Springe zum Inhalt

Öl Verbrauch


Duc73

Empfohlene Beiträge

Hi Leute bin gerade auf dem Slovakiaring.

Meine V4 braucht nach jedem Tag auf der Strecke ca. 100-200 ml Öl.

Meine Frage an die schon Strecke gefahren sind mit der V4, hab ihr auch nachfüllen müssen oder nicht.

Mein Schrauber beim Händler meinte sie braucht Nix, jetzt bin ich etwas verwundert .

Link zum Beitrag

Erstmal Danke.

Ich dachte bis jetzt sind es nur die 100ml, doch eben habe ich die Maschine für morgen klar gemacht und wollt die 100 ml reinmachen doch es sind jetzt auf einmal 400ml.

Hab nur noch morgen zu fahren.

Jetzt die Frage, weiterfahren oder stehen lassen?

Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb Bravemaverick:

Also meine nimmt sich auch was. Denke so 100—200ml je Wochenende! 

Bei meine 12er musste ich auch nie nachfüllen.

Scheint also fast normal zu sein.

Danke auch.

Link zum Beitrag

Ich hab bei meiner auch so einen Verdacht.

Hab letztes Jahr am Slov. festgestellt, das der Level am unteren Limit war (kurz davor hatte ich Öl gewechselt).

War mir dann aber nicht sicher ob ich ev. zu wenig eingefüllt hatte. Mein Mech. meint, dass man nach dem Auffüllen warmlaufen lassen soll und dann nochmals checken, weil der Filter einiges „absorbiert“.

Ist ja blöd bei der V4, weil man immer ein paar Stunden warten muss wenn man den Motor abstellt.

Hab jetzt einen Ölwechsel gemacht, den Stand im Schauglas markiert und bin gestern (Strasse) 600 km gefahren. Null Verbrauch.

Anfang Mai bin ich wieder auf der Rennstrecke, mal sehen wie es da ist.

Ich schätze, die Verwirrung kommt eher von der Messmethode. Wenn man nicht wartet, bis alles nach unten gesickert ist, vermutet man Ölverbrauch und füllt nach. Damit ist dann aber zu viel drin, was dann ausgetrieben wird (?)

Jedenfalls sind bisher keine Motorschäden wegen Ölmangel bekannt.

 

Link zum Beitrag
vor 26 Minuten schrieb 1050er:

Ich hab bei meiner auch so einen Verdacht.

Hab letztes Jahr am Slov. festgestellt, das der Level am unteren Limit war (kurz davor hatte ich Öl gewechselt).

War mir dann aber nicht sicher ob ich ev. zu wenig eingefüllt hatte. Mein Mech. meint, dass man nach dem Auffüllen warmlaufen lassen soll und dann nochmals checken, weil der Filter einiges „absorbiert“.

Ist ja blöd bei der V4, weil man immer ein paar Stunden warten muss wenn man den Motor abstellt.

Hab jetzt einen Ölwechsel gemacht, den Stand im Schauglas markiert und bin gestern (Strasse) 600 km gefahren. Null Verbrauch.

Anfang Mai bin ich wieder auf der Rennstrecke, mal sehen wie es da ist.

Ich schätze, die Verwirrung kommt eher von der Messmethode. Wenn man nicht wartet, bis alles nach unten gesickert ist, vermutet man Ölverbrauch und füllt nach. Damit ist dann aber zu viel drin, was dann ausgetrieben wird (?)

Jedenfalls sind bisher keine Motorschäden wegen Ölmangel bekannt.

 

Maschine stand bestimmt schon 2 Stunden.

Ich werde morgen früh dann nochmal checken, dann müsste laut deiner Aussage ja der Pegel über Max stehen, da ich heute Abend bis Max aufgefüllt habe.

Ich schreib morgen was der Öl stand sagt.

Danke.

Link zum Beitrag

Hatte bislang keinen Ölverbrauch.

Beim Ölwechsel hab ich einfach das abgelassene Öl gewogen und die gleiche Menge eingefüllt, waren fast 2.5KG.

