Jump to content

Empfohlene Beiträge

Moin!

hab mir hinten nen plattfuß eingeheimst. Aufer lauffläche nen nagel oder so. Ein kleines löchlein, was der adac mit son ner harz-wurst geflickt hatte. Das profil ist noch top, grade mal 2000km rumgeeier alt, also fast neu.

habe mittlerweile schon nen neuen rc2 drauf, aber ich dachte mir, gibt es ne vernünftige Möglichkeit den reifen zu flicken oder sagt ihr lieber Finger weg von solchen aktionen weil zu riskant/unzuverlässig/etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finger weg. Also ich würde für 200 € oder so nicht mein Leben riskieren. 

  • Like 1
  • Thanks 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Flicken ist immer verlockend, gerade bei noch fast neuem Reifen, aber...
Ich rate davon ab. Das Gefühl mit einem geflickten Reifen schnell zu fahren fährt immer mit. Und du fährst ja nicht langsam, weder auf der Geraden noch in den Kehren.
Eine Frage reicht: Was machst du, wenn bei Tempo 2xx binnen Sekunden die Luft rausgeht?

Reifen sind Verschleißmaterialien

Also beiß in den sauren Apfel und mach neu! Bitte, in eigenem Interesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja nicht wo und wie Du fährst; bei führerscheinerhaltendem Tempo auf der Landstrasse würde ich den Reifen noch fertig fahren. Wenn Du auch gern mal jenseits 160 km/h und/oder auf der Dosenbahn fährst dann eher nicht.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weg damit! 

Hatte ich bei der S1000RR auch, war total ärgerlich, Reifen erst 200 Km oder so!

Nützt nichts!

Ich habe mir da damals überhaupt keine Gedanken gemacht, das Ding kam weg, und gut war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schmeiss den blos weg, ich hatte fast mal nen Abflug wegen so nem Kack.....

Grez Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir mal in der Stadt mit 60 km/h irgendwas eingefahren und die Luft in meinem Hinterreifen hat sich mit einem lauten Knall verflüchtigt. Binnen 2 Sekunden fuhr ich quasi auf der Felge! Bei dem Gedanken, dass mir das auf der Autobahn bei entsprechender Geschwindigkeit passiert wäre, stellen sich mir heute noch die Nackenhaare auf!

Also meine Empfehlung auch ganz klar ...Neu kaufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem Motorrad meiner Frau hatten wir mal den Reifen geflickt (die Monster hatte aber auch nur 42PS) - hat ewig gehalten.

Aber bei einem Motorrad mit der Leistung würde ich das nie machen - nur vielleicht unterwegs zum nächsten Reifenhändler und dann im Bummeltempo..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Flicken von Motorradreifen ist ein Notbehelf, um damit langsam nach Hause oder zur Werkstatt zu eiern.

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Tipp.

Fetter Burnout.

Dann wechseln.

So hast du wenigstens noch halbwegs was gehabt vom Reifen 

Am besten vor einer Tagung der Grünen.

Und mach die DB Killer raus 🤣

  • Like 4
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir mal in Italien einen Plattfuss eingefangen.Repariert beim Reifenhändler mit Hilfe eines Gummikegels,der von innen eingebracht,und eine Gummiwurst durch das Loch nach aussen gezogen wurde.

Ich bin dann den kompletten Urlaub und danach den Reifen fertig gefahren,da ich den Schaden vergessen hatte.

War kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn ich jetzt gesteinigt werde

Du hast gefragt ich antworte aus relativ aktueller Erfahrung @dirkdiggler

April 2020 hab ich mir nen Satz Metzeler M9 RR auf meine mittlerweile verflossene Monster 1200R montieren lassen

Nach 500 KM das gleiche Problem wie du. Hab mir zwar keinen Nagel aber irgendeinen kleinen Stahlstift eingefangen.

Bin wieder zur meiner Reifenwerkstatt und habe einen neuen Hinterreifen bestellt und ich habe zusätzlich nach einer Reparatur gefragt.

Er hat es mir repariert mit einem sogenannten Pilz, so wie @idaka es beschreibt.

Wenn ein Profi das so mit einem „Pilz“ richtig macht, kann man normal weiterfahren.

Klar hat er darauf verzichtet mir eine ausdrückliche Garantie zu geben.

