Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Ducati Fans,

nach dem ich selbst Reifen wechsle kommt als nächstes die Bremsbeläge dran. Hatte bis dato kein Motorrad bei dem ich bei 10.000km die Beläge fällig sind, muss ich wohl meinen Fahrstil geändert haben, 😯

Sollte eigentlich keine Hexerei sein, oder? Sattel muss ab?

Bitte um Infos von den erfahrenen Selbstschraubern. Mag hier keine Experimente machen, 😉

Danke für Euren Support,

 

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei so was frage ich mich immer “meint der das jetzt ernst?”

”Sattel muss ab”. Ne, du  musst die Bremsscheiben vom Rad abschrauben, dann die Achse rausziehen...

Nun gut... sorry für die blode Amtwort

Schau mal z.B. Das Video an: 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Bremssättel ab
  • von hinten mit einem großen Schlitzschraubendreher die Sicherungsspanner anheben und die Beläge raus nehmen
  • Bremssattel in warmen Wasser mit etwas Reiniger
  • Alles durchputzen (am besten mit einer Zahnbürste, Bremsenreiniger nur bei Härtefällen)
  • trocknen
  • auf die Kolben mit einem Kutip ATE Bremszylinderpaste dünn auftragen
  • Auf die Kontaktpunkte der Bremsbeläge muss noch Keramikpaste (vergessen, sorry!)
  • Sicherungsspanner einsetzen
  • neue Bremssättel rein
  • Bremssattel wieder rauf und die Schrauben mit 45Nm anziehen
  • paar mal den Bremshebel ziehen bis wieder Bremsdruck da ist
  • Bremsflüssigkeitsstand checken und System entlüften

So hab ich es gemacht. Wenn du gut bist, schaffst du das, ohne das die die Bremszylinder rausfallen! 😂

EDIT:

noch was vergessen! s.o.

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

von hinten mit einem großen Schlitzschraubendreher die Sicherungsspanner anheben und die Beläge raus nehmen

Was machst du mit dem Schraubenzieher am Federblech? Die Beläge nimmst du auch so raus, ohne sonstige Hilfsmittel  (einfach den Belag leicht gegen das Blech drücken und dann zur Seite schieben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb 9to10:

Bei so was frage ich mich immer “meint der das jetzt ernst?”

”Sattel muss ab”. Ne, du  musst die Bremsscheiben vom Rad abschrauben, dann die Achse rausziehen...

Nun gut... sorry für die blode Amtwort

Du wirst lachen... bei meiner letzten Beobachtung eines Belagwechsel war es eben möglich die Beläge ohne Abbau des Sattels  zu machen.(amerikanisches Fabrikat)...  War also nicht generell auszuschließen. .. dennoch danke fürs Video. Jeden Hinweis, in dem Falle das Video, nehme ich gerne an. Wie gesagt, neuer Bereich für mich,  darum auch mal Fragen die vielleicht etwas, naja sagen wir mal, doof sind 😉,  für den Anfänger aber eine hohe Bedeutung haben.

Besten Gruß,

Hans

vor 12 Minuten schrieb 9to10:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb 9to10:

Was machst du mit dem Schraubenzieher am Federblech? Die Beläge nimmst du auch so raus, ohne sonstige Hilfsmittel  (einfach den Belag leicht gegen das Blech drücken und dann zur Seite schieben)

Ich hebe den leicht an. Dann drehe ich den Sattel einmal nach links und einmal nach rechts und die Beläge fallen raus. 

Man kann auch von innen auf den Belag gegen das Blech drücken und zur Seite raus schieben. Mir viel es so nur etwas leichter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb hansijack:

Du wirst lachen... bei meiner letzten Beobachtung eines Belagwechsel war es eben möglich die Beläge ohne Abbau des Sattels  zu machen.(amerikanisches Fabrikat)...  War also nicht generell auszuschließen. .. dennoch danke fürs Video. Jeden Hinweis, in dem Falle das Video, nehme ich gerne an. Wie gesagt, neuer Bereich für mich,  darum auch mal Fragen die vielleicht etwas, naja sagen wir mal, doof sind 😉,  für den Anfänger aber eine hohe Bedeutung haben.

