Jump to content
wach

V4R Motor / Prüfstand

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, habt ihr Informationen über Prüfstandläufe der V4 R - und ich meine hier nicht die aus USA - mit Angabe welcher Auspuff und welche Leistung wo gemessen wurde (Rad, Kurbellwelle, etc. ) ?

Vielen Dank !

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Leistung am Rad / Kurbelwelle ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

196 Brake Horsepower = Kurbelwelle 

...was ich nicht glauben möchte -> das sollte (muss) Mindest-Radleistung einer Standard R am Rad sein! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, habe ich auch gerade gesehen an der Leistungskurve.

Deswegen meine Frage von vorhin bezüglich Leistungsangabe incl. Referenz (Rad, Kurbelwelle) 😆

Über den Daumen, wieviel rechnet man von Rad -> Kurbelwelle bzw umgekehrt an % zu / ab ? Waren es nicht ca 7-10% 🤔

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mind. -10-12 % von Kurbelwelle zum Rad

Bei der V4 eher mehr, da gegenläufige Kurbelwelle 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb desmosven:

mind. -10-12 % von Kurbelwelle zum Rad

Bei der V4 eher mehr, da gegenläufige Kurbelwelle 

Nicht unbedingt. Bei meiner V2R sind es 8PS Verlust. 211 an der Kupplung, 203 am Hinterrad.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb wach:

Hallo zusammen, habt ihr Informationen über Prüfstandläufe der V4 R - und ich meine hier nicht die aus USA - mit Angabe welcher Auspuff und welche Leistung wo gemessen wurde (Rad, Kurbellwelle, etc. ) ?

Vielen Dank !

 

 

Christian du bist zu geil 😂😂😂

mich erwarte wieder „Vollgas“ 🙃😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein modernes Motorrad 12% Verlustleistung hätte, würde man im Antrieb glühende Teile sehen 😂

Und ich spreche nicht von den Auslassventilen oder dem Krümmer 😉

Das wären bei der V4R 26,5 PS

Trotzdem kam bei meiner nur 191 Din-PS am Rad raus. Abklärungen sind am Laufen.

Lieber Gruss

Paolo

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..da glüht nix...das ist die Realität und du hast die Rechnung ja richtig angestellt...

V4R hat laut Ducati KFZ Lügenblatt 221 PS an der KW 

-12% = 26,5 PS = 194,48 PS, was zum Youtube Video (196 BHP) aus GB passt! 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte irgendwo einen Bericht gelesen das eine V4(s) am Prüfstand ‚neu‘ getestet wurde, nach einigen Tsd km (nagelt) mich nicht fest schlussendlich nochmals auf dem Prüfstand stand ( 🤣) und dann ca. 7-10 PS mehr hatte als vorher.

Aber bitte fragt mich nicht ob Temperatur, Sprit, Luft, Reifen, etc. alles gleich war.

vermutlich ist eine Streuung von 3-4% normal auf einem Prüfstand ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

V4S und V4R drücken gleich viel. Nur mit unterschiedlicher Kurve 😉

26,5PS Verlustleistung sind ein Witz Sven. Ausgerechnet bei einem Motor ohne Ventilfedern. Die fressen ungefähr die Leistung, welche durch den zusätzlichen Zahneingriff der rückwärtsdrehenden Kurbelwelle erforderlich ist.

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao Paolo,

Wir wissen alle das du es drauf hast in Sachen Bike Mechanik etc.

Erkläre uns doch bitte wie der Verlust (den habe ich nicht erfunden) zu Stande kommt !?!?

Es ist so wie geschrieben und du bestätigst es auch mit deinem "191 PS am Rad Video" !

221 an der KW -> -12 % oder 26.5 PS = 194,5 PS am Rad (oder 191 PS wie bei dir) !

Was stimmt da nicht ??? ...die 221 PS lt Ducati erlogen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so viel ich weiss sind die werte von Ducati am motorprüfstand abgenommen und nicht 1:1 übertragbar auf den eingebauten motor ..

am meisten verlust entwickelt sich ja über die kette ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao Sven

Daniel Deussen ist ja nicht unbedingt unwissend, was das Thema Messen von Verlustleistung, Tuning usw. angeht.