Selbstverständlich habe ich mich, wie von Duc verlangt, brav an ihr strenges Prozedere gehalten.

HF

Link zum Beitrag

Jedes vernünftige Öl hält den Gebrauch auf der Rennstrecke aus. Locker. Und wenn wir von diesen Unterschieden reden dann könnte es ja nur Verdunstung sein, außer Wasser schwindet nichts signifikant im Öl. Das kann nach mehreren Tagen Rennstrecke nicht sein, da wurde der Motor mehr als ausreichend warm um alles an Kondenswasser loszuwerden. Und wenn ständig nachgefüllt wird ist das Öl auch noch "überfrisch".

Es gibt eigtl nur zwei Wege für einen derart großen Ölverlust: Motorentlüftung oder Kolbenringe. Letzteres würde man an den Verbrennungsgasen sehen. Ersteres würde zu einer überlaufenen Airbox führen, irgendwann.

Link zum Beitrag
Am ‎20‎.‎04‎.‎2019 um 20:30 schrieb Duc73:

Erstmal Danke.

Ich dachte bis jetzt sind es nur die 100ml, doch eben habe ich die Maschine für morgen klar gemacht und wollt die 100 ml reinmachen doch es sind jetzt auf einmal 400ml.

Hab nur noch morgen zu fahren.

Jetzt die Frage, weiterfahren oder stehen lassen?

ACHTUNG!!!!!! Du kannst nicht vom Schauglas an der Seite ausgehen, Ein realistischer ÖL-Stand wird erst nach 2-4Std. korrekt angezeigt. Du hast Vakuumpumpen bzw. Ölpumpen drin die saugen dann alles ab und geben den richtigen Stand. Bitte nicht einfach "mal" was nachfüllen !!!!!

Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb *1098s*:

ACHTUNG!!!!!! Du kannst nicht vom Schauglas an der Seite ausgehen, Ein realistischer ÖL-Stand wird erst nach 2-4Std. korrekt angezeigt. Du hast Vakuumpumpen bzw. Ölpumpen drin die saugen dann alles ab und geben den richtigen Stand. Bitte nicht einfach "mal" was nachfüllen !!!!!

Ja, aber nach einer Nacht, wie er schrieb, kann man dann schon schauen und Rückschlüsse ziehen

Link zum Beitrag
  • 2 Wochen später...
Am 24.4.2019 um 17:53 schrieb Duc73:

Hab die Pani jetzt in der Werkstatt.

Defintiv ist was faul.

Ich vermute auch Irgendwas an den Kolben.

Da nach kurzer aussfahrt Schauglas wieder leer war. 

Muss abwarten was Jetzt rauskommt.

 

Gibt’s schon ein Ergebnis?

Link zum Beitrag
  • 5 Wochen später...

Ups, seit dem 24.04 steht deine Kleine beim Mechaniker und immer noch keine News?

Bin gespannt auf dein Feedback die Ursache betreffen.

Immer mehr verstehe ich den Trend, warum hier im Forum die meisten mehrere "Eisen im Feuer" haben 😂

Lieber Gruss

Paolo

Link zum Beitrag

Ich habe jetzt nach ca. 550km auch 450ml nachgefüllt, notiere mir jetzt aber auch die Kilometerstände, dann kann man es besser nachvollziehen.

Da ich ja nur Strecke fahre werden sowieso alle bei Ducati sagen, ist normal und keine Garantie.

Schade ist nur, man kann zwischen den Turns nicht den Stand prüfen, es dauert echt 2-3 Std. bis das Öl wieder da ist.

Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Olli 23:

Ich habe jetzt nach ca. 550km auch 450ml nachgefüllt, notiere mir jetzt aber auch die Kilometerstände, dann kann man es besser nachvollziehen.

Da ich ja nur Strecke fahre werden sowieso alle bei Ducati sagen, ist normal und keine Garantie.

Schade ist nur, man kann zwischen den Turns nicht den Stand prüfen, es dauert echt 2-3 Std. bis das Öl wieder da ist.

