Jump to content
Husky

F... you Greta, oder wer behauptet ernsthaft, .......

Empfohlene Beiträge

...dass der Klimawandel gerettet werden kann, was die Grünen so gerne behaupten.

Es trifft auch uns Italo-User, wenn die Grünen oder Gretel ab 2030 unsere geliebten Verbrenner von der Straße verbannen wollen.
Weil, sie das Klima retten wollen.

Geht`s noch, ich habe mit 12 in der Schule gelernt, dass sind jetzt immerhin 53 Jahre her, dass wir Menschen ohne den Klimawandel überhaupt nicht existieren würden.
Weil, sonst immer noch eine 10 m dicke Eisschicht unseren Planeten bedecken würde.
Es wurde mir auch damals mitgeteilt, dass die Sonne unseren Planeten, auch ohne Menschen, irgendwann verglühen wird.

Hat sich diese wissenschaftliche These mittlerweile geändert, glaube nicht??

Natürlich stehe ich dazu, dieses unser Klima so weit wie möglich in bestimmten Grenzen zu schützen, man kann es aber auch übertreiben.
Die Treibstoffe werden auch immer besser, es soll ja schon die neue Dieselgeneration geben, die bessere Abgase entweichen lassen, als für die Verbrennung eingeatmet würden.
Wenn ich mir nun die Greta anschaue und mal etwas Hintergrundrecherche mache, muss ich feststellen, dass hier ein millionenschwerer Konzern dahinter steckt, der nur eins im Sinn hat, weitere Millionen mit ihr zu produzieren.
Auch Gretalein wird wahrscheinlich, bis sie 20 ist Millionärin sein, indem sie sich auf dieser Schiene vermarkten lässt.

Deswegen Fuck you Greta, und ich werde nie E-Biker werden

Jetzt dürft ihr mich verhauen  :D

Willi

  • Like 5
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hör mir auf mit der Göre. 🤮

Wer glaubt Elektroautos sind umweltfreundlich der glaubt auch an den Weihnachtsmann. 

  • Like 2
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein leidiges Thema...

Sehr viel ideologische Dampfplauderei, sehr wenig wissenschaftlich fundiertes Wissen.

Ich könnte jetzt seitenlang darüber schreiben, muss aber leider noch arbeiten.

Nur soviel: Die Grüninnen, mit ihrer Annalena, die nun wirklich bei jedem Auftritt ihre Inkompetenz deutlich macht, kann ich kaum ernst nehmen. Den Klimawandel zu stoppen, wird auch denen nicht gelingen. Und das final, wenn die Sonne zum roten Riesen wird, die Erde unbewohnbar für uns Menschen sein wird, ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Das dauert allerdings noch seeehr lange.

Bis dahin werden wir uns mit Änderungen abfinden müssen. Niemals ist auf der Erde etwas beständig gewesen, außer dem Wandel.

Ralf

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klimawandel ist ein Problem. Ein reeles Thema. 

Man muss was dagegen tun. 

Das Problem ist das wie

Es wird zu viel Symbol Politik betrieben. 

  • Like 1
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar ist Klimawandel ein Problem, man kann ihn aber nur ausbremsen, nicht verhindern.

Eine Maßnahme wäre mal die Weltbevölkerung zu halbieren, geht das, nö glaube nicht

Willi

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist, dass der einzelne, selbst ein Staat oder auch Europa fast nichts bewegen kann, obwohl es dringend nötig wäre.

Jeder denkt nur an sich und die Einschränkungen die mit der Änderung verbunden sind.

Statt dessen wird lieber über ein kleines autistisches 16jähriges Mädchen gelästert.

 

  • Like 1
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb max.speed:

Statt dessen wird lieber über ein kleines autistisches 16jähriges Mädchen gelästert.

Leider wird sie zu einer Marionette & ist  so nicht mehr authentisch!

Das, was daraus gemacht wird, ist der Grund warum mich das null interessiert...& andere bilden um diesen Hyp den Gegenhyp - beides bringt in der Sache rein gar nichts & ist so sinnloser Schaix, der nur durch die Follower an Bedeutung gewinnt😱🤮🤮🤮😱

  • Like 4
  • Thanks 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Bodiwan:

Leider wird sie zu einer Marionette & ist  so nicht mehr authentisch!

