Jump to content
Mendolin2365

Panigale 1199 - geht auf Autobahn bei 200km/h einfach aus...

Empfohlene Beiträge

Moin Leute,

Kürzlich habe ich das Problem mit der Kupplung in den Griff bekommen und heute leider ein trauriges weiteres Thema. Meine Panigale1199 ging heute Abend auf der A7 bei ca. 200 km/h einfach aus und jetzt hört sie sich im Stand stark klackernd an. 

Aber erstmal von vorne:

Bei der letzten Tour auf der Autobahn ( vor einer Woche - Rückweg) bei konstanten 260 - 280 km/h hat die Öllampe am Ende der Ausfahrt geleuchtet, daher bin ich natürlich ganz gesittet nach Hause gefahren und den Ölstand kontrolliert - Mitte also alles ok. 

Nächste kurze Tour, bei Beginn Ölstand kontrolliert = alles ok mitte. Am Ende der Autobahn wieder Öllampe geleuchtet. 

Heute Ölstand kontrolliert und war knapp über Minimum, auf dem Weg habe ich bei einer Aral gehalten und zur Sicherheit 1L Öl gekauft (15-W40) war das einzige was sie da hatten damit ich auf dem Rückweg nötigenfalls etwas auffüllen kann. Das habe ich auch gleich an der nächsten Tankstelle getan, waren aber nur ca. 30ml. Danach hat das Sichtfenster wieder voll angezeigt, gefahren und an der nächsten Ampel wieder die Ölleuchte, daraufhin habe ich die Karre erstmal stehen gelassen und dachte mir dann ich fahre lieber nach Haus. Auffahrt Bockenem A7 ruhig beschleunigt und bei ca. 200 km/h ging die Karre einfach aus. Dann habe ich die Kupplung gezogen und bin an den Rand gerollt, nachdem ich versucht habe sie wieder anzumachen ging das auch aber es ist ein lautes klackern der Nockenwellen (evt) zu hören. Daraufhin habe ich meine Karre dann im T6 weiter fahren lassen.

 

Hat jemand schon mal solche ähnlichen Probleme gehabt? Kann das eventuell die Ölpumpe sein die defekt war und das Öl nicht mehr zur Nockenwelle gefördert hat und diese jetzt durch sind oder eher ein Kolbenfresser?

Danke für eure Hilfe,

Werde die Karre Mittwoch bei Ducati in Hannover abgeben aber so wie ich das dort kenne werden die schon ausgebucht sein und wir wollten Anfang Juli nach Most.

Bin natürlich für jeden Rat dankbar.

Grüße,

Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Mendolin2365:

Bei der letzten Tour auf der Autobahn ( vor einer Woche - Rückweg) bei konstanten 260 - 280 km/h hat die Öllampe am Ende der Ausfahrt geleuchtet, daher bin ich natürlich ganz gesittet nach Hause gefahren und den Ölstand kontrolliert - Mitte also alles ok. 

Nächste kurze Tour, bei Beginn Ölstand kontrolliert = alles ok mitte. Am Ende der Autobahn wieder Öllampe geleuchtet. 

Heute Ölstand kontrolliert und war knapp über Minimum, auf dem Weg habe ich bei einer Aral gehalten und zur Sicherheit 1L Öl gekauft (15-W40) war das einzige was sie da hatten damit ich auf dem Rückweg nötigenfalls etwas auffüllen kann. Das habe ich auch gleich an der nächsten Tankstelle getan, waren aber nur ca. 30ml. Danach hat das Sichtfenster wieder voll angezeigt, gefahren und an der nächsten Ampel wieder die Ölleuchte, daraufhin habe ich die Karre erstmal stehen gelassen und dachte mir dann ich fahre lieber nach Haus. Auffahrt Bockenem A7 ruhig beschleunigt und bei ca. 200 km/h ging die Karre einfach aus. Dann habe ich die Kupplung gezogen und bin an den Rand gerollt, nachdem ich versucht habe sie wieder anzumachen ging das auch aber es ist ein lautes klackern der Nockenwellen (evt) zu hören. Daraufhin habe ich meine Karre dann im T6 weiter fahren lassen.