Das kann aber nicht normal sein😡

Ölverbrauch und erst recht nicht die Garantie bei  Rennstrecke!!!

Selbst der Werbefilm , zeigt die Pani auf der Rennstrecke ( macht glaube ich kein weiterer Hersteller).

Und wird als das Renngerät angepriesen und dann darfst Offziell nicht auf den  Kringel 😳???

Bin echt gespannt ob sich weitere hier melden.

Weil dann ist es keine Ausnahmerscheinung mehr.

Link zum Beitrag

Das stimmt, meine 1199 hat damals bein normalen Fahren 0,3-0,5 l Öl auf 1.000 km verbraucht. Neu mehr, nachher etwas weniger. Man musste also immer mal wieder was nachfüllen. Meine 1299S von 2015 hat von Anfang an allenfalls minimal Öl verbraucht. Nachfüllen zwischen den Ölwechseln ist nicht erforderlich.

Link zum Beitrag
  • 3 Wochen später...
vor 9 Minuten schrieb Silberrücken:

Ciao Ducatisti

Nach 4 Tagen Brno bei meiner R kein Ölverbrauch feststellbar.
Ob es eventuell doch etwas gebracht hat, sich 2500 Km an das Einfahrprozedere gehalten zu haben? 😉

Lieber Gruss

Paolo

Hi Paolo,

wieviele Turns bist denn in Brünn gefahren ?

Für mich zum Einordnen - was kann man sich bei dir an Rundenzeiten vorstellen ?

Geht nur darum eine gewisse objektive Basis zu haben, zumal dir R einen Kolbenring weniger hat und (theoretisch) mehr Öl brauchen müsste als die anderen V4 zum Vergleich. 

Vielen Dank !

Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Silberrücken:

War 4 Tage in Brno und bin 19 Turns gefahren.

Rundenzeit: Siehe Thread: Fahrwerkspendeln 😉

Lieber Gruss

Paolo

Hi Paolo, vielen DANK - gerade gesehen !

Ist ja flott für das 1. Mal !!! WoW ☝️

Link zum Beitrag
Am 23.6.2019 um 18:38 schrieb Silberrücken:

Ciao Ducatisti

Nach 4 Tagen Brno bei meiner R kein Ölverbrauch feststellbar.
Ob es eventuell doch etwas gebracht hat, sich 2500 Km an das Einfahrprozedere gehalten zu haben? 😉

Lieber Gruss

Paolo

Ich bin absoluter Verfechter von Einfahren.

Hatte mal einen Audi 2.0 TDI mit Multitronic. Die Drecks Schüssel war damals der Standard Dienstwagen bei meinem alten Arbeitgeber 

Meiner wurde eingefahren und hat NULL Öl gebraucht 

Andere Kollegen Vollgas vom Hof = 1 Liter auf 400 km...

Alle meine Neufahrzeuge (moped und Autos) wurden eingefahren und ich hatte noch nie Probleme

Zufall? Eher nicht würde ich behaupten 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Am 20.4.2019 um 20:46 schrieb 1050er:

Ich hab bei meiner auch so einen Verdacht.

Hab letztes Jahr am Slov. festgestellt, das der Level am unteren Limit war (kurz davor hatte ich Öl gewechselt).

War mir dann aber nicht sicher ob ich ev. zu wenig eingefüllt hatte. Mein Mech. meint, dass man nach dem Auffüllen warmlaufen lassen soll und dann nochmals checken, weil der Filter einiges „absorbiert“.

Ist ja blöd bei der V4, weil man immer ein paar Stunden warten muss wenn man den Motor abstellt.

Hab jetzt einen Ölwechsel gemacht, den Stand im Schauglas markiert und bin gestern (Strasse) 600 km gefahren. Null Verbrauch.

Anfang Mai bin ich wieder auf der Rennstrecke, mal sehen wie es da ist.

