher ist. Aber enteignen geht gar nicht ... 

Es geht nicht um gutgläubigen Erwerb oder nicht.
Es geht darum, ob ich mit Vorsatz etwas gefahren bin, was ich nicht durfte, was wiederum (offensichtlich) die Grundlage für die Enteignung / Verschrottung darstellt (falls das überhaupt zulässig ist ;) Bekanntermaßen labbern Froschmänner - v.a. die Jungen, viel Scheiß wenn der Tag lang, das Ego klein und der Pimmel des Froschmanns noch kleiner ist)

Ohne Vorsatz (wie gesagt Dekra Gutachten) kann mir keiner das Ding wegnehmen und verschrotten.

Ich sitze 2 Zimmer weiter von 3 Rechtsanwalts Hyänen und im Bekanntenkreis gibt es viele weitere Rechtsanwälte. Das können die Frösche gerne mal probieren :D

Geld spielt keine Rolex. Das geht vor's BVerfG :D 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb turbostef:

Es geht darum, ob ich mit Vorsatz etwas gefahren bin, was ich nicht durfte, was wiederum (offensichtlich) die Grundlage für die Enteignung / Verschrottung darstellt (falls das überhaupt zulässig ist)

So wie ich es verstanden habe, geht es darum eben nicht. Sondern offiziell geht es darum sicher zu stellen, dass die Anlage nicht mehr in den Straßenverkehr eingeführt wird. So hab ich es verstanden. 

Aber ohne scheiß, frag mal einen der Hyänen, was die dazu sagen. Ich finde das auch eine Frechheit. 

Aber ich hab auch schon gesehen, dass Motorräder wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen sichergestellt wurden. Das war in Bayern. Haben auch alle gesagt, dass es dafür keine Rechtsgrundlage gibt, gemacht wurde es trotzdem. Und am Ende hast du trotzdem erstmal die Kosten, keinen Auspuff, kein Motorrad und ggf. ein Jahre andauerndes Gerichtsverfahren. (Selbst wenn du am Ende recht behältst.) 

Bin da ja auch kein Unschuldslamm... Jahre lang komplett offen rumgefahren, kein Kat keine DB Killer, die Stichflammen aus den Endtöpfen bei den Fehlzündungen waren göttlich !! 😂😂

In den Ortschaften hab ich aber wirklich versucht leise zu sein. Leben und leben lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja genau der Punkt: Die Fo.... in Grün sitzen am längeren Hebel und beschlagnahmen das Ding erstmal. Dann kannst du paar Wochen laufen.

Auch was die Verschrottung angeht: Erst mal was behaupten und dann musst du dich erstmal mit Hyänen um dein Recht bemühen.

Das ist ja auch so gewollt, dass du hohe Kosten für Anwälte usw. hast, damit da das künftig nicht mehr machst. Sowas nennt man dann Rechtsbeugung.

Man muss den Bullen dann halt mal Contra geben. Die dürfen auch nicht alles. Da gibt es sehr viele Mittel und Wege. Muss man sich halt immer Überlegen, ob das Sinn macht.

 

Verschrotten mit der Begründung, dass man verhindern will, dass das wieder in den Straßenverkehr gelangt ist Bullshit. Ich könnte das Ding ja im Ausland nutzen oder auf der Rennstrecke usw. Enteignung muss immer das LETZTE Mittel sein. Und das ist hier nicht der Fall. Dazu brauche ich kein Jura Studium.

Wenn man viel in der Stadt fährt oder häufig an den Moped Treffs unterwegs ist muss man sich damit abfinden, dass die Full Race Anlage eben nicht mehr geht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb turbostef:

Wenn man viel in der Stadt fährt oder häufig an den Moped Treffs unterwegs ist muss man sich damit abfinden, dass die Full Race Anlage eben nicht mehr geht.

hab mich auch von den Termis verabschiedet, die liegen im Keller und werden beim Rennstreckeneinsatz umgebaut - keine Lust auf ewige Diskussionen mit den freundlichen Herren in grün! Aber Auspuffanlage verschrotten kann ich mir nicht vorstellen...warum nicht gleich das ganze Moped, war ja ohne BE?! :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verschrotten geht gar nicht, das ist klar.

Aber ansonsten hält sich mein Mitleid in Grenzen. Genau die Jungs sind doch Schuld, das jede Woche neue Strecken gesperrt werden und überall Kontrollen sind.

Ich muss nicht immer letzte Rille fahren und 1. Gang Vollgas am Ortschild mit der Racetüte beschleunigen. Guter Klang geht auch ein paar Dezibel leiser.