 

Hat jemand schon mal solche ähnlichen Probleme gehabt? Kann das eventuell die Ölpumpe sein die defekt war und das Öl nicht mehr zur Nockenwelle gefördert hat und diese jetzt durch sind oder eher ein Kolbenfresser?

Danke für eure Hilfe,

Werde die Karre Mittwoch bei Ducati in Hannover abgeben aber so wie ich das dort kenne werden die schon ausgebucht sein und wir wollten Anfang Juli nach Most.

Bin natürlich für jeden Rat dankbar.

Grüße,

Flo

Guten Morgen Flo

"Die Öllampe hat geleuchtet, daher bin ich nach Hause gefahren"...
"Nächste kurze Tour, bei Beginn Ölstand kontrolliert = alles ok mitte. Am Ende der Autobahn wieder Öllampe geleuchtet. "
"
und an der nächsten Ampel wieder die Ölleuchte"
"...danach wieder die Ölleuchte, Auffahrt Bockenem A7 ruhig beschleunigt und bei ca. 200 km/h..." Nicht wirklich Flo, oder?

Flo, sei mir nicht böse, aber Du hast multiple Male jedes Warnsignal missachtet, bis weiter gefahren und jetzt wunderst Du dich, das der Motor klackert? Ist nicht irgendwie versteckte Kamera, oder? 😉

Es gibt mehrere Möglichkeiten, warum der Öldruck zu gering sein kann. Nur weil das Ölniveau korrekt ist, bedeutet dies noch lange nicht, dass der Ölkreislauf in Ordnung ist. Ölpumpe defekt/verschlissen, Filter zu, Feinfilter zu, usw.

Es ist wie an einer Kreuzung: Rote Öl-Lampe bedeutet immer: STOP!!! = Kein oder zu wenig Öldruck

Das was Du beschreibst wird geschätzt folgende Auswirkung haben:
Motor zerlegen, alles neu Lagern, eventuell hat die Kurbelwelle schon Schaden genommen, wenn die Pleuellagerschalen genug Temperatur in die Welle gebracht haben. Ventiltrieb "liebt" es ebenfalls trocken zu laufen und die Zylinder/Kolben ebenfalls.

Kurz gesagt: Es scheint mehr als offensichtlich, dass Du deinen Motor richtiggehend geschlachtet hast.

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Paolo,

Ja das weiß ich, da muss ich mit den Folgen eben rechnen 🙂 Kann man leider nicht ändern, aber wieso leuchtet die Öllampe nicht durchgehend sondern nur als ich einmal an der Ampel stand? Wenn der Öldruck niedrig ist muss die doch die ganze Zeit auslösen oder ist das etwas anderes?

Weiß jemand wie viel das bei einer Ducati Werkstatt kosten würde? 5000 € oder mehr?

Oder lieber gleich einen neuen Motor kaufen?

Grüße,

Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb DaddelDuc:

Ich bin gerade sowas von sprachlos ...

Kann ich nur zustimmen. Aber sei’s drum, ist ja nicht unser Motor gewesen.

Die Probleme können vielfältiger Natur sein. Wenn es drauf hinausläuft, den Motor komplett zu zerlegen und dann neu aufzubauen, wirst ein Haufen Geld auf den Tisch legen müssen. Gefühlt lieber einen revidierten Motor kaufen und was von Alten noch verwertbar ist in Teilen verkaufen.

Für Most brauchst du ein anderes Motorrad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auweh das kostet Lehrgeld.

Der Öldruck und Durchfluss wird mit der Drehzahl variieren und bei einer Drehzahl  wird ihm der Öldruck nicht passen, was er haben sollte.

