Jump to content
stefano848

Werkseinstellung Showa Federbein 899

Empfohlene Beiträge

Servus,

da ich ein neues Federbein bei meiner 899 verbauen will, möchte ich vorher alles auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Die Angabe für die Federvorspannung laut Handbuch ist 19mm.

Von wo bis wo wird das gemessen?

freie Gewindegänge bis Kontermutter ?

Freie Gewindegänge bis Feder ? (Also mit Muttern)

Danke euch im Voraus !!!

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorspannung wird immer von komplett entspannt angegeben, also komplett raus gedreht. Wo du deinen Referenzpunkt setzt ist egal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank,

komplett entspannt wäre Mutter und Kontermutter so weit herausgedreht bis es nicht weiter geht also Anfang Gewinde.

Folglich sollten bei 19mm Vorspannungsangabe, 19mm Gewindegänge bis Anfang Kontermutter sichtbar sein.

Sehe ich das so richtig ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht wie lang die Feder komplett entspannt ist und bis wohin das Gewinde genau geht. Vielleicht ist die Feder komplett entspannt und es bleibt noch etwas Gewinde übrig. Dann musst du halt den Punkt als Bezugspunkt nehmen. 
 

Ich hab bisher immer nur die Heckhöhe gemessen und dann entsprechend mehr oder weniger vorgespannt. Wieviel mm das dann genau sind, war nicht so wichtig. Daher kann ich dir das nicht genau sagen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja entspannt ist die Feder nur bei komplett entlastet, daher auf Zentralständer, ausgebaut etc.

Das hat doch aber nix mit der Federvorspannung zu tun ?

Die Federvorspannung verändert lediglich die Geometrie. ("Die Höhenlage in der das Heck aufliegt")

Das heist die Feder kann nicht komplett entspannt sein und es ist Gewinde übrig ? (Da das Heck ja nur "aufliegt")

Die Handbuchangabe bezieht sich doch bestimmt auf einen Referenzpunkt im eingebauten Zustand ?

Oder verteh ich da völlig was falsch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb stefano848:

Handbuchangabe bezieht sich doch bestimmt auf einen Referenzpunkt im eingebauten Zustand ?

Ich wüsste nicht wo der sein sollte. Was nicht heißt, dass es den nicht geben kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb stefano848:

Naja entspannt ist die Feder nur bei komplett entlastet, daher auf Zentralständer, ausgebaut etc.

Das hat doch aber nix mit der Federvorspannung zu tun ?

Die Federvorspannung verändert lediglich die Geometrie. ("Die Höhenlage in der das Heck aufliegt")

Das heist die Feder kann nicht komplett entspannt sein und es ist Gewinde übrig ? (Da das Heck ja nur "aufliegt")

Die Handbuchangabe bezieht sich doch bestimmt auf einen Referenzpunkt im eingebauten Zustand ?

Oder verteh ich da völlig was falsch ?

Also die Höhe des Hecks über die Federvorspannung einzustellen ist mE nicht wirklich zielführend!

Die Federvorspannung wird in Bezug auf Fahrergewicht bzw. Zuladung genutzt. Bei „guten Systemen“ stellt man die Fahrzeuggeometrie über die Länge der „Umlenkstange“ (Kopplung vom Federbein zur Schwinge) bzw auf der anderen Seite Kolbenstange ein. So mein Verständnis...

Ein bisschen hin oder her geht im Normalgebrauch natürlich immer🤪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bodiwan,

sehe ich genau so wie du.

Ich möchte nur die Standard Setup Einstellungen wie im Auslieferungszustand  herstellen. Zur Übertragung als Basissetup eines Aftermarket Federbeins.

Die fehlen mir da ich das Motorrad gebraucht gekauft habe.

Die Heckhöhe lässt sich bei der 899 nur über die Federvorspannung verstellen da keine Variable Druckstange.

Daher benötige ich die Info worauf sich die angegebenen Maße vom Handbuch am Federbein beziehen.

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist Standard:

911ACA62-DD8E-4BD7-8C01-7DCACC94C955.thumb.jpeg.6ac44b915ef4a03cbd014fdf1d09200f.jpegHatte da nix dran gemacht, war aber einerseits wg. der Federrate viel zu hart (ich um die 80 kg) & das Heck zu hoch - zumindest für die Ls & den laienhaften Rs-Einsatz.

Hoffe ich hab‘s kapiert, auf was es Dir ankommt, bei mir: Mupo (deutlich geringere Federrate) rein und Heck ein wenig runter & alles gut🤩🤙👍

Grüße Bo

PS: Das Federbein ist doch von Sachs🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha jetzt wird’s interessant 😃

danke dir für den Aufwand !

Ist das Federbein das der 899 ? ( die 1199 hat scheinbar ein anderes mit der Angabe 12mm)

Wie oder besser wo kommen wir dann auf die 19mm (899) vom Handbuch ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb stefano848:

Wie oder besser wo kommen wir dann auf die 19mm (899) vom Handbuch ? 

Eventuell mit den beiden Muttern?

kann @Bodiwan sicher nochmal messen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb adi1204:

Eventuell mit den beiden Muttern?

kann @Bodiwan sicher nochmal messen.

 

 

Yo morgen!

Bei mir im Handbuch der 899!steht sogar 17 mm (S. 203), was per Augenmaß beim Foto sogar hinkäme😎

1199 hat ein Öhlins!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb stefano848:

17mm ist die Angabe für Landstraßenbetrieb im Handbuch ... 👀👆🏻

Aber so schon viel zu hart😞 & als Rennstreckler bestimmt ausreichend.

