Jump to content
Amnesic Aphasia

2020: Neue Panigale V2 ūüėć

Empfohlene Beiträge

vor 4 Stunden schrieb Flotter Otto:

M√ľsste man mal ausrechnen was meine 1198 bringen sollte. 1198 x 1 PS ist nicht wenig. Das hat sie bislang auf der Rolle nicht gebracht...

Es wurde ja von MotoGP, also reinen Rennmotoren gesprochen. Und im Rennbereich liegt die Grenze des machbaren bei ca1Ps pro ccm. Siege alte F1 Turbomotoren, IMSa GTO und diverse Gruppe B Fahrzeuge. 
 In der F1 eben 1,5 Liter 4-Zylinder mit ca 1500ps

sollte zeigen, dass je nach Anforderungen, noch andere Singe machbar sind. Aber eben immer zu Lasten von Eigenschaften, die auf der Straße nunmal wichtig sind 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der F1 sind momentan V6 Turbo Hybrid Motoren mit 1,6 l Hubraum mit ca 1000 Ps im Einsatz 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Pimpertski:

2-3% Preiserh√∂hung pro Jahr, nicht un√ľblich. √úber 6 Jahre sind das 12-18%. Die 848 Evo als Vergleichsbasis¬†hat zuletzt in 2013¬†14,9k ‚ā¨ Liste gekostet. Nach Adam Riese sind das 16,7-17,6k ‚ā¨ nach heutigem Preisstand.¬†

Dazu hat die V2 im Gegensatz zur 848 allerlei elektr. Helfer. Sehe bzgl. des Listenpreises kein Problem.

Naja ... kein Problem wenn ich auch auf dem Konto 2-3% pro Jahr bekomme. Aber das ist ein anderes Thema. 

Die Elektronik kostet aber mal fast nichts. Siehe Apple - √ľbertragen reden wir hier von der Panigale SE. Die teuer zu entwickelnden¬†Teile lagen fast alle schon im Regal, klar musste hier und da mal was an der Verkleidung oder an der Abstimmung angepasst werden, aber kostentechnisch ist das keineswegs vergleichbar mit einer richtigen Neuentwicklung wie der 1199 oder V4.¬†Das n-te Elektronikfeature freizuschalten hat Grenzkosten gleich Null.¬†

Apple verdient gutes Geld damit, abgehangene Varianten des Hyper-Premium-Telefons zu sportlichen aber nicht verr√ľckten Preisen zu verkaufen, Ducati macht es √§hnlich.¬†
Die Marktbegleiter sind allesamt besser ausgestattet oder g√ľnstiger, es steht aber nicht Ducati drauf und sie sieht halt fast aus wie ne V4. Ich bin bei den Vorrednern, wenn sich der Preis bei 15-16k einpendelt, ist das echt ein guter Deal und sicher ein sau-geiles Moped.¬†

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb HF:

Das ist die V2 aber leider nicht, sie liegt ja bei 18K. F√ľr meine beiden 1199 musste ich als Neufahrzeug zum Teil erheblich weniger zahlen.

Mag 2-Zylinder auch am Liebsten, aber hier stellen sie sich mit ihrer Preispolitik selber ein Bein.

HF

Wie? In dem Video oben spricht er von 14.990. Da stimmt Luigi doch zu. VK soll 18 k sein? Das ist zu viel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Flotter Otto:

Wie? In dem Video oben spricht er von 14.990. Da stimmt Luigi doch zu. VK soll 18 k sein? Das ist zu viel

In USA soll sie $16.495 kosten - fuer meine 1098 habe ich 2007 den Listenpreis in Hoehe von $14,995 bezahlt: https://www.topspeed.com/motorcycles/motorcycle-reviews/ducati/2020-ducati-panigale-v2-ar186861.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Flotter Otto:

Das denke ich auch. Wenn die Pani V2 mit Einarmschwinge bei 15k eingepreist wird wird sie sich sehr gut verkaufen.

Also in √Ėsterreich wird sie 20990,- kosten (Preis von Ducati.at)! Denke dann hier 18+.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich besuche immer die italienische Seite, da klingt einfach Alles schöner.

1620844286_2019-11-0808_15_38-Ducati_MotoMotoGPSuperbike.png.a42749a761960657ac8d2949b6255ddd.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb HF:

Ich besuche immer die italienische Seite, da klingt einfach Alles schöner.