Ich würde sie einmal in die Werkstätte stellen und schauen was sie hat, gerichtet gehört, was es kostet und dann entscheiden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao Flo

Durchsuche doch mal das Biete-Forum. Eventuell findet sich ein Motor für Dich.

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb herr.soeren:

denke bissel mehr wie 500 wirste bezahlen müssen .... 500,50 vielleicht...

🙈

@herr.soeren

Flo schrieb Euro 5000.— nicht Euro 500.—

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohweia was machst du denn für Sachen 🤣

Na nu, ist passiert. Wirst draus lernen, hab auch schon Sachen fabriziert, bei denen ich hinterher dachte "bist du total bescheuert" (auch wenn es keine fehlender Öldruck war :D ).

Ab in die Werkstatt mit dem Ding und halt uns auf dem Laufenden 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Antworten 🙂

Ich weiß war auch wirklich dumm von mir, habe die Tour mit den anderen auch abgebrochen wegen zu starkem Heuschnupfen und ich dachte eben das die Öllampe dauerhaft leuchtet wenn es starke Probleme gibt, falsch gedacht :D... Egal ist eben so, ich fahre morgen gleich mal in die Werkstatt und frage mal nach was noch möglich ist. Ansonsten kommt sie in die Garage und mache erstmal die Haube drauf 🙂

Ich halte euch auf dem laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Mendolin2365:

...

Werde die Karre Mittwoch bei Ducati in Hannover abgeben aber so wie ich das dort kenne werden die schon ausgebucht sein und wir wollten Anfang Juli nach Most.
...

...das kannst Du wohl abhaken. Hört sich stark nach Pleuellagerschaden an; so lange wie Du noch gefahren bist wohl mit etlichen Kollateralschäden noch dazu.

Wenn Du unbedingt nach Most willst und ausreichend €€€ zur Verfügung hast würde ich mich direkt nach einem anderen Motor umschauen.

Und nur noch mal so als Hinweis: Ducati-Motoren sind nicht Autobahn-fest. Das mögen die einfach nicht.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@lunschiwie meinst du das? nicht Autobahn-fest... - ständig die selbe Drehzahl? 🤨

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Volllast wären 300+km/h, mit 200km/h hätten wir nur etwa 44% Volllast... wirds doch nicht sein oder?
🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Ducati-Motoren sind nicht Autobahn-fest. Das mögen die einfach nicht.

Er hat sich ja nicht auf diesen Fall bezogen. Aber dazu kann Kai sich ja selbst äußern, da ich noch nie 300 gefahren bin und ich Autobahnfahren sowieso nicht leiden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hört sich so an wie meine alte 1199 mit Pleuellagerschaden im liegenden Zylinder. Hatte zum Glück noch Garantie. Da war die Kurbelwelle,etc auch im Arsch. 3 Monate Werkstattaufenthalt  und ein Schaden von 5-6k €

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Desmo Topschi:

Er hat sich ja nicht auf diesen Fall bezogen. Aber dazu kann Kai sich ja selbst äußern, da ich noch nie 300 gefahren bin und ich Autobahnfahren sowieso nicht leiden kann.

...ich hatte schon zwei Klemmer mit meiner alten 900er, immer jeweils auf der Autobahn bei Vollgas. Vorher Nordschleife volle Lotte kein Problem aber Autobahn mögen Ducati-Motoren irgendwie nicht. Wobei ich schon Autobahn und ordentlich Gas geben meinte. Was bei der 900SS dann schon bei 200+ km/h begann. Hab auch schon von anderen gehört denen ihre Motoren bei AB Vollgas abgeraucht sind.

Weil ich auch keine Autobahn mag hab ich damit kein Problem. Hab ein einziges Mal probiert meine 1198 auf der Autobahn auszufahren und musste das Ganze bei max. 265 km/h abbrechen weil einfach zu viele Dosenschnecken unterwegs sind. Bei uns gibts einfach keine freien Autobahnen und sonntags stehe ich nicht früh auf um nur stumpf geradeauszufahren.