Ich hab’s auf eigenes Risiko gemacht und hab den Hinterreifen bis zum normalen Verschleißende gefahren.

Erste Ausfahrt war vorsichtiger mit vielen Stops an Tankstellen um den Luftdruck zu prüfen, kein Druckverlust.

Danach 2 ordentliche Schwarzwald baller Touren mit je 600 KM am Tag 

Habe mir dann noch einen kleinen Luftdruck Prüfer bei Amazon gekauft um unterwegs immer prüfen zu können.

Ich würde es wieder machen

Ich empfehle es aber nicht ausdrücklich als „Freifahrtschein“ für alle

Wie immer, jeder wie er es für sich richtig hält ☺️
 

Bollergruss

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry aber diese Diskussion finde ich für total überflüssig. Wir fahren hier alle Mopeds von sagen wir mal 10-40 tausend Euro und dann wollt Ihr von 100-200€ euer Leben abhängig machen. 😳🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stiefel

ich weiß es ist schwer nachzuvollziehen.

Natürlich müssen ein paar andere Voraussetzungen passen damit man sowas machen kann

Die genaue Stelle wo geflickt werden müsste, nicht an allen Stellen machbar und der allgemeine Zustand des Reifens.

Macht ja eh nur „Sinn“ wenn der Pneu noch neu und ansonsten im Topzustand ist.

Wenn du es siehst wie es mit dem Pilz geflickt wird, dann siehst du das es garnicht möglich ist das der Reifen zerfetzt oder andere Horrorszenarien

Nochmals zur Verdeutlichung 

Ich habe geantwortet weil gefragt wurde und ich es selbst habe machen lassen mit einer positiven Erfahrung.

Bitte nicht nachmachen !

Ich habe hier noch das Foto herausgegraben wo man die Flickstelle sieht, etwas heranzoomen auf den Pfeil, über der Pfeilspitze am Profil sieht man da etwas, was normalerweise nicht dahin gehört 🙈

 

flicken.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß wie das gemacht wird aber ich würde mich da trotzdem nie drauf verlassen und mit so einem Reifen mit 300 über die AB knallen. 

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur eine „Wurst“ von außen würde ich auch nicht machen, allerdings wenn man die Möglichkeit hat und eine Montier- und Wichtmaschine hat, kann man den schon von innen reparieren bzw. fachgerecht flicken. 
 

Selbst LKW-Reifen werden so geflickt und halten lange... klar die fahre keine 200+ aber da ist viel mehr Belastung auf den Reifen als bei unseren Eierfeilen 😬

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mir im Juni an meiner Monster so eine überdimensionale Tackerklammer reingefahren und im Abstand von 1 cm zwei Löcher drin.

Eigentlich wollte ich den Reifen wechseln, dann habe ich mir zum Spass für einen 10er ein Reparaturset gekauft.

Die Reparatur war problemlos und nachdem ich nach einer Woche null Luftverlust hatte, bin ich mal ne vorsichtige Runde gefahren. Auch Wochen danach hatte ich keinerlei Luftverlust.

Naja, inzwischen bin ich damit ca. 1.200km Landstrasse ohne Autobahn gefahren. Bis heute verliert er keine Luft. Das Material ist aber auch so zäh und klebrig, das scheint bombenfest im Reifen zu sitzen.

 

 

61qr7pP2vJL._AC_SL1000_.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Stiefel:

Alter jetzt wird es gruselig. 🙈

Ist mir Latte 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Marius:

Ich hatte mir im Juni an meiner Monster so eine überdimensionale Tackerklammer reingefahren und im Abstand von 1 cm zwei Löcher drin.

Eigentlich wollte ich den Reifen wechseln, dann habe ich mir zum Spass für einen 10er ein Reparaturset gekauft.

Die Reparatur war problemlos und nachdem ich nach einer Woche null Luftverlust hatte, bin ich mal ne vorsichtige Runde gefahren. Auch Wochen danach hatte ich keinerlei Luftverlust.

Naja, inzwischen bin ich damit ca. 1.200km Landstrasse ohne Autobahn gefahren. Bis heute verliert er keine Luft. Das Material ist aber auch so zäh und klebrig, das scheint bombenfest im Reifen zu sitzen.