Von dem Wert (17 mm) würde ich mich rantasten bzgl Heckhöhe - zumal ich der Schubstange bestimmt 10 mm „genommen“ habe, was mir ein Fahrwerkler geraten hatte👍💪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Federvorspannung (19mm, 17mm, egal welcher Wert) hat keinen Einfluss auf hart oder weich der Federung 😬

Beeinflusst wird nur die Geometrie und der Negativfededweg.

Gerade wegen der Geometrie (Heckhöhe) brauch ich ja den Standard Wert um diesen als auf ein neues Federbein als Basis übertragen zu können ... 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da würd ich erst mal die Länge vom Federbein selbst messen und mit dem neuen abgleichen !

Und wenn des neue drinnen ist musst den Negativfederweg sowieso neu messen und einstellen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst wenn das neue Federbein die selbe Federrate hätte bräuchte ich dann trotzdem die richtige Federvorspannung beim alten für den Vergleich oder ? 

Wenn das passen sollte bzw. gleich lang ist steht die Maschine trotzdem hinten anderst mit Eigengewicht und mit Fahrer wenn die Federrate nicht exakt die selbe ist ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb stefano848:

Die Federvorspannung (19mm, 17mm, egal welcher Wert) hat keinen Einfluss auf hart oder weich der Federung

 

Innerhalb ihrer Auslegung hast Du natürlich Recht. Wenn die Feder aber ihr „Auslegungsfenster“ verlässt, wenn man zB das Heck über die Vorspannung „übermäßig“ absenken möchte, wird‘s hart.

Fachmann kennt diese Daten aber (was geht & was nicht)..

Gerade mal Distanz bis zur Fefer gemessen: 17,48

Guten Start in den Donnerstag 😎🤙

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Bodi,

bist ja früh aktiv 😃👍

gemessen hast du jetzt Anfang Gewinde bis Anfang Feder (also mit Spannmutter und Kontermutter) ?

Und des Federbein hast du (Vorbesitzer) auch nie verstellt ?

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über die Federvorspannung stellt man eigentlich nur den SAG ein.

Das impliziert zwar die Heckhöhe, ist aber nicht der Sinn und Zweck.

Die Heckhöhe konnte bei der 1x99 dann über das Federbein korrigiert werden.

Bei der 899 war dies nicht möglich.

Dafür gab's dann einen Right Height Aduster.

https://ducati-sbk.de/topic/27293-link-rod-panigale-1199899-schubstange-ride-height-adjuster/?tab=comments#comment-333287

Bei Bedarf habe ich noch einen im letzten Design hier liegen.

Habe auch mal einen Speziellen für die Frau eines Kumpels gemacht, um die 899 15mm-20mm tiefer zu legen, da sie mit den Füssen nicht auf den Boden kam.

Ich weiß nicht für was du jetzt die Daten benötigst, denn mit dem neuen Federbein stellst du das so oder so neu ein.

Und wie gesagt die Heckhöhe wird nicht über die Federvorspannung eingestellt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb stefano848:

Danke Bodi,

bist ja früh aktiv 😃👍

gemessen hast du jetzt Anfang Gewinde bis Anfang Feder (also mit Spannmutter und Kontermutter) ?

Und des Federbein hast du (Vorbesitzer) auch nie verstellt ?

Gruß

1. ja

2. Ich bin der Vorbesitzer🤪

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also allem Anschein nach bezieht sich der Wert aus dem Handbuch auf den Abstand zwischen Anfang Gewinde bis Feder.

Also freies Gewinde mit Kontermutter und Einstellmutter.

Vielen Dank euch !!! 😃👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb Bodiwan:

Das ist Standard:

911ACA62-DD8E-4BD7-8C01-7DCACC94C955.thumb.jpeg.6ac44b915ef4a03cbd014fdf1d09200f.jpeg

Dem Messschieber würde ich nicht wirklich trauen.

Skala: 11mm - Display: 8.92mm - Naja liegt noch in der Toleranz 😎 Ja ich weiß, bin heute wieder extrem pingelich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Duc4Ever:

Dem Messschieber würde ich nicht wirklich trauen.

Skala: 11mm - Display: 8.92mm - Naja liegt noch in der Toleranz 😎 Ja ich weiß, bin heute wieder extrem pingelich.

Das wird mal verprobt 🤙🤩🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Duc4Ever:

Dem Messschieber würde ich nicht wirklich trauen.

Skala: 11mm - Display: 8.92mm - Naja liegt noch in der Toleranz 😎 Ja ich weiß, bin heute wieder extrem pingelich.

vermutlich vergessen zu Nullen vor dem messen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die Bedienung eines Messschiebers kann doch zu erheblichen Messfehlern führen.

Hier liegt die Vermutung nahe: Fehlbedienung / Eichung mangelhaft.

Brutal ois mit triple "S" - Messschenkel, Messspitzen, Messsystem

tmnt53fy.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Duc4Ever:

Dem Messschieber würde ich nicht wirklich trauen.

Skala: 11mm - Display: 8.92mm - Naja liegt noch in der Toleranz 😎 Ja ich weiß, bin heute wieder extrem pingelich.

wo bitte siehst du 11 mm .. 

ich seh auf der skala 8 striche für 8mm 

 

mm.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Gegi:

wo bitte siehst du 11 mm .. 

ich seh auf der skala 8 striche für 8mm 

 

mm.JPG

Ich auch!!

Wer braucht jetzt die Brille? 🙈

@Duc4Ever schau nochmal hin. 😏

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Duc4Ever:

Kommando zurück, Fehler vom Amt.

Trotzdem der richtige Ansatz, einer digitalen Anzeige nicht „blind“ zu vertrauen👍!

Knapp 9 mm stimmen (lt. Gegenprobe mit „analogem“ Schieber)😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Desmo Topschi:

vermutlich vergessen zu Nullen vor dem messen!

aber bitte 👿😊🤣🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...