300+ geht jetzt sowieso nicht mehr weil ich so kurz übersetzt habe das bei ca. 270 km/h Schluss ist.

Grundsätzlich bin ich auch für Topspeed-Orgien einfach zu groß - egal wie ich mich klein mache kleinere Piloten können mit meinem Motorrad immer 10 - 15 km/h schneller fahren.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Leute,

Vielen Dank für eure Hilfe bei diesem Thema.

Ich habe die Panigale 1199 letzte Woche bei Ducati abgegeben und die haben so einen Fall noch nie gesehen (sagten die mir). Die haben Öl abgelassen und durch den Magneten an der Ölschraube Späne entdeckt (Kupfer und Chrom oder so) und das ist ein eindeutiges Zeichen auf Lagerschaden, welche genau sieht man erst wenn der Motor offen ist. Im schlimmsten Falle Reparatur ca. 5000 bis 6000 € (WorstCase).

20190613_165834.thumb.jpg.b4e3c553e3edd8c24d90559b524a95fa.jpg

Daher hatte er mir selber empfohlen mich nach einem gebrauchten Motor umzuschauen, gesagt getan... Ich habe 5 min später bei Ebay-Kleinanzeigen einen Motor von Nils (Ducati Syke) gefunden und bin gleich los gefahren, der Motor hat ca. 9000km runter und wurde ca. 4000 auf der Renne bewegt. Ventile neu eingestellt etc. Für 2400 € gleich mitgenommen +neues Öl & Ölfilter & Dichtungen. Anschließend meinen Schlitten von Ducati abgeholt und mich mit einer Flasche Cola in die Garage gesetzt und meinen Stützpunkt errichtet.

IMG-20190614-WA0011.thumb.jpeg.382c2b8892165c8ba6653c74eaca2569.jpegIMG-20190614-WA0013.thumb.jpeg.23cabd2b40315c0f79c1e56f8e5dd9c3.jpeg

Nach einiger Vorbereitungszeit habe ich mich ganz langsam an den Ausbau ran gemacht. Alles fein säuberlich demontiert und mit Klebeband alle Schrauben an die Verkleidung geklebt und in meinem Keller verstaut, damit nichts weg kommt. Von jedem Arbeitsschritt habe ich ein Foto gemacht, habe aber natürlich auch den Reparaturanleitungen alternativ noch zur Hand.

20190614_185938.thumb.jpg.1cf9971495cade1d02a9d7a643d35d11.jpg

20190614_185945.thumb.jpg.6516ff3723eb8a367646cf5638159a87.jpg

20190615_004136.thumb.jpg.42fb820a248fe7f7bfd93e5d31f83d8c.jpg

20190615_004142.thumb.jpg.6f8f1a989cf87f30bfc4f7cd3de3e331.jpg

20190615_135432.thumb.jpg.7e77f3c9a1adb0998693a5b770a9cf92.jpg

20190615_135441.thumb.jpg.d44d9527e9aac18fda16ebb4c5b3e7b9.jpg

20190615_201020.thumb.jpg.d4080a7f52518762d830f76ccb4b28ed.jpg

20190615_201015.thumb.jpg.ba5562c77cc5d98a424210ad33c85b48.jpg

20190616_211739.thumb.jpg.3b9933cabe99e1c316d13699538e7c45.jpg

20190616_211728.thumb.jpg.4c5dfa430414a65b3ca01bbeb5d41696.jpg

 

Und das ist der heutige Zwischenstand:

Motor montiert, sowie Abgasanlage, sowie Hinterradschwinge und Aufhängung.

Für jeden der auch so ein Projekt vor hat: Kauft euch vorher eine "14mm 12-Kant Vielzahn Nuss" um den Rahmen vom Motor zu trennen. So etwas gibt es nicht in jedem Baumarkt musste ich selber feststellen, mein Dorfnachbar war glücklicherweise in so einem Besitz.