1620844286_2019-11-0808_15_38-Ducati_MotoMotoGPSuperbike.png.a42749a761960657ac8d2949b6255ddd.png

Dass DUCATI immer noch dieses völlig schwachsinnige "Trockengewicht" strapaziert, finde ich nur noch peinlich ...  :lesen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Basstler:

Naja ... kein Problem wenn ich auch auf dem Konto 2-3% pro Jahr bekomme. Aber das ist ein anderes Thema. 

Die Elektronik kostet aber mal fast nichts. Siehe Apple - √ľbertragen reden wir hier von der Panigale SE. Die teuer zu entwickelnden¬†Teile lagen fast alle schon im Regal, klar musste hier und da mal was an der Verkleidung oder an der Abstimmung angepasst werden, aber kostentechnisch ist das keineswegs vergleichbar mit einer richtigen Neuentwicklung wie der 1199 oder V4.¬†Das n-te Elektronikfeature freizuschalten hat Grenzkosten gleich Null.¬†

Apple verdient gutes Geld damit, abgehangene Varianten des Hyper-Premium-Telefons zu sportlichen aber nicht verr√ľckten Preisen zu verkaufen, Ducati macht es √§hnlich.¬†
Die Marktbegleiter sind allesamt besser ausgestattet oder g√ľnstiger, es steht aber nicht Ducati drauf und sie sieht halt fast aus wie ne V4. Ich bin bei den Vorrednern, wenn sich der Preis bei 15-16k einpendelt, ist das echt ein guter Deal und sicher ein sau-geiles Moped.¬†

Ducati ist halt keine Non-Profit-Organisation, sondern ein sog. "Premium-Hersteller".

Ich will keine Lanze f√ľr die Preispolitik von Ducati brechen. Nat√ľrlich h√§tte¬†ich es¬†auch gerne g√ľnstiger. Das¬†die Gewinnerzielungsabsicht bei einer Aktiengesellschaft da ist, sollte klar sein.¬†Deshalb finde ich das was hier teils als Listenpreis gefordert wird einfach realit√§tsfremd. Preise auf Basis des Jahres 2007 als Vergleich heranzuziehen, vielleicht +4-5% als pers√∂nlich akzeptierte "Teuerungsrate"...¬†2007, das war vor¬†bald 13 Jahren!

Anbei¬†die Tarifabschl√ľsse der Metall- und Elektroindustrie¬†aus den letzten Jahren. Das ist die "Verteuerung" der Arbeitsleistung, die auf die Produkte durchschl√§gt. Bspw. seit 2007 mit √ľber 45% absolut in D.¬†In den USA wird das nicht so viel anders sein, so dass die genannte 1098 aus 2007 heute $ 21,750 kosten d√ľrfte, womit die V2 mit¬†$¬†16,495 v√∂llig legitim platziert w√§re.¬†Lohn-/Gehaltssteigerungen gibt es auch in Italien. W√§hrungsrisiken aus Wechselkursen¬†au√üerhalb der Euro-Zone¬†m√ľssen f√ľr europ√§ische Hersteller¬†ebenfalls eingepreist werden.¬†Das hier¬†plakativ genannte¬†Elektronikbauteil, das also "eh schon im Regal liegt" (tut es nebenbei bemerkt nicht) ist damit einer stetigen Preissteigerung unterworfen.

Das die Steigerungen der Tarifabschl√ľsse der Metall- und Elektroindustrie¬†nicht f√ľr alle Arbeitnehmer gleicherma√üen zutreffen ist klar. Das man das Ganze auch etwas differenzierter¬†betrachten muss auch. Es soll¬†lediglich die Zusammenh√§nge verdeutlichen. Ich will euch nicht den Tag vermiesen, aber so ist das¬†halt in der Marktwirtschaft.¬†:lesen:

Hier noch die Quelle: https://www.gesamtmetall.de/sites/default/files/downloads/broschuere_-_tarifentgelte_1990-2017.pdf

 

Also kurzum, wenn der V2-Hobel sich etabliert, wäre ich nicht ganz abgeneigt. :::::)

 

Unbenannt.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb FabianRheinberg:

√Ąhm, es ging um fahrbare Motoren. Im √∂ffentlichen Verkehr.¬†
und da gilt auch eine Abgasnorm, Geräuschemissionen etc. 
 

sonst ist √ľbrigens 1ps pro ccm Benchmark. Nur mal als Tipp.

Die Entscheidung f√ľr die R ist aufgrund der Fahrbarkeit gefallen. Enorm agil unten rum. Im Race Mode auch mehr Druck als erwartet.¬†

Und was noch kommt? Direkteinspritzung? noch mehr Drehzahl gepaart mit kurzer √úbersetzung? ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Pimpertski:

womit die V2 mit $ 16,495 völlig legitim platziert wäre.