 

 

61qr7pP2vJL._AC_SL1000_.jpeg

genau diese Harz-Wurst hat der adac bei mir reingedrückt mit dem ausdrücklichen Hinweis "dass er das bei einem Motorrad seeehr ungerne macht" und ich "wirklich nur bis in die nächste Werkstatt fahren soll" und "maximal 80km/h"... Hab ein wenig getrödelt mit dem Wechsel und nach einer Woche war ich von 2,7 bar auf 0,7 bar runter. Das kann es also nicht gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat ein Pirelli Techniker bei der letzten WDW gesagt "völlig unproblematisch".

Ganz normal fahren passiert nix! Und so war das auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Stiefel:

Ich weiß wie das gemacht wird aber ich würde mich da trotzdem nie drauf verlassen und mit so einem Reifen mit 300 über die AB knallen. 

Und wo ist der Unterschied ob 200 oder 300?? Ausserdem fährt dein Traktor gar nicht so schnell!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Stiefel:

Ich weiß wie das gemacht wird aber ich würde mich da trotzdem nie drauf verlassen und mit so einem Reifen mit 300 über die AB knallen. 

Kinners es ist wirklich jedem selbst überlassen ☺️

Bevor ich mich selbst überzeugt hatte, dachte ich auch sowas ist ein absolutes no go 

Ich bin aber auch nur mit der professionellen Methode dakor.

Das andere, was ein „not flick (Ich betone flick mit L 😂) ADAC mit Harz Wurst (hier ist das Z bei Harz ganz wichtig 🙈) mal eben unterwegs am Seitenstreifen“, bin ich raus.

Ich verstehe da  @Stiefel absolut und es macht wirklich wenig Sinn darüber zu diskutieren ob nun 180 - 200 Euro für ein Verschleißteil 3 bis 6 Wochen früher auf die Theke zu legen.

@Desmo Topschi

ich glaube schon das die „Honda“ 300 rennt, sieht zumindest sehr schnell aus ☺️
 

Bollergruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Desmo Topschi:

Und wo ist der Unterschied ob 200 oder 300?? Ausserdem fährt dein Traktor gar nicht so schnell!

🖕🏻
 

Ja aber im Gegensatz zu deiner Mofa ist da immer genug Sprit im Tank. 😜😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist halt auch Einstellungssache.

Ich persönlich würde den Reifen tauschen.

ich fahre nur 8tkm im JAhr und das sind ja auch 2 oder mehr Reifen.

Und da ist mir meine persönliche Sicherheit wichtiger als ein paar Euro.

Kann jeder für sich selbst entscheiden.

Beim Auto ist das evtl. was anderes, da halten Reifen meist länger und man hat 4 davon und nicht nur 2.

Da sind 2 spurige FAhrzeuge gegenüber ein spurigen Fahrzeugen klar mi Vorteil

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass es da Möglichkeiten gibt die auch halten ist völlig klar, und dass ein guter Profi das perfekt flicken könnte absolut glaubhaft.

Dann kommt es auch auf das Fahrprofil an usw. Hier im Norden so wie bei @Stiefel ist freies Ballern auf der AB angesagt, und wenn man das öfter macht bzw. mal macht geht einem unterdessen schon mal durch den Kopf welcher Mech hat an meine Bremsen zuletzt geschraubt !?! 😂🆘👍🏻

Landstraße mit viel auf und ab und vielen Kurven umd hoher Kontrolldichte mit 80-111 Km/h wäre dann gefälliger für so einen Reifen und mental.

Alles abgedeckt - und guten Gewissens - macht man den runter und freut sich über einen neuen Reifen. 💋

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich würde mir klar machen, dass diese Flick-Methode für relativ harte und steife Autoreifen "entwickelt" wurde. Ein Motorradreifen nutzt eine weichere Gummimischung, er walkt viel stärker und rein gefühlsmäßig wird er auch wärmer - insbesondere die modernen MC-Reifen. Die von innen eingesetzten Stopfen würde ich noch durchgehen lassen aber die Gummikordel ist wirklich nur als Behelf geeignet, damit man in der Pampa nicht verhungert oder am Wochenende völlig weltfremde Abschlepp"gebühren" bezahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es gibt da ja verschieden rep arten...

dass mit der streifen rep würde ich nicht machen aber es gibt ja die pilze die man klebt und auch welche die vulkanisiert werden-die halten dass aus kostet aber nen fuffi... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Pilz Geschichte habe ich auch mal beim Auto machen lassen (als junger Studet :D ). Hat problemlos funktioniert.
Und so wie das gemacht wurde war das auch professionell.