Bisher ist genau ein Wochenende vergangen an dem ich auch bis spät in die Nacht geschraubt habe, aber alles in allem bis jetzt noch sehr entspannt. Habe heute noch das Motoröl im Schaufenster bis Max. aufgefüllt und natürlich vorher den Ölfilter gewechselt. Ein Kollege kommt heute Mittag noch mit einer Vakuumpumpe vorbei und befüllt die Bremsanlage neu. Ich denke anschließend können wir den ersten Motorstart waagen und schauen ob ich auch alles richtig gemacht habe.Werkstatthandbuch Ducati 1199 Panigale.pdf

Ich halte euch natürlich weiter auf dem laufendem.

Ps.: Ich weiß irgendwer hat wieder etwas zu meckern, wie ich den Motor mit der Schlinge gehoben habe aber dabei war ich sehr vorsichtig und die Gabel vorne sollte das auch abkönnen.

Grüße,

Flo

Werkstatthandbuch_Ducati_1199_Panigale.pdf

  • Like 4
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Mendolin2365 :

...das am Magneten sind ganz sicher Stahl- und keine Kupferspäne. Die sieht man dann eher im Öl.

Das mit der Schlinge finde ich voll ok - schonender geht ja kaum noch.

👍 dafür wie schnell entschlossen Du das angehst - weiter viel Erfolg!

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

solch ein "Problem" kenn ich 😯

siehe hier:

 

allerdings spielte sich bei mir alles innerhalb von ca. 1-2 Km ab.

Öldruckkontrolle leuchtete erst auf, nachdem ich ich gestanden bin und den Motor wieder neu startete. Im Leerlauf leuchtete Kontrolle auf, sobald minimal Gas gegeben wurde, war Kontrolle wieder weg. Aber fahren sollte man trotzdem nicht.:rolleyes:

Bei mir waren es Reparaturkosten von ca. 15 Mille (alleine Teile über 10 Mille - wundert mich nicht, wenn schon die Kurbelwelle 2.500.- Teuros kostet :o)

Zum Glück bauen die in "Borgo Panigale" keine 8-Zylinder, wenn die Zweizylinder-Kurbelwelle schon so teuer ist :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@schwobablitz

Ja ich sehe immer wieder die Begriffe "Pleullagerschaden" in Verbindung mit "Autobahn". Klar Autobahn fahren sollte man als richtiger Motorradfahrer nicht usw. Aber bei dem Preis was die Schlitten kosten sollte man ja wirklich noch auf der Autobahn mal den Hahn aufdrehen können, sonst bin ich auch nie auf  der Autobahn bis Limit gefahren und einmal fahre ich bis zum Limit und schon habe ich einen Lagerschaden. Das ist echt traurig und hätte ich das gewusst hätte ich mir die Panigale denke ich auch nicht gekauft.

Es ist nur eine Vermutung aber ich könnte mir vorstellen das es an der mangelnden Kühlung des Motoröls liegen kann, das Motoröl wird ja nur mit einem Wärmetauscher am Motorblock gekühlt. Sieht für mich als Laie schon extrem ineffizient aus und eventuell werden dadurch die Lagerwellen zu heiß und schmelzen. Der Nils von Ducati Syke hatte mir noch einen Rennkühler gezeigt, da gibt es extra einen separaten Ölkühler, was für mich schon mehr Sinn macht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Mendolin2365:

@schwobablitz

Es ist nur eine Vermutung aber ich könnte mir vorstellen das es an der mangelnden Kühlung des Motoröls liegen kann, das Motoröl wird ja nur mit einem Wärmetauscher am Motorblock gekühlt. Sieht für mich als Laie schon extrem ineffizient aus und eventuell werden dadurch die Lagerwellen zu heiß und schmelzen. Der Nils von Ducati Syke hatte mir noch einen Rennkühler gezeigt, da gibt es extra einen separaten Ölkühler, was für mich schon mehr Sinn macht.