Habe vor 5 Minuten im Zusammenhang mit meiner V4R telefoniert.

Zwischen 9-14 PS dürfen verloren gehen, sonst ist etwas kaputt!

Ein Motorrad mit 221 PS Kurbelwellenleistung muss in der Folge  am Rad gegen 205 PS drücken.

Drückt sie das nicht, ist entweder etwas kaputt oder die Leistung ist von Werk aus nicht vorhanden.

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Paolo! 

..sprich deine R (mit 191 PS) oder die GB YouTube R mit 196 PS am Rad sind kaputt, da sie keine 205 PS drücken?

No! Ducati verarscht uns einfach alle und die 221 PS sind schlicht erlogen...max. 208 PS sind es die real an der KW anstehen lt. deiner Rechnung.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spielt doch keine Rolle ob die verarschen, ihr kauft doch trotzdem immer und findet Beschiss geil :D

  • Like 2
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Silberrücken:

V4S und V4R drücken gleich viel. Nur mit unterschiedlicher Kurve 😉

26,5PS Verlustleistung sind ein Witz Sven. Ausgerechnet bei einem Motor ohne Ventilfedern. Die fressen ungefähr die Leistung, welche durch den zusätzlichen Zahneingriff der rückwärtsdrehenden Kurbelwelle erforderlich ist.

Lieber Gruss

Paolo

sagen da nicht die Daten von Ducati was Anderes, unter der Voraussetzung,  dass man Gleiches mit Gleichem als Basis nimmt (Originalauspuffanlage/Akra etc) ? Waren es nicht 214 / 224 PS - habe es nicht im Kopf 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee! ...das Lügenblatt aus Bologna sagt:

1. V4 R mit Orig. AGA = 221 PS 

2. V4 R mit Akra Race = 234 PS 

:lesen: never ever !

...ist MIR aber egal..ich kaufe meinen Freunden alles ab solange es ROT ist und (ducati-sbk.de)UCATI drauf steht !! :Prost:

  • Like 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt weiß ich warum sie wackelt, das Teil hat schlicht zuwenig Leistung für die großen Flügel 😂😂😂😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb wach:

sagen da nicht die Daten von Ducati was Anderes, unter der Voraussetzung,  dass man Gleiches mit Gleichem als Basis nimmt (Originalauspuffanlage/Akra etc) ? Waren es nicht 214 / 224 PS - habe es nicht im Kopf 

Ciao Wach

Schau doch einfach die Kurven an.

Die Kurve von Roman ist die einer V4S, die Kurve von Paolo ist die einer V4R.

Zwischen den Messungen lagen 5 Minuten 😉

Die R war jedoch thermisch wesentlich stabiler. Die R drückte nach der 5ten Messung in diesem heissen Prüfstandraum (30 Grad) immer noch die 191 PS am Rad.

Die V4S brach schon nach der 2ten Messung um 8PS am Rad ein, weil die Kühlung nicht ausreichend war. Das wird der Sven nicht gerne hören 😂

@Sven: Nicht kaputt, sondern Werks-Detuning. Bin überzeugt, die V4 könnte, wenn Ducati sie liesse.

Darum nicht einfach alles glauben, natürlich auch mir nicht!!! 😉😉😉 Ich teste das aus und werde mal schauen was raus kommt, wenn wir verstanden haben, wo limitiert wurde.

Aber sorry, die versprochene Leistung haben die Teile nicht, auch die Speziale nicht. 😂😂😂

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@desmosven

Dann hätte diese BMW mit 206 PS Radleistung deiner Aussage folgend bei 12% Verlustleistung 230,7PS an der Kurbelwelle 😉 Und die V4S, welche auf dem gleichen Dyno 202 PS Radleistung drückte, durch die gemäss Dir noch grössere Verlustleistung weil rückwärtsdrehende Kurbelwelle sagen wir 13%, wir ignorieren jedoch den Fakt, dass aufgrund der fehlenden Ventilfedern an dieser Stelle weniger Verlustleistung generiert wird 228PS an der Kurbelwelle. 😂😂😂 Genau 😉

Und dann schön das Bike auf die Rolle spannen. Zwei Klicks mehr am Spanngurt...schon haben wir getunt.