Ich schätze, die Verwirrung kommt eher von der Messmethode. Wenn man nicht wartet, bis alles nach unten gesickert ist, vermutet man Ölverbrauch und füllt nach. Damit ist dann aber zu viel drin, was dann ausgetrieben wird (?)

Jedenfalls sind bisher keine Motorschäden wegen Ölmangel bekannt.

 

Dann ist der V4 offensichtlich nur aufm Kringel durstig ? 

Link zum Beitrag

Naja, war bei mir doch nicht so dramatisch. Ich habe das jetzt ein wenig für mich dokumentiert. Nach 1200 km ausschließlich Ring habe ich einen halben Liter nachgefüllt, ist aber jetzt eher oberes Level, d.h. 0,3 ist eher realistisch.

Aber nach drei Tackdays ist eh langsam Zeit für Ölwechsel...

Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb turbostef:

Ich bin absoluter Verfechter von Einfahren.

Hatte mal einen Audi 2.0 TDI mit Multitronic. Die Drecks Schüssel war damals der Standard Dienstwagen bei meinem alten Arbeitgeber 

Meiner wurde eingefahren und hat NULL Öl gebraucht 

Andere Kollegen Vollgas vom Hof = 1 Liter auf 400 km... 

Alle meine Neufahrzeuge (moped und Autos) wurden eingefahren und ich hatte noch nie Probleme

Zufall? Eher nicht würde ich behaupten  

Hab doch meine auch 1000km eingefahren. 2500km halte ich für absoluten Quatsch.

Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Bravemaverick:

Hab doch meine auch 1000km eingefahren. 2500km halte ich für absoluten Quatsch.

2500km finde ich auch zuviel.

Ich sage auch nicht, dass Einfahren Ölverbraucht komplett verhindert. Aber wenn man es nicht macht, dann ist die Gefahr m.E. höher, dass der Bock Öl verbraucht.

Bis 1000 KM komplett kein Vollgas, wenig Drehzahl, am besten nur LS mit wechselnden Belastungen usw.

Dann Inspektion

Dann 500 KM mit steigender Drehzahl und Belastung.

Ab 1500 Dauervollgas auf der BAB für mind. 50-100 KM. (meistens Nachts auf freier unbeschränkter BAB).

Und zwar richtig Vollgas ;)

 

Mit dieser Methode hatte ich bisher immer gute Erfahrungen.

 

2500 KM hätte aber selbst ich nicht ausgehalten.....

 

 

 

Link zum Beitrag

@turbostef

Ich würde das Teil auch nicht sinnlos hochdrehen wollen ab 0 km.

Wieviel das Einfahren bringt oder nicht ist meiner Meinung nach heutzutage eine Glaubenssache.

Ich denke den Gegenbeweis kann man sowieso nicht anstellen, mit dem gleichen Motor einmal einfahren oder nicht funzt nicht 🤣

Ist für mich ähnlich wie die Impfungen....

 

Andererseits, irgendwie gehört es ja auch dazu sein eigenes neues Gerät zu hegen und pflegen... 😊

  • Like 1
Link zum Beitrag
Am 25.6.2019 um 09:23 schrieb turbostef:

2500km finde ich auch zuviel.

Ich sage auch nicht, dass Einfahren Ölverbraucht komplett verhindert. Aber wenn man es nicht macht, dann ist die Gefahr m.E. höher, dass der Bock Öl verbraucht.

Bis 1000 KM komplett kein Vollgas, wenig Drehzahl, am besten nur LS mit wechselnden Belastungen usw.

Dann Inspektion

Dann 500 KM mit steigender Drehzahl und Belastung.

Ab 1500 Dauervollgas auf der BAB für mind. 50-100 KM. (meistens Nachts auf freier unbeschränkter BAB).

Und zwar richtig Vollgas ;)

Mit dieser Methode hatte ich bisher immer gute Erfahrungen.

2500 KM hätte aber selbst ich nicht ausgehalten.....

...so verschieden kanns sein. Ich hab genau die gleichen guten Erfahrungen gemacht, aber mit

- neues Moped volltanken, warmfahren und dann beginnen immer wieder kurze Vollastanteile (Durchbeschleunigen in den Gängen) einzubauen.  Erste Tour mindestens 100 km am Stück fahren. Max. etwa 2/3 Maximaldrehzahl aber nicht sklavisch drauf geachtet.

- nach 200 - 300 km erster Ölwechsel, ab dann keine Beschränkung mehr bezüglich Maximaldrehzahl, lediglich der Einwirkzeitraum von Vollast und hoher Drehzahl wird gesteigert bis

- nach 1000 km noch ein Ölwechsel und dann ist eh die Einfahrerei durch, freies Blasen.

Hab mal einen Forschungsbericht von Opel (klar sind Dosenmotoren...) gelesen nach dem die Einlaufprozesse im Verbrennungsmotor nach 4 - 5 Betriebsstunden (!) weitgehend abgeschlossen sind. Die Rumschneckerei für 2500 km (also vorneweg 50 Stunden) wäre dann ziemlich sinnlos.

Der erste Ölwechsel ist interessant- was da nach 200 km für eine Brühe rauskommt...

Kai

Link zum Beitrag

Servus Jungs, 

sorry hat ein bissl gedauert ging aber nicht früher.

So wie es aussieht hat eine Zylinder laufbuchse was ab bekommen und somit konnte immer etwas Öl auf die  Kolbenseite gelangen und verbrennen.

Hat sich aber anscheinend nur bei voll last gezeigt.

Bei normal Betrieb wenig bis nix.

Zum Glück rechtzeitig erkannt.

Und Ja, ich hab mich auch penibel an die einfahr Vorschrift gehalten.

 😉

 

Link zum Beitrag

Mal ne dumme Frage:

Wieso machen die Hersteller nicht das "einfahren"? Könnten doch jeden Motor 1000km durchfahren lassen, natürlich simuliert bevor er mit frischem Öl verbaut wird.

Ist das eine Kostenfrage oder geht es darum dem Kunden ein brandneues unbenutztes Produkt zu verkaufen?

 

 

Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Pectoralis Major:

Mal ne dumme Frage:

Wieso machen die Hersteller nicht das "einfahren"? Könnten doch jeden Motor 1000km durchfahren lassen, natürlich simuliert bevor er mit frischem Öl verbaut wird.

Ist das eine Kostenfrage oder geht es darum dem Kunden ein brandneues unbenutztes Produkt zu verkaufen?

 

 

Manche machen das. Beim Honda NSX wird das glaube ich gemacht. 

Es ist aber viel zu aufwendig, überleg mal wieviel Prüfstandszeit das wäre...

und ausserdem ist es doch eh ganz nett, wenn der Kunde die halbe Garantiezeit nur schleicht. 😉

Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb Pectoralis Major:

Mal ne dumme Frage:

Wieso machen die Hersteller nicht das "einfahren"? Könnten doch jeden Motor 1000km durchfahren lassen, natürlich simuliert bevor er mit frischem Öl verbaut wird.

Ist das eine Kostenfrage oder geht es darum dem Kunden ein brandneues unbenutztes Produkt zu verkaufen?

 

 

...dann fehlt ihnen ein Grund zur Ausrede... (war halt das Einfahren falsch gemacht) (blowjob)

Nein, denke es ist eine Kombination aus Zeitaufwand und sowieso nicht nötig...... oder wird in der SBK und MOTOGP der Motor eingefahren ? Denke nicht, was sagen die Experten ?

Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb wach:

...dann fehlt ihnen ein Grund zur Ausrede... (war halt das Einfahren falsch gemacht) (blowjob)

Nein, denke es ist eine Kombination aus Zeitaufwand und sowieso nicht nötig...... oder wird in der SBK und MOTOGP der Motor eingefahren ? Denke nicht, was sagen die Experten ?

Ja gut bei der MotoGP hast du halt auch unlimited Resourcen, Motor außeinander Bauen etc. ist doch da relativ oft der Fall denke ich.

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!