Jump to content
bu2tler

Österreich sperrt Strecken für laute Motorräder

Empfohlene Beiträge

Die Linke ist aber eher ne Mädchen-Harley, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist Mädchen Harley das pendant zur Pussy Fighter? 

 

Ja was soll ich sagen... Der Harley Einstieg ist halt auch nicht billig leider. Bin halt ein armer Schlucker 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Trevor Philipps:

Soviel zum Thema Mädchen Harley

 

F6EBCF01-4A06-476D-B0D8-F97705313BB5.jpeg

Das ist kein Motorrad, das ist ein Poser-Bike. 😎🆘

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Trevor Philipps:

Soviel zum Thema Mädchen Harley

 

 

Ich oute mich mal und sage: Geil! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb michl68:

Labert ihr nur 😁😑

IMG_20200618_180536~2.jpg

 

Find beides geil!

Und krach machen auch beide. 

Mein Dad hatte auch mal kurzzeitig eine Forty-Eight (leihweise). Ich bin damit etwas weiter gefahren und hatte mir dafür eine kleine Benzinflasche mit knapp 1L extra vorne unterhalb des Motors gespannt (weil der Peanuttank mir aufn Sack ging!). An einer Tankstelle hatte mich dann jemand gefragt, was das für eine Flasche sei und warum die Harley das braucht. Seine hat das nämlich nicht (er fuhr angeblich das gleiche Modell).

Ich hab dann gemeint, dass es eine Rückrufaktion gab und dass das der neue Ausgleichsbehälter für's Zwischengas sei. Er wollte das dann mit seinem Händler abklären.... Was für ein Trottel!

Früher wurden Harleys noch von echten Männern gefahren, heute scheinbar nur noch von Zahnärzten und Anwälten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb KugelfischEsser:

Mein Dad hatte auch mal kurzzeitig eine Forty-Eight (leihweise). Ich bin damit etwas weiter gefahren und hatte mir dafür eine kleine Benzinflasche mit knapp 1L extra vorne unterhalb des Motors gespannt (weil der Peanuttank mir aufn Sack ging!). An einer Tankstelle hatte mich dann jemand gefragt, was das für eine Flasche sei und warum die Harley das braucht. Seine hat das nämlich nicht (er fuhr angeblich das gleiche Modell).

Ich hab dann gemeint, dass es eine Rückrufaktion gab und dass das der neue Ausgleichsbehälter für's Zwischengas sei. Er wollte das dann mit seinem Händler abklären.... Was für ein Trottel!

Früher wurden Harleys noch von echten Männern gefahren, heute scheinbar nur noch von Zahnärzten und Anwälten!

naja, so anders ist das bei Ducati auch nicht mehr.

das Problem haben fast alle teureren Marken, die ihre Stückzahlen massiv erhöhen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb FabianRheinberg:

naja, so anders ist das bei Ducati auch nicht mehr.

das Problem haben fast alle teureren Marken, die ihre Stückzahlen massiv erhöhen....

Wenn ich mich hier so umsehe, ist das nicht von der Hand zu weisen.

Mittlerweile Motorräder für Neureich und Geldadel. 👍🏻

Schubselte ich schon mal. Harley für die, die cool rüberkommen wollen, Ducati für die, die sportlich rüberkommen wollen. Ducati versucht etwas an der Klientel von Harley zu nagen, mit der Diavel und XDiavel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb FabianRheinberg:

Aber die Sportster ist die einzige HD, die auch etwas kurven fährt. 
 

tolles Moped 

Kannst mit ner Fat Boy auch gut, die Trittbretter sind klappbar 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.7.2020 um 08:41 schrieb t_s_o:

Das wird nicht nur in Tirol versucht.

Die Damen und Herren in Grün machen jetzt auch in Südtirol einen Aufstand ganz im Sinne - schau der Nachbar kann auch denunzieren.

https://www.suedtirolnews.it/wirtschaft/passstrassen-lr-alfreider-fuer-verbote-nach-tiroler-vorbild

Wenn das jetzt auch durch geht, dann lass ich das Motorradfahren, kauf mir nen AMG und dann wird’s halt anders laut. 
 

mich kotzt das alles sowas von an...

 

So schön ist das hier in Bozen/Südtirol

 

PS: Ich lasse auch etliches von meinem Geld dort. Wenn Sie nicht wollen...

 

 

61EA9473-3092-44AF-9509-948C59DC83A2.jpeg

6F8D0A9F-18BA-44D8-A2EC-02FDD6B2A556.jpeg

E1048D89-3BC6-408A-91E1-ACE54DFFEC22.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die f....n sich alle ins eigene Knie, nur haben dies noch nicht gecheckt 👎
 

Dachverband für Natur- und Umweltschutz und Grüne erfreut .... 🤮

Alle in einen Sack und drauf damit, verwischst nie den falschen! 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir im Dorf wird gerade mal wieder gegen Kuhglocken geklagt. Kaum sein scheiß Haus neben die Wiese gestellt und dabei ein Schnäppchen gemacht gehts schon los. Und der Depp von Richter hat nur keinen Bock ein Urteil zu schreiben und versuchts mit nem Vergleich. So wird dann gleich der Nährboden gelegt für weitere Klagen. Auch neben uns ist eine Kuhweide mit Kuhglocken. Ja, das gehört hier dazu und ja es ist gut das man das hört. Hat was mit ner Schei*** Kultur zu tun. 

https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/greiling-ort377097/kuhglockenstreit-greiling-ehepaar-klage-gericht-schlafen-landwirt-kaelber-anwalt-unverstaendnis-13832578.html

Und in Südtirol gab es schon immer Motorräder, die kamen schon Ende des 19 Jahrhunderts mit dem Bau der ersten Pässe. Damals konnte man sich keine Autos leisten. Aber Sparbinschlau macht halt gerade Billigurlaub in seinem dreckigen Camper und regt sich über Lärm VOR SEINEM CAMPER auf. Schließlich ist er ja jetzt hier und bestimmt die Regeln.