Die von mir genannte Verlustleistung von 9-14 PS passt da schon eher. 😉

Und wenn dann halt die Leistung fehlt, hilft es nichts, als zu suchen woher es kommt.

Der Sascha, welcher mit seinem 2016-Beamer in Aragon war, konnte den V4R mit Akra etc. pepe locker daneben drann bleiben. Der fuhr dieses Jahr in Brno 2.07, letztes Jahr 2.05 und ist selbst Schrauber und weiss wo das Gas ist. Da war vom viel gepriesenen Leistungsüberschuss nichts aber auch gar nichts zu sehen.

Mögliche Ursachen: 

Zahme Zündungskennfelder, Nockenwellen mit ein bischen weniger Hub als bei den Pressefahrzeugen. Wenn Ihr wüsstet, wo überall gedreht werden kann. 

Spätestens wenn die neuen Beamer am Start sind, wird die totale Ernüchterung was die Radleistung angeht eintreten.

Darum suche ich jetzt lieber Aktiv, mache meine eigenen Messungen und ziehe meine eigenen Schlüsse. Weil bei keinem Video weiss ich, was im Prüfstandraum gemacht wurde.

Und der Prüfstandbetreiber auf meinem Video verkauft mir kein Tuning. Und wenn meine V4R gerade mal soviel Radleistung wie seine R1-sen drückt, stimmt halt einfach etwas nicht. 😉😂

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, Paolo. Und genau das war auch der Grund warum ich noch keine V4R gekauft habe. Wollte erst die tatsächliche Leistung und das Gewicht abwarten.Aber bei den Leistungsdaten fahr ich lieber meine 2015er R weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Jens39:

Nicht unbedingt. Bei meiner V2R sind es 8PS Verlust. 211 an der Kupplung, 203 am Hinterrad.

Was hast du mit der gemacht das die soviel drückt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Malte_14:

Was hast du mit der gemacht das die soviel drückt?

Eigentlich nicht viel. MWR-Lufi, Termi D170, bei DSB-Berlin mit ihrem Mapping abstimmen lassen. Fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Silberrücken:

Gewicht: 199Kg. Vollgetankt 😉

 

Viel zu schwer.🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Jens39:

Viel zu schwer.🤔

Aber Realität: Messgenauigkeit ca. +/- 1Kg. War am Zoll auf der Wage wegen dem Carnet ATA. Da war nix mit 193Kg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Silberrücken:

Aber Realität: Messgenauigkeit ca. +/- 1Kg. War am Zoll auf der Wage wegen dem Carnet ATA. Da war nix mit 193Kg.

Noch im Serienzustand oder schon für Renne umgebaut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde gerne mal die V4 R mit einer komplett Akra auf dem Prüfstand sehen wollen.

Es gibt Jungs die behaupten das die V4 230 PS drückt, eine R mit Komplett-Termignoni 243 PS.

Wird wohl an der Kurbelwelle sein, aber bitte, ich war nicht dabei, habe es nicht gesehen und kann es nur wiedergeben was mir gesagt wurde.

Kann es sein das bei einem anderen Mapping so viel rausgepresst wird ? Das wäre ja krass, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb wach:

ich hatte irgendwo einen Bericht gelesen das eine V4(s) am Prüfstand ‚neu‘ getestet wurde, nach einigen Tsd km (nagelt) mich nicht fest schlussendlich nochmals auf dem Prüfstand stand ( 🤣) und dann ca. 7-10 PS mehr hatte als vorher.

Aber bitte fragt mich nicht ob Temperatur, Sprit, Luft, Reifen, etc. alles gleich war.

vermutlich ist eine Streuung von 3-4% normal auf einem Prüfstand ?

Gefunden

https://www.google.ch/amp/s/www.motorradonline.de/supersportler/fahrbericht-ducati-panigale-v4-nachmessung-ergibt-214-8-ps/amp/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Silberrücken:

Ciao Wach

Schau doch einfach die Kurven an.