Die Testas hatten einen Ölkühler und vor allem bei der 11er eine ausreichende Anzahl an Pleuellagerschäden. Ich denke das Problem liegt woanders, vermtl an geringfügig unterdimensionierten Pleuellagern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Mendolin2365:

@schwobablitz

Ja ich sehe immer wieder die Begriffe "Pleullagerschaden" in Verbindung mit "Autobahn". Klar Autobahn fahren sollte man als richtiger Motorradfahrer nicht usw. Aber bei dem Preis was die Schlitten kosten sollte man ja wirklich noch auf der Autobahn mal den Hahn aufdrehen können, sonst bin ich auch nie auf  der Autobahn bis Limit gefahren und einmal fahre ich bis zum Limit und schon habe ich einen Lagerschaden. Das ist echt traurig und hätte ich das gewusst hätte ich mir die Panigale denke ich auch nicht gekauft.

Es ist nur eine Vermutung aber ich könnte mir vorstellen das es an der mangelnden Kühlung des Motoröls liegen kann, das Motoröl wird ja nur mit einem Wärmetauscher am Motorblock gekühlt. Sieht für mich als Laie schon extrem ineffizient aus und eventuell werden dadurch die Lagerwellen zu heiß und schmelzen. Der Nils von Ducati Syke hatte mir noch einen Rennkühler gezeigt, da gibt es extra einen separaten Ölkühler, was für mich schon mehr Sinn macht.

 

ich hatte zuvor auch ne 1199. Mit der bin ich auch das ein oder andere Mal Autobahn gebolzt. Klar will man mit dem Hobel auch mal Gas geben, was der Motor auch mitmachen sollte.

Es ist natürlich immer so oder so zu sehen. Wenn ich mehrere Kilometer mit um die 200km/h fahre, darf mal gar nix passieren (im 6. Gang wohlgemerkt:::::;)) - wenn doch, baut Ducati Motortechnisch einen totalen Sch*** !

Anderst schaut es meiner Meinung nach aus, wenn ich 20 km am Stück mit 300km/h fahre - das machen auch die bei SBK-Rennen nicht.

Aber auf der Autobahn mal fix auf 300 zu beschleunigen, wenn ein "Dosennörgler" bei 200 meint dicht auffahren zu müssen und seine Karre dann bei 250 abregelt ist schon geil :D - aber auch das mache ICH vielleicht nur 2 od 3x im Jahr, weil ich eh kaum Autobahn fahre und wenn dann nur ein kurzes Stück.

Die 1199 ist für die Pleuelschäden mehr oder weniger "bekannt". Meiner 1299 eher nicht. Wobei die Lagerschalen nach meinen Informationen identisch sein sollten...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Respekt für die Arbeit! Wegen Leuten wie dir ist dieses Forum so wertvoll, sowas sieht man einfach selten.

Bewundere euch alle dafür das ihr sowas einfach selber macht.

Weiter so und viel Glück mit dem neuen Motor!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich interessiert dann der defekte Motor, den machst dann hoffentlich auch auf oder?

Bin gespannt es wirklich die Lagerschalen waren.... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum hast du ihn nicht erstmal aufmachen lassen? Wenn es "nur" die Pleuellager sind, kostet der Austausch doch nicht mehr als ein Austauschmotor, oder?

Zumal man dann einen komplett durchgecheckten und revidierten Motor hat - wäre mir immer lieber 🙂 

 

Nachtrag: Obwohl, wenn ich mir noch mal durchlese, was du mit dem Bock getrieben hast, ist die KuWe bestimmt auch durch - damit hat sich das dann erledigt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Pleuellager sind ja nicht das Problem, die Sekundärschäden und Arbeit. Einmal komplett auseinander reißen, das kostet. Kurbelwelle eben mal 2,5k nackisch. Wenn man etwas Muse äh Zeit hat und selbst nicht kann ist Christian Reiff eine gute Adresse. Der repariert für viele Glaspaläste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb schwobablitz:

Die 1199 ist für die Pleuelschäden mehr oder weniger "bekannt". Meiner 1299 eher nicht. Wobei die Lagerschalen nach meinen Informationen identisch sein sollten...

