Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MaMo666

Montageständer Panigalev4

Empfohlene Beiträge

Hey Leute kann mir jemand sagen ob der LV8 Montageständer für hinten was taugt ? 

Und für vorne ? Was für einen ? 

Könnt ihr mir was empfehlen würde sie gerne jetzt dann winterfest verstauen 😒

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich benutz einen Zentralständer von Constand für die V und kann den auch echt empfehlen.

So hast du beide Räder in der Luft und kannst entspannt die Räder ausbauen, oder das Fahrwerk für den Winter entlasten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb MusterMax:

Ich benutz einen Zentralständer von Constand für die V und kann den auch echt empfehlen.

So hast du beide Räder in der Luft und kannst entspannt die Räder ausbauen, oder das Fahrwerk für den Winter entlasten..

Sieht man die aufnahmeplatte am Rahmen ? Das wollte ich vermeiden ! 

Deswegen wollte ich die normalen Montageständer 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb MaMo666:

Sieht man die aufnahmeplatte am Rahmen ? Das wollte ich vermeiden ! 

Deswegen wollte ich die normalen Montageständer 

Am Motorrad bleibt eine Hülste montiert, die Platte befindet sich dauerhaft am Ständer. Die Hülse sieht man natürlich, aber sie stört nicht beim fahren oÄ. Ob dir das optisch Gefällt musst du natürlich selbst entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb MusterMax:

Am Motorrad bleibt eine Hülste montiert, die Platte befindet sich dauerhaft am Ständer. Die Hülse sieht man natürlich, aber sie stört nicht beim fahren oÄ. Ob dir das optisch Gefällt musst du natürlich selbst entscheiden.

Schau mir gerade den Ständer an sieht an sich gar nicht mal so schlecht aus glaube sogar das das auch eine Lösung für mich werden könnte .

ich danke dir schon mal für dein Tipp klasse 👍 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verwende den Bursig Ständer. Absolut zufrieden. Ist mittlerweile mein 3. von denen

normalerweise hab ich den Rollensatz verbaut. Aber auf der Hebebühne ist es sicherer ohne Rollen

 

EB6949AD-DCDD-4266-85AE-5D7B91D69528.jpeg

  • Like 1
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@MaMo666 Ach ja, wechem Zentralständerhersteller du ein geld geben willst ist ne Glaubensfrage. Da kann man wieder unendlich diskutieren. Ich finde keiner der Hersteller kann mehr oder weniger als ein andere, also guck einfach wie viel Geld du ausgeben möchtest.

 

Grüße

Max

  • Like 1
  • Thanks 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unendlich diskutieren braucht man da tatsächlich nicht. Wer etwas stabiles, nicht wackelndes, vernünftige Verbindungen an den beweglichen Teilen und leichtlaufende Rollen sucht greift gerne zum Bursig. 

 

Wenns wackeliger sein darf, man 538 mal die Schrauben nachziehen möchte und einmal im Jahr bei Rennstreckengebrauch die Rollen tauschen möchte, der kann auch den Constands nehmen. 

 

 

 

Ok ok, ist schon etwas überspitzt geschrieben, der Preis vom Constands ist für die gebotene Qualität grenzwertig. Ich will meinen Bursig jedenfalls nicht mehr missen, mit dem ärgere ich mich jedenfalls nicht mehr rum so wie beim Constands. 

 

Und ja, ich hatte/habe beides, meine ganz persönliche Meinung. 

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir den Bursig und den Move angeschaut (online).

Machen ja beide recht soliden Eindruck, aber für beide brauchen auch die hässliche Rahmenhülse...

Gibt es wo man die Hülse nicht so deutlich sieht? Und trotdem stabil..
Wenn nicht: welcher ist besser Bursi oder Move??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Move, der ist absolut top.

Die Rahmenhülse stört aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.12.2013 um 15:44 schrieb Leitwolf:

hier mal ein vergleich verschiedener zentralständer.

ich konnte bis jetzt schon den bursig, den bike-tower und seit neusten den move mein eigen nennen und hab daher die möglichkeit die drei gegeneinander zu vergleichen.

Bursig

mein 1. zentralständer war der bursig an der 1098R.

er funktioniert einwandfrei und ohne tadel. und es gab für mich eigentlich keinen anlasse einen anderen zu kaufen.

einzig was mich von anfang an störte, war das der untere bolzen den lack am rahmen kaputt macht.

hier schaffte meine eigene kunststoffaufnahme abhilfe.

und als ich später eine andere rastenanlage montierte, musste die fußraste immer eingeklappt werden um den hebel des ständers nach oben oder unten bewegen zu können, da das zentrale standrohr hier zwischen raste und schalhebel steht.

