Springe zum Inhalt

Bridgestone S22 auf der 1299S


Empfohlene Beiträge

Bin jetzt auf den BS S22 umgestiegen. Bin vorher immer den Supercorsa gefahren, die letzten Sätze als V3. Wenn er kalt ist, ist er kacke, dass wissen wir, Auch unter 15 Grad eigentlich kaum mit Gripvertrauen zu fahren.

Den Rosso Corsa II kenne ich auch, hab ich auf meiner 1098. Den finde ich vom Handling/Stabilität so ähnlich wie einen halbwegs warmgefahrenen Supercorsa.

Der S22 war für mich ein wahnsinniger Wow-Effekt: Super stabil und extrem neutral, das Moped fährt damit im Vergleich zu den Pirelli wie ausgewechselt. Einmal in Schräglage, musst du nix mehr machen, außer du willst noch tiefer oder wieder raus aus der Kurve. Den Supercorsa musst du irgendwie immer mit Druck innen am Lenker unten halten, auch wenn er landstraßen-warm ist. Den Supercorsa bin ich immer mit 2,3 vorne und 2,1 hinten gefahren. Beim S22 habe ich jetzt erstmal 2,4 vorne und 2,5 hinten eingestellt.

Ich kann den BS S22 wärmstens empfehlen, Grip und Handling sind auch kälter schon gut und er soll selbst Rennstecke meistern. Ich fahre allerdings nur Landstraße. Gehe auch mal davon aus, dass er deutlich länger hält als der Supercorsa, der bei mir nach 2.500 km eigentlich immer an den Seiten fertig war, insbesondere der Vorderreifen.

 

 

 

Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Jochen M.:

Bin jetzt auf den BS S22 umgestiegen. Bin vorher immer den Supercorsa gefahren, die letzten Sätze als V3. Wenn er kalt ist, ist er kacke, dass wissen wir, Auch unter 15 Grad eigentlich kaum mit Gripvertrauen zu fahren.

Den Rosso Corsa II kenne ich auch, hab ich auf meiner 1098. Den finde ich vom Handling/Stabilität so ähnlich wie einen halbwegs warmgefahrenen Supercorsa.

Der S22 war für mich ein wahnsinniger Wow-Effekt: Super stabil und extrem neutral, das Moped fährt damit im Vergleich zu den Pirelli wie ausgewechselt. Einmal in Schräglage, musst du nix mehr machen, außer du willst noch tiefer oder wieder raus aus der Kurve. Den Supercorsa musst du irgendwie immer mit Druck innen am Lenker unten halten, auch wenn er landstraßen-warm ist. Den Supercorsa bin ich immer mit 2,3 vorne und 2,1 hinten gefahren. Beim S22 habe ich jetzt erstmal 2,4 vorne und 2,5 hinten eingestellt.

Ich kann den BS S22 wärmstens empfehlen, Grip und Handling sind auch kälter schon gut und er soll selbst Rennstecke meistern. Ich fahre allerdings nur Landstraße. Gehe auch mal davon aus, dass er deutlich länger hält als der Supercorsa, der bei mir nach 2.500 km eigentlich immer an den Seiten fertig war, insbesondere der Vorderreifen.

 

 

 

Habe den Pirelli Rosso III drauf (für mich ein prima Reifen). Wollte mir dann zuerst den Pirelli Rosso Corsa II aufziehen, habe mich aber doch für den BS22 entschieden. Fahre auch nur Landstrasse und bin mal gespannt auf den BS22.

LG. Winni

Link zum Beitrag

Ich kann das ergänzen. Nicht für den S22, aber der S21 ist so viel anders nicht.

Grund für den Wechsel auf den S21 war, dass der Satz für rund 200 Euro zu bekommen war (ist?). Inkl. Reifenversicherung. Und da sich die Chefin gerade hinten einen Fremdkörper eingefangen hatte, nahm ich das gern mit. Also für die R1 der Chefin und meine 1299S jeweils einen Satz geordert.

Die R1 RN49 2019 roll als Erstbereifung mit einem Battlax RS10 umher, also das Bridgestone Pendant zum SC.

