Jump to content

Optimierungen Pussyfighter


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

  aus einem anderen Thread:

Am 21.4.2020 um 22:07 schrieb lunschi:

Du wirst feststellen dass der Fahrwerks-Einstellbereich nur von "knackig hart" bis "extrem knackig hart" geht. Wenn Dir das nicht reicht kommst Du nicht an Umbauten an den Federelementen vorbei.

Tatsächlich ist das etwas, das mich sehr nervt. Ich habe Druck- und Zugstufe so weich wie möglich gedreht und trotzdem knüppelt mich das Federbein massiv durch. Ich werde demnächst mal einen Blick auf die Vorspannung werfen, aber kann mir nicht vorstellen, dass nur das eine ausreichende Entlastung bringen könnte. Zudem streckt mich der weit entfernte Lenker zu sehr über den Tank und nervt mich die überharte Kupplung.

Für mich ist aktuell offen, ob ich eine gute Stange Geld in die Hand nehme, um sie an meine Bedürfnisse anzupassen oder das Motorrad wechsle.

Beim Ducati-Händler haben sie Wilbers empfohlen. Bei Louis und Polo tauchen ebenfalls zwei von Wilbers, 540 (450 €) bzw. 640 (580 €), auf. Taugen die beiden eurer Meinung nach, um mir ein angenehmeres Fahrverhalten zu bescheren?

Aktuell ist ein schwarzer, konischer, denke ich breiterer Lenker als original drauf, den ich leider nicht so weit runter drehen kann, dass ein angenehmer Winkel entsteht. Die äußeren Enden sind also "zu hoch". Drehe ich den Lenker weiter nach unten, kommt beim linken Maximallenkeinschlag die Hupe gegen den Tank. Außerdem ist der Lenker zu weit von mir weg. Beim Lenker hätte ich gerne etwas, das mir einen ähnlichen Abstand vom Sitz zum Lenker wie bei der KTM Duke 790 ermöglicht. Wäre es sinnvoller eine andere Lenkerklemmung oder einen anderen Lenker zu nehmen?

In einem anderen Thread habe ich viel von Kupplungsnehmerzylindern gelesen. Dort hat sich für mich aber unter den sehr vielen vorschlagenen nicht herausgestellt, welchen man wählen sollte. Gibt es dazu inzwischen eine klare Empfehlung, um die Kupplung weniger stramm zu machen?

Liebe Grüße
André

Link zum Beitrag

Sieht bissl so aus als hättest Du das falsche Motorrad gekauft. 😎 Wenn Dir schon die Sitzposition nicht zusagt, das Fahrwerk viel zu hart ist und Du mit der Kupplung nicht klar kommst...

Beim Lenker kann ich Dir nicht helfen das ist individuell zu verschieden. Kupplungsnehmer fahre ich einen von MPL; der funktioniert auf der 1198 ganz gut. Wie das bei der Ölbadkupplung der PF aussieht - keine Ahnung.

Ich hätte allerdings auch noch ein Öhlins-S46-Federbein aus einer 1198S mit 70er Feder und angepasster Dämpfung im Angebot. Die originale 80er Feder gibts genauso wie die ganzen Shims und sonstigen Teile die ausgetauscht wurden dazu.

Die Dämpfung (speziell Druckstufe) wurde der weicheren Feder angepasst und gegenüber der Serie deutlich gesoftet. Sollte für einen Piloten der nicht viel mehr als 80 kg auf die Waage bringt optimal sein. Corona-Forums-Nice-Price 300 Euronen.

Kai

Link zum Beitrag

Kenne die Pussyfighter nicht, habe aber einen Ergonomie- und Fahrwerksfetisch. Wilbers hatte ich auch schon, würde da eher oben ins Regal greifen. Habe kurz nachgesehen: Das 540 würde bei mir direkt rausfallen, da nur über Vorspannung verstellbar. Da kannst Du nur hoffen, dass sie ein für dich taugliches Setup gefunden haben. Das 640 hat dann immerhin verstellbarea Zugstufendämpfung. Aber so richtig spannend wird's erst mit dem 643 Competition: https://www.wilbers.de/shop/Motorrad/Ducati/Streetfighter-848-F1/?year=2015 (hoffe ich habe das richtige Modell bei der Auswahl erwischt). Bei Wilbers gibst Du auch den Einsatzbereich, Gewicht, Fahrstil usw. an, und dann kriegst du etwas, das schon relativ gut passen sollte. Ich war jedenfalls nach ein bisschen einstellen auf den eigenen Geschmack sehr zufrieden. Bitte daran denken, dass bezüglich Harmonie noch ein Federtausch bei der Gabel anfallen könnte (da dürfte Wilbers auch Bescheid wissen und etwas empfehlen können).