Bike-Tower

für die pan wurde dann aber einfach um einen vergleich ziehen zu können und weil es preislich interessant war der bike-tower gewählt.

auch dieser funktioniert einwandfrei und ohne tadel.

hier zeigte sich aber schon die um längen bessere verarbeitung als beim bursig und eine durchdachtere anwendbarkeit.

hier gab es das problem mit dem kaputten lack am rahmen nicht mehr, da bei der pan der bolzen in ein nicht lackiertes teil geschoben wird.

bei der 10er hätte der bike-tower aber das selbe problem.

der fußrstenanlage kommt diesem ständer nicht in den weg, da sich das senkrechte standrohr noch vor dem schalthebel befindet.

Move

seit neusten steht nun die 1098R auf dem move.

er ist ähnlich gut verarbeitet wie der bike-tower. und die funktion ist auch hier besser als beim bursig.

hier kann zusätzlich per sicherungsstift das motorrad auf dem ständer fixiert werden, z.b. für den transport.

aber auch hier macht die aufnahme den lack am rahmen kaputt. zudem ist die untere ca. 2mm zu lang was verhindert das der sicherungsstift am oberen bolzen verwendet werden kann.

deshalb wird auch hier meine kuststoffaufnahme abhilfe schaffen müssen.

und auch hier ist das senkrechte standrohr, welches sich übrigens hier als einziges für den transport abnehmen lässt, vor dem schalthebel und kommt somit nicht der rastenanlage in die quere.

update 15.5.14

ConStands

der ConStands ist ins haus geschneit.

dies ist der zentralständer mit der mit abstand schlechtesten verarbeitung!!!

bei den schrauben eiern die schraubenköpfe zum gewinde, bohrungen fluchten nicht, alles hat spiel... ich weis garnicht wo ich aufhören soll!!

die arretierung geht über ein raster, hat zwar den vorteil das man den ständer in 1cm schritten aufbocken kann,

jedoch funktioniert dies hier nicht über einen sicherungsstift wie z.b. beim move, sondern nur über einem hebel der in die raster drückt. der is dann bei aufgebocktem moped so schwer zu entriegenl dass das moped gefahr läuft runter zu rasseln!

auch ein gezieltes abbocken in niedrigere raster ist nur sehr schwer möglich.

alles kein vergleich zur konkurenz!!!

der größte vorteil des ConStands is der preis, mit rund 290€ der günstigste!

auch was die transportmöglichkeit angeht bietet der constands gute ansätze.

der senkrechte arm ist hier einklappbar. nicht wie beim move abnehmbar, was aber den transport erleichter.

außerdem ist am constands ein tragegriff mit dran, was keiner der anderen besitzt.

leider ist der senkrechte arm, wenn er richtig arretiert ist, total schief!!!

das motorrad kippt auf einen zu. was wieder die sehr mangelhafte verarbeitung widerspiegelt.

von den einstellmöglichkeiten ist er relativ identisch zum bursig.

alles in allem hab ich das teil noch am selben tag wieder zurück geschickt....

und hier der direkte vergleich:

preis:

bursig mit rollen: 420€

bike-tower mit rollen: 400€

move mit rollen: 390€

constands mit rollen: 290€

zerlegbar für den transport:

bursig: nein

bike-tower: nein

move: ja

Constands: ja, mit tragegriff

neigung der adapterplatter verstellbar:

bursig: ja, aber umständlich

bike-tower: ja, einfache verstellung sogar bei aufgebocktem motorrad

move: ja, einfache verstellung sogar bei aufgebocktem motorrad

constands: ja, aber umständlich

adapterplatte in der höhe verstellbar:

bursig: nein

bike-tower: ja, mm-genau durch spindel

move: ja, in 1cm schritten duch verschiedenen gewindeaufnahmen

constands: nein

adapterplatte austauschbar:

bursig: ja, 80€

bike-tower: ja, 80€

move: ja, 80€

constands: ja

verschiedene höhen einstellbar:

bursig: nein

bike-tower: ja, 4

move: ja, 4

constands: ja, in cm-schritten

rahmenschonende aufnahme:

bursig: nein

bike-tower: nein

move: nein

constands: ja

V2 Leitwolf: JA  8)

funktion in noten:

bursig: 4

bike-tower: 2

move: 2

constands: 4

verarbeitung in noten:

bursig: 3-

bike-tower: 1-

move: 2

constands: 4-

abschließend kann ich sagen,

der bursig ist der mit Abstand stabielste, weil er u.a. am dichtesten ans Motorrad geht, und ein anständig fuktionierender zentralständer. Er eignet sich bestens zum schrauben und überwintern.