Das, was daraus gemacht wird, ist der Grund warum mich das null interessiert...& andere bilden um diesen Hyp den Gegenhyp - beides bringt in der Sache rein gar nichts & ist so sinnloser Schaix, der nur durch die Follower Bedeutung gewinnt😱🤮🤮🤮😱

Das sehe ich genau so.

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nehmen wir als bestes Beispiel für die ach so umweltfreundliche Emobilität mal die neumodischen Elektroroller.

Bei uns düsen echt viele rum von den Teilen und die Leute sehen echt dämlich aus darauf 🤣

Irgendwo habe ich gelesen, dass die Roller einem so heftigen Verschleiß unterliegen, dass sie im Schnitt nur ca. 2 Monate halten bis sie entsorgt werden müssen. In jeder größeren Stadt sind tausende der Gefährte im Einsatz - Umwelt?

Letztens wurden die Nutzer der Eroller interviewt was ihre Intension zur Nutzung ist bzw. welches Verkehrsmittel sie genutzt hätten wenn es keine Roller gegeben hätte. Gansze 8% waren es meine ich, die das Auto genutzt hätten. Die restlichen 92% hätten das Fahrrad, die Bahn oder den Bus genutzt bzw. wären gelaufen.

Wir müssen alle etwas tun für das Klima und die Erde auf der wir leben, aber die ganze Emobilität ist Geldmacherei, mehr nicht.

Wenn allein die Verschwendung von Ressourcen aufhören würde, dann wäre schon extrem viel gewonnen und dafür müsste sich noch nichtmal wer einschränken.

Die Weltbevölkerung zu reduzieren ist vermutlich das sinnvollste, es gibt genug Leute die keiner vermissen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Mensch hat leider nicht wirklich natürliche Feinde, es müssen wohl oder übel die Aliens mal kommen ::::::D

Warum ist der Wachstum überall so wichtig, im Grunde genommen braucht man den nicht, außer irgendwelche Nationen die Weltmacht werden wollen, aber wozu ?...um sich irgendwann mal ins Steinzeitalter zu bomben !

 

Man muss sich mal zufrieden geben mit dem was man hat und nicht immer höher, weiter und besser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das genau funktioniert nicht. Aber generell hast du natürlich vollkommen Recht.

Wenn du nur mal unseren kleinen Puff die BRD nimmst, unser ganzes System basiert nur auf Wachstum. Ohne Wachstum würde alles zusammen brechen.

Das Ganze steht natürlich völlig konträr zu den Klimazielen. Es wird sich erst etwas ändern wenn es schon zu spät ist.

Die Kids gehen auf die Straße und fragen ihre Eltern und Großelten „warum habt ihr nichts getan“ aber das haben wir unsere Eltern und Großeltern auch schon gefragt. So im Nachhinein fragt sich das halt auch leicht. Bevor man Urteilt ist es immer sinnvoll ein paar Meter in den Schuhen des jeweils anderen gelaufen zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Husky:

und ich werde nie E-Biker werden

Wenn es geile Ebikes gibt die gut fahren mit allem drumherum ist es mir wurscht woher die Energie für den Schub kommt.

Zum eigtl Thema. Klimawandel hat es auf der Erde schon immer gegeben, es ist die menschliche Arroganz zu glauben daran etwas ändern zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Husky:

Es trifft auch uns Italo-User, wenn die Grünen oder Gretel ab 2030 unsere geliebten Verbrenner von der Straße verbannen wollen.
Weil, sie das Klima retten wollen.

Es geht um Neuzulassungen. Für uns/mich Altbesitzer gilt Bestandsrecht, daran ist nicht zu rütteln. Allenfalls irgendwann eine Frage des Geldbeutels, Stichwort „...und kost der Liter 5 Mark zehn“... Die Ducs die ich habe reichen mir bis ans Lebensende, ggf. noch ne 999 und ne 1299 irgendwann und gut.

Das der Klimawandel menschengemacht ist bestreitet kein seriöser Wissenschaftler mehr. Hier geht es in der Wissenschaft seit Jahrzehnten nicht mehr um Bauchgefühl einer Idealisten oder bloße Thesen. Das ist bereits längst alles unbestritten bewiesen. Diese Erkenntnis ist jedoch aufgrund ihrer unschönen Folgen noch nicht flächendeckend in alles Teilen der Bevölkerung mit allen Folgen angekommen. Das ist bissl wie bei den Mondlandungsskeptikern..