Werden nur noch von Rennradfahrern beherrscht in Deutschland. Was für ein dummes Volk wir langsam werden. 

  • Like 6
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb t_s_o:

Bei mir im Dorf wird gerade mal wieder gegen Kuhglocken geklagt. Kaum sein scheiß Haus neben die Wiese gestellt und dabei ein Schnäppchen gemacht gehts schon los. Und der Depp von Richter hat nur keinen Bock ein Urteil zu schreiben und versuchts mit nem Vergleich. So wird dann gleich der Nährboden gelegt für weitere Klagen. Auch neben uns ist eine Kuhweide mit Kuhglocken. Ja, das gehört hier dazu und ja es ist gut das man das hört. Hat was mit ner Schei*** Kultur zu tun. 

https://www.merkur.de/lokales/bad-toelz/greiling-ort377097/kuhglockenstreit-greiling-ehepaar-klage-gericht-schlafen-landwirt-kaelber-anwalt-unverstaendnis-13832578.html

Und in Südtirol gab es schon immer Motorräder, die kamen schon Ende des 19 Jahrhunderts mit dem Bau der ersten Pässe. Damals konnte man sich keine Autos leisten. Aber Sparbinschlau macht halt gerade Billigurlaub in seinem dreckigen Camper und regt sich über Lärm VOR SEINEM CAMPER auf. Schließlich ist er ja jetzt hier und bestimmt die Regeln.

Werden nur noch von Rennradfahrern beherrscht in Deutschland. Was für ein dummes Volk wir langsam werden. 

...Du sprichst mir aus der Seele... ich wohne auf einem Bauernhof und habe so ca. 150 Rinder und etwa 30 Pferde im Umkreis von 100m um mich herum, nachts geht's ab und an auch richtig zur Sache (wenn Mutter vom Kalb getrennt werden 😒 und Kühe trächtig sind und in den Wehen liegen 😍...) oder auch wenn Heu eingebracht wird, da gehts auch mal bis 2 oder 3 Uhr in der Frühe - ist völlig normal und muss auch so sein in der Landwirtschaft.

Ich genieße das Landleben und freu mich jeden Tag, hier leben zu dürfen - ich finde, solche Leute sollte man, wie früher, teeren und federn und mit Ruten und Geschrei aus dem Dorf treiben...💪👊

Ich könnte (kotzen), wenn ich so etwas mitbekomme - günstig bauen, keinerlei soziale Kontakte zur Dorfgemeinschaft pflegen und dann noch fordern, dass sich jahrhundertelange Gepflogenheiten und Traditionen an die "Reingeschmeckten" anpassen sollen, schließlich hat man ja um 17 Uhr Feierabend und absolute Ruhe verdient... - armes Deutschland, in der Tat...

  • Like 4
  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel schlimmer als die Tatsache, dass es solche Idioten gibt finde ich, dass die teilweise auch noch Recht bekommen oder gar überhaupt angehört werden.

Hierzulande kriegt schon jeder Depp ne Bühne.

  • Like 3
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist wohl grad demo hier in Frankfurt. Die Mongos die hier mit ihren 600ern im Begrenzer rumeiern, würd ich am liebsten selbst runter holen. 

Warum macht man so nen Krach wenn man GEGEN fahrverbote demonstriert? 

 

Irgendwie kontraproduktiv. 

  • Like 1
  • Thanks 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Hirn halt 🤮

ist leider für viele das Bild von uns Motorrad Fahrern das sich manifestiert.

Laut, schnell, saufen, dumm ....

  • Thanks 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch wie mit allen Randgruppen bzw. Minderheiten. Ein paar Vollidioten ziehen alle anderen mit in den Dreck.

Stichwort Rennradfahrer z. B. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Trevor Philipps:

Ist doch wie mit allen Randgruppen bzw. Minderheiten. Ein paar Vollidioten ziehen alle anderen mit in den Dreck.

Stichwort Rennradfahrer z. B. :D

Ne ich denke alle Rennradfahrer sind kacke. 😂

Oder habt ihr schon einmal einen Rennradfahrer auf dem Fahrradweg gesehen? 🤔:D

  • Like 3
  • Thanks 2
  • Haha 1
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau das mein ich. Mir gehn die Deppen auch auf den Senkel wenn sie meinen auf der Bundestraße fahren zu müssen. 

In Summe sind es vermutlich 10% von der Masse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem sind das ja immer gefühlte 100 Stück die selbstverständlich alle nebeneinander fahren müssen. 👀

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jou mir gehts auch immer so... bin ich zu Fuß unterwegs, bin ich von den drecks Radfahrern, Autos und Motorräder genervt. 