Beim Auto hat man aber auch 4 Reifen statt derer 2.

Mir ist mal bei einem anderen Auto ein Reifen auf der Autobahn geplatz bei 160 (muss hinten gewesen sein).

Einfach normal vom Gas gehen (nicht hektisch). Lenkrad gerade und ausrollen lassen.

Muss ich nicht jede Woche haben aber es war relativ unspektakulär

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Stiefel:

Ich ballere garnicht über die Autobahn @Klausi

Ja, ich weiss - irgendwann bist Du aus Deinem Anfängerstatus raus, dann darfst rechts mal drehen. 😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht doch bei dem Reifendefekt nicht um die Dichtigkeit, sondern darum ob bei dem Defekt die Struktur des Reifens beschädigt wurde. Wenn dem so ist kann ein Riss in dem Gürtel zu katastrophalen Resultaten führen wenn sich der Riss fortsetzt. Ich bin mir sicher dass kein Reifenexperte das sehen kann, es sei denn er hat ein Röntgenapparat, ersatzweise Röntgenaugen.

Ich habe noch einen neuwertigen geflickten Supercorsa in der Garage. Kann sich gerne jeder abholen. Ich werde ihn sicher nicht fahren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Stiefel:

Alter jetzt wird es gruselig. 🙈

Ich dachte du wurdest alles flicken?

In Deinem Avatar Bild steht's doch so, oder hab ich mich verlesen? 🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann antworte ich auch mal aus eigener Erfahrung...

vor zig Jahren, als ich noch jung war (ja, das gab es mal:D) auf meiner damaligen VTR einen neuen Satz Reifen montiert, da wir paar Tage später nach Südtirol sind.

Auf der Hinfahrt über das Timmelsjoch und weiter über Jaufenpass. Bei der Auffahrt zum Jaufenpass (ich fuhr als letzter), kam mir die ganze Fuhre auf einmal total schwammig vor. Auf der Geraden kein Problem, aber aus den Kurven raus totales Chaos. Hab kurz angehalten und vorn und hinten geschaut, aber nichts gesehen. Dann weiter gefahren und bemerkt, dass es immer schlimmer wurde. Zum Schluss nur noch mit 30 od 40 km/h rumgeeiert und die letzten Meter zur Passhöhe zurückgelegt.

Dort haben meine Kumpels schon gewartet. Die dachten, daß ich mich "lang gelegt" hätte, weil es bei mir so lange dauerte::::::D

Ich machte den Motor aus, klappte den Seitenständer runter und wollte das Moped den Seitenständers stellen. Das ging allerdings nicht, da mitlerweile so wenig Luft im Hinterreifen war, dass das Moped auf dem Seitenständer fast auf die andere Seite gekippt ist:D

So, mitten auf dem Pass, mit neuem Reifen nen Platten und das auf der Hinfahrt in Urlaub - schöne Sch****

Da hatte doch tatsächlich einer ein Flickzeug (so eins mit Pilzen und nicht diesen aktuellen Würsten) dabei - wer war das wohl ? natürlich ein BMW-Fahrer.....:::::;)

Mit diesem Ding dann den Reifen geflickt und zwei Gaskartuschen zum Reifen aufpumpen verwendet. So "eierte" ich den Jaufenpass nach Sterzin runter bis zur nächsten Tanke. An der Einfahrt zur Tanke konntest sehen, wo ich gefahren bin, da so wenig Luftdruck im Reifen war, dass dieser so heiß wurde und alles an Sand, Steinchen usw. aufsammelte, was da rumlag.  Kumpel meinte, ich soll fix Luft aufpumpen und gleich wieder los (hatten noch das Penser Joch vor uns), da ich ja jetzt maximalen Grip am Hinterrad hätte...::::::D

Lange Rede, kurzer Sinn: ich bin im Urlaub ca. 1.000 km gefahren und gefühlt mindesten 30x Luft geprüft und die geflickte Stelle immer wieder inspiziert. War aber alles ok.

Hab den Reifen dann auch zu Hause noch weiter runter gefahren.

Heute würde ich das nicht mehr machen. Flicken nur noch als Notbehelf, dass ich weiter komme und umgehend neuen Schlappen drauf.