An Lenkern gibt's ja sehr viel, da hilft wohl nur vergleichen. Kannst ja sosnt auch mal testen ob es schon ausreichend ist die Hebeleien nach unten zu drehen. Bei mir hat das bisher meist schon gereicht. Aber Sitzposition ähnlich der Duke? Ich bin mal "eine verbastelte" SV650S gefahren. Die Sitzposition war zwar super, hat aber überhaupt nicht mehr zum Motorrad gepasst. Hat sich sehr unharmonisch angefühlt.

 

Link zum Beitrag

Fahrwerk bekommt man hin. Gibt diverse Adressen denen du dein Gewicht, Motorrad und Fahrprofil mitteilst und die stellen dir das Ding inkl. frischem Service, ggf. neuen Federn und mit anderem Öl Top ein. (Z.b. FRS Racing)

das reicht meiner Meinung nach 90% der Fahrer so aus und steht dann einem nicht optimal eingestellten Standard Öhlins in nix nach. Wobei das Angebot von @lunschi echt top ist.

Lenker und Kuppungszylinder ist einfach zu optimieren oder besser gesagt, auf deine Bedürfnisse anzupassen. 

Link zum Beitrag

K. A. was für einen Lenker du jetzt drauf hast. Wenn du ähnlich wie auf der 790'er Duke draufhocken möchtest wäre eventuell der LSL x01 was. Den hatte ich mal auf meiner SF1098. Kannst du bei Bedarf haben. War mir zu weit gekröpft und zu breit. Aber bequem. 

Ich finde, zur Streetfighter passt am Besten der orginale Lenker der ersten SF1098. Haben den auf beiden Fightern drauf, erst vor Kurzem auch auf der SF848, perfekt. 

Den etwas moderateren, orginalen Lenker der SF848 hätte ich darum auch noch da. 

 

Link zum Beitrag
vor 16 Minuten schrieb Defender:

 

Ich finde, zur Streetfighter passt am Besten der orginale Lenker der ersten SF1098. Haben den auf beiden Fightern drauf, erst vor Kurzem auch auf der SF848, perfekt. 

 

Hab ich auf der 1098 SF und auch auf der S4r, weil ich ihn auch einfach passend finde. 

Auf der Duke hab ich nur ein mal probe gesessen, hat sich für mich komisch angefühlt. Weis nicht ob es was psychologisches mit der Marke zu tun hat, aber ich hätte immer Angst aus reflex irgendwo in nen unbefestigten Feldweg abzubiegen.

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Janis:

Hab ich auf der 1098 SF und auch auf der S4r, weil ich ihn auch einfach passend finde. 

Auf der Duke hab ich nur ein mal probe gesessen, hat sich für mich komisch angefühlt. Weis nicht ob es was psychologisches mit der Marke zu tun hat, aber ich hätte immer Angst aus reflex irgendwo in nen unbefestigten Feldweg abzubiegen.

Ich hatte mal vor 2 Jahren eine Duke 790 als Leihmaschine. Fuhr sich nicht mal schlecht das Teil, aber die Optik 🤪🤐

Link zum Beitrag
vor 53 Minuten schrieb Defender:

Ich hatte mal vor 2 Jahren eine Duke 790 als Leihmaschine. Fuhr sich nicht mal schlecht das Teil, aber die Optik 🤪🤐

...allein der Bananen-Auspuff der geht irgendwie gar nicht. Ist halt wie immer bei KTM, entweder man findets toll oder 🤮

Dazwischen gibt es irgendwie nichts.

Kai

Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb lunschi:

Sieht bissl so aus als hättest Du das falsche Motorrad gekauft. 😎 Wenn Dir schon die Sitzposition nicht zusagt, das Fahrwerk viel zu hart ist und Du mit der Kupplung nicht klar kommst...

 

😂😂😂

Link zum Beitrag

Also ich fahre den ABM Streetbike Lenker auf meiner Pussyfighter. Ist nicht viel breiter als der originale und gefällt mir von der Kröpfung besser. Damit man allerdings so sitzt wie auf einer Duke müsste der Lenker allerdings bestimmt 4-5 cm nach oben und nach hinten...Geht bestimmt mit anderen Klemmungen oder Risern, sieht dann halt beschissen aus. Die Sitzposition bei den alten Fightern ist nun mal vorderradorientiert, wobei ich das bei meiner einfach perfekt finde🙂