Bin ich mit dem Rad unterwegs, gehn mir die verfickten Auto und Motorräder am Arsch!

Mit dem Auto sinds dann Radfahrern, Fußgängern und Motorräder ...... 🙃

  • Thanks 3
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.7.2020 um 19:41 schrieb Trevor Philipps:

Viel schlimmer als die Tatsache, dass es solche Idioten gibt finde ich, dass die teilweise auch noch Recht bekommen oder gar überhaupt angehört werden.

Hierzulande kriegt schon jeder Depp ne Bühne.

Der bekommt ziemlich sicher Recht weil sein Recht auf Ruhe eingeschränkt wird. 

Die Beethoven Festspiele in Bonn gibt es auch nicht mehr weil ein Anwohner geklagt hat. So ist das, einzelne bestimmen über das Wohl vieler. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb KugelfischEsser:

Ich find grundsätzlich alles und jeden scheiße!

Danke. Präzise auf den Punkt !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb MusterMax:

Vor allem sind das ja immer gefühlte 100 Stück die selbstverständlich alle nebeneinander fahren müssen. 👀

Irgendwann kommt bestimmt eine generelle Drosslungspflicht aller Neuzulassungen auf max. 80 PS, 130 km/h und 65 dB. Spätestens mit Euro 7 ist dann soweit. Gab es so etwas nicht früher schon einmal, also dass Motorräder eine bestimmte Leistung nicht überschreiten durften?!

Wie auch immer, ihr müsst solche Dinge auch mal positiv sehen, denn erstens könnte es noch schlimmer kommen und zweitens werdet ihr – zumindest vorläufig – nicht zwangsenteignet. Einfach woanders spazieren fahren.

PS: Rennradfahrer sind echt die Krätze, dieses Gesindel braucht kein Mensch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Luke_LP:

 Gab es so etwas nicht früher schon einmal, also dass Motorräder eine bestimmte Leistung nicht überschreiten durften?!

 

Ja, gab schon mal ein freiwillige Selbstbeschränkung der Hersteller.

War in den 70/80er Jahren, max. 100 PS, um einer gesetzlichen Regelung zuvorzukommen. Hat ja auch funktioniert. Offiziell gab es die über 100 PS Moppeds im D nur mit 100 PS, ungedrosselte "Grau"-Importe waren aber problemlos zulassungsfähig.

Ist doch heute mit der freiwilligen Abschaltung bei 250 km/h bei den Autos ähnlich. Ist doch problemlos zu unterlaufen. Oder man zahlt ein paar Tausender mehr und bekommt es offen ab Werk. Einfacher kann man kein Geld verdienen...

Macht Euch nicht verrückt. Wir wussten schon vor 40 Jahren: Ride today, tomorrow it will be illegal.

Ralf

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja aber was ist mit und Jungen... Die Alten durften noch und wir sind jetzt die gefickten 😂😭

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Flotter Otto:

Der bekommt ziemlich sicher Recht weil sein Recht auf Ruhe eingeschränkt wird. 

Die Beethoven Festspiele in Bonn gibt es auch nicht mehr weil ein Anwohner geklagt hat. So ist das, einzelne bestimmen über das Wohl vieler. 

Ist der Typ denn nicht schon tot? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, so ist das halt: Wer zu spät kommt...

Die noch Älteren haben noch die Zeit erlebt, wo es in D auf der Landstraße kein generelles Tempolimit gab.

Dazu habe ich eine Anekdote:

Ein Bekannter von mir war zu der Zeit als junger Ing. "beim Daimler" in der Entwicklungsabteilung beschäftigt. Am letzten Tag vor der Einführung des Tempolimit von 100 km/h auf der LS, wurde noch eine ordentliche Ausfahrt mit verschiedenen Testautos gemacht. Alle hinter dem Chef her. An einer Engstelle brettert der Chef als Einziger mit voller Geschwindigkeit weiter. Beim folgenden Stopp sagt mein Bekannter: "War das nicht etwas sehr schnell für die Engstelle?" Darauf sein Chef: " Ja, glaubst Du denn, wenn du langsam fährst, wird es dort breiter?"

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.7.2020 um 18:27 schrieb Trevor Philipps:

Ist doch wie mit allen Randgruppen bzw. Minderheiten. Ein paar Vollidioten ziehen alle anderen mit in den Dreck.

Stichwort Rennradfahrer z. B. :D

Also ich fahr mit dem Fahrrad wie eine Sau.Rote Ampeln,gegen Einbahnstrassen,egal ob Fahrbahn,Radweg,Fussweg,jeder cm wird genützt.

Und ich tu damit ein gutes Werk: Ich lenke den Volkszorn auf die Drecksradfahrer.

Dann haben wir Mopedfahrer endlich Ruhe. 🙂

  • Like 1
  • Thanks 2
  • Haha 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb idaka:

Also ich fahr mit dem Fahrrad wie eine Sau.Rote Ampeln,gegen Einbahnstrassen,egal ob Fahrbahn,Radweg,Fussweg,jeder cm wird genützt.

Und ich tu damit ein gutes Werk: Ich lenke den Volkszorn auf die Drecksradfahrer.

