Jump to content

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Ich habe gestern mal das Vorderrad ausgebaut um die Gabelfüße, Bremsen, etc. zu reinigen. Dabei ist mir bei den Radlagern aufgefallen, dass sie sich von Hand absolut nicht drehen lassen. Ist das normal? Optisch sieht alles sehr gut und neuwertig aus. Laufspuren auf der Achse sind auch keine. 

Nachtrag: Im eingebauten Zustand lässt sich das Rad ganz normal drehen. Moped hat erst 4200 km drauf. 

bearbeitet von TS_911

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

die Radlager sollten von Hand zu drehen sein. Weder sollten die Lager leichtgängig sein oder sogar rauschen oder pendeln beim drehen, noch sollten sie so schwergängig sein, dass sie sich nicht drehen lassen. Ggf sind sie verdreckt? 2RS oder 2Z? 

Eingebaut kann es im Extremfall sein, dass sich das Rad auf der Welle dreht und nicht im Lager. Früher hat man Lager ausgebaut und mit Waschbenzin gereinigt und gefettet. Mit heutigen 2RS würde ich das nicht machen, insbesondere weil die Lager günstig sind und der Aufwand nicht lohnt.

Lange Rede: Wenn die Lager nicht per Hand drehbar sind, austauschen.

Gruß

David  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Flotter Otto:

Hi,

die Radlager sollten von Hand zu drehen sein. Weder sollten die Lager leichtgängig sein oder sogar rauschen oder pendeln beim drehen, noch sollten sie so schwergängig sein, dass sie sich nicht drehen lassen. Ggf sind sie verdreckt? 2RS oder 2Z? 

Eingebaut kann es im Extremfall sein, dass sich das Rad auf der Welle dreht und nicht im Lager. Früher hat man Lager ausgebaut und mit Waschbenzin gereinigt und gefettet. Mit heutigen 2RS würde ich das nicht machen, insbesondere weil die Lager günstig sind und der Aufwand nicht lohnt.

Lange Rede: Wenn die Lager nicht per Hand drehbar sind, austauschen.

Gruß

David  

Hallo David, sieht alles sehr sauber und gut gefettet aus. Zumindest von außen. Ich muss mir erst einen passenden Abzieher kaufen um die Lager auszubauen. Aktuell verbaut sind NSK 299 6005DU. Welche sind empfehlenswert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...wenn das Rad sich in eingebautem Zustand einwandfrei drehen lässt würd ich da gar nichts machen. Wenn die Achsverschraubung gelöst wird verspannt sich die Hülse im Rad mit den Radlagern dann gehen die bissl schwerer das ist normal. Außerdem sind das 2RS-Lager mit zwei Dichtlippen plus Fettfüllung die gehen schon von Haus aus recht streng.

Es darf aber absolut keine Geräusche machen oder auch beim langsamen Drehen so Festrasten!! Sollte sich auch mit bissl Mühe von Hand doch drehen lassen!

Wenn Du sie dann doch tauschen willst: Mach die Felge mit dem Föhn gut warm (für Ausbau + Wiedereinbau) die Dinger sitzen brutal stramm drin!

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BTW: Zur Demontage der Lager ist kein Abzieher nötig.

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb ducatist:

BTW: Zur Demontage der Lager ist kein Abzieher nötig.

Ralf

...es erleichtert die Sache aber wenn man einen hat. Das übliche Gewurschtel mit Durchschlägen ist finde ich immer bissl... na ja, Gewurschtel halt. Zumindestens das erste Lager geht doch leichter raus damit.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb lunschi:

...wenn das Rad sich in eingebautem Zustand einwandfrei drehen lässt würd ich da gar nichts machen. Wenn die Achsverschraubung gelöst wird verspannt sich die Hülse im Rad mit den Radlagern dann gehen die bissl schwerer das ist normal. Außerdem sind das 2RS-Lager mit zwei Dichtlippen plus Fettfüllung die gehen schon von Haus aus recht streng.

Es darf aber absolut keine Geräusche machen oder auch beim langsamen Drehen so Festrasten!! Sollte sich auch mit bissl Mühe von Hand doch drehen lassen!

Wenn Du sie dann doch tauschen willst: Mach die Felge mit dem Föhn gut warm (für Ausbau + Wiedereinbau) die Dinger sitzen brutal stramm drin!

Kai

also ich hab letztes Jahr neue 2RS Lager verbaut und die konnte ich danach leicht bewegen. Bei mir war der Wechselgrund zu feste Lager.

Wenn die Lager in der Felge sich nicht drehen lassen würde ich wechseln. Kostet so gut wie nichts und lohnt sich aus meiner Sicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...