Die Nachsetzzeichen der Teilenummern sind nicht identisch insofern gehe ich davon aus dass die Lager auch nicht identisch sein werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die hohen Drehzahlen für einen V2 werden wohl auch ein Grund sein, der verträgt sie einfach nicht so sehr...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Flotter Otto:

Die Pleuellager sind ja nicht das Problem, die Sekundärschäden und Arbeit. Einmal komplett auseinander reißen, das kostet. Kurbelwelle eben mal 2,5k nackisch. Wenn man etwas Muse äh Zeit hat und selbst nicht kann ist Christian Reiff eine gute Adresse. Der repariert für viele Glaspaläste

...dabei hörts ja nicht auf. Wenn die Lagerschalen durch sind klopfen die Kolben oben im Kopf an da gehts dann gleich weiter Nur mit viel Glück bleiben dann immerhin die Ventile ganz. Die Ölpumpe hat dann meist soviel Späne gesehen das die auch neu muss. Und wo er dann schon mal auf ist will er auch neu gelagert werden usw...

Also wenn man dann innerhalb von ein paar Wochen wieder fahren will dann geht eigentlich kein Weg an einem Gebrauchtmotor vorbei.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jungs, 

Vielen Dank für euer Feedback 😊

Ich habe heute mit einem Kollegen die letzten Schritte bewältigt und ich kann nur sagen der Moment wenn sie das erste mal Angeht ist einfach unbeschreiblich 😆 Besonders lustig, wir haben alles zusammengebaut und alles 10 mal überprüft und wollen den Motor starten und nicht mal der Anlasser ging an. Bei mir gleich Panik und ich habe mich auf einen nicht angeschlossenen Stecker auf die Suche gemacht, dabei waren wir im 1. Gang und der Seitenständer war heruntergeklappt 🤣 So etwas passiert mir hoffentlich nicht nochmal.

Aber ne alles gut, sie läuft macht keine Mukken und es scheint auch alles gut zu sein, den ABS Block haben wir aber wahrscheinlich nicht richtig entlüftet weil das ABS Zeichen einfach durchgehend leuchtet. Daher gebe ich die Karre vor Most nochmal kurz zu Ducati damit die nochmal prüfen können wo der Fehler versteckt ist und eben eine generelle Kontrolle ob ich als Laie auch alles richtig gemacht habe.

20190617_173955.thumb.jpg.347581eed89739fe0e6f5b9bc3d50cee.jpg

20190617_174002.thumb.jpg.a0f2453250fd74b7a5a1aaaa2b5e8bc8.jpg

20190617_175215.thumb.jpg.0e31aeecd57efc651e734b2991010d8e.jpg

 

Ps.: Ich habe für euch noch ein kurzes Youtube Video aufgenommen, wer Bock hat kann es hier schauen. Ist auf "nicht gelistet" also findet man es nur hier:

 

@mc_east

Ich habe das mündliche Angebot bekommen das es circa 5000 bis 10.000 € kosten kann (Worst-Case) daher ist der gebrauchte eher eine sicherere und besonders schnellere Alternative. Ich muss auch die Wirtschaftlichkeit abwägen, ich habe die Karre vor 2 Jahren mit 12.000km gekauft , eine Reparatur von 5 -10 Tausend wäre für mich nicht mehr wirtschaftlich. Daher habe ich auch kurz mit dem Gedanken gespielt mir die V4 zu kaufen, aber wie ihr alle sehen könnt: Gerade Haus gekauft etc.. lange Rede kurzer Sinn, meine Freundin würde mich umbringen🤑

@YPVS

Ich bin noch am überlegen ob ich den Motor noch aufmache, weil laut Reparaturleitfaden benötigt man da einiges an Spezialwerkzeug das wieder Geld kostet, eventuell verkaufe ich den Motor noch (wenn man noch etwas dafür bekommt). Aber sie wie ich mich kenne mache ich ihn doch auf, weil ich einfach Neugierig bin was wirklich kaputt ist.