Aber damals war man halt jung und "dumm" und brauchte das Geld::::::D

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Desmo Topschi:

Und wo ist der Unterschied ob 200 oder 300?? Ausserdem fährt dein Traktor gar nicht so schnell!

Die bei höheren Geschwindigkeiten für die Reifenbelastung dominierenden Fliehkräfte steigen quadratisch mit der Geschwindigkeit an. Also Tempo 200: 4 mal so hohe Kräfte wie bei 100 km/h. Tempo 300: 9 mal so hohe Kräfte. Noch Fragen?

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte gerade mal aus Interesse etwas ausgerechnet. Mal angenommen, man hat einen Nagel im Reifen, beziehungsweise ein Metallstück, das einem Nagel ähnelt. Und nehmen wir an, dass dieses Metallstück circa 5 g wiegt. Dann ergäbe sich folgendes.

Bei einer Geschwindigkeit von 300 km/h und einem Reifenumfang von knapp 2m wird nach F = m * v^2 / r dieses Metallstück mit einer Kraft von circa 10N nach außen gezogen. Dies entspricht auf unserem Planeten circa 1 kg. Bei Tempo 200 km/h sind es nur noch 4,9N, also die Hälfte.

Sind doch ganz schöne Kräfte, die bei dieser Geschwindigkeit wirken…Man bedenke, der Reifen dreht sich bei Tempo 300 mit knapp 42 Umdrehungen/s. Dadurch, dass der Hinterreifen permanent 20 % Schlupf hat, kann man davon ausgehen, dass die Kräfte, die wirken, sogar noch etwas höher sind.

Mein Fazit: lieber ein neuer Reifen 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab beim Reifenseminar in Breuberg das Thema mal angesprochen. Da war die Auskunft auch so, das bei einer "kleinen" Verletzung der Karkasse (also Schraube, Nagel etc.) und Landstrassentempo keinerlei Risiko besteht den Reifen "fertig" zu fahren.

Ich würde das auch wahrscheinlich tun. Klar, schneller als 130 oder so würde ich dann nicht mehr fahren. Das Argument dass der Reifen ja die Luft verlieren könnte zieht für mich nicht - das kann bei jeder Fahrt passieren wenn man sich eine Spaxschraube einfängt nicht nur mit einem bereits geflickten Reifen.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb turbostef:

Mir ist mal bei einem anderen Auto ein Reifen auf der Autobahn geplatz bei 160 (muss hinten gewesen sein).

Einfach normal vom Gas gehen (nicht hektisch). Lenkrad gerade und ausrollen lassen.

Muss ich nicht jede Woche haben aber es war relativ unspektakulär

Hast alles Richtig gemacht, zumal weil es unverhofft passiert ist und man sich vielleicht doch ein wenig erschreckt!
Hat man aber alle seine Sinne zusammen sollte bis ca. 130 Km/h  auch nix passieren


Ich habe in meiner beruflichen Laufbahn bestimmt schon um die 40 PKW Reifen platzen lassen (mechanisch herbeigeführt). Auf verschiedenen Antrieben und Radpositionen, mit Anhänger, mit ABS Vollbremsung und mit Sicherheitsfahrzeug vorne Rechts in Linkskurve mit 100 Km/h. GerechterWeise muss ich dazu sagen, das man ja auf den Platzer vorbereitet war, bloss nicht auf das Wann. Jedenfalls, war es wie Du geschrieben hast unspektakulär.

Anders bei einem Porsche mit tatsächlichen Platzer Hinten links bei über 260Km/h, da fehlte dann der Kotflügel und die Geschichte ging nur gut aus, weil auf der Versuchsbahn genug Platz war und der Fehler sich ankündigte (kein Radio an..).
LKW ist nochmal eine ganz andere Liga, da gehört auch ein wenig Glück dazu, wenn´s einen auf der Vorderachse erwischt. Auch hier kündigt sich der Platzer meist durch Vibrationen an. Schlecht, wenn man sich gerade während der Fahrt die Fussnägel schneidet...