Zum Klimawandel vielleicht mal ansehen was Lesch zu sagen hat. Der bringt das ja immer einigermaßen verständlich rüber, obwohl er Physiker ist: Prof. Lesch zum Klimawandel

Ich persönlich denke aber, dass der Point-of-no-Return bereits Mitte der 90er überschritten wurde. Das ist nicht mehr aufzuhalten und ich werde die Auswirkungen mit meinen 39 Lenzen vermutlich noch mitbekommen. Meine Generation muss sich zu recht vorwerfen lassen nicht bereits von 20 Jahren die Stimme gehoben zu haben. 

Menschen im Alter von Greta Thunberg wird das hingegen mit einer Vehemenz treffen die sich meiner Vorstellungskraft entzieht. Von daher: Daumen hoch, geht auf die Straße und lasst euch von den bereits „Halbtoten“ nicht mehr eure und die Zukunft eurer Kinder kaputt machen. Getreu nach dem Motto: bei Pegida geht die Vergangenheit auf die Straße, bei Fridays for Future die Zukunft... 

 

P.S. Überbevölkerung ist das Problem das (noch) nicht ausreichend thematisiert wird. 3 Mrd. max. Mehr verträgt der Planet wohl nicht, wenn alle einigermaßen gut leben wollen. Kann ja mal jeder drüber nachdenken der noch Kirchensteuer zahlt und damit Aktiv einen Beitrag gegen eine Geburtenkontrolle unter den Ärmsten der Armen leistet.  

  • Like 1
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sind die Kirchensteuerzahler verantwortlich für die Perversion, dass die 3. Welt mehr Kinder in die Welt setzt als sie ansatzweise ernähren kann?

Diese Widerwärtigkeit ist auch nicht mit “die ärmsten der Armen“ zu entschuldigen, das ist einfach nur abartig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Pimpertski:

 

Das der Klimawandel menschengemacht ist bestreitet kein seriöser Wissenschaftler mehr.

Genau für solche Aussagen habe ich kein Verständnis, weil falsch.

Du und ich, wir würden doch nicht leben, ohne den Klimawandel.

Das der Mensch  den Klimawandel aber noch beschleunigt, dürfte wohl leider auch gesichert sein..

Willi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Trevor Philipps:

Sind die Kirchensteuerzahler verantwortlich für die Perversion, dass die 3. Welt mehr Kinder in die Welt setzt als sie ansatzweise ernähren kann?

Diese Widerwärtigkeit ist auch nicht mit “die ärmsten der Armen“ zu entschuldigen, das ist einfach nur abartig.

Die kath. Kirche hat die Verhütung zu einer Sünde erklärt. In vielen Teilen der Welt ist das was die Kirche sagt noch immer Gesetz (Lateinamerika, Teile Afrikas, u.a.). Neben vielen anderen rational nicht erklärbaren Perversitäten ist das eine Sache die direkt Einfluss auf große Teile der Menschheit hat. Folglich ist jeder der diese Organisation finanziell unterstützt zunächst mit dem grundsätzlichen Reglement einverstanden und fördert die Verbreitung dieser Glaubenslehre.

Ich will keinem zu Nahe treten der gläubig ist. Jeder soll das machen wobei es ihm gut geht. Meiner Ansicht nach berechtigt das aber nicht zum irrationalen Handeln, das auch Folgen für Menschen hat die damit weniger am Hut haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ist bekannt, dass viele das für bare Münze nehmen was in der Bibel steht. Dennoch würde es nichts ändern wenn von jetzt auf gleich keiner mehr Kirchensteuer bezahlt.

Es würde schon helfen wenn man aufhört Milliarden zu versenken um zu unterstützen. Denn es bringt nichts. Es versickert im Sand. Ändern wird man dort nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Husky:

Genau für solche Aussagen habe ich kein Verständnis, weil falsch.

Du und ich, wir würden doch nicht leben, ohne den Klimawandel.

Das der Mensch  den Klimawandel aber noch beschleunigt, dürfte wohl leider auch gesichert sein..

