Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
duc998tl

ducati 998 motorrevision

Empfohlene Beiträge

hallo gemeinde, da meine 998 straff richtung 25000km strebt, denke ich schon länger darüber nach, eine motorrevision machen zu lassen. meine fragen an das fachpersonal:

1. welche umfang hat die revision

2. welcher preis wird dafür aufgerufen

3. kaemna hat auch einen sehr schicken bigbore kit im angebot, ist es ratsam den gleich mitinstallieren zu lassen?
 

danke schon mal für eure antworten. gruß thomas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Wieso schon bei 25000? Was spricht dagegen das auf 50000 zu verschieben? Frisst er Öl? Keine Leistung mehr? Durch grundloses Auseinanderschrauben und wieder Zusammenbauen wird der Motor nicht besser. Es gibt an dem Motor keine Teile die in Intervallen von 25000 km ersetzt werden müssen.

2. Hängt davon ab was Du alles neu machen willst. Festpreise gibt es da normalerweise nicht weil ja nicht klar ist was alles neu gemacht werden soll. Wenn man ehrlich ist würde man vermutlich außer neuen Pleuellagerschalen nicht viel machen müssen.

3. Kann man machen; rechne dann aber auch gleich die neue Abstimmung am Prüfstand mit ein.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, hatte mir auch schon ein bigbore angebot eingeholt. das problem der partnerwerkstatt in meinem gebiet ist, dass der prüfstand auch woanders ist. bei kaemna direkt gibt es ne eingangs- und dann natürlich ne ausgangsmessung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst das Ding aufmachen und komplett neu lagern. Bei der Laufleistung könnten dann max. neue Kolbenringe fällig sein, wenn vorher ordentlich behandelt. Ob es das alles bei 25 tkm bringt, ist ne andere Frage. Zumindest würde ich den Motor im OEM-Setup lassen. Also Big Bore? Fährst Du Straße mit der 998? Würde dann vorher erst abchecken wie das mit TÜV-Abnahme ist. Außerdem müsstest Du, um es richtig zu machen, gleich zylinderselektiv abstimmen. Das alleine sind ca. 750 €. Dazu vorher noch eine vernünftige Auspuffanlage > 50 mm finden und verbauen. Denke all-in bist Du dann bei 5-6k. Geil ist das sicher, aber an einer sonst OEM 998 würde ich sowas nicht machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich knacke demnächst die 50tkm, hab bei meiner Werkstatt auch schon gefragt, Chef meint solang  sie läuft wie ein "Glöckchen" und noch kein Verschleiß sichtbar (Späne im Öl) nicht nötig.... ich überlege trotzdem... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei 50 tkm würde ich mir das auch überlegen. Dann aber gleich den ganzen Bock mit Fahrwerk und Co. überholen. Hat man dann lange wieder Spaß dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ok, danke, keiner der schon mal ne revision machen lassen hat und sagen kann, ab welchem km stand sie nötig ist. hätte ja sein können, dass wir zufällig leute hier haben, die es bei 30,35,40 tkm machen lassen haben und dann ne auswertung geben können, ab 30 sind es ... dinge zum wechseln...sodass man sagen kann, ok ab diesem kmstand ist der kollateralschaden teurer als ne vorsorgliche revision.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 916 eines Freundes hat die 100.000 km erreicht,ohne jemals den Motor zu öffnen.(nur Landstraße,immer sorgfältig warm gefahren, regelmäßig servitiert).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb duc998tl:

ok, danke, keiner der schon mal ne revision machen lassen hat und sagen kann, ab welchem km stand sie nötig ist. hätte ja sein können, dass wir zufällig leute hier haben, die es bei 30,35,40 tkm machen lassen haben und dann ne auswertung geben können, ab 30 sind es ... dinge zum wechseln...sodass man sagen kann, ok ab diesem kmstand ist der kollateralschaden teurer als ne vorsorgliche revision.

In diesem Zusammenhang wäre noch interessant wie die Duc bisher bewegt wurde. Rein LS, gemischt LS und RS oder mal eine ganze Zeit lang ausschließlich auf RS.
 