Die Kurve von Roman ist die einer V4S, die Kurve von Paolo ist die einer V4R.

Zwischen den Messungen lagen 5 Minuten 😉

Die R war jedoch thermisch wesentlich stabiler. Die R drückte nach der 5ten Messung in diesem heissen Prüfstandraum (30 Grad) immer noch die 191 PS am Rad.

Die V4S brach schon nach der 2ten Messung um 8PS am Rad ein, weil die Kühlung nicht ausreichend war. Das wird der Sven nicht gerne hören 😂

@Sven: Nicht kaputt, sondern Werks-Detuning. Bin überzeugt, die V4 könnte, wenn Ducati sie liesse.

Darum nicht einfach alles glauben, natürlich auch mir nicht!!! 😉😉😉 Ich teste das aus und werde mal schauen was raus kommt, wenn wir verstanden haben, wo limitiert wurde.

Aber sorry, die versprochene Leistung haben die Teile nicht, auch die Speziale nicht. 😂😂😂

Lieber Gruss

Paolo

Moin Zusammen, 

Mag ja alles sein Paolo, ...du hattest von kaputt gesprochen, sofern die R über 9-14 PS Verlustleistung liegt, - nicht ich!

Aber gut, das du für uns den Grund / die Ursache des "Werks DeTuning 😂" der R herausfinden willst! (ok)  

Nach wie vor finde ich 191-196 PS für eine R nicht i.O., sofern die Bologneser uns 221 PS an der KW lt. Papieren vorgaukeln!

Verarsche! Basta e finito! :lesen:

Die V4 / Speciale drückt bekanntlich 200 PS am Rad, - wohlgemerkt mit Akra, die der R sicher auch nur gut tun würde!!

Egal, die Speciale ist mir zu Elitär geworden mit nur 1500 Stk. und zudem zu Schön und zu Stark ,- deshalb wird sie verkauft :P

-> ich denke über beflügelte MassenwaRe und Werks-DeTuning nach.. :::::;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Silberrücken:

@desmosven

..., wir ignorieren jedoch den Fakt, dass aufgrund der fehlenden Ventilfedern an dieser Stelle weniger Verlustleistung generiert wird ...

Paolo

Ventilfeder haben nicht mehr Verlustleistung als die Desmo.

Beim Stauchen der Federn wird Energie aufgenommen, beim Entspannen wird diese aber auch wieder an die Nockenwelle abgegeben.

Zudem weniger bewegte Masse im Ventiltrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb DuK:

Ventilfeder haben nicht mehr Verlustleistung als die Desmo.

Beim Stauchen der Federn wird Energie aufgenommen, beim Entspannen wird diese aber auch wieder an die Nockenwelle abgegeben.

Zudem weniger bewegte Masse im Ventiltrieb.

...der Effizienzvorteil der Desmodromik rührt daher dass die Schlepphebel nicht ständig mit voller Federkraft an die Nockenwelle angepresst werden (bzw. mit der wesentlich geringeren Anpresskraft der trotzdem vorhandenen Federn). Das es da keinen Unterschied in der Verlustleistung gäbe ist erstmal nur eine Behauptung; kannst Du das auch irgendwie belegen?

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao Duc

Das Thema heisst unter anderem Reibung.

Einen Desmodromik-Ventiltrieb kannst Du, wenn dieser korrekt eingestellt ist mit zwei Fingern drehen. Versuch das mal bei einem konventionellen federbeaufschlagten Ventiltrieb...Du wirst keine Chance haben, diesen auch nur 1mm weit zu drehen.

Lieber Gruss

Paolo

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DESMO schön und gut mit all den Vorteilen und Nachteilen, ABER, 221 PS im Prospekt und dann nicht mal 192 PS am Rad ist für mich UNTERIRDISCH. 

Da hat meine voll aufgebaute 1199R mit dem letzten R Motor gleich viel geleistet, behaupte ich. Aber ja, ich habe sie verkauft un eine V4 R zu ordern, bin mal gespannt.

