Zum Inhalt springen

Öl nach Wechsel direkt wieder schwarz, sind die Späne im Rahmen?


chack

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

habe mir jetzt ja die 1299S gekauft und wollte sie für die Saison fit machen. 
Als Vorabinformation scheint der Vorbesitzer (1.) nicht allzu regelmäßig beim Service gewesen sein. Beim Kauf ist mir schon das schwarze Öl aufgedallen, es war auch deutlich unter min im Glas. 
 

heute also dann Öl gewechselt und folgendes an der Ablass Schraube gesehen: 

Glaube das ist soweit in Ordnung. 
Im Öl selber oder im Filter war nichts mehr auffällig. Es kamen ca 3L raus, also deutlich weniger als die 3,7 laut Handbuch. 
 

also frisches Öl reingekippt und kurz den Motor laufen lassen. Nach 5 Minuten sieht das Öl so aus:

BE1472BB-B13B-4A7F-8CC8-CC5ABBA8ECF8.thumb.jpeg.288a2b8dad4ea910cad10158c6299278.jpegDas scheint mir schon ziemlich dunkel für frisches Öl?

sollte ich vielleicht nochmal wechseln, sozusagen durchspülen?

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb chack:

Ja 

Dann war sicher noch irgendwo das alte Öl drin und es ist nicht alles rausgekommen. 0,7l ist schon viel. Auch wenn das bei min war. Wenn das richtig schwarz war, dann sieht das neue Öl gleich wieder dunkel aus.

Wie stand das Motorrad beim Ablassen? Nur hinten hoch?

Link zu diesem Kommentar
vor 32 Minuten schrieb adi1204:

Dann war sicher noch irgendwo das alte Öl drin und es ist nicht alles rausgekommen. 0,7l ist schon viel. Auch wenn das bei min war. Wenn das richtig schwarz war, dann sieht das neue Öl gleich wieder dunkel aus.

Wie stand das Motorrad beim Ablassen? Nur hinten hoch?

Ne vorne auch aufgebockt, also waagerecht eig. 

Link zu diesem Kommentar
vor 34 Minuten schrieb Desmo Topschi:

Die Schlußfolgerung hinkt etwas. Wer sagt den das noch 0,7 Liter im Motor waren?? Er hat ja geschrieben das der Füllstand unter min war. Und das könnte 0,5 bis 0.7 Litern entsprechen!

Neues Öl raus und Menge Prüfen. Dann evtl wieder einfüllen.

 

Wieder das selbe rein oder neues? 🙂

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten schrieb Hohe Acht:

Vielleicht ist auch sehr viel Ölschlamm in der Ölwanne 

Das würde Sinn ergeben. 
denke fahre mal paar Minuten um den Block und Wechsel es dann nochmal... denke der Filter kann noch bleiben 🙂 

 

die Späne sind ok oder?

Link zu diesem Kommentar

In meinem Service booklet steht für meine 899 Panigale, dass 3,9 l Öl rein müssen. Beim Wechseln weiß ich aber mittlerweile, dass das viel zu viel ist, selbst mit Filtertausch.

Ich geb mittlerweile genau 3,2 l rein, mit natürlich frischem Filter. Nach 500 km Fahrt sieht's bei mir gerade so aus im Ölstandsglas - Shell Advance Ultra 15W-50.

20210404_120938.thumb.jpg.25b3a4190fe3d21fb12a71fb4c0208de.jpg

 

Link zu diesem Kommentar

Grundsätzlich sind hier für mich ein paar Fragen offen.

- War der Motor kalt (schlecht) oder richtig warm beim Ablassen des alten Öls?

- Wieviel Zeit hast Du dem Öl zum Ablaufen gegeben? Ich würde das schon mal eine halbe Stunde stehen lassen zum Abtropfen...

- Hast Du den Ölkühler / Wärmetauscher entleert (also z. B. die Schläuche geöffnet und leerlaufen lassen)?

Grundsätzlich ist natürlich das schnelle Schwarzwerden des frischen Öls ein Zeichen dafür das nach dem Ablassen noch irgendwo nennenswert von dem alten Öl im Motor verblieben ist. Ich glaube nicht dass der Motor ein Problem hat was das Öl so schnell schwarz werden lässt. Dazu braucht es normalerweise Zeit und sehr hohe Temperaturen. Handlungsbedarf sehe ich da erstmal nicht.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb lunschi:

Grundsätzlich sind hier für mich ein paar Fragen offen.

- War der Motor kalt (schlecht) oder richtig warm beim Ablassen des alten Öls?

Ich hatte ihn ca. 10 Minuten im Leerlauf laufen lassen, Wasser temp laut Display war dann 60C.

- Wieviel Zeit hast Du dem Öl zum Ablaufen gegeben? Ich würde das schon mal eine halbe Stunde stehen lassen zum Abtropfen...

Ca. 20 Minuten, nach 5 Minuten kam halt nurnoch tröpfchenweise, aber wie gesagt hab Ichs dann noch 15 Minuten laufen lassen...