Vielen Dank für eure Unterstützung 🙂

Grüße,

Flo

 

  • Like 4
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein dass die ABS Lampe erst aus geht wenn die Kiste ein paar Meter rollt, Stichwort selbstüberprüfung, oder ist das bei der 1199 nicht so?

Sehr geile Aktion! Motor mit 4000 Km Renne hätte ich nicht viel Vertrauen zu, aber gute Alternative.

Du bist doch n Fummler, alleine weil man nicht weiss wie lange es dieser Motor macht, würde ich mindestens versuchen den anderen Motor fertig zu machen. Schön in Ruhe im Winter!

Gruß, Klausi! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine mich auch zu erinnern, dass die ABS Lampe erst ab 10-15km/h erlischt. Müsste auch in der Anleitung stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Respekt für die Entschlossenheit und Geschwindigkeit!

Und 1, 2 kleinere Fehler macht man immer. Normal. Und wenn‘s nur ‚ne verpasste Chance zur Verbesserung der Serie ist. 

War der neue Motor schon ‚mal auf?

Wäre bei dem Vorbesitzer ja durchaus möglich, wenn er den Motor selbst gefahren ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb fözzi:

Respekt für die Entschlossenheit und Geschwindigkeit!

Und 1, 2 kleinere Fehler macht man immer. Normal. Und wenn‘s nur ‚ne verpasste Chance zur Verbesserung der Serie ist. 

War der neue Motor schon ‚mal auf?

Wäre bei dem Vorbesitzer ja durchaus möglich, wenn er den Motor selbst gefahren ist.

Ja bei Nils war der auch schon mal auf ,wie weit keine Ahnung aber die Ventile wurden erst neu eingestellt. Also ich denke auch wenn der auf der Rennstrecke war das er ordnungsgemäß gewartet wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Mendolin2365:

Hoheneggelsen, kennst du nicht oder ?

Da wird man immer durchgeschickt, wenn A2 u. A39 dicht sind. 🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rennstrecke heißt gar nix. Wenn Du normal unterwegs bist, den Motor nicht immer in den Begrenzer drehst ist das besser für den Motor als Vollgas auf der Bahn. Wenn man weiß wer ren gdfahren hat und wie der drauf ist würde ich mir keine Sorgen machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Mendolin2365:

Hoheneggelsen, kennst du nicht oder ?

Klar kenne ich das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Stiefel:

ABS Lampe geht erst aus wenn man kurz angefahren ist. 

Ja, ist bei meiner 1299 auch so. Ansonsten: Super Arbeit Flo!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finde ich auch echt cool das Du den Umbau selber in die Hand genommen hast.

Mit dem WHB und Schrauberkenntniß ist das auf jeden Fall machbar.

Noch ne Frage deine 1199 ist welches Baujahr? einer der ersten Serie von 2012?

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@YPVS

Ja die Panigale ist noch 2012er Baujahr, eigentlich auch nicht mein Ding, weil ich damals einen A8 4E hatte der auch die erste Serie war und überall "A" Steuergeräte verbaut wurden sind die nach einigen Jahren den Geist aufgegeben haben. Da ist das ganze noch nicht ganz ausgereift. Aber wieso fragst du? 

 

Anzugdrehmoment vom Kettenritzel?

Nochmal eine Frage an alle, das WHB verstehe ich nicht eindeutig, daher frage ich nochmal nach. Heute tausche ich meine Kette und das Ritzel tausche ich auch, im WHB heißt es Sekundärantriebsritzel und wird mit 55*Nm angezogen ist das richtig, weil für mich schein das sehr wenig. Oder meinen die damit das hintere?

 

Vielen Dank,

Grüße,

Flo

Ritzel.jpg

Ritzeldrehmoment.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...