Besten Gruß,

Hans

 

Klar, gibt alles mögliche auf der Welt und wenn du auf Schnellwechselsystem wie in der Endurance umbaust, geht es wieder anders. Aber da du ja hier bei der V4 fragst.... wie wechselst du denn den Reifen, wenn du den Sattel nicht abbaust.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb greeco-k:

Ich hebe den leicht an. Dann drehe ich den Sattel einmal nach links und einmal nach rechts und die Beläge fallen raus. 

Man kann auch von innen auf den Belag gegen das Blech drücken und zur Seite raus schieben. Mir viel es so nur etwas leichter. 

  Muss ich dann mal testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb 9to10:

Klar, gibt alles mögliche auf der Welt und wenn du auf Schnellwechselsystem wie in der Endurance umbaust, geht es wieder anders. Aber da du ja hier bei der V4 fragst.... wie wechselst du denn den Reifen, wenn du den Sattel nicht abbaust.

Hallo 9to10,

ich danke Dir nochmals für Deinen Support. Sehr hilf- und lehrreich. Reifenwechsel war aber in diesem Fall nicht die Herausforderung die ich lösen wollte, sondern der Bremsbelagwechsel.😉

LG,

Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb hansijack:

Hallo 9to10,

ich danke Dir nochmals für Deinen Support. Sehr hilf- und lehrreich. Reifenwechsel war aber in diesem Fall nicht die Herausforderung die ich lösen wollte, sondern der Bremsbelagwechsel.😉

LG,

Hans

Schon klar, aber da muss der Sattel ja auch ab. War etwas Sarkasmus dabei 😉😇😬

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb 9to10:

Schon klar, aber da muss der Sattel ja auch ab. War etwas Sarkasmus dabei 😉😇😬

👍🍻

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

10000KM mit einem Satz Belägen? Nicht schlecht.

Übrigens, bevor du die Kolben reindrückst, resp. neue Beläge einbaust, achte bitte auf den Bremsflüssigkeitsstand.

Ich mach immer den Behälterdeckel runter um das Niveau anzupassen und um eventuelle Tropfen zwischen der Membrane und dem Deckel zu entfernen.

HF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb HF:

10000KM mit einem Satz Belägen? Nicht schlecht.

Übrigens, bevor du die Kolben reindrückst, resp. neue Beläge einbaust, achte bitte auf den Bremsflüssigkeitsstand.

Ich mach immer den Behälterdeckel runter um das Niveau anzupassen und um eventuelle Tropfen zwischen der Membrane und dem Deckel zu entfernen.

HF

Danke für den Tipp, ist auch im Videolink von 9to10 so gezeigt.

Bezüglich 10.000km, ich bin gar nicht der scharfe Bremser, ist für mich auch äusserst ungewöhnlich. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb hansijack:

Danke für den Tipp, ist auch im Videolink von 9to10 so gezeigt.

Bezüglich 10.000km, ich bin gar nicht der scharfe Bremser, ist für mich auch äusserst ungewöhnlich. 

 

Haha ich glaube eher, dass der @HF erstaunt ist, dass die so lange gehalten haben! 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab gerade nachgeschaut, auf meiner Monster sehen die Beläge nach 8000KM (nur LS) noch wunderbar aus. Auf der RS, mit egal welcher Pan, halten Beläge nicht mal 800KM 🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun alles erledigt. Nochmals Danke für die Infos von euch. Die Beläge kann man ohne Hilfsmittel und Werkzeuge einfach entnehmen und die Neuen mit etwas Druck gegen das Federblech leicht wieder einsetzen.  Einfacher als gedacht👍Verschmutzung der Sättel nach knapp 10.000km eigentlich moderat. Kaum Schmodder...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...