Beide Sätze waren gerade angefahren, als sich spontan die Möglichkeit ergab, auf dem Weg in den Harz einen Zwischenstopp in OSL einzulegen. So spontan, dass ich nicht auf den Satz SC; der noch in der Garage liegt, wechseln konnte.
Luftdruck hier gem. der Empfehlung von Bridgestone v. 2.1 und h 1.8.
Super Reifen. Die Zugstufe musste nach dem ersten Turn etwas angepasst werden. Ansonsten ein Reifen, der seinen Dienst macht (also das, was mit meinen alten Knochen, die noch immer vom Phyiso u. Chiropraktiker zurecht gerückt werden so möglich ist). Mit einer Einschränkung. Ist der Reifen ordentlich warm, war es bei mir so, dass im Vergleich zum Pirelli SC die DTC beim SC später eingreift.

Danach für 2000 km in den Harz. Ich fahre den Reifen auf der LS mit v. 2.3 und h 2.2. Für mich ein sehr präziser Reifen, der vom ersten Meter Vertrauen vermittelt. Fahrwerk: DES default. Auch hier hatte ich das Gefühl, dass die DTC im Vergleich zum SC früher eingreift.

Im Harz hatte ich dann auch das Vergnügen, den Reifen bei Nässe bis hin zum Wolkenbruch fahren zu dürfen. Im Vergleich zum SC fühlte ich mich sehr viel wohler.

Für mich eine klare Empfehlung für die 1299.

Link zum Beitrag
  • 8 Monate spater...

Hatte den S21 damals noch auf meiner z900 und fand ihn super. 
Auf der 899 hatte ich den Diablo Rosso 3, fand ich auch gut aber gefühlt konnte der S21 mehr Laufleistung. 
auf der 1299 war jetzt der Super Corsa drauf, der wurde bei diesem Wetter nicht wirklich warm & abgefahren war er auch schon. Also Versuch ich’s wieder mit dem S22 🙂 

erstmal 2.3 vorne und 2.1 hinten rein gemacht. Habt ihr mittlerweile andere Erfahrungswerte gewonnen?

Link zum Beitrag
vor 50 Minuten schrieb Sonnenritter:

2.1 hinten auf der Straße? 🤡🤡🤡

Ja denke mir schon das dass zu wenig ist 🙂 aber steht ja so in der Anleitung für LS

Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Desmo Topschi:

Das bezieht sich aber auf der Supercorsa!

Deswegen die Frage in den Raum was die Profis bisher mit dem popometer erspürt haben ;)

Link zum Beitrag

Ich fahre den S22 auf der 1299S mit 2,4 vorne und 2,5 hinten. Einwandfrei, letzten September damit 1.700 km Sardinien (vorher rund 1.000 km hier im Bergischen/Sauerland)

Der Hinterreifen war danach ziemlich am Ende, der Vorderreifen hat an den Seiten nur etwa einen Millimeter verloren.

 

 

Link zum Beitrag
  • 1 Monat spater...

Bin soweit auch mit dem S22 zufrieden.

Habt ihr das ABS auf den Reifen eingestellt? Gibt doch im Menü diese einstellung wo man dann 40km/h fahren muss.

Habe manchmal das Gefühl dass die TC eingreift, obwohl es keinen Schlupf geben sollte. Es leuchtet aber auch nicht die gelbe leuchte... 

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb RolandH.:

Damit kalibriert man doch nur die TC oder nicht?

Vielleicht, dachte ABS hängt auch dran. Egal. 
habt ihr es gemacht?

Link zum Beitrag

Erfahrung auf meiner Pani R nach ca. 1000km Schwarzwald im Urlaub.... angekommen mit einem neuen Satz S22, volles Profil. Nun, ca. 1000km später ist noch ca 1/3 vorhanden vorne und hinten. Gegenüber dem Supercorsa vorher habe ich beim S22 mehr Vertrauen in der Kurve, keinerlei aufstellen auch wenn ich leicht über die Vorderradbremse fahre. Gibt mir persönlich ein super Feedback, fahre 2.4 und 2.5. 

Kann den S22 also Wärmsteins empfehlen, allerdings ist die Laufleistung sehr gering einzustufen, dafür jedoch jede Menge Spaß.... 

Grüße

Dave 

Link zum Beitrag

Laufleistung hab ich jetzt ca 3.000km und noch gut 3mm hinten und vorne drauf. Denke 5.000 komme ich hin. 
TC scheint früher als beim SC zu greifen, wurde hier ja schon erwähnt. 

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!