Bei Motorradreifen ist eine Veletzung im Bereich des 0-Grad Gürtels nicht zu unterschätzen, zumal das Loch ja meist durch die Flickwerkzeuge nochmal aufgeweitet wird und diese Lage nachhaltig beschädigt wird. Die 0-Lage ist meist auch schon vom Hersteller ein wenig "vorgespannt" und der Rest der unversehrten Lage reisst dann wohlmöglich bei grossen Fliehkräften.
Die Folge braucht wohl nicht näher beschrieben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb lunschi:

Ich hab beim Reifenseminar in Breuberg das Thema mal angesprochen. Da war die Auskunft auch so, das bei einer "kleinen" Verletzung der Karkasse (also Schraube, Nagel etc.) und Landstrassentempo keinerlei Risiko besteht den Reifen "fertig" zu fahren.

Ich würde das auch wahrscheinlich tun. Klar, schneller als 130 oder so würde ich dann nicht mehr fahren. Das Argument dass der Reifen ja die Luft verlieren könnte zieht für mich nicht - das kann bei jeder Fahrt passieren wenn man sich eine Spaxschraube einfängt nicht nur mit einem bereits geflickten Reifen.

Kai

.. das würde ich im Notfall auch so machen, bis umgehend ein neuer Reifen verfügbar ist, spez. z.B. im Urlaub.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb lunschi:

Das Argument dass der Reifen ja die Luft verlieren könnte zieht für mich nicht -

Man steckt nicht drin, im wahrsten Sinne des Wortes.

Hat sich ein Teil so verkeilt, dass es durch die Walkbewegung die Karkasse langsam zerscheidet. Evtl wird das Teil/Rep-Teil dann bei Tempo 250++ mal locker und fliegt nach außen weg, hinterlässt ein Loch. Was denkst du, wie schnell die Luft draussen ist.

Ich kenn das "Murphy’s law" zu gut.
"Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen."

Also: Möglichkeiten minimieren!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nochmal was zum etwas nachdenken:

unsereins bastelt sich sündhaft teures Nachrüst-/ Zubehörzeugs ans Moped.

Carbonteile im Wert von mehreren hundert oder sogar tausend Euro. Andere Kennzeichenhalter, Titanschrauben und und und....

Und dann stellt sich die Frage, ob man bei einem sicherheitsrelevanten Teil lieber doch ein kleinwenig sparen soll / kann....::::::D

Bitte NIEMAND persönlich nehmen, sondern diesen Gedanken sich einfach mal durch den Kopf gehen lassen:::::;)

Ist ungefähr so, als wenn ich ein Moped für 20-30.000 Teuros kaufe und dann mit Ski-Handschuhen fahre, da mir die Held o.ä. für 200/300 EUR zu teuer sind:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

..bitte nicht mißverstehen - es ging mir mehr darum ob man in so einem Fall das Bike stehen lassen muss bzw. den ADAC rufen oder ob man damit nach Hause fahren kann. Für mich immer letzteres da ich normalerweise nicht auf der Dosenbahn fahre.

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb schwobablitz:

Ist ungefähr so, als wenn ich ein Moped für 20-30.000 Teuros kaufe und dann mit Ski-Handschuhen fahre, da mir die Held o.ä. für 200/300 EUR zu teuer sind:D

Hey Kollega uffbasse

meine Ski bzw. Snowboard Handschuhe sind teuerer als manch seine Mopped Handschuhe 🤣

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.9.2020 um 19:07 schrieb lunschi:

..bitte nicht mißverstehen - es ging mir mehr darum ob man in so einem Fall das Bike stehen lassen muss bzw. den ADAC rufen oder ob man damit nach Hause fahren kann. Für mich immer letzteres da ich normalerweise nicht auf der Dosenbahn fahre.

Kai

klar kannst nach dem Flicken nach Hause fahren - besser, nur bis zum nächsten Reifendealer um's Eck, der die neue Pelle aufziehen kann.

Auf dem Reparaturset steht auch drauf, dass man nur bis zur nächsten Werkstatt und mit max. 80km/h fahren darf (soll)

Aber, wenn mir das irgendwo in Südtirol auf dem Heimweg passiert, und ich noch ca. 150-200 km vor mir hab, fahr ich damit auch vollends nach Hause, bevor ich mir das Drama mit evtl. Reifen bestellen usw. antu und damit meinen Urlaub um 1-2 Tage verlängern muss::::::D

Dabei handelt es sich aber auch um Eigenverantwortung !  => Jeder ist seines Glückes Schmid <= ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer will,

hab 'nen RC2 200/60 abzugeben, Selbstabholer, Hamburg.

 ... wurde lediglich einmal fachmännisch geflickt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!