P.S. Beim Kämna kannst Du auch mal anrufen und zwecks Einschätzung zur Revision erkundigen, falls noch nicht geschehen. Die sind sehr nett und v.a. kompetent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Richtwert hier einige Angaben zu "Preisen":

  • Motor demontieren und Lagertausch: 1800€
  • Köpfe bearbeiten / Kanäle polieren: 600€
  • 1 Satz Pistalkolben: 800€

Das ist ein in den Niederlanden bekannter Tuner. 

Sind aber auch relativ nahe an den Preisen renommierter Läden in Deutschland. +/- halt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb duc998tl:

ok, danke, keiner der schon mal ne revision machen lassen hat und sagen kann, ab welchem km stand sie nötig ist. hätte ja sein können, dass wir zufällig leute hier haben, die es bei 30,35,40 tkm machen lassen haben und dann ne auswertung geben können, ab 30 sind es ... dinge zum wechseln...sodass man sagen kann, ok ab diesem kmstand ist der kollateralschaden teurer als ne vorsorgliche revision.

Grundsätzlich gelten 998-Motoren als solide. Ich wüßte jetzt wirklich nichts was bei "normaler" Beanspruchung tatsächlich vor 50000 gemacht werden sollte was die Demontage des Motors erforderlich macht. Da Ducati-Motoren ja generell ein wenig empfindlich sind was Pleuellager angeht könnte man ab 50000 km mal daran denken die neu zu lagern; bei der Gelegenheit würde man dann vermutlich den Motor komplett neu lagern und wäre dann wie schon geschrieben mit ~2k€ dabei. Also ich würde das nicht ohne Not wesentlich früher machen. Investiere das Geld lieber in Blingbling, Carbon und Fahrwerksupdates.

Kai

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Pimpertski:

Bei 50 tkm würde ich mir das auch überlegen. Dann aber gleich den ganzen Bock mit Fahrwerk und Co. überholen. Hat man dann lange wieder Spaß dran.

Jou Gabel ist bei mir neu, hat grad mal 5tkm drauf.... Federbein wäre dann mal dran..... mein Mechaniker meinte Motor öffnen, muß ich mit 2500€ rechnen ohne Material....

mich reissts hin und her 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke leute für die einschätzung. da mich der bigbore kit schon seit 2 jahren beschäftigt, dachte ich, wenn die sowieso die zylinder tauschen, ist es ja nicht mehr viel und man kann es gleich mit ner revision verbinden. mmmmhhhh, schwierige entscheidung, da die maschine echt gut läuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb duc998tl:

danke leute für die einschätzung. da mich der bigbore kit schon seit 2 jahren beschäftigt, dachte ich, wenn die sowieso die zylinder tauschen, ist es ja nicht mehr viel und man kann es gleich mit ner revision verbinden. mmmmhhhh, schwierige entscheidung, da die maschine echt gut läuft.

Zylinder tauschen? Nach 25000 km?!? Also die Zylinder überleben wenn nichts dazwischen kommt (Ölmangel, Überhitzung oder kapitale mechanische Motorschäden die nichts mit dem Zylinder zu tun haben) problemlos 100000 km. Das ist die schlechteste Ausrede von allen für den Bigbore-Kit.

Wenn Du ihn willst bau ihn halt ein aber sei ehrlich zu Dir selbst. Ich würde es vermutlich nicht machen. Einen Panigale-Killer machst Du damit nicht aus Deiner 998 auch wenn es vermutlich einen spürbaren Schub geben wird. Freu Dich lieber an dem schönen Motorrad so wie es ist.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nee, falsch verstanden. die zylinder werden doch eh beim bigborekit getauscht von kaemna, da wäre ne revision, wenn der motor eh halb zerlegt ist, jetzt auch nicht mehr viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb duc998tl:

nee, falsch verstanden. die zylinder werden doch eh beim bigborekit getauscht von kaemna, da wäre ne revision, wenn der motor eh halb zerlegt ist, jetzt auch nicht mehr viel.