Auf einer meiner Hausstrecken sind auch ein paar Häuser im 100er Bereich, da fahr ich aus Rücksicht trotzdem immer langsamer.

Stellt euch doch mal an einer typischen Motorradstrecke an den Rand. Da dröhnt euch nach 30min. der Schädel.

Und das geht dann min. das ganze WE lang so.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb DuK:

Ich muss nicht immer letzte Rille fahren und 1. Gang Vollgas am Ortschild mit der Racetüte beschleunigen. Guter Klang geht auch ein paar Dezibel leiser.

Auf einer meiner Hausstrecken sind auch ein paar Häuser im 100er Bereich, da fahr ich aus Rücksicht trotzdem immer langsamer.

Auch mein Reden! In Ortschaften oder Wohngebieten wird (zumindest meinerseits) angemessen gefahren - gerade da wird sich dann aufgeregt wenn welche mit maximaler Drehzahl/Geschwindigkeit 100x am Tag auf und ab durchjagen, braucht man sich nicht wundern über verstärkte Kontrollen ähh Sicherheitsbelehrungen und Streckensperrungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb DuK:

Stellt euch doch mal an einer typischen Motorradstrecke an den Rand. Da dröhnt euch nach 30min. der Schädel.

Und das geht dann min. das ganze WE lang so.

Was sollen denn die Leute sagen die in der Nähe von Bahngleisen wohnen? Oder einem Flughafen? Oder in der Stadt an einer Hauptstraße? Da ist das jeden Tag so und nicht 6 Monate im Jahr an Wochenenden wenn es nicht regnet... 

Ich finde man muss immer Rücksicht nehmen, aber teilweise zeigen mir die Leute auch schon nen Vogel wenn ich da mit 45km/h knapp über Standgas lang rolle... da hört es dann bei mir irgendwann auch auf. 

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb greeco-k:

Ich finde man muss immer Rücksicht nehmen, aber teilweise zeigen mir die Leute auch schon nen Vogel wenn ich da mit 45km/h knapp über Standgas lang rolle... da hört es dann bei mir irgendwann auch auf. 

beim nächsten bleibe ich stehen und frag freundlich nach, wo denn das Problem liegt! (hausfrau)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Desmopatrick1199:

beim nächsten bleibe ich stehen und frag freundlich nach, wo denn das Problem liegt! (hausfrau)

Ach hab ich alles schon durch ... hat keinen Sinn. Die Leute sind sicher frustriert mit der Situation und oft so eingefahren in ihrer Sichtweise, dass es zu keiner normalen Unterhaltung kommt. 

Die Wahrscheinlichkeit, dass ich mich da mit jemanden prügel ist größer als das beide Parteien dort nachdenklich und in Zukunft mit mehr Rücksicht aufeinander raus gehen. Ist leider so ... muss ich nicht mehr haben. 

  • Like 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb mark976:

Krass finde ich dran, dass die Anlagen von der Rennleitung beschlagnahmt und verschrottet werden!!

Mit welcher Rechtsgrundlage? Offener Auspuff ist eine Ordnungswidrigkeit, wird mit Bußgeld geahndet und keine Straftat. Da gelten Eigentumsrechte, wir leben nicht in irgendeiner Bananenrepublik!

Also sorry, aber das ist lächerlich mit der "Verschrottungs-Ente". Wird so niemals passieren, fake news.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Totaler Quatsch - selten so einen Blödsinn gehört. Leute, glaubt nicht jeden Mist. 😉 

Sicher gibt es Beamte, die sich mehr dem Standgericht verpflichtet fühlen aber es geht hier um 

a. Ordnungswidrigkeit

b. Eigentum

Und nach wie vor gibt es in weiten Teilen unserer Republik das Prinzip der Gewaltenteilung. Es gibt auch genügend Richter, die diesen grundlegenden Gedanken dem ein oder anderen Beamten gerne im erforderlichen Umfang erklären.

Spätestens wenn das Bußgeld wegen der Ordnungswidrigkeit bezahlt und die Anlage wiederbeschafft und moniert werden muss, überlegen sich das die entsprechenden Stellen ganz genau.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, sollte seine offene Anlage am besten auf der Renne oder nur Sonntags fahren, idealerweis wenn die Glocken läuten - das übertönt alles.

VG

Stefan

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Pimpertski:

Mit welcher Rechtsgrundlage? Offener Auspuff ist eine Ordnungswidrigkeit, wird mit Bußgeld geahndet und keine Straftat. Da gelten Eigentumsrechte, wir leben nicht in irgendeiner Bananenrepublik!