Willi

Es geht nicht um den in Wellen verlaufenden natürlichen Klimawandel. Es geht um den menschengemachten Klimawandel der seit etwa 150 Jahren (industriellen Revolution) im Gange ist und in den letzten 70 Jahren eine Dynamik angenommen hat, die in der Geschichte dieses Planten beispiellos ist. Dieser Planet wird  in 100 Jahren für große Teile der Menschheit nicht mehr uneingeschränkt bewohnbar sein.

Schau Dir den Lesch an, er erklärt das ganz gut und verständlich. Auch wie es in der Wissenschaft grundsätzlich abläuft und geht genau auf die These die Du hier zum Klimawandel vorbringst ein.

Mach das bitte mal, kosten dich nur 20 Minuten. Hier nochmal der Link: Lesch, kucken!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Pimpertski:

Es geht nicht um den in Wellen verlaufenden natürlichen Klimawandel. Es geht um den menschengemachten Klimawandel der seit etwa 150 Jahren (industriellen Revolution) im Gange ist und in den letzten 70 Jahren eine Dynamik angenommen hat, die in der Geschichte dieses Planten beispiellos ist. 

Da sind wir jetzt einer Meinung.

Die Weltbevölkerung zu halbieren schaffen wir aber leider nicht, da würden wir dem Schutz des Klimas sehr nahe kommen.

Dann gibt es auch noch leider die Lobby der Pharma.- und Lebensmittelindustrie, die absolut kein Interesse daran haben, dass sich die Bevölkerung reduziert, nur bei Wachstum kann die Kohle gemacht werden.

Willi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Treffen sich zwei Planeten. Sagt der Eine zum Anderen: Du siehst krank aus, was ist los mit Dir. Sagt der Andere: Nichts Dauerhaftes, nur Menschen.

Menschen = die Saurier der Neuzeit.

  • Thanks 2
  • Haha 2
  • Sad 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das "Problem" liegt in der "Natur des Lebens" an sich: Egoismus ist ein evolutionärer Vorteil. Deshalb ist dieser Glaube, die "Menschheit" würde zum wohle aller, wohlmöglich kommender Generationen, handeln völlig illusorisch.

Wenn China, USA und Indien nicht mitmachen, erreichen selbst alle anderen Länder zusammen genau nichts.

Und dass sich alle Wissenschaftler über irgendwas einig wären, ist eine Fehleinschätzung, die durch ständiges Wiederholen nicht richtiger wird.

Einig war sich die Wissenschaft auch mal, das die Erde eine Scheibe sei...

Ach ja: Der Lesch arbeitet für welche Sendeanstalt? Eben.

Ralf

  • Like 2
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Trevor Philipps:

Bevor man Urteilt ist es immer sinnvoll ein paar Meter in den Schuhen des jeweils anderen gelaufen zu sein.

Nach meiner Erfahrung würde das in 100% aller Fälle unqualifiziert Meinungen auf null reduzieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ducatist:

Das "Problem" liegt in der "Natur des Lebens" an sich: Egoismus ist ein evolutionärer Vorteil. Deshalb ist dieser Glaube, die "Menschheit" würde zum wohle aller, wohlmöglich kommender Generationen, handeln völlig illusorisch.

Wenn China, USA und Indien nicht mitmachen, erreichen selbst alle anderen Länder zusammen genau nichts.

Und dass sich alle Wissenschaftler über irgendwas einig wären, ist eine Fehleinschätzung, die durch ständiges Wiederholen nicht richtiger wird.

Einig war sich die Wissenschaft auch mal, das die Erde eine Scheibe sei...

Ach ja: Der Lesch arbeitet für welche Sendeanstalt? Eben.

Ralf

Das ist so nicht korrekt, die Kirche war sich einig über das geozentrische Weltbild, bis Kopernikus die Gegenthese aufstellte. Wie es ausging wissen wir heute alle (zumindest bis auf die Scheibenerdenfanatiker die es auch heute noch gibt). Etwa zur selben Zeit hat Christoph Columbus den Beweis angetreten, dass die Erde eine Kugel ist. Er hat es auf dem Westweg bis zu den „Indianern“ nach Indien (das halt dann doch Amerika war) geschafft.