gleichzeitig ist er aber der teuerste mit den wenigsten funktionen.

der bike-tower ist der am besten verarbeitete und am besten einstellbare zentralständer. wenn er noch zerlegbar wäre, würden hier wirklich kaum wünsche offen bleiben.

der move ist der günstigste und transportabelste bei guter verarbeitung und einstellbarkeit. für mich der beste allrounder.

der constands für die, die es billig wollen, und zwar in jeder hinsicht.

das ganze soll hier nur zur orientierung dienen, das hier oft die frage gestellt wird, welcher zentralständer....

es kann auch sein, das ein anderer vielleicht ganz andere problem hat oder eben eins von meinen nicht.

dies hier ist eben nur meine persönliche erfahrung!

und nun könnt ihr euch auskotzen...

7 Jahre alter Beitrag, aber geändert hat sich seit dem nix! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.10.2020 um 12:49 schrieb BellundDonner:

Wenns wackeliger sein darf, man 538 mal die Schrauben nachziehen möchte und einmal im Jahr bei Rennstreckengebrauch die Rollen tauschen möchte, der kann auch den Constands nehmen. 

Hab den Constands Power Evo. 15 Rennstreckentage dieses Jahr, keine Schraube nachgezogen, keine Rolle getauscht und wackeln tut auch nichts.

Hatten wir hier aber schon 1000x  🍿 

  • Thanks 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss @greeco-k zustimmen. Hab auch den Constands, gibt technisch nichts was daran auszusetzen ist. Es muss keine Schraube gewechselt oder nachgezogen werden wie hier schon mal geschrieben.

Wurde in 7 Jahren wohl einiges verbessert. Und eine neue Adapterplatte für ein anderes Moped erhalte ich problemlos ohne irgendeinen Ständer-Kaufbeleg.

 

  • Thanks 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab mittlerweile meinen dritten Constands und auch noch einen Move: Constands kopiert mittlerweile den Move sehr gut.

HF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb max.speed:

Es muss keine Schraube gewechselt oder nachgezogen werden wie hier schon mal geschrieben.

Ich muss dazu sagen, dass die Qualität der originalen Schrauben wirklich schlecht ist. Hab die beim zusammenbauen direkt ersetzt. Wenn man nichts da hat, kostet das im Baumarkt 10€-12€. Bei einem Preis von 200€ (gibt immer Rabattcode usw.) ist das noch vertretbar denke ich. Wenn man den aber immer zusammengebaut lässt, kann man sich das wahrscheinlich auch klemmen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mir ist der Constands aber, ehrlich gesat, zu wackelig.
Mein Sohn hat den (1 jahr alt) und ist nicht so gut... plus furchtbare Hülse (ewig lang)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb greeco-k:

Ich muss dazu sagen, dass die Qualität der originalen Schrauben wirklich schlecht ist. Hab die beim zusammenbauen direkt ersetzt. Wenn man nichts da hat, kostet das im Baumarkt 10€-12€. Bei einem Preis von 200€ (gibt immer Rabattcode usw.) ist das noch vertretbar denke ich. Wenn man den aber immer zusammengebaut lässt, kann man sich das wahrscheinlich auch klemmen. 

Hab eben extra noch mal nachgesehen. Es wurden 8.8 Schrauben mitgeliefert. Was soll daran schlechter sein als an 8.8 Schrauben aus dem Baumarkt?

Da müssen keine 12.9 Schrauben rein wenn man den nicht immer wieder zerlegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb max.speed:

Hab eben extra noch mal nachgesehen. Es wurden 8.8 Schrauben mitgeliefert. Was soll daran schlechter sein als an 8.8 Schrauben aus dem Baumarkt?

Die Schraubenköpfe waren (mMn) Mist. Die lutschen schnell aus, hab ich beim Zusammenbau schon gemerkt und deshalb getauscht.

Wenn man es danach nicht mehr anfasst, ist es natürlich egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb greeco-k:

Hab den Constands Power Evo. 15 Rennstreckentage dieses Jahr, keine Schraube nachgezogen, keine Rolle getauscht und wackeln tut auch nichts.

Hatten wir hier aber schon 1000x  🍿 

Ich habe noch den alten Constands mit der Ratsche als Einrastfunktion. Bei dem war das tatsächlich so, sehr windige Konstruktion... 

Mag sein das es bei dem Evo besser ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!