Also sorry, aber das ist lächerlich mit der "Verschrottungs-Ente". Wird so niemals passieren, fake news.

 

 

Nee...  das ist offensichtlich so!!!!

Schau Dir diese Doku an!!! Ab 2.50 min.  Wirkt seriös inkl. echter Polizisten. Die ziehen die Auspuffanlage vor Ort ein und „vernichten das Fahrzeugteil"

Verbotener Auspuff! Motorrad doppelt so laut wie erlaubt! | Achtung Kontrolle

Da gibt (so wie das aussieht) seit 2016 eine Änderung im Gesetz, dass dieses Vorgehen der Polizei rechtfertigt. Krass!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Messung im Video ist doch in der Art und in der Interpretation der Ergebnisse völlig unzulässig. Was soll denn das?

… und eine e-Nummer will jetzt auch nicht mehr bedeuten! - versteckte Kamera?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb steves duc:

Die Messung im Video ist doch unzulässig. Was soll denn das?

Der Beamte sagt es doch richtig. “Die Messung begründet den Verdacht einer Ordnungswidrigkeit!”. Gerichtlich verwertbar ist das natürlich nicht. Sondern nur ein richtiges Gutachten, wo dann auch das vorbeifahrgeräusch gemessen wird. 

Ist wie beim pusten wegen Alkohol...

edit: übrigens auch mit e Nummer ne? 😉 echt übel ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Greece-k

Der Vergleich mit dem Alkoholtest (pusten) vor Ort ist absolut passend. Gerichtlich verwertbar ist dann der Blutest auf der Polizeiwache.

Die beiden V4-Diven sind ja nun bei/auf der Polizeiwache und der Gutachter wird klären, was da Phase ist und wie gerichtlich verwertbar.

Da der Verfasser des Videos offensichtlich viele Videos dreht, wird er vielleicht bald ein Update geben… ich bin gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Urkundenfälschung das wird teuer! In dem Rohr war nix drinnen absolut nix. Diese Idioten.

Aber das mit der Messung ist richtig!! Jeder Anwalt StVR zerpflückt das. Zu nahe am Wald , Auto daneben, Personen zu nahe am Messmittel, unebener Boden! Eigentlich ein Videobeweis gegen die Straßenräuber!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben.. es ist KEINE Bananenrepublik, deshalb gibt es die Gesetze, dass man auch "VERSCHROTTEN" oder anders gesagt, Vernichten kann.

 

Und.. das "Vernichten" gabs schon immer, ist nix Neues.

 

 

und da gibt es 2 Ebenen...  Polizeirecht/Gefahrenabwehr oder Strafrecht/Ordnungswidrigkeitenrecht

 

Bestimmt kommt jetzt einer daher und fragt, nach der Gefahr....... 🙂 🙂
 

Nur mal so zum Nachdenken. Cannabis wird nach der Sicherstellung auch vernichtet 🙂 ob nach STGB/BTMG oder PolG

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die benötigen die Messung doch wie @greeco-k schon schreibt nur für einen "Anfangsverdacht".

Den wiederum benötigen Sie eben um die weiteren Ermittlungsarbeiten einleiten zu können.

Der Anfangsverdacht schützt den Betroffenen so vor Ermittlungen aufgrund bloßer Vermutungen.

Ist genau das selbe: wenn du gefragt wirst ob du etwas getrunken oder Drogen genommen hast.

Wenn du daruf antwortest: ja ein Bier - hast du bereits den Anfangsverdacht geliefert, ... und hier liefert halt auch eine "falsche" Messung trotzdem den Anfangsverdacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb UXO:

Nur mal so zum Nachdenken. Cannabis wird nach der Sicherstellung auch vernichtet 🙂 ob nach STGB/BTMG oder PolG

Skandaaaaaaaaaaaal!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb greeco-k:

Aber ich hab auch schon gesehen, dass Motorräder wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen sichergestellt wurden. Das war in Bayern. Haben auch alle gesagt, dass es dafür keine Rechtsgrundlage gibt, gemacht wurde es trotzdem. Und am Ende hast du trotzdem erstmal die Kosten, keinen Auspuff, kein Motorrad und ggf. ein Jahre andauerndes Gerichtsverfahren. (Selbst wenn du am Ende recht behältst.)

Hier in CH wird dir ab einer gewissen Höhe der Geschwindigkeitsüberschreitung der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Dann kannst du schauen wie du heimkommst. Ab 55 zuviel ausserorts wird das Bike beschlagnahmt und im Wiederholungsfall oder bei besonderer Schwere der Tat verwertet (verkauft oder verschrottet)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Autos und Motorräder sind durch Klappenauspuff deutlich lauter geworden, dies auch noch legal.