Zum Glück kenne ich jemand welcher 243 an der Kurbelwelle hat bei seiner V4 R, bin da guter Hoffnung.

PS: können Daniel Deussen und Co schon ein Mapping (zylinderselektiv) machen oder ist das Steuergerät noch unantastbar ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao Wach

Er ist dies gerade am abklären, wie genau auf das Steuergrät zugegriffen werden kann.

Btw: Betreffen die Radleistung im Kontext der versprochenen Kurbelwellenleistung bin ich bei Dir. Das geht gar nicht.

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen der Verlustleistung ...

Ich habe da mal einen Bericht drüber gelesen.

Fazit aus dem Test war ...

Du hast bei der Desmo weniger Reibung, was sich in kleinen bis mittleren Drehzahlen positiv auswirkt, dafür aber die höhere Masse der Nockenwelle durch die Nocke für den Schließerhebel, die bei hohen Drehzahlen negativ ist.

Soll sich daher nahezu aufheben.

Der Vorteil der Desmo ist die kontrollierte Öffnungs- und Schließkurve ( die steiler gestaltet werden kann), wodurch die Motorleistung gesteigert werden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir jetzt nicht jeden Kommentar durchgelesen, aber hat denn schon mal jemand darüber nachgedacht, dass die Briten eine etwas andere PS-Berechnung haben als wir Deutschen?!?

Quelle ist hier wikipedia:

Umrechnungstabelle[25]
  PS hp kW
1 PS = 1 0,98632 0,735499
1 hp = 1,01387 1 0,74570
1 kW = 1,35962 1,34102 1
  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb tripleX:

Ich habe mir jetzt nicht jeden Kommentar durchgelesen, aber hat denn schon mal jemand darüber nachgedacht, dass die Briten eine etwas andere PS-Berechnung haben als wir Deutschen?!?

Quelle ist hier wikipedia:

Umrechnungstabelle[25]
  PS hp kW
1 PS = 1 0,98632 0,735499
1 hp = 1,01387 1 0,74570
1 kW = 1,35962 1,34102 1

Jo, aber macht in Summe nur 2,66 PS aus =194,66 Deutsche PS...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb maddin:

Jo, aber macht in Summe nur 2,66 PS aus =194,66 Deutsche PS...

Stimmt schon, viel ist nicht. Das, was mich für meine V4S aber beruhigt ist die Tatsache, dass beim Nachmessen nach 1800km 214,8Ps am Testfahrzeug gemessen wurden. Das sagt mir bei anständigem Einfahren soll dann auch später das Ergebnis wieder stimmen. Was andere Marken da an den Tag legen weiß ich nicht, mir egal. Ich will eine Emotionsbude mit Schmackes. Ob 200 oder 220PS ist mir relativ.

Die Ohren gehört Ducati trotzdem langgezogen, denn das ist dreist. ABER eben nicht neu, also sollte das niemanden überraschen. Ich komme mit der V4S viel besser klar, als mit der 1199. Also außer den zu hohen Preis zu zahlen alles richtig gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao Triplex

Die V4R und die V4S hatten beide Über 3000 Km auf der Uhr.

Und zumindest die V4R wurde penibel nach Ducati-Vorschrift eingefahren.

Da kommt halt einfach nicht noch mehr raus 😉

Lieber Gruss

Paolo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, diese Fakten sind mir neu und dann doch etwas verstörend. Aber eben nur, weil Ducati etwas ganz anderes verspricht. Ich für mein LS gebummel brauche im Grunde nur den halben Motor. 

By the way sehr geil, Euer Fachgesimpel durchzulesen, da lernt man ja am Ende noch was dazu...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb DuK:

Wegen der Verlustleistung ...

Ich habe da mal einen Bericht drüber gelesen.

Fazit aus dem Test war ...

Du hast bei der Desmo weniger Reibung, was sich in kleinen bis mittleren Drehzahlen positiv auswirkt, dafür aber die höhere Masse der Nockenwelle durch die Nocke für den Schließerhebel, die bei hohen Drehzahlen negativ ist.

Soll sich daher nahezu aufheben.