Dann haben wir Mopedfahrer endlich Ruhe. 🙂

Das Problem ist nur, bald haben sogar Radfahrer eine größere Lobby als wir (wenn das nicht schon der Fall ist) 🤦‍♂️

Achja, ich wünsche jedem Radfahrer einen Platten 😇

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Fahrradmarkt boomt wie die Sau, der LastenFahrradmarkt bald noch mehr. Alles E-Bikes natürlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, zugegeben habe ich auch vor 4 Wochen mal das E-Bike eines Kumpels ausprobiert, seit dem fahre ich fast jede Woche mit ihm. Zwar habe ich selber noch keins, wird aber in Zukunft kommen. 

Aber was ich als Mopped- und Autofahrer hasse sind Radfahrer. Daher bin ich mit dem Rad auch nur im Wald unterwegs. Haben wir ja hier im Oberbergischen genug von. Wenn auch zur Hälfte Schrott - scheiss Borkenkäfer.

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hierzulande wird Stacheldraht über Waldwege gespannt um den Mountainbikern die Sonntagsausfahrt zu versüßen. Merke, Fahrräder gehören in die Stadt und nicht in den Wald !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles was Spaß macht, sollte verboten werden. Wird sind ja nicht hier um Spaß zu haben. 🙃

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mountainbiken ist der Hammer. Aber im Wald, nicht in der Stadt.

Bei uns in München haben teilweise die Radfahrer die Straßen übernommen. Die kommen in Scharen und halsbrecherischer Geschwindigkeit. Überholen links, rechts, fahren kreuz und quer. Dass die nicht reihenweise überfahren werden ist ein Wunder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Radfahrer ihr sagt es.Bin heute auf dem Heimweg nach der Arbeit hinter vier Radlern gehängt.Da die ja nicht hintereinander(2x2),sondern nebeneinander fahren mußten kam ich nicht vorbei in der 30ziger wegen dem Verkehr. 

Und zu guter letzt noch blöd machen,wenn man sie dann überholt nach gefühlt einer halben Stunde hinter her tuckern.Gut ich hab dann das Gas etwas aufgezogen und bin vorbei,kommt bestimmt ein Leserbrief wegen Belästigung ,zu aggressiv und zu laut in der 30ziger Zone.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Schweiz sind sie da wesentlich entspannter, ist halt ein tolerantes Völkchen...🤣

 

  • Like 1
  • Thanks 4
  • Haha 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir war gar nicht bewusst, dass die Schweizer so ein nettes Völkchen sind 😂

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist wie mit den Vulkaniern. Die tun immer so gediegen und kontrolliert, aber wenn es überläuft dann richtig 🤣

  • Like 2
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Klausi:

Hab diesen Volker Heinen mal in einer Doku gesehen.

.. klassischer GS-Fahrer, brauchen wir also nicht weiter drüber reden. 😂

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über den Herr Heinen kann man sich streiten ! Aber das was er da beschreibt ist ja nicht`s als die pure Wahrheit .Wohnt doch selbst mal an so nem Punkt ...da holst Du am liebsten die Flinte raus wenn gefühlt jeder 3. so`n Depp ist ,der meint die Strasse vor Deiner Haustüre ist ein Beschleunigungsstreifen !

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb FloMüller:

... das was er da beschreibt ist ja nicht`s als die pure Wahrheit

Korrekt!

Wobei ich bei dem „Ohne den Lärm wollen viele eine (…) Rennmaschine doch gar nicht fahren.“ schon ein bisschen gezuckt habe. Extra laut ist ja (meiner Meinung nach) nicht automatisch „geiler Sound“. Ich persönlich finde meine V4 einfach zu laut, und fahre, egal ob Renne oder Straße ausschließlich mit Gehöhrschutz. Ganz ehrlich, das kann es doch nicht sein. Und wenn jemand vom Industrie-Verband Motorrad, auf das Problem angesprochen, sagt: „…wenn die Motorradfahrer sich zwischen einer leisen und einer lauten Maschine entscheiden sollen, kaufen sie die Laute!“,  sollte dieser sich mal eine andere Frage stellen:

Was wäre denn wenn wir wirklich die Wahl hätten, zwischen zwei identischen Motorrädern.

Einziger Unterschied, die eine richtig schöner Race-Sound, aber eben leise genug um auf allen Rennstrecken willkommen zu sein, die andere nahezu gleicher Klang aber eben viel Lauter mit den daran hängenden Problemen.

Von welchem Motorrad werden die wohl mehr verkaufen???

 

Ich habe mich für meine V4 entschieden nicht weil sie so laut ist, sondern trotz dass sie so laut ist. Natürlich bin ich die vorher Probe gefahren, und habe die Lautstärke wahrgenommen. Aber ich wollte sie dennoch unbedingt habe, einfach weil es zurzeit kein geileres Moped gibt.

 

Klar ist, es geht auf Dauer nur miteinander!

Aber wie man den Entwicklern moderner Motorräder klar macht, dass man auch ein verträglich leises Rennmotorrad kaufen würde, weiß ich auch nicht.

Da sollten wir uns insgesamt vielleicht ein wenig mit Aufschreien zurückhalten, wenn eine straßentaugliche Rennmaschine wieder knapp über der 200 Kilo Marke liegt. Weil der „Lärmbegrenzer“ nun mal etwas Umfangreicher ausfällt.

 

Immer noch besser als gar nicht fahren, oder auf der Renne an den Messstellen den Hahn zu zu machen!

  • Like 4
  • Thanks 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Längst geht es doch nicht mehr allen Leuten um den Lärm sondern man hat sich das Feindbild Motorradfahrer auserkoren und arbeitet sich daran ab. Wenn die Motorräder leiser werden ist es eben die Masse, Fahrstil, oder oder oder.

Es geht doch in letzter Konsequenz nur noch um das eigene Ego und ich will ich darf , dabei schön mit dem Finger auf alle anderen zeigen.

Das ist doch bei vielen Themen so, ob das nun vorher die Klimadebatte war/ist oder die Motorradfahrer, Lkw, Tourismus, Fahrradfahrer, E-Bikes, usw. . Es wird nicht mehr nach einer Lösung gesucht sondern nur noch Verbote ausgepackt, weil jeder auf sein Recht pocht, da geht es nicht mehr um ein miteinander.

  • Like 5
  • Thanks 9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Donnerknispel:

Längst geht es doch nicht mehr allen Leuten um den Lärm sondern man hat sich das Feindbild Motorradfahrer auserkoren und arbeitet sich daran ab. Wenn die Motorräder leiser werden ist es eben die Masse, Fahrstil, oder oder oder.

Es geht doch in letzter Konsequenz nur noch um das eigene Ego und ich will ich darf , dabei schön mit dem Finger auf alle anderen zeigen.

Das ist doch bei vielen Themen so, ob das nun vorher die Klimadebatte war/ist oder die Motorradfahrer, Lkw, Tourismus, Fahrradfahrer, E-Bikes, usw. . Es wird nicht mehr nach einer Lösung gesucht sondern nur noch Verbote ausgepackt, weil jeder auf sein Recht pocht, da geht es nicht mehr um ein miteinander.

Genau so ist das!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du sagst es. Es wird nicht mehr aktiv nach Lösungen gesucht und das Zusammenbringen aller Beteiligten fehlt auch. Es geht nur noch darum sich ein Thema rauszugucken, um dann mit dem Finger  drauf zu zeigen. Die Politiker schlagen sich dann auf die Brust und sind stolz, dass sie wieder ein Verbot in die Welt gesetzt haben. 

Alles hat damals mit dem Nichtrauchergesetz angefangen. Auf einmal wurden die Raucher wie Aussätzige behandelt. Es wurde aber auch nicht geschaut, was es für alle bedeutet etc. Das Gleiche kam dann mit den Dieselfahrverboten. Jeder der einen Diesel hat, wurde bald mit Steinen beschmissen. Das kann man endlos weiterführen. Am Ende trifft es immer den kleinen Mann. Und es fehlt mir die Weitsicht. Es werden nicht alle angehört, sondern direkt auf Verbote gesetzt und der Rest kann dann schauen, wie er damit umgehen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin zu 100% bei dem LKW Fahrer 😂

Was für asoziale Egoisten diese Fahrradversager. Das schlimmste an der Sache ist, dass die Deppen es nicht mal gerissen bekommen da hoch zu fahren. Nein sie müssen auch noch schieben. Von dem Gefahrenpotential mal ganz abgesehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Econo:

Alles hat damals mit dem Nichtrauchergesetz angefangen. Auf einmal wurden die Raucher wie Aussätzige behandelt. Es wurde aber auch nicht geschaut, was es für alle bedeutet etc.

...wobei das mit dem Rauchverbot in der Gastronomie wirklich mal eine gute Sache war. Wenn ich mich an meine Jugend erinnere, da konntest die Luft in der Kneipe oder noch schlimmer in der Disse schneiden. Das hat keinem genutzt, sondern allen (auch Nichtrauchern) geschadet. Und dann immer die Klamotte direttissima in die Wäsche geben. Wenn man dann in den letzten Jahren mal den Vergleich zwischen dt. Kneipe ohne Rauch und z.B. Kneipe in AT mit Rauch erleben konnte, war man froh dass es in D. so ist wie es mittlerweile ist. Restaurant oder Kneipe in der geraucht wird, ist für mich nun ein Grund da nicht mehr rein zu gehen. Und das sage ich als Ex-Raucher, der heilfroh ist, vom dem Mist seit über 10 Jahren los zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Schwarzwild:

Korrekt!

Wobei ich bei dem „Ohne den Lärm wollen viele eine (…) Rennmaschine doch gar nicht fahren.“ schon ein bisschen gezuckt habe. Extra laut ist ja (meiner Meinung nach) nicht automatisch „geiler Sound“. Ich persönlich finde meine V4 einfach zu laut, und fahre, egal ob Renne oder Straße ausschließlich mit Gehöhrschutz. Ganz ehrlich, das kann es doch nicht sein. Und wenn jemand vom Industrie-Verband Motorrad, auf das Problem angesprochen, sagt: „…wenn die Motorradfahrer sich zwischen einer leisen und einer lauten Maschine entscheiden sollen, kaufen sie die Laute!“,  sollte dieser sich mal eine andere Frage stellen:

Was wäre denn wenn wir wirklich die Wahl hätten, zwischen zwei identischen Motorrädern.