Die Klimalüge klingt mir hingegen zu arg nach Verschwörungstheorie, Lügenpresse und Co. mehrheitlich verbreitet von konservativen Leuten ohne fachliche Reputation auf diesem Gebiet. Wäre schön wenn Du die These mit bissl Futter aus seriösen Quellen für uns untermauern könntest. Z.B. mit Links zu anerkannten Studien, Thesen von seriösen Wissenschaftlern die noch nicht wiederlegt wurden sind, etc. Und bitte seriöse Quellen die man dann auch nachvollziehen kann. Macht „der Lesch“ ja auch wie man sieht, wenn man es denn sieht. Sonst ist das alles nichts wert und bleibt eine bloße Behauptung. Außerdem würde ich es ernsthaft interessant finden wieso „die da oben“ also hier bezogen auf den „Sender der Lesch beschäftigt“, Leute engagieren, die den behaupteten nicht vorhandenen Klimawandel leugnen, um was genau zu erreichen?

Nochmal, hier gehts nicht um das Bauchgefühl Einzelner. Der menschengemachte Klimawandel ist Fakt! Und Fakt ist auch, das dass Thema so komplex ist, dass man als Laie auf die Wissenschaft vertrauen muss. Auch wenn man geneigt ist irgendwelchen Scharlatane auf dem Leim zu gehen und Jahrzehnte lange globale Forschung im Handstreich für Humbuk zu erklären. Wenn das mit dem Vertrauen schon nicht mehr geht, braucht man eigentlich keinen ernsthaften Diskurs mehr führen. 

Der Klimawandel ist wissenschaftlich anerkannt, global und erheblich mehrheitlich unter ALLEN seriösen Wissenschaftlern und Naturwissenschaften. Es geht schlicht nicht mehr um das OB, sondern um die Zeit die möglicherweise noch bleibt um das Ganze zu begrenzen. Darüber ist man sich noch nicht einig, das ist es dann aber auch schon alles.

Ich persönlich, und das ist rein subjektiv und definitiv nicht chr. wissenschaftlich evaluiert, denke aber, das der Zug bereits abgefahren ist. Das Bevölkerungswachstum als Hauptursache lässt sich nicht mehr aufhalten. Die bewohnbare Landmasse hingegen wird durch den Anstieg der Meeresspiegel rasant geringer. Die Folgen kann keiner vollständig abschätzen. Aber NICHTS wird nicht passieren.

P.S. Den Lesch habe ich nicht angeführt weil ich Fanboy No.1 bin, sondern weil er die komplexen Zusammenhänge einigermaßen verständlich und kurzweilig für Otto-Normalos erklärt und das Ganze auch mit wissenschaftlichem Material belegt das jeder versteht. Man muss sich halt schon noch drauf einlassen können den Horizont etwas zu erweitern. Sonst ist ein Diskurs wie gesagt einigermaßen sinnfrei...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...die nächsten 200 Jahre werden wieder spannender als die letzten 70 denke ich.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In 200 Jahren befindet sich der Mensch hoffentlich wieder im Mittelalter, so mit Pferden als Fortbewegungsmittel und Ochsen aufm Feld etc.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Pimpertski:

 

Der Klimawandel ist wissenschaftlich anerkannt, global und erheblich mehrheitlich unter ALLEN seriösen Wissenschaftlern und Naturwissenschaften. einigermaßen sinnfrei...

Dass der Klimawandel sich durch die 150 Jahre (industrieller Revolution)  dramatisch weiter verschlechtert hat, dazu brauche ich keine Wissenschaftler, das dürfte logisch sein.

Das man einiges dafür tun kann um dies zu verlangsamen ist doch auch ok.

Wenn sich aber die Grünen hinstellen und die Aussage machen, sie wollen das Klima retten, verarschen sie nur die Leute, dass stört mich, weil es eine Lüge ist.

Eine 16 jährige Göre um die Welt reisen zu lassen damit die Aktienkurse steigen, stört mich aber noch viel mehr.

https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/boerse/greta-thunberg-und-die-erstaunlich-lukrativen-geschaefte-ihrer-hintermaenner_H175163468_11028183/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist echt lustig was die grünen in de und ö aufführen..

all die autos die so schlecht sind in de vor allem diesel die fahren in bulgarien , rumänien usw noch mind.10-15 jahre weiter..

in polen eröfffnen sie 2 kohlekraftwerke , in cz wollen sie einen neuen atomreaktor bauen 

und der REGENWALD brennt lichterlo.....dass sind wirkliche probleme ...

und der armi und chinesen scheissen sowieso auf die umwelt 

und in ö wollen sie eine CO2 steuer einführen 😂😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die sollte ihren Namen von Thunberg in Thunfisch ändern. Dann kann die auch gleichzeitig die Meere mit retten. ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal angenommen der Klimawandel ist menschengemacht und CO2 ist der Schuldige...