Genau. Das sind nach aktuellem Kurs 14928 Euro, ich w√ľrde damit es zur sch√∂nen Zahl wird 14990 machen. Passt.¬†

Wie kann das Moped trotz Transport, Aufwand etc pp √úbersee so viel g√ľnstiger sein????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb maddin:

Direkteinspritzung?

Wunder ich mich schon lange dr√ľber dass das noch nicht Standard ist. Im Studium¬†hatten wir die ersten VW Direkteinspritzer auf dem Pr√ľfstand. Entwicklungsziel damals war Kraftstoffeinsparung und rausgekommen ist Mehrleistung. Genau das was Mopeds brauchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Flotter Otto:

Wunder ich mich schon lange dr√ľber dass das noch nicht Standard ist. Im Studium¬†hatten wir die ersten VW Direkteinspritzer auf dem Pr√ľfstand. Entwicklungsziel damals war Kraftstoffeinsparung und rausgekommen ist Mehrleistung. Genau das was Mopeds brauchen

hatte der alte 300 SL damals irgendwann 1954 oder so schon... Und mit mehr sensibler Elektronik gelingt auch mehr Feineinstellung 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Flotter Otto:

Genau. Das sind nach aktuellem Kurs 14928 Euro, ich w√ľrde damit es zur sch√∂nen Zahl wird 14990 machen. Passt.¬†

Wie kann das Moped trotz Transport, Aufwand etc pp √úbersee so viel g√ľnstiger sein????

Das ausl√§ndische¬†Produkte in den USA trotz des¬†dort¬†h√∂herem Einkommen teils erheblich g√ľnstiger sind als in Europa ist doch bekannt und trifft nicht nur auf Ducati zu. Das ist seit Jahrzehnten so. Den Preis eines Produktes in USD umzurechnen in Euro bringt garnichts au√üer Frust, v.a. wenn man noch das h√∂here Einkommensniveau mit ein rechnet.¬†Profitieren kann man allenfalls von US-Produkten, die vergleichsweise g√ľnstig sind auf dem europ√§ischen Markt (z.B. Ford Mustang V8 vs. BMW M3.. ja, auch dieser konstruierte¬†Vergleich hinkt).

Alles was Spaß macht ist in den USA nicht nur erlaubt, sondern auch erschwinglich. Ist so. (dance)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Preise in den USA sind ohne Mehwertsteuer (sales tax). Da kommen je nach Bundesstaat noch 5-10% drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb malli:

Die Preise in den USA sind ohne Mehwertsteuer (sales tax). Da kommen je nach Bundesstaat noch 5-10% drauf.

Danke! Hau auf den Preis 19% Steuer drauf und dann bist du bei den 18 Mille ūü§¶ūüŹĽ‚Äć‚ôāÔłŹ
 

Bei den Amis sieht man immer Nettopreise. Warum auch immer ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‚Äé08‚Äé.‚Äé11‚Äé.‚Äé2019 um 10:09 schrieb greeco-k:

Danke! Hau auf den Preis 19% Steuer drauf und dann bist du bei den 18 Mille ūü§¶ūüŹĽ‚Äć‚ôāÔłŹ
 

Bei den Amis sieht man immer Nettopreise. Warum auch immer ...

Donald der Große hat da bestimmt noch ne Strafsteuer in Planung ...? :lesen::lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.11.2019 um 04:09 schrieb greeco-k:

Bei den Amis sieht man immer Nettopreise. Warum auch immer ...

Weil jeder Bundesstaat seine eigene Sales Tax hat - und wenn du in Delaware wohnst, ist sie 0%.

Und in North Carolina zahlst du fuer ein Auto oder Motorrad keine Sales Tax, sonder Highway Use Tax - und weil die gering ist, bezahlst du halt jedes Jahr auch noch Property Tax.

Die Steuergesetzgebung ist nicht so einfach, wie in Deutschland gerne behauptet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb jhf:

Weil jeder Bundesstaat seine eigene Sales Tax hat - und wenn du in Delaware wohnst, ist sie 0%.

Und in North Carolina zahlst du fuer ein Auto oder Motorrad keine Sales Tax, sonder Highway Use Tax - und weil die gering ist, bezahlst du halt jedes Jahr auch noch Property Tax.

Die Steuergesetzgebung ist nicht so einfach, wie in Deutschland gerne behauptet wird.