Link zum Beitrag

Nabend wertes V2-Volk,

der Vergleich mit der Duke 790 war offensichtlich zu ungenau. Erstmal vorab, ja, die 790 ist brunzhässlich. Natürlich ist der Lenker davon höher, jedoch ist das, was mir gefällt vor allem, dass der Lenker näher an mir dran ist. Am liebsten würde ich den Tank der Ducati kürzen, aber den Lenker näher an den Sitz holen dürfte deutlich einfacher werden. Also nochmal kurz: breiter und höher ist mir egal. Im Zweifelsfall bevorzuge ich schmal vor breit. Wichtig ist mir näher dran, sodass ich nicht so gestreckt werde. Damit der Tank nicht im Weg ist mag das auch bedeuten, dass der Lenker etwas höher sein müsste. Die Kröpfung ist aktuell wie gesagt blöd, weil ich den Lenker nicht weiter runter drehen kann. Die äußeren Enden (und somit meine Ellenbogen) sind zu hoch. Die Armaturen verdrehen geht übrigens nicht, da die Stifte zu haben scheinen, welche deren Position im Lenker vorgeben.

Lunschi, ich habe das schönste mir bekannte Nacktmoped gekauft. Mit der Gabel komme ich zurecht (Dämpfung ganz auf). Nur die Hinterhand ist für mich völlig überdämpft (trotz ganz geöffneter Dämpfung). Den Motor finde ich zudem super, fast so gut wie von der Honda Firestorm, die ich mal hatte. Würde mir die Streetfighter nicht grundsätzlich gefallen, würde ich ja nicht überlegen, da solchen Aufwand zu betreiben. Mit der Duke 790 könnte ich ab Werk ein Moped bekommen, das mir in allem, was mich an der Ducati stört, besser passt - soweit ich das nach 75 Fahrminuten beurteilen kann. Und trotzdem reizt mich die KTM fast gar nicht.

Danke für dein Angebot. 70er Feder bezieht sich auf das Körpergewicht? Ich wiege blank nach morgendlichem Gewichtstuning so 72-73 kg, also würde das wohl gut passen. Ist das Federbein denn deutlich weicher gedämpft als das originale der SF848?

Liebe Grüße
André

Link zum Beitrag

Mit dem Lenker kann ich dir @Aschrum zwar nicht helfen aber lass das Federbein auf dein Gewicht abstimmen. Normal sind da 80 bzw. 85er Federn drin. Das passt für dein Gewicht nicht! Ich denke 65er oder 70er Feder ist für dich besser. Habe ich bei meiner 848evo auch ändern lassen.

Kupplungsnehmerzylinder kannst du eigentlich alle namenhaften Hersteller nehmen. STM, MPL, KBike, Oberon etc. Bis auf den Oberon hab ich alle probiert. Funktionieren alle gleich gut.

Link zum Beitrag
vor 12 Stunden schrieb Aschrum:

...

Lunschi, ich habe das schönste mir bekannte Nacktmoped gekauft. Mit der Gabel komme ich zurecht (Dämpfung ganz auf). Nur die Hinterhand ist für mich völlig überdämpft (trotz ganz geöffneter Dämpfung). Den Motor finde ich zudem super, fast so gut wie von der Honda Firestorm, die ich mal hatte. Würde mir die Streetfighter nicht grundsätzlich gefallen, würde ich ja nicht überlegen, da solchen Aufwand zu betreiben. Mit der Duke 790 könnte ich ab Werk ein Moped bekommen, das mir in allem, was mich an der Ducati stört, besser passt - soweit ich das nach 75 Fahrminuten beurteilen kann. Und trotzdem reizt mich die KTM fast gar nicht.

Danke für dein Angebot. 70er Feder bezieht sich auf das Körpergewicht? Ich wiege blank nach morgendlichem Gewichtstuning so 72-73 kg, also würde das wohl gut passen. Ist das Federbein denn deutlich weicher gedämpft als das originale der SF848?

Liebe Grüße
André

Ja ok das war eigentlich mehr so eine rhetorische Anmerkung... Ich bin ja genauso drauf - das Bike ist toll so wie es ist es muss nur noch ein wenig auf mich angepasst werden 😁

70er Feder heißt nicht 70 Kilo Fahrergewicht sondern 70 N/mm Federrate. Kommt trotzdem für Dich hin wie ich denke; ich wiege knappe 80 kg, habe aber auch schon mal daran gedacht doch auf eine 75er umzusteigen.

An das Showa-Federbein habe ich nur sehr vage Erinnerungen aber ich meine das war zwar softer als das Serien-Öhlins aber immer noch sehr straff. Also ich denke ja es wird weicher sein. Notfalls biete ich eine Rücknahme an oder Du verkaufst es weiter - für den Preis kriegst Du es immer los.

Kai

Link zum Beitrag

Die SF 848 hat aber serienmäßig ein Sachs Federbein drin. Das ist gegenüber dem Showa in der non S Fighter aber schon weicher und besser abgestimmt. 

Da ich ja in der SF 1098 auch komplett auf Öhlins gewechselt habe, hatte ich den direkten Vergleich. Das ursprüngliche Showa war härter. Kommt aber auch immer auf die Einstellung an. 

Link zum Beitrag

@Aschrum jedes Federbein das du bei dir einbaust wird im Standard Setup nur ein Kompromiss sein. Du kannst Glück haben und es wird besser, aber nie optimal.

Deshalb mein Tip das Serienfederbein anpassen zu lassen. 
Das ist bezahlbar und du hast ein gutes Ergebnis. Den Unterschied zu Öhlins, etc. wirst du vermutlich lediglich im Einstellbereich und Sensibilität beim Einstellen merken. Der muss aber nach Anpassung wiederum nicht mehr so groß sein.

Link zum Beitrag

ich war mal bei einem Shop um mein Showa Federbein warten zu lassen.
Sollte man ja nach einiger Zeit machen lassen - Feedback: vergiss es, gibt keine Ersatzteile und lohnt sich nicht. Kauf leiber ein gebrauchtes Öhlins - habe ich dann gemacht..

Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb VE:

ich war mal bei einem Shop um mein Showa Federbein warten zu lassen.
Sollte man ja nach einiger Zeit machen lassen - Feedback: vergiss es, gibt keine Ersatzteile und lohnt sich nicht. Kauf leiber ein gebrauchtes Öhlins - habe ich dann gemacht..

...Das ist der Hauptgrund warum man eine "S"-Ausführung nehmen sollte - die individuelle Anpassbarkeit ist da viel eher gegeben. Klar kann man auch manche (nicht alle!) Showa/Sachs usw.-Teile umbauen/anpassen aber das ist nicht so einfach da es offiziell die Teile / Werkzeuge nicht gibt. Bei Öhlins ist das halt anders und es gibt auch noch ein ganzes Netzwerk von Öhlins-Stützpunkten die einen dabei unterstützen. Das allein ist den Aufpreis für das goldene Zeug wert.

Kai

Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Pimpertski:

Passt die Öhlins-Gabel eigentlich plug&play in die 848SF und in das Evo SBK?

Ich meine nein, da die Öhlins unten eine andere Klemmung hat als die Showa.

es gibt aber eine Öhlinsgabel die Plug&Play passt. Hab aber die Nummer nicht im Kopf.

Link zum Beitrag
vor 20 Minuten schrieb adi1204:

Ich meine nein, da die Öhlins unten eine andere Klemmung hat als die Showa.

es gibt aber eine Öhlinsgabel die Plug&Play passt. Hab aber die Nummer nicht im Kopf.

Also Gabelbrücken der 1098 mitnehmen, wenn man umbaut, oder? Denke mal das die ja 1:1 passen dürften.

Link zum Beitrag

Die untere Gabelbrücke der SF848 mit der Marzocchi Gabel hat 53 mm Durchmesser, Standard Öhlins der SF 1098 S hat 56 mm. Also entweder Aufspindeln oder die passende Gabelbrücke.

Des weiteren sind eine andere Achse und Bremsscheiben mit einem anderen Offset bei Umbau auf Öhlins nötig. Habe das Ganze gerade erst an meiner SF 1098 durch. Der Vorbesitzer hatte dort mal eine Marzocchi Gabel der Kleinen eingebaut, incl. der 32'er Bremsscheiben. Brauchte also auch die passenden 33'er Scheiben mit dem passenden Offset. Brembo M4 hatte ich ja schon drauf, hat die Pussyfighter auch nicht.

Meine SF 848 hatte ich im letzten Jahr auf M50 Sättel umgebaut. Werde dort aber auch noch auf Öhlins wechseln.

Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb adi1204:

Ich meine nein, da die Öhlins unten eine andere Klemmung hat als die Showa.

es gibt aber eine Öhlinsgabel die Plug&Play passt. Hab aber die Nummer nicht im Kopf.

FGRT210 Öhlins. 53 er Klemmung oben und unten. Oder FGRT213 in schwarz. 

 

bearbeitet von spale
Link zum Beitrag
  • 2 Wochen später...
Am 3.11.2020 um 08:38 schrieb lunschi:

Sieht bissl so aus als hättest Du das falsche Motorrad gekauft. 😎

Eben, der V2 Fighter ist halt mit SuperBike lastiger Sitzposition, das muss man wollen.

 

Am 4.11.2020 um 18:15 schrieb adi1204:

So ne FGRT213 würde ich mir auch gern noch einbauen. 😎😎

 

Erstmal kommen Schmiedefelgen, 😉

die original Marzocchi macht nach vernünftigem Service einen brauchbaren Job

Link zum Beitrag

Join the conversation

Sie können jetzt posten und sich später registrieren. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!