97% vom Gesamten CO2 Ausstoß sind fix, 3% sind anthropogen und diese 3% bringen angeblich die Welt aus dem Gleichgewicht, Treibhauseffekt und so, und sollen an dem Klimawandel Schuld sein... Ok schauen wir mal ...

Wisst ihr wer für mehr als 50% des von Menschen erzeugten CO2 verantwortlich ist?

  1. China – 28,03 %
  2. USA – 15,9 %
  3. Indien – 5,81 %
  4. Russland – 4,79 %
  5. Japan – 3,84 %
  6. Deutschland – 2,36 %

Quelle: https://www.oekostrom-aktuell.de/ranking-das-sind-die-groessten-klimasuender-der-welt-1857/

So, und jetzt die Fakten! Die ersten 4 dieser Liste haben 0 Interesse ihren Ausstoß zu senken. Ganz im Gegenteil. 

https://taz.de/Kohlekraftwerke-weltweit-im-Bau/!5564169/

USA sind aus dem Klimavertrag ausgetreten, Indien und Russland wollen auch nicht reduzieren.

So, da stehen wir nun mit 2,36% vom Weltweiten CO2 Ausstoß an 6. Stelle und werden jetzt die Welt retten. Im Alleingang!

Wie, ganz einfach, wir bezahlen für den CO2 Ausstoß und lassen alles so wie es ist. Genial, oder?

Und die Starverkäuferin Greta ist so gut, dass kaum einer mehr diese Geschäftsmodell hinterfragt und bedingungslos bereit ist zu bezahlen.

Das Gute ist, wer bezahlt hat ist von seinen Sünden befreit und kann bedenkenlos weiter machen!

Amen ;)

  • Like 1
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Gegi:

in polen eröfffnen sie 2 kohlekraftwerke , in cz wollen sie einen neuen atomreaktor bauen ....

Du hast die neuen DIESEL Motorenwerke vergessen, die gerade aus dem Boden gestampft werden. 😏

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 9 Minuten schrieb Paulich:

 

Das Gute ist, wer bezahlt hat ist von seinen Sünden befreit und kann bedenkenlos weiter machen!

Amen ;)

Deshalb brauchen wir mal wieder nen Martin Luther, der den Sündenerlass an den Pranger stellt :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, noch ein Interessanter Link wie es dazu kommt, dass sich 97% aller Wissenschaftler einig sind.

Ich sage nur, traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast ;)

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/vorsicht-wenn-sich-97-prozent-aller-wissenschaftler-einig-sind/

Man muss immer schauen wer die Forschungsgelder zu Verfügung stellt, bzw. wessen Interessen hinter den Ergebnissen stehen.

Fakt ist, eine öffentliche kontroverse Debatte zu dem Thema anthropogener Klimawandel findet nicht statt.

Auch ein Lesch geht einer Diskussion aus dem Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb max.speed:

Das war nicht meine These, sondern:

Verglichen mit den vier größten CO2 Erzeugern der Welt (Zusammen über 50%) ist der Einfluss D (2,5%) durch eine Reduktion verschwindend gering, in Anbetracht der Tatsache das die 4. größten Produzenten ihren CO2 Ausstoß nicht verringern wollen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die richtige Frage wäre, was verändert die geplante Maßnahme einer CO2 Steuer?

Oben stehen die Zahlen und die Fakten wer mitmacht. Kannst ja selber nachrechnen ;)

 

Vielleicht sollten wir anfangen andere Dinge zu ändern. Dafür bedarf es keiner Steuer. Das kann nur jeder für sich selber. Da braucht es nicht mehr wie gesunden Menschenverstand.

Müll, Essen, Kleidung, Wegwerfgesellschaft, Ressourcenverschwendung, Nachhaltigkeit, Monokulturen, Waldrodung, subventioniere Misswirtschaft...

 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist das was ich oben schrieb. 

Man müsste nur die Verschwendung beenden, dann ist so viel erreicht und es hätte sich noch nichtmal wer einschränken müssen, zumindest nicht im Konsum.

Die Industrie hat da natürlich wenig Interesse daran, denn die will verkaufen. Wenn die Leute jetzt einfach hochwertigere Produkte kaufen würden anstatt Billigscheiße, dann passt es wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Paulich:

 

  1. China – 28,03 %
  2. USA – 15,9 %
  3. Indien – 5,81 %
  4. Russland – 4,79 %
  5. Japan – 3,84 %
  6. Deutschland – 2,36 %

Genau bei den ersten beiden muss angesetzt werden!!!

 

Wer mal in China in den Wintermonaten war kann das sicher bestätigen. Ich war mehr als ein halbes Jahr in China. Von Mitte September  bis Anfang April. Das wurde ab Oktober immer schlimmer.

Irgendwo habe ich bestimmt noch Fotos von der Luftqualität. Erschreckend kann ich da nur sagen. Und ja, so einen lächerlichen Mundschutz hatte ich dann auch auf. Den habe ich auch noch irgendwo liegen. Unglaublich wie schwarz der geworden ist.

 

Wenn die Luftqualität in D einen Wert 50 übersteigt, werden Fahrverbote verhängt. In China hatten wir Tage mit größer 500. 😡😡

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Paulich:

Vielleicht sollten wir anfangen andere Dinge zu ändern. Dafür bedarf es keiner Steuer. Das kann nur jeder für sich selber. Da braucht es nicht mehr wie gesunden Menschenverstand.

Müll, Essen, Kleidung, Wegwerfgesellschaft, Ressourcenverschwendung, Nachhaltigkeit, Monokulturen, Waldrodung, subventioniere Misswirtschaft...

 

 

 

Das Thanx ist hier für 👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alle die Ü29 sind umlegen, dann ist wieder Platz auf der Erde, und keiner muss rumgröhlen!

Und die die noch einige Jahre Zukunft vor sich haben können gestalten - oder auch nicht!

Spätestens wenn Ihr Benzin in der Apotheke kauft, merkt Ihr Trottel dass der Stoff endlich ist!

Das Geschwaller von wegen „ich fahre kein E-Fahrzeug“ - dann fahrt Bus - da könnt Ihr ganz hinten sitzen - E-Mobilität wird sich evtl. gar nicht durchsetzen, sondern ein Mix aus vielen Komponenten - wenn sich überhaupt was tut.

Die ältesten Säcke die am meisten Ressourcen verbraucht haben, reissen das Maul am weitesten auf.

Weil alte Menschen am meisten Angst vor der Zukunft haben!

Die Zukunft gehört unseren Kindern, nicht uns!

Ihr müsst mehr ficken und weniger Frust schieben!

Da haben Leute Angst vor einem Kind - und das ist nun auch noch für alles verantwortlich - ja nee - iss klar . . .

Man man man . . . 

  • Like 2
  • Thanks 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...in Deutschland sollte man vielleicht eher so Irrsinnskonstrukte wie das Duale System Deutschland mal anpacken. Aber da verdienen viele Leute gutes Geld und daher geht da niemand ran. Der Vergleich mit Martin Luther ist nicht so ganz aus der Luft gegriffen.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Beitrag zum Klimaschutz, heute bis 13:00 Uhr  24 KW produziert

36648563te.jpg

 

 

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Siehste, die Vergütung dafür hast Du ja den Gretas dieser Welt zu verdanken. 👍😁

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb lunschi:

...in Deutschland sollte man vielleicht eher so Irrsinnskonstrukte wie das Duale System Deutschland mal anpacken. Aber da verdienen viele Leute gutes Geld und daher geht da niemand ran. Der Vergleich mit Martin Luther ist nicht so ganz aus der Luft gegriffen.

Kai

 

Völlig richtig!

Die Macht des Geldes macht Meinungen und hebelt die Demokratie aus, nimmt denen die so viel Geld haben dass sie politische Macht (und nicht nur die) ausüben können die Kohle weg, dann sieht die Welt schon ganz anders aus. 🌻

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb redM:

 

Deshalb brauchen wir mal wieder nen Martin Luther, der den Sündenerlass an den Pranger stellt :P

Lebe zwar in der Nähe von Wittenberg aber an meiner Tür nagelt der nicht rum 😉

  • Like 1
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...