Ist f√ľr mich keine nachvollziehbare Begr√ľndung. In D zahlst du manchmal 7% und manchmal 19% MwSt. W√ľrde mal behaupten das die meisten keine Ahnung haben¬†welche Produkte welche Steuer haben. Ist ja im Grunde auch v√∂llig egal, ich will einfach wissen was ich zahlen muss. Und ob sich die 10‚ā¨ jetzt mit 5%, 15% oder 50% Steuer ergeben ist doch Peng.¬†
 

Gerade wenn das Steuersystem komplex ist, sind die Nettopreise ja noch verwirrender. Dann muss ich ja jedes mal √ľberlegen was da noch dazu kommt. Wenn es pauschal immer 10% w√§ren, ginge es ja noch.¬†

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.11.2019 um 20:12 schrieb greeco-k:

Ist f√ľr mich keine nachvollziehbare Begr√ľndung. In D zahlst du manchmal 7% und manchmal 19% MwSt. W√ľrde mal behaupten das die meisten keine Ahnung haben¬†welche Produkte welche Steuer haben. Ist ja im Grunde auch v√∂llig egal, ich will einfach wissen was ich zahlen muss. Und ob sich die 10‚ā¨ jetzt mit 5%, 15% oder 50% Steuer ergeben ist doch Peng.¬†
 

Gerade wenn das Steuersystem komplex ist, sind die Nettopreise ja noch verwirrender. Dann muss ich ja jedes mal √ľberlegen was da noch dazu kommt. Wenn es pauschal immer 10% w√§ren, ginge es ja noch.¬†

So habe ich auch mal gedacht - als ich in die USA umgezogen bin.

Dass das System in D so schoen einfach funktioniert, liegt daran, dass halt alle Bundeslaender die gleichen Steuersaetze erheben - hier ist das nicht so.

Wie in Deutschland gibt es unterschiedliedliche Steuersaetze auf unterschiedliche Waren - die koennen sich nun noch nach Bundesstaat und County unterscheiden.

Alles schoen und gut, aber:

Nach dem Steuergesetz bin ich verpflichtet, gekaufte Ware, die an meinem Wohnort verbleibt, nach dem dort geltenden Steruersatz zu versteuern - egal wo ich die Ware erworben habe.

D.h., wenn ich etwas in einem Bundestaat kaufe (egal ob online oder direkt in einem Geschaeft), kann, bzw. muss ich den Differenzbetrag zwischen dem dortigen Steuersatz und dem in meinem County bei der Steuererklaerung angeben (falls der Steuersatz nun bei mir hoeher liegt muss ich nachzahlen, sollte er niedriger liegen, erhalte ich eine Erstattung). Ob das jeder macht, ist eine ganz andere Geschichte - vor dem Gesetz ist es jedenfalls Steuerhinterziehung etwas in einem Bundeststaat mit niedrigerem Steuersatz zu kaufen und den Differenzbetrag nicht abzufuehren, sprich zu sparen. Da viele online kaufen und beim Kauf keinerlei Sales Tax bezahlen, wird daher als Default bei der Steuererklaerung basierend auf deinem Einkommen ein Wert fuer Online-Gechaefte angenommen. Wenn du darueber liegst, hast du Geld gespart, wenn du darunter liegst, kannst du einen Einzelnachweis fuehren und bekommst ein paar Taler zurueck.

Von der Transparenz her (gerade im Online-Geschaeft) macht es also deutlich mehr Sinn, den Nettopreis anzugeben - wird er Brutto angegeben, muessen entweder zusaetzliche Informationen wie Bundesstaat und County angegeben werden, oder du faengst auch wieder zu rechnen an, weil der lokale Kurs des Anbieter herangezogen wuerde ... 

Lange Rede kurzer Sinn - mittlerweile habe ich kein Probleme mehr damit, Nettopreise zu akzeptieren, denn ich will wissen, was das Produkt kostet, nicht was Vater Staat noch daran verdient. Und basierend auf der Zahl geh ich los und kaufe meine Ware ein.

Btw: Highway Use Tax. Die wird jedes Jahr neu basierend auf dem zeitwert des Fahrzeugs berechnet, ist als auch nicht konstant.

Wie soll dir also bei diesen ganzen Regeln jemand genau deinen Preis adhoc nennen?

 

Mir fallen auf Anhieb nur Zapfsaeulen, Maut- und Parkgebuehren ein, wo wirklich angezeigt wird, was zu zahlen ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gibt es schon Bilder ohne Verkleidung?

Ich w√ľrde mal gern wissen wie die Neue ihr √Ėl k√ľhlt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingef√ľgt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten r√ľckg√§ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einf√ľgen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...