Einziger Unterschied, die eine richtig schöner Race-Sound, aber eben leise genug um auf allen Rennstrecken willkommen zu sein, die andere nahezu gleicher Klang aber eben viel Lauter mit den daran hängenden Problemen.

Von welchem Motorrad werden die wohl mehr verkaufen???

 

 

Ich habe mich für meine V4 entschieden nicht weil sie so laut ist, sondern trotz dass sie so laut ist. Natürlich bin ich die vorher Probe gefahren, und habe die Lautstärke wahrgenommen. Aber ich wollte sie dennoch unbedingt habe, einfach weil es zurzeit kein geileres Moped gibt.

 

 

Klar ist, es geht auf Dauer nur miteinander!

Aber wie man den Entwicklern moderner Motorräder klar macht, dass man auch ein verträglich leises Rennmotorrad kaufen würde, weiß ich auch nicht.

Da sollten wir uns insgesamt vielleicht ein wenig mit Aufschreien zurückhalten, wenn eine straßentaugliche Rennmaschine wieder knapp über der 200 Kilo Marke liegt. Weil der „Lärmbegrenzer“ nun mal etwas Umfangreicher ausfällt.

 

 

Immer noch besser als gar nicht fahren, oder auf der Renne an den Messstellen den Hahn zu zu machen!

Von den sogenannten "Rennmoppeds" verkaufen die Hersteller doch eh nur homöopathische Mengen, völlig egal wie laut die sind. Geht doch vielmehr um die z.B. GS, MT 07 und Konsorten. Diese Maschinen würden sich leiser bestimmt nicht schlechter verkaufen.

Die älteren Moppeds ohne Klappenauspuff sind auch keine Flüstertüten, aber nicht so laut wie die neuen. Und guter Sound muss nicht übermäßig laut sein. Ich finde z.B. diese Audi mit Klappenauspuff total furchtbar. Wenn die durch die Stadt fahren hört sich das beim Schalten an, als ob Jemand furzt. Was für ein peinlicher Dreck...

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Raucher meinte er könne rauchen wo er wollte, egal ob zig andere in Mitleidenschaft gezogen wurden, vom Säugling bis zum Greis.

Dafür gabs dann endlich mal die Quittung.

Bei den Rauchern gab es nur Raucher und Nichtraucher, bei den Motorradfahrern gibts mehr Bandbreite und nur ein eher geringer Teil nervt total.

Die Industrie hat bis jetzt drauf geschissen. Sollte die nicht reagieren, dann gibt es weitere und härtere Einschnitte für Motorradfahrer. Ducati tut sich da besonders hervor, Aprilia auch.

Die 95 db Lösung ist da noch ziemlich charmant, verglichen mit 60 Km/h nur für Motorradfahrer.

Ein bis fünf laute Motorräder stören nur partiell, die Masse machts, und die ist eben enorm gestiegen.

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So sieht's aus, die Masse ist es, bei den ganzen Prollautos mit Klappenauspuff ist es auch mittlerweile unerträglich für Stadtbewohner geworden. Da fahren so viele laute Karren von rum. Das war früher ganz anders, ab und an mal einer z.B mit Gruppe A Auspuff...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spätestens nach der heutigen fahrt, brauche ich keine lauten Ofen mehr. Bin ca. 4 Std. am Stück gefahren (einmal kurz getankt) und kann seit 4,5 Std. nicht richtig hören 😂

  • Thanks 2
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Choffrey:

Spätestens nach der heutigen fahrt, brauche ich keine lauten Ofen mehr. Bin ca. 4 Std. am Stück gefahren (einmal kurz getankt) und kann seit 4,5 Std. nicht richtig hören 😂

Offenbar zu jung!😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solch eine Art Menschen habe ich sowas auf dem Senkel. 

Selber meistens grosse Lohnbzüger und wenns ums selber bezahlen geht sind die sowas von geiz. Aber geht es um die Kasse öffentliche Hand und Steuerzahler wird gross angerührt. 

Mit fremdem Geld ist man gerne sozial aber geht man mit so einem Essen, muss die Rechnung zerpflückt werden anstatt aufgeteilt!

Hatte ja nur ein grünen Salat und nur ein Glas Wein. 

Uns den Spass nehmen mit dem Motorrad aber den Nachbarn mit dem Windspiel und der Pumpe vom Kinderpool belästigen. 

Mehr Menschen die ins Land einreisen gleich mehr Lärm 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

125-20(B).pdf 86 kB · 45 downloads

Am 27.5.2020 um 10:47 schrieb Leitwolf:

 

Okay, ist zwar schon etwas her, aber was gibt es an "Zitat":

„Für viele Anwohner bedeutet das (…) eine Lärmbelästigung, wenn diese (Motorradfahrer) die Geschwindigkeitsbegrenzung überschreiten oder auf extralaut getunten Motorrädern unterwegs sind.“

 

„… wo sie durch absichtlich erzeugten Lärm auch als Einzelfahrzeuge extrem belästigen können.“

 

 

 

„Die berechtigten Interessen der Anwohner und die der Motorrad Fahrenden gilt es, in einen fairen Ausgleich zu bringen.“

auszusetzen?

Na klar, Reglementierungen sind immer unangenehm, und man fühlt sich persönlich angegriffen, und eingeschränkt. Da man die Dinge, die man sonst einfach gemacht hat, plötzlich nicht mehr machen darf. Mein Opa (und seine Stammtischkumpel) haben sich damals total aufgeregt, dass sie plötzlich nicht mehr betrunken Auto fahren durften. Mein Vater ist fast Amok gelaufen, als er sich plötzlich im Auto anschnallen sollte. Überlebt hat er es trotzdem (einmal sogar genau deswegen).

Die ganzen Motorrad-Fahrverbote kommen nicht durch die, die sich an die Regeln halten. Betreffen tun diese aber uns alle!

Stellt euch mal vor, es gibt in Zukunft in der Bundesliga nur noch "Geisterspiele" ohne Zuschauer, weil ein paar Leute Bengalos gezündet haben. Klar finden die das total geil, hilfreich für die Allgemeinheit ist es aber eben nicht.

Ich persönlich möchte aber auch in 10 Jahren noch Moped fahren ...

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morning, 

wenn man mal den Gesamtzusammenhang von etwas Entfernung betrachtet, funktioniert doch für Politik und die genervten Anwohner alles richtig. Ich lese, auch hier, öfter von einer Verbotskultur in D. Dem würde ich nicht gänzlich widersprechen, aber dieses Beispiel zeigt doch, dass es auch ohne Verbote geht. Es ist NICHTS verboten, alle können fröhlich mit 108 dB an Reginas Ferienhaus im Schwarzwald vorbeiholzen. Auch ist kein Gesetzentwurf da, das Verkehrsministerium äußert sich nicht im negativen Sinne für uns.

Und trotzdem - innerhalb von wenigen Wochen, Monaten ändert sich eine ganze Stimmungslage, eben auch bei den Motorradfahrer, Motorradfahrerinnen, Fachzeitschriften, Nachrichten und schlussendlich auch bei unbeteiligten Menschen.  Letztes Jahr hieß es noch 959 hört sich an wie ein Staubsauger, heute muss die V4 leiser. Auch das kann man hier alles wunderbar recherchieren. Das ist übrigens der gleiche Mechanismus wie beim Rauchverbot, die Verbote selbst bringen kaum was (100 auf LS usw usw), Kontrolle nur partiell, was richtig gut funktioniert ist soziale Ächtung, Kontrolle und Meinung. Und genau das passiert hier, Branchen, Beteiligte und Unbeteiligte kommen ohne Verbote auf den Trichter alles muss leiser werden. Da kann man eigentlich nur Chapeau sagen 🙂

Vergesst diesen vorauseilenden Gehorsam. Das ist ja alles super nett zu sagen, ja 95 db ist eh viel geiler und das hört sich auf Demos alles super an, spiegelt aber kaum die Realität wieder und wird den poltischen und gesellschaftlichen Prozess im Hinblick auf das Motorradfahren nicht aufhalten, höchsten verlangsamen. Was stört ist der Freizeit (-Sportler), der Waghalsige, der Rowdy, das ist eher ein gesamtgesellschaftliches Problem bzw. Trend, den müsste man nochmal einzeln aufdröseln. 

Ich meine, ich wohne wirklich nicht im Motorradmekka, daher vll wenig Kontrollen, aber ich habe in den letzten Jahren dreimal Punkte kassiert, weil ich mit dem Fahrrad über ne rote Ampel bin - mit dem Moped nix, nada, null. Hier fährt kein Mensch Serie, Kennzeichenwinkel ist hier unbekannt und Reflektoren kommen hier eher ans Fahrrad, weil du da sonst Strafe zahlst. Auch im Harz - nie Kontrolle, nie Stress (fahre aber auch nicht am WE und nicht an komischen Feiertagen). 

Also so schlimme kann das alles nicht sein. Ich widerspreche der 5% Idioten Theorie, ich sage 50% sind lauter als sie sein dürften. Und die haben da Bock drauf und das finde ich ok. Die Eine hat Bock auf Krach, der Eine hat Bock auf Ruhe - beides hat die gleich Berechtigung.

Und vielleicht werden vielleicht Sonntags irgendwann ein paar zusätzliche Strecken gesperrt, ist das so schlimm (solange es in Bayern ist :D)? Und dann kommt 80 auf der LS, da wird sich dann natürlich dran gehaltene, weil alle sich schon jetzt an die 100 halten ;) 

Ich wünsche mir also manchmal mehr Selbstreflexion (und zwar auch von den genervten Anwohnern als auch von den Fahrenden) und bin dafür das man mal etwas entspannt und souverän der Zukunft des Motorrades entgegen guckt anstatt nach so nem lauen Lüftchen schon die weiße Fahne zu hissen. 

 

Liebe Grüße 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut erkannt mit der Kontrolle/Meinung - sehe ich genauso!!

Mal ein weiterer Ansatz: wenn wir unsere Nachkommen entsprechend erziehen, hätten wir zumindest perspektivisch diese Probleme nicht mehr. Als kleines Beispiel aus der Praxis: mein Vater hat mich sobald ich stehen konnte das erste Mal mit auf Motorradtour genommen (gut, war eine BMW, tut aber nichts zur Sache 😃), genauso wie es sein Vater mit ihm und ich mit meinen Jungs mache, usw. Dazu gehört aber nicht nur das Motorradfahren, sondern eine gerade Haltung in der es gilt, sich nicht dem Mainstream zu beugen, mal gegen den Strom zu schwimmen, zu hinterfragen, sich die Zeit nehmen zu werden wer man ist usw. Was mir in diesem Zusammenhang gut gefiel, war der zivile Ungehorsam bei den Motorraddemos in den vergangenen Wochen...💪

Klar sind wir den Etablierten Meinungsmachern, den Grün_innen, *_innen, Pressefritz_innen usw., die letztenendes nur die eigenen Leute gegeneinander aufhetzen wollen ein Dorn im Auge, aber wir haben den Vorteil, dass dieses "Klientel" zum großen Teil nicht fortpflanzungswillig/fähig ist (siehe CO2 Belastung der Umwelt durch Reproduktion des Menschen als solchen) - dieser Schwachsinn wird irgendwann höchstens als Randnotiz in den Geschichtsbüchern stehen. 

Aber zurück zur Sache! Irgendwie freut es mich festzustellen, dass das Verhalten von den anderen Verkehrteilnehmern, egal ob Sportwagen oder Familienkutsche, aus meiner Sicht die letzten Jahre nicht unbedingt schlecher geworden ist. Platz macht auf der Piste irgendwie jeder und ganz unglücklich schauen sie auch nicht aus dem Käfig, wenn sie eine 1000er vorbeidonnern sehen. Vielleicht liegt es aber auch an der eigenen Sichtweise - also positives aufzunehmen und das schlechte einfach rauszufiltern....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier war am Wochenende eine Großkontrollaktion mit 5 Stationen um den Motorradtreff Haus Scheppen !

 

Das Ergebnis waren 159 Raser, davon aber nur 20 Motorräder und jeweils 2 Verstöße durch manipulierte Abgasanlange, Helmtrageverbot und Überholverbot.

Also nix an einem der größten Motorradtreffs in Deutschland...nur dumm bei son ner extremen Hitze so ne Aktion zu stemmen, fährt doch kaum jemand mit dem Moped ^^

Übrigens gab es hier noch nie so ne große Aktion, seitdem ich mit dem Zweirad auf der Straße bin, aber in den 90er Jahren wurde generell viel mehr kontrolliert.

 

https://www.waz.de/staedte/essen/kontrolle-an-haus-scheppen-polizei-essen-blitzt-159-raser-id230139024.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb redM:

Hier war am Wochenende eine Großkontrollaktion mit 5 Stationen um den Motorradtreff Haus Scheppen !

 

Das Ergebnis waren 159 Raser, davon aber nur 20 Motorräder und jeweils 2 Verstöße durch manipulierte Abgasanlange, Helmtrageverbot und Überholverbot.

Also nix an einem der größten Motorradtreffs in Deutschland...nur dumm bei son ner extremen Hitze so ne Aktion zu stemmen, fährt doch kaum jemand mit dem Moped ^^

Übrigens gab es hier noch nie so ne große Aktion, seitdem ich mit dem Zweirad auf der Straße bin, aber in den 90er Jahren wurde generell viel mehr kontrolliert.

 

https://www.waz.de/staedte/essen/kontrolle-an-haus-scheppen-polizei-essen-blitzt-159-raser-id230139024.html

Sorry, aber das hat was von „Volksverhetzung“. 20 von 140 und das sind jetzt die Bösen??? 
was ist das nur für ein krankes Land mittlerweile. Das bringt mich jetzt echt zum nachdenken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mal eher sagen, Sommerloch lässt grüßen. Im Herbst wird was anderes diskutiert.

I hope so! 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Klausi:

Ich würde mal eher sagen, Sommerloch lässt grüßen. Im Herbst wird was anderes diskutiert.

I hope so! 

Dann sind die Wahlen auch wieder vorbei 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb t_s_o:

Sorry, aber das hat was von „Volksverhetzung“. 20 von 140 und das sind jetzt die Bösen??? 
was ist das nur für ein krankes Land mittlerweile. Das bringt mich jetzt echt zum nachdenken...

Mich bringst langsam zum kotzen.

Regionale Presse zum WE:

Kontrollen im fränkischen Seenland wg Corona-Regeln

Kontrollen der Auto-Tuner

Kontrollen/Gegenmaßnahmen CriticalMass (die Fahrradtrottel)

Kontrollen von Harleyfahrer

Eine einzige Gängel-und Verbotspolitik

Wann jagen die Bullen eigentlich Verbrecher?Ist ja schwieriger,als harmlose Steuerzahler zu schikanieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb idaka:

Wann jagen die Bullen eigentlich Verbrecher?Ist ja schwieriger,als harmlose Steuerzahler zu schikanieren.

 

Das war auch schon immer so... Wenn bei uns zur Kirmes ne riesen Schlägerei war, haben die lieben Polizisten lieber den Erwin der besoffen von der Kirmes mit dem Fahrrad heim gefahren ist kontrolliert. Auf dem Festplatz hätten sie nur die Fresse voll gekriegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wobei die V4 ja ein Vorbeifahrgeräusch von 76 db hätte.

Mit Klappe halt bei 50-56 Km/h im 3. Gang (feigling)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!