- Hast Du den Ölkühler / Wärmetauscher entleert (also z. B. die Schläuche geöffnet und leerlaufen lassen)?

Nein. Nur Schraube auf & Filter gewechselt.

Grundsätzlich ist natürlich das schnelle Schwarzwerden des frischen Öls ein Zeichen dafür das nach dem Ablassen noch irgendwo nennenswert von dem alten Öl im Motor verblieben ist. Ich glaube nicht dass der Motor ein Problem hat was das Öl so schnell schwarz werden lässt. Dazu braucht es normalerweise Zeit und sehr hohe Temperaturen. Handlungsbedarf sehe ich da erstmal nicht.

Kai

 

Ggf. auffällig war dass beim Anlassen danach sie super schlecht angesprungen ist, denke die Batterie war dann tot.

Man hat 1,2 Zündvorgänge gehört aber dann ging sie wieder aus:

 

Später lief sie dann besser  dabei gab es dann starken Nebel, er war aber nicht blau soweit man das in der dunklen Garage beurteilen kann... 

Glaube (oder hoffe :P ) nicht dass das was mit dem Öl/Motor zu tun hat. 

 

Sobald es das Wetter zu lässt fahre ich paar Minuten sodass sich der letzte Rest Alt-Öl mit dem guten Auflöst und dann lass Ichs wieder ab... Ggf. hängt das dreckige Öl auch einfach nur im Schauglas und nach dem richtigen Vermischen wird's besser?

 

Link zu diesem Kommentar

Zum Ölwechsel würde ich den Motor richtig warm fahren, damit die ganzen Schmutzpartikel im Öl schweben und raus gespült werden.

Dann Ablassschraube öffnen und lange abtropfen lassen.

Erst bei abgekühltem Motor die Ablassschraube wieder anziehen.

Öl auffüllen und kurz laufen lassen, bis alle Kühler/Kreisläufe wieder gefüllt sind.

Nochmal Ölstand prüfen/korrigieren.

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Minuten schrieb FloMIr:

Hätt ich gleich einmal vernünftig gemacht, wie @lunschi schreibt und die Ölwanne auch gleich runter, dann ist da der Rotz draussen

und das Sieb vom Ansaugschnorchel kannst auch kontrollieren!

Alles andere ist doch nur halbe Arbeit.

Dann muss aber Auspuff ab und darauf hatte ich kein Bock... 

Als meine alte beim desmo war hat die Werkstatt gesagt dass sie das Sieb mittlerweile garnicht mehr checken, kam wohl auch so aus Italien. Ist eh nie was drin und wenn doch hast du ganz andere Probleme. 

Link zu diesem Kommentar

Eh die Töpfe sind doch gleich ab... aber gut, wenn Du alles restlos raushaben willst, also auch den evtl. Schlamm bleibt Dir wohl nix anderes übrig.

Oder Du machst den wechsel halt 3x bis Du die gewünschte Farbe hast.

Und wen im Sieb was drinn ist kannst schon mal vorsorge treffen und nen Batzen Kohle auf die Seite legen!

Link zu diesem Kommentar
vor 36 Minuten schrieb FloMIr:

Eh die Töpfe sind doch gleich ab... aber gut, wenn Du alles restlos raushaben willst, also auch den evtl. Schlamm bleibt Dir wohl nix anderes übrig.

Oder Du machst den wechsel halt 3x bis Du die gewünschte Farbe hast.

Und wen im Sieb was drinn ist kannst schon mal vorsorge treffen und nen Batzen Kohle auf die Seite legen!

Hab immer Angst wenn ich neue Motor Dichtung auftragen muss... ich lass da die Finger von 🙂

Link zu diesem Kommentar

@chack lass dich nicht verrückt machen, fahr den Motor warm, Öl raus und ordentlich austropfen lassen, nach 2000 km nochmal
dann ist der ganze dreck draussen, bei der 1299 wird das Öl schneller wieder dunkel wir bei den alten Modellen weil sie ja eine Nasskupplung hat, den Dreck der Kupplung merkt man schon deutlich.

Ich wechsle das Öl alle 500 km, fahr aber auch nur Rennstrecke damit.

Link zu diesem Kommentar

...extra die Ölwanne runtermachen nur für einen Ölwechsel? Das fände ich auch übertrieben. 10 Minuten Leerlauf ist bei weitem nicht ausreichend das Öl richtig durchzuwärmen. Mindestens 20 km fahren dann ist es halbwegs warm. Dann Öl und Filter raus und gut austropfen lassen (~30 Min.) - man muss ja nicht daneben stehen und zuschauen das macht die auch alleine. Wer superpenibel ist entleert dann noch den Kühler bzw. Wärmetauscher.

Wenn man das macht hat man allerdings das Problem dass es beim ersten Start dann recht lange dauern kann bis Filter und Kühler/WT wieder befüllt sind so das sich Druck aufbaut. Also auf jeden Fall den Motor nicht auf Drehzahl bringen bevor die Öldruckkontrolle ausgegangen ist.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Ok Leute, jetzt bin ich etwas besorgt.

Wie besprