Jump to content
Husky

F... you Greta, oder wer behauptet ernsthaft, .......

Empfohlene Beiträge

vor 18 Stunden schrieb Husky:

Ich bin da schon etwas fassungslos, wenn man diese Greenpeace-Aktion so verharmlosen will.

Greenpeace macht es vor und irgendwelche Spacken machen es auf der Straße nach, weil sie ja ein Vorbild haben und es cool und geil ist.

 

Nun, laut neuesten Meldungen wurden die Aktivisten abgeführt und es droht ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, was natürlich Greenpeace aus seiner Beitragskasse bezahlen wird.

Keine Beitragskasse, wir haben dafür extra einen RechtshilfeFond. Den braucht man aber meist nicht!

Nun hau mal nicht so auf den Putz von wegen Greenpeace und verharmlosen, Willi. Du bist auch kein Kind von Traurigkeit. :::::;)

Das sind Protestaktionen, Du kannst gerne weiterhin versuchen diese auf eine Stufe mit den LinksTerrorristen des schwarzen Blocks zu stellen - dem ist aber nicht so, das kann ich Dir versichern.

Und meine Leute fassen da gar keinen an, dann sind sie nämlich raus und der HilfeFond ist passe.

Gruß, Klausi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Trevor Philipps:

Wenn man die KFZ Steuer auf den Sprit aufschlägt fände ich den Nebeneffekt super, dass Vielfahrer viel zahlen und Wenigfahrer eben deutlich weniger. Der wertvollste Effekt aber wäre vermutlich der, dass auch Ausländer zur Kasse gebeten werden die das Land passieren. 

............

damit bestrafst du allerdings die Leute, die zur Arbeit weit fahren müssen um zu Hause die Mäuler zu stopfen, also auch keine optimale Lösung

Gruß Willi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Klausi:

Keine Beitragskasse, wir haben dafür extra einen RechtshilfeFond. Den braucht man aber meist nicht!

Nun hau mal nicht so auf den Putz von wegen Greenpeace und verharmlosen, Willi. Du bist auch kein Kind von Traurigkeit. :::::;)

Das sind Protestaktionen, Du kannst gerne weiterhin versuchen diese auf eine Stufe mit den LinksTerrorristen des schwarzen Blocks zu stellen - dem ist aber nicht so, das kann ich Dir versichern.

Und meine Leute fassen da gar keinen an, dann sind sie nämlich raus und der HilfeFond ist passe.

Gruß, Klausi!

Hallo Klausi,

du musst genauer lesen, ich schrieb von Spacken auf der Straße, damit habe ich keine Greenpeacer gemeint, diese Spacken nehmen aber die Greenpeace Aktionen auf der IAA als Vorbild und das geht nicht.

Mit dieser Dachkrabbel-Aktion hat Greenpeace sich keine weiteren Freunde gemacht, weil Sachbeschädigung bleibt es.

Mein Nachbar hat wegen dieser bescheuerten Aktion seine Mitgliedschaft gekündigt, auch weil er einen kleine SUV fährt

Greenpeace hat auf jeden Fall einen Schritt in Richtung Linksterror damit gemacht, das ist mit diesen Bildern auch bewiesen, ob es denen/dir gefällt oder nicht.

Bin übrigens mal selbst Greenpeacler und "Grüner" gewesen, lang ist`s her.

Wollte nach meiner verkappten Militärzeit mit Einsätzen in Nord-Afrika und Nord-Irland 1974-75 mal was gutes tun.

Gruß Willi:::::;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alleine die Bevölkerung in Afrika soll bis 2100 von derzeit 182 Millionen auf 752 heranwachsen, die stehen dann alle am Mittelmeer...

Die Weltbevölkerung gesamt von 7,3 auf 9,7 Milliarden.

Ich sehe das so, nur noch der dritte Weltkrieg oder große Seuchen können diesen negativen Trend aufhalten...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Husky:

Hallo Klausi,

du musst genauer lesen, ich schrieb von Spacken auf der Straße, damit habe ich keine Greenpeacer gemeint, diese Spacken nehmen aber die Greenpeace Aktionen auf der IAA als Vorbild und das geht nicht.

Mit dieser Dachkrabbel-Aktion hat Greenpeace sich keine weiteren Freunde gemacht, weil Sachbeschädigung bleibt es.

Mein Nachbar hat wegen dieser bescheuerten Aktion seine Mitgliedschaft gekündigt, auch weil er einen kleine SUV fährt

Greenpeace hat auf jeden Fall einen Schritt in Richtung Linksterror damit gemacht, das ist mit diesen Bildern auch bewiesen, ob es denen/dir gefällt oder nicht.

Bin übrigens mal selbst Greenpeacler und "Grüner" gewesen, lang ist`s her.

Wollte nach meiner verkappten Militärzeit mit Einsätzen in Nord-Afrika und Nord-Irland 1974-75 mal was gutes tun.

Gruß Willi:::::;)

 

Ich finde jetzt auch nicht alles gut was die machen, und sie sehen auch zu dass sie Kohle reinkriegen, aber ich bleibe.

Von wegen war und Nachbar wegen dieser Aktion - klar - im Alter wird man wahrscheinlich ungnädiger - diese Aktion ist doch nun wirklich eine Randerscheinung. Da hat jemand nur einen Grund gesucht.

Die Greenpeacer fahren doch ganz andere Aktionen. Anscheinend haben sie ihre Wirkung nicht verfehlt.

Die SUVs stehen schon immer in der Kritik, das hat nicht nur etwas mit der Umwelt zu tun. Und natürlich sind das Dreckschleudern da sich das Gewicht und der damit einhergehende Mehrverbrauch und die noch massivere Verstopfung der Straßen und die erhöhte Gefahr bei Unfällen einfach nicht wegdiskutieren lässt. Die Physik bleibt die Physik . . . 

Aber Rhabarber - es ist eh egal - andere Mobilitätskonzepte werden kommen, einige große Deutsche AutomobilUnternehmen haben sich dazu ja schon zusammengeschlossen. Es wird zukünftig nicht um Autos gehen, sondern um Mobilität. Kann noch Jahre dauern, aber da wird die Reise hingehen. Die Konzerne machen eben nochmal Kasse mit ihren Dinosauriern, so wie wir es kennen. Sei es ihnen gegönnt. Dannach kommt "ganz was Neues" . . . 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb redM:

Alleine die Bevölkerung in Afrika soll bis 2100 von derzeit 182 Millionen auf 752 heranwachsen, die stehen dann alle am Mittelmeer...

Die Weltbevölkerung gesamt von 7,3 auf 9,7 Milliarden.

Ich sehe das so, nur noch der dritte Weltkrieg oder große Seuchen können diesen negativen Trend aufhalten...

 

Auf dem Afrikanischen Kontinent leben nur 182 Mio Menschen? Der verkraftet lässig mehr. 

vor 7 Minuten schrieb Trevor Philipps:

Ich bin nur nicht bereit den Arsch für einen 3. WK hinzuhalten, nur weil Afrika vögelt bis die Lunte glüht.

Mal eines vorweg: Ich will die hier auch nicht haben.

Aber - die kommen doch nur weil besonders der Westen diesen Kontinent jahrzehnte/jahrhundertelang ausgebeutet hat und absichtlich die politische Lage immer wieder destabilisiert um mit Diktatoren Geschäfte zu machen - wie im nahen Osten. Platz ist in Afrika genug!

Nun haben die Chinesen schon länger Afrika für sich entdeckt und die Russen evtl. auch ein bisschen, keine Ahnung. Es ist also hausgemacht. Wieviele Menschen auf eine Fläche passen zeigen uns die Asiaten - dort leben die meisten Menschen - bzw. in Zukunft - soweit ich das noch weiss. 

Kannst die Windel wieder ausziehen! :D

Ist doch ganz einfach! Ich bin mental schon dabei mir etwas in Neuseeland oder Australien zu schaffen, da flüchtet keiner hin. Jedenfalls lässt sich das besser bewachen und die sind restriktiver. Ich bin eigentlich zu alt, meine Kinder werden davon profitieren.

Und hör auf zu winseln - Kämpfe - statt mit ner Ducati durch die Gegend zu schwuppen . . . (ok)

@Husky schicken wir vorweg! (dance)

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb redM:

 

Die Weltbevölkerung gesamt von 7,3 auf 9,7 Milliarden.

Ich sehe das so, nur noch der dritte Weltkrieg oder große Seuchen können diesen negativen Trend aufhalten...

 

Haben ein Freund und ich genauso in einer feuchtfrohlichen Runde geäußert. Hättet mal die Gesichter sehen sollen 😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb redM:

Alleine die Bevölkerung in Afrika soll bis 2100 von derzeit 182 Millionen auf 752 heranwachsen, die stehen dann alle am Mittelmeer...

Die Weltbevölkerung gesamt von 7,3 auf 9,7 Milliarden.

Ich sehe das so, nur noch der dritte Weltkrieg oder große Seuchen können diesen negativen Trend aufhalten...

 

Solche Vorhersagen über 80 Jahre sind das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt sind. Die können ja noch nicht mal für 2 Jahre brauchbare Vorhersagen machen.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Klausi:

...

Aber - die kommen doch nur weil besonders der Westen diesen Kontinent jahrzehnte/jahrhundertelang ausgebeutet hat und absichtlich die politische Lage immer wieder destabilisiert um mit Diktatoren Geschäfte zu machen - wie im nahen Osten. Platz ist in Afrika genug!.....

@Husky

Fünf Euro ins Phrasenschwein.

Einen Dreck hat der Westen.Ausser Milliarden und Abermilliarden an Entwicklungshilfe versenkt.

Die Schatzsuchenden wollen hier her,um ein besseres Leben zu haben.Ohne einen Gedanken an Bildung,Sprache, Arbeitsplatz zu verschwenden.Die Errungenschaften der Sozialstaaten haben sich raumgesprochen.Allerdings gehört der Sozialstaat jenen,die ihn geschaffen und bezahlt haben.

Festung Europa!

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb idaka:

gehört der Sozialstaat jenen,die ihn geschaffen und bezahlt haben.

Haste schonmal einen Grünen oder Gretel arbeiten gesehen? Die Typen die vor der IAA rumturnen? Die Hamburg anzünden? 

Es sei denn Linksterrorist sein ist ein Beruf. Dann sind die fleißig am arbeiten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte man arbeiten? Bringt doch nichts! Nimmt der Staat einem eh alles wieder weg. 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb lunschi:

Solche Vorhersagen über 80 Jahre sind das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt sind. Die können ja noch nicht mal für 2 Jahre brauchbare Vorhersagen machen.

Kai

Stimmt, bis jetzt ist meist alles immer noch schlimmer gekommen ;)

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb idaka:

 

Allerdings gehört der Sozialstaat jenen,die ihn geschaffen und bezahlt haben.

 

DA! Bin ich absolut bei Dir! Und damit meine ich eher nicht mich, dafür bin ich vieeel zu bescheiden! Damit meine ich vielmehr meine Eltern- und Großelterngeneration! Also die Nachkriegsler.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Trevor Philipps:

Ähm, die Greenpeacer waren aber immer dabei bei den G20 Gegnern.

 

Das wollte ich Dir noch sagen mein Schatz: Man kann doch gegen die Macht der s.g. "G20" sein - aber dabei nicht gewalttätig.

Im Stadion sind dann auch alles nur Schläger und Verbrecher - obwohl - wenn ich das so recht überlege . . . :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unser Staat lebt vom Export, der ist nur so groß, da unsere Löhne im Gegensatz zu anderen EU-Ländern zu gering ist, also der kleine Mann hier profitiert nicht von der guten Wirtschaftslage, sonder eher die Oberen 10 %.

Gut sozial ist unser Staat leider nicht zu der eigenen Bevölkerung, sondern eher zu Anderen die sich nie wirklich in unser System einfügen werden.

Und was unsere Eltern und Großeltern mit Fleiß aufgebaut haben, wird seit einigen Jahren so langsam richtig gegen die Wand gefahren.

 

  • Like 2
  • Thanks 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb redM:

Was wir hier brauchen ist eine Besteuerung nach Fahrzeugtyp(CW-Wert), Gewicht und Motor, alles andere ist schon immer unfair gewesen !

Und die steuerlichen Anreize für Elektroautos sind absurd, das Netz an Ladestationen ist ne ganz üble Sache, leiht euch mal so ne Karre und fahrt durch Deutschland, ein Abenteuer...

 

 

Aber gerade DA sollten doch alle Warnleuchten anspringen. Nicht dass ich unbedingt FÜR ausufernde Elektromobilität wäre - aber der Deutsche Staat verkommt zur BananenRepublik, Ausbau der Mobilfunknetze, keine Struktur füe E-Mobilität, aber die Autos fördern - merkst was? AUTOS FÖRDERN - JA AUHAUTOOOS FÖRDEEEERN . . .  Damit hat der Teutsche Steuerzahler seinen Dienst für die Autoindustrie getan. :D

Tesla baut ja eigene Ladestationen und die sollen funktionieren, flächendeckend. Der hat selbst Konzepte damit bei einem erhöhten Bedarf die Stromzufuhr nicht zusammenbricht. Kann allerdings nur das erzählen was @siggih mir erzählt hat.

Mir macht es tatsächlich Sorgen dass Deutschland in Sachen Bildung und Internetstruktur usw. sooo weit abgeschlagen ist.