Der Vorteil der Desmo ist die kontrollierte Öffnungs- und Schließkurve ( die steiler gestaltet werden kann), wodurch die Motorleistung gesteigert werden kann.

Irgendwo schreibt Ducati im Zuge der zusätzlichen gegenläufigen Welle von einer Verlustleistung von 11 % - Ergo müssten von 234 PS mit Akra um die 208 PS am Rad ankommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb tripleX:

Stimmt schon, viel ist nicht. Das, was mich für meine V4S aber beruhigt ist die Tatsache, dass beim Nachmessen nach 1800km 2014,8Ps am Testfahrzeug gemessen wurden. Das sagt mir bei anständigem Einfahren soll dann auch später das Ergebnis wieder stimmen. Was andere Marken da an den Tag legen weiß ich nicht, mir egal. Ich will eine Emotionsbude mit Schmackes. Ob 200 oder 220PS ist mir relativ.

Die Ohren gehört Ducati trotzdem langgezogen, denn das ist dreist. ABER eben nicht neu, also sollte das niemanden überraschen. Ich komme mit der V4S viel besser klar, als mit der 1199. Also außer den zu hohen Preis zu zahlen alles richtig gemacht.

2014PS? Hau an das Ding Winglets dran und du kannst damit in den Urlaub fliegen. (dance)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Silberrücken:

Ciao Triplex

Die V4R und die V4S hatten beide Über 3000 Km auf der Uhr.

Und zumindest die V4R wurde penibel nach Ducati-Vorschrift eingefahren.

Da kommt halt einfach nicht noch mehr raus 😉

Lieber Gruss

Paolo

hmmmh - vielleicht tut man sich doch keinen Gefallen wenn man 2500 km rumschneckt?

Duck und weg...

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ciao Ducatisti

Zeit mal wieder ein Update zu schreiben.

Wie Ihr anhand der Bilder im Trockenkupplungs-Thread sehen könnt, findet aktuell die grosse Zerlegung statt.

Nachdem meine R in Brno immer mal wieder sporadisch laut wurde und wir in der Folge nach einem Krümmerriss gesucht haben, scheint die Ursache gefunden. Eine sehr schwergängige Auspuffklappe am Originaltopf scheint nicht wirklich dabei geholfen zu haben, dass meine „Kleine“ so richtig ausatmen konnte.

Die plötzliche Lautstärke kam offensichtlich davon, dass es die Anschlüsse des Topfes, welche mit Federn zusammengehalten werden, aufgrund des zu hohen Staudrucks leicht auseinander geblasen hat.

Das Ziel ist, die R bis Freitag 12.07 Nachmittags wieder zusammengebaut zu haben, noch ohne Verkleidung.

Dann gehts zu Daniel Deussen. Wenn ich rechtzeitig ankomme, werden wir am Freitagabend noch eine Eingangsmessung durchführen und schauen, ob der gefundene Fehler eine Auswirkung auf die Radleistung haben wird.

Danach bleibt die R ca. eine Woche dort.

Konfiguration wird sein:

Originalkrümmer und ABE-Akra. Die ABE-Akra soll 2%, sprich ca. 3,6PS Radleistung bringen. und gut 1Kg. weniger Gewicht haben.

Alle nicht strassenzugelassenen Auspuffe sind für mich keine Option, da ich auch Strasse fahre. Im Vergleich zu Euch in D bekommt man hier in der Schweiz richtig stress. Z.B Kat raus = Manipulation der Abgasreinigungsanlage = Führerscheinentzug 😬

Das verwendete Grundmapping wird Akra-Race ohne Homologationsdrosseln sein. Auf dieser Basis wird dann zylinderselektiv Abgestimmt.

Und dann werden wir sehen, was raus kommt 😂😂😂

Spätestens in Mugello am 05.08.2019 wird auf Start/Ziel die Stunde der Wahrheit sein.

Ich werde Euch weiter auf dem Laufenden halten.

Lieber Gruss

Paolo

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das klingt doch vielversprechend. Wenn der Anus zugeschnürt war ist klar, dass Leistung fehlt. Ich drück dir die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na da bin ich gespannt was Daniel zu Tage bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...