Sehe ich auch anders - wenn Du den Bigbore-Kit draufschraubst (was durchaus auch ohne Komplett-Motordemontage ginge) dann sollte man sicherheitshalber trotzdem alles aufmachen und neu lagern. Vielleicht sogar gleich Carillo-Pleuel rein. Dann kommst Du aber mit 3000 Euronen für das Komplettpaket nicht mehr aus. Weil wenn man dann gerade dran ist wird dann doch die Welle noch schnell feingewuchtet und und und. Ich kenne das habs ja schon selbst durchgemacht...

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für 5€ bekommst du dann aber fast schon einen gänzlich gemachten 998R Motor... (samt RS Sandgussgehäuse, Pistalkolben, Köpfe bearbeitet, Primär-, Getriebe- Freilauf erleichtert etc.). War auch lange am hin und herüberlegen was ich mit meinem 11.000km jungen 999R Motor machen soll. Hab mich dann entschieden den selbst zu warten und habe nach Begutachtung alles als gut befunden und fahre den jetzt nach neuer Montage erstmal so weiter...

Bin irgendwie froh dass ich die 3000€ nicht unnötigerweise "nur für das Gewissen" ausgegeben habe...

Aber wer hat der hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Motor musste das 1. Mal geöffnet werden, da bei ca. 26 TKM ein Lager in den Binsen war. LS und RS gemischt.  Ein Fremdkörper sorgte dann bei ca. 34 TKM  für einen Schaden an Kolben und Ventil. Motor erneut auf. Dabei wurde festgestellt,  dass die Pleuelgrundlager oval waren. Also volles Programm. Das wurde beseitigt. Dazu leicht Kolben. KW feinwuchten, Abstimmung bei Daniel Deussen. Seitdem läuft sie wie ein Uhrwerk. 
Gruß, Roland 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal ganz bloede in die Runde gefragt: Weshalb sollte man einen Motor oeffnen und revidieren, wenn er keinerlei Anzeichen eines Schadens aufweist?

Ich fahre ja u.a auch die 748, die den Ruf "geniesst", einen auesserst anfaelligen Motor zu haben - meiner wurde beim Vorbesitzer bei ca. 10tkm geoeffnet, weil sich damals (vor mehr als 15 Jahren) die Mutter vom Schwungrad geloest hatte - Seitdem bin ich mehr als 70tkm mit der Kleinen gefahren, ohne dass sie irgendwelche Maengel zeigt - als vor ca. 10 Jahren and mit gut 50tkm weniger der Oelverbrauch auf ca. 0.5L/1000km stieg, riet mein damaliger Duc-Haendler, den Motor NICHT aufzumachen, sondern weiter zu fahren, bis ein wirklicher Grund auftritt, das Ding zu revidieren. Und ich fahre und fahre und fahre - und das mit knapp 85tkm auf der Uhr.

Da kaeme ich nie auf die Idee, den Motor der 998 (der ja einen bedeutend besseren Ruf hat, als der der 748) grundlos zu oeffnen, nur weil 25tkm auf dem Tacho stehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angst vor der Ungewissheit. Ohne jetzt Psychologe zu spielen, aber die ist Kernpunkt in so vielen treibenden Bereichen.

Bis irgendwann die Erkenntnis kam, dass es nicht in meiner Hand liegt.

Vorsorge und Vorsicht ja.

Angst und Hirnsch*ss, nein 👎 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo, danke an alle die einen beitrag dazu haben. die 998 ist echt mein herzblut, erstbesitzer, erste duc, in meiner lehre gesparrt und abbezahlt, die habe ich schon länger wie meine frau. deswegen jetzt schon gedanken machen, was ich vorsorglich machen könnte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die einzige Vorsorge die du machen kannst ist weniger Fahren:D

 

Spaß beiseite, deine Gedanken sind bei dem Hintergrund schon verständlich... 

 

Meine hat jetzt 34000 runter bei ins gesamt 3 Vorbesitzern und ich denke definitiv dran den Motor jetzt schon aufzumachen. Ist halt ne Preisfrage.... 

Da deine "mal mehr gekostet hat" ist das vielleicht mehr Kopfsache als sonst was. 

 

Gruß Florian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

ich kann aus der Erfahrung mit der 1198 sagen, den Motor prophylaktisch zu öffnen hätte mich vor der gefreckten KW gerettet. Und das wäre rein für das gute Gewissen gewesen, ich habe die Duc in den Transporter gefahren, alles normal, bin eine Runde gefahren und vorbei. Kapital vorbei. Es hat nichts darauf hin gedeutet dass es Probleme gibt, kein Geräusch, kein Ölverbrauch. Eben mal Haupt-und Pleuellager wechseln hätte geholfen. 

Wenn ich auf BigBore umbauen würde dann sicher auch mit Motorlagern

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die motoren bis zur 1098 waren schon erheblich robuster weil sie nicht den massiven druck auf den kw und pleuel lagern haben -lager sind 

ja genau die selben .. 

hab erst einen 996 motor mit 30000 gemacht .. war eigentlich sehr gut beinander nur dass re kw lager drehte nicht mehr so schön ... 

dass problem ist halt wenn sich ein lager verabschiedet ist der schaden erheblich groß..

ich mach meinen R motor alle 2 jahre auf lager den neu weils billiger ist als einen motorschaden zu haben ,wobei ich mir dass selber mache -kostet aber trotzdem 

ca 1200 euro ... 

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hätte alternativ einen 998R Motorbausatz!! , 

Da wurde bei 10700km auf leichten Schwung umgerüstet u.etwas fahrlässig gearbeitet!

KW Mutter nicht mit vorgeschriebenen Drehmoment u.die kleine Anlaufscheibe bei. Zusammenbau Vergessen!

Ende vom Lied! Nach ca.700km Riss im Motorgehäuse!

Da ich nur 999R05 u.1098/1198 Motoren hab, wäre der übrig!

Echter 998R Motor mit ca.11000km plus gebrauchtes F03 Gehäuse 

Bei Intrs. Einfach PN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Flotter Otto:

Guten Morgen,

ich kann aus der Erfahrung mit der 1198 sagen, den Motor prophylaktisch zu öffnen hätte mich vor der gefreckten KW gerettet. Und das wäre rein für das gute Gewissen gewesen, ich habe die Duc in den Transporter gefahren, alles normal, bin eine Runde gefahren und vorbei. Kapital vorbei. Es hat nichts darauf hin gedeutet dass es Probleme gibt, kein Geräusch, kein Ölverbrauch. Eben mal Haupt-und Pleuellager wechseln hätte geholfen.

Wie oft willst du denn den Motor oeffnen ?

Lagerschaeden koennen theoretisch jederzeit auftreten und tun es auch, gerade bei der 848, 1098 und 1198 scheint dies haeufiger der Fall zu sein als bei den Vorgaengern. Einem Bekannten hat es die Lager seines 848 Evo Motor z.B. nach ca. 5tkm zerlegt - Haelfte davon RS-Einsatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr gut, wäre ne idee, wenn mir hier im forum jemand einen 998 rahmen verkaufen würde. aber ich bleibe dran und komme dann ggf auf dein (flydog)  angebot zurück👍.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Flydog:

Hätte alternativ einen 998R Motorbausatz!! , 

Da wurde bei 10700km auf leichten Schwung umgerüstet u.etwas fahrlässig gearbeitet!

KW Mutter nicht mit vorgeschriebenen Drehmoment u.die kleine Anlaufscheibe bei. Zusammenbau Vergessen!

Ende vom Lied! Nach ca.700km Riss im Motorgehäuse!

Da ich nur 999R05 u.1098/1198 Motoren hab, wäre der übrig!

Echter 998R Motor mit ca.11000km plus gebrauchtes F03 Gehäuse 

Bei Intrs. Einfach PN

bei deinem motor müsste man dass gehäuse tauschen ``

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb jhf:

Wie oft willst du denn den Motor oeffnen ?

Wenn sich die Gelegenheit bietet wie in diesem Fall müsste ich nicht darüber nachdenken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Gegi:

bei deinem motor müsste man dass gehäuse tauschen ``

Deshalb ist ja auch wie beschrieben ein gebrauchtes F03 (Factory 999RS/2003!) Gehäuse dabei!

Die Arbeit ist dieselbe!

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!