Kennst Du Finnland? Soooo groß, soooo leer, soooo viele Bäume! Aber Empfang hast Du da immer! Wahnsinn! Und schnelles Netz sowieso! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb redM:

Unser Staat lebt vom Export, der ist nur so groß, da unsere Löhne im Gegensatz zu anderen EU-Länder zu gering ist, also der kleine Mann hier profitiert nicht von der guten Wirtschaftslage, sonder eher die Oberen 10 %.

Gut sozial ist unser Staat leider nicht zu der eigenen Bevölkerung, sondern eher zu Anderen die sich nie wirklich in unser System einfügen werden.

Und was unsere Eltern und Großeltern mit Fleiß aufgebaut haben, wird seit einigen Jahren so langsam richtig gegen die Wand gefahren.

 

Dass es gegen die Wand gefahren wird liegt an den Lobbyisten und an den Politikern die wir uns ausgesucht haben.

Das Lohnniveau in D ist in vielen Branchen schon ziemlich gut, dazu noch die Zusatzleistungen, also ich weiss nicht!

Meine ...... ist ne Büromaus, 35 oder 37,5 Stundenwoche, 2500,- netto, Urlaubsgeld, 13. Monatsgehalt, 6 Wochen Urlaub, Kantine gut und günstig. Also ick wees nich . . . 

Ick wees nich, ick wees nich . . . 

Das Problem ist eher, dass die die richtig arbeiten viel zu wenig verdienen. Dienstleister und Pflegeberufe usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Klausi:

Dass es gegen die Wand gefahren wird liegt an den Lobbyisten und an den Politikern die wir uns ausgesucht haben.

Das Lohnniveau in D ist in vielen Branchen schon ziemlich gut, dazu noch die Zusatzleistungen, also ich weiss nicht!

Meine ...... ist ne Büromaus, 35 oder 37,5 Stundenwoche, 2500,- netto, Urlaubsgeld, 13. Monatsgehalt, 6 Wochen Urlaub, Kantine gut und günstig. Also ick wees nich . . . 

Ick wees nich, ick wees nich . . . 

Das Problem ist eher, dass die die richtig arbeiten viel zu wenig verdienen. Dienstleister und Pflegeberufe usw.

Nicht nur die, sondern Handwerker auch, der Mindestlohn müsste auch auf mind. 12,50 angehoben werden.

Im Büro und auf Ämtern wird leider eh immer mehr verdient, fand ich noch nie richtig und fair, im Gegensatz haben die Lehrer nur noch Zeitverträge mit schlechter Bezahlung !

Und 2500 Netto ist für nen normalen Büromensch zu viel !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Klausi:

Das Lohnniveau in D ist in vielen Branchen schon ziemlich gut, dazu noch die Zusatzleistungen, also ich weiss nicht!

Meine ...... ist ne Büromaus, 35 oder 37,5 Stundenwoche, 2500,- netto, Urlaubsgeld, 13. Monatsgehalt, 6 Wochen Urlaub, Kantine gut und günstig. Also ick wees nich . . . 

Ick wees nich, ick wees nich . . . 

Das Problem ist eher, dass die die richtig arbeiten viel zu wenig verdienen. Dienstleister und Pflegeberufe usw.

Dann schau Dir doch bitte mal die Länder, die für uns Maßstab sein sollten: komplett Skandinavien, Niederlande... .

Wenn man DE immer mit dem EU-Schnitt, also auch mit Spanien, Portugal etc. vergleicht, schaut‘s natürlich anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2500 Netto als Sachbearbeiter ohne irgendwelche Personalverantwortung etc.?

Das dürfte die absolute Ausnahme sein.

Es gibt wohl einige Handwerker, die haben keine 2500 Brutto 😰

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb fözzi:

Dann schau Dir doch bitte mal die Länder, die für uns Maßstab sein sollten: komplett Skandinavien, Niederlande... .

Wenn man DE immer mit dem EU-Schnitt, also auch mit Spanien, Portugal etc. vergleicht, schaut‘s natürlich anders aus.

Dann kennst Du sicherlich auch die Steuersätze und Lebenshaltungskosten in Skandinavien.

Vergleiche sind immer schwierig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Trevor Philipps:

2500 Netto als Sachbearbeiter ohne irgendwelche Personalverantwortung etc.?

Das dürfte die absolute Ausnahme sein.

Es gibt wohl einige Handwerker, die haben keine 2500 Brutto 😰

Jupp! Krank, oder! 

Aber die lässt sich gut vögeln und mittlerweile bläst sie auch wie die Sau! 

Ups? Habe ich das geschrieben!

Mods! Zur Not bitte löschen! :D Nö... Gruß David

Metallbranche!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Klausi:

 

Aber die lässt sich gut vögeln und mittlerweile bläst sie auch wie die Sau! 

 

Deshalb die 2500 ::::::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das in Serie geht  ist es geschafft und der E-Antrieb wird sich durchsetzen !

Reichweite 1000km, 4 Minuten Nachtankzeit, kein Batterieverschleiß und aus Rohstoffen die in Massen verfügbar sind...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre mal seid langem eine echte gute Nachricht, wenn es so wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

fahren in Schweiz aber mit Deutschem Kennzeichen - geht nicht mit Prototypen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Klausi:

Dann kennst Du sicherlich auch die Steuersätze und Lebenshaltungskosten in Skandinavien.

Vergleiche sind immer schwierig.

Ja, sind in Summe niedriger.

Beispielsweise Schweden hat zwar eine  MwSt. Damit wird allerdings u.a. auch das öffentliche Gesundheitswesen finanziert. Also keine Krankenkasse, und jeder Ausländer, der da was kauft, finanziert mit.

https://www.google.de/amp/s/amp.wiwo.de/finanzen/steuern-recht/rekordabgaben-in-deutschland-so-viel-mehr-duerften-sie-im-ausland-vom-brutto-behalten/22949204.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Klausi:

 

...................

 

Aber - die kommen doch nur weil besonders der Westen diesen Kontinent jahrzehnte/jahrhundertelang ausgebeutet hat und absichtlich die politische Lage immer wieder destabilisiert um mit Diktatoren Geschäfte zu machen -

............

 

Dieser Spruch wird uns schon lange von ganz links in die Wiege gelegt, damit wir ein schlechtes Gewissen haben sollen.

Ich sehe es ein wenig anders.

Die afrikanische Obrigkeit hat händeringend mit dem sogenannten Westen Geschäfte gemacht und sich die Taschen voll gestopft und die eigenen Leute und ihr Land verkommen lassen.

gruß Willi

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spiel läuft immer noch. China ist gut im Geschäft in Afrika auf Einladung der Staaten. 

Und wenn es um die ollen Zöpfe der Kolonialzeit geht, dass ist erstens knapp 1000 Jahre her und zweitens weil die Deutschen gepennt haben nahezu die Kolonialisierung Afrikas verpennt...

Man muss nur oft genug wiederholen wie böse man ist. Und arm dran die anderen sind. Irgendwann glaubt man es selbst und betet reflexartig "Kommt zu uns Ihr Müden, Ihr Armen..."

  • Like 4
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Flotter Otto:

 dass ist erstens knapp 1000 Jahre her

 "Kommt zu uns Ihr Müden, Ihr Armen..."

1. Hast dich verschrieben, "erst 100 Jahre" sollte das bestimmt heißen. Und du hast recht , das sollte als Warnung und Mahnung stehen.

2. Ist mir nicht bekannt, das das die große Mehrheit fordert.

In einem geb ich dir recht, Afrika ist schon auch Mitschuld an seinem Dilemma.

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer hat von den Kolonien profitiert?

Das war in erster Linie eine ganz kleine Kaste. 
Und zwar handelte es sich dabei zumeist um Leute, Familien pp., denen es auch ohne Kolonie schon nicht ganz schlecht ging. 

Ein sehr gutes Beispiel für Ausbeutung ist der Kongo. 
Das belgische Königshaus hatte quasi ein Monopol auf Kautschuk und war - natürlich - auch fett im Elfenbeinhandel. 
Angeblich sei das Vermögen mittlerweile weg. 
Naja ...

https://www.spiegel.de/geschichte/kolonialherr-leopold-ii-das-belgische-monster-a-951236.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Kongogräuel

Aber würde ich deswegen das heutige Belgien gesamthaft dafür verantwortlich machen?

Sicher nicht.


 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Husky:

Dieser Spruch wird uns schon lange von ganz links in die Wiege gelegt, damit wir ein schlechtes Gewissen haben sollen.

Ich sehe es ein wenig anders.

Die afrikanische Obrigkeit hat händeringend mit dem sogenannten Westen Geschäfte gemacht und sich die Taschen voll gestopft und die eigenen Leute und ihr Land verkommen lassen.

gruß Willi

 

Exakt Willi !

Afrika kann sich bei seinen jeweiligen Führern bedanken. Die haben Schuld, nicht die bösen Europäer.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb redM:

Wenn das in Serie geht  ist es geschafft und der E-Antrieb wird sich durchsetzen !

Reichweite 1000km, 4 Minuten Nachtankzeit, kein Batterieverschleiß und aus Rohstoffen die in Massen verfügbar sind...

Dann kann der Slowenische Halsabschneider seinen Laden zu machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...