Vor 20 Jahren ist kaum jemand mit über 100dB(A) auf der Strasse gefahren. Heute darf ich mit der Pani mit 108dB(A) durch die Stadt fahren, werde aber auf der Rennstrecke gesperrt weil zu laut.

Da stimmt doch was nicht !

Wenn jetzt noch jemand kommt und mit ner komplett offenen Tüte fährt, läuft das Fass einfach über.

Bestraft werden zum Schluss wieder alle durch neue Streckensperrungen und weitere Schikane.

Ich fahre lieber eine Nummer leiser, in der Hoffnung, daß ich morgen auch noch meine Strecke fahren darf.

 

 

  • Like 4
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

„Direkte Gefahrenabwehr, wegen der Gefährdung der Gesundheit der Mittmenschen…“

Wiki Quelle

Da liegt also der Hase im Pfeffer. (Technische Sicherheit)

Der vorsätzliche Einsatz der Racing Anlage (im dem V4-Fall) auf der Strasse, kann und wurde sicher als "vorsätzliche technische Fehlfunktion" ausgelegt. Das riecht doch schwer nach einer rechtlichen Auseinandersetzung und die Polizei lässt es da einfach drauf ankommen… man wird bis dahin hart gerammelt und die Auspuffanlagen sind weg! Krass!!

Von wegen, hier wird Blödsinn erzählt…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kenn ich auch mit dem vernichten ! Bmw M3 mit Rochhausen Komplettanlage natürlich nicht eintragungsfähig - war um 2000 -München Kontrolle -nicht zulässig im Strassenverkehr .Auto aufgeladen - zum Tüv/Geräuschmessstrecke Allach - 112db bei der vorbeifahrt - Anlage vom Tüv ausgebaut und beschlagnahmt zur vernichtung - Anzeige - Gutachten 1400.- Mark - laut Anwalt keine Chance dort vor Gericht besser rauszukommen !

Danach war ich schlauer 🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb mark976:

„Direkte Gefahrenabwehr, wegen der Gefährdung der Gesundheit der Mittmenschen…“

Seriöse Wiki-Quelle für alle zum nachlesen!

Da liegt also der Hase im Pfeffer. (Technische Sicherheit)

Der vorsätzliche Einsatz der Racing Anlage (im dem V4-Fall) auf der Strasse, kann und wurde sicher als "vorsätzliche technische Fehlfunktion" ausgelegt. Das riecht doch schwer nach einer rechtlichen Auseinandersetzung und die Polizei lässt es da einfach drauf ankommen… und man wird bis dahin hart gerammelt. Krass!!

Von wegen, hier wird Blödsinn erzählt…

Zitat aus der Quelle:

" Nach ausdrücklichem Befehle der Obrigkeit war darauf zu achten, „dass die mit ihrem Lamentieren nur Konfusion machenden Weibsleute in die Reihen gebracht werden“.

Da herrschte noch Zucht und Ordnung!

Ralf:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb DuK:

Autos und Motorräder sind durch Klappenauspuff deutlich lauter geworden, dies auch noch legal.

Vor 20 Jahren ist kaum jemand mit über 100dB(A) auf der Strasse gefahren. Heute darf ich mit der Pani mit 108dB(A) durch die Stadt fahren, werde aber auf der Rennstrecke gesperrt weil zu laut.

Da stimmt doch was nicht !

Wenn jetzt noch jemand kommt und mit ner komplett offenen Tüte fährt, läuft das Fass einfach über.

Bestraft werden zum Schluss wieder alle durch neue Streckensperrungen und weitere Schikane.

Ich fahre lieber eine Nummer leiser, in der Hoffnung, daß ich morgen auch noch meine Strecke fahren darf.

 

 

Das ist quatsch! Die damaligen Motorräder waren viel lauter als die heutigen. 

 

Wenn zb das Teil ein Duplikat ist oder Urkundenfälschung in Form von eingepressten E Nummern oder ähnlich vor liegt, wird das Teil mit großer Wahrscheinlichkeit verschrottet. Bei Teilen, die einfach nur nicht für den Straßenverkehr geeignet sind, glaube ich das nicht, vielleicht mal im Wiederholungsfall, aber sonst wohl eher fraglich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem sicherstellen und verschrotten können die nur in Deutschland bei Deutsche machen oder?? 😱

Also in Österreich kenne ich keine derartigen Maßnahmen... Und können die mein Bike in Deutschland sicherstellen obwohl ich Österreicher bin?! Ist doch dann mein Eigentum, nur zufällig illegal 😅

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja nix neues, dass wir Moped Fahrer Staatsfeind Nummer 1 sind. Und das wird nur noch schlimmer.

Ergo wird man sich immer mehr kastrieren lassen müssen bis man nur noch wie eine Eunuche pfeifft....

Wir haben noch 10 gute Jahre danach sind wir nur noch Hinterwäldler mit einem veralteten Hobby....

Genießt die letzten Tage....

(Ich sehe mich schon, dass ich bald nur noch in Spanien auf der Renne unterwegs sein werde --> die Spanier sind zu Moped verrückt als das sich da zeitnah was daran ändert)

Für die Straße dann pauschal eine GS (damit lassen einen die Bullen dann in Ruhe, weil die Froschmänner bei einer BMW Zuckungen in der Hose bekommen. Von BMGAy zu BMGay sozusagen). Das fahren mit der GS hat dann wenigstens entfernt etwas mit Moped fahren zu tun und ist quasi die Ersatzdroge (wie Methadon für den Junky --> besser als nix).

Zum Glück bin ich quasi scheintod und bin eh bald weg :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut das in meiner Gegend es kein Schwein interessiert. 😂

Stand Sonntag zusammen mit der Polizei auf der Tanke, die meinten nur „hübsches Moped“ 👍🏼

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kevin395:

Das ist quatsch! Die damaligen Motorräder waren viel lauter als die heutigen.

...

Das glaubst Du doch selbst nicht oder? Eine typisches Superbike der 80er (Bol d'Or z. B. oder wie sie alle hießen) mit Serienauspuff ist wesentlich leiser als ein heutiges Klappenauspuff-Serienbike. Bei der Bol d'Or war das Standgeräusch bei 94 dB. Das ist nicht mal halb so laut wie eine aktuelle Panigale.

Mein Mitleid mit den beiden Akra-Fahrern ist im übrigen äußerst begrenzt. Die wußten das es illegal ist haben halt gedacht sie kommen trotzdem damit durch bzw. werden nicht erwischt. Haben halt jetzt Pech gehabt. Man könnte natürlich lästern wer sich eine Speciale kauft und noch so aufrüstet dem tut es nicht wirklich weh wenn das Rohrgeschlängel jetzt vielleicht plattgedrückt wird...

Gibt einige in meinem Bekanntenkreis die jetzt (wieder) mit original-Anlage rumfahren weil sie mit einem Race-Brüllrohr (ob da jetzt Termignoni oder Akrapovic oder Zard oder was weiß ich drauf steht ist in dem Zusammenhang egal) erwischt wurden und einen deutlichen Denkzettel verpasst bekommen haben. Und das ist genau das was die Exekutive bezweckt.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Kevin395:

Das ist quatsch! Die damaligen Motorräder waren viel lauter als die heutigen.

...

Welche Maschine hatte vor 20 Jahren über 100dB(A) ?

Du bist 1996 geboren, da bin ich schon 4 Jahre Motorrad gefahren. Glaub mir, damals waren die Kisten leiser.

Selbst ein leergeräumter Sportauspuff hat nicht so gebrüllt wie meine Pani unter Vollast mit offener Klappe.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb DuK:

Welche Maschine hatte vor 20 Jahren über 100dB(A) ?

Du bist 1996 geboren, da bin ich schon 4 Jahre Motorrad gefahren. Glaub mir, damals waren die Kisten leiser.

Selbst ein leergeräumter Sportauspuff hat nicht so gebrüllt wie meine Pani unter Vollast mit offener Klappe.

 

 

Meine erste Maschine die ich hatte mit Baujahr 2000 war ganz normal mit 98dB eingetragen. Mit zugelassenem Endtopf war man ganz schnell bei über 100.  Meine 848 mit 82. 

Außerdem muss man sehen, das heut zu Tage 90% der Motorräder unter 90dB liegen. Sind es vielleicht 10% die drüber liegen. Also waren Motorräder früher einfach lauter, selbst jeder Sesselpupser. Früher hats die Leute einfach noch nicht so interessiert wie heute. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher waren die Bikes sicher leiser....wenn ich an meine Duc 998 denke das war original ein Lüftchen was da raus kam,  genauso wie die eingetragenen DB Werte das waren maximal 96db....heute in 2019 hat eine V4R und eine RSV4 1100 107db eingetragen...

Von daher denk ich das aktuelle Bikes sicher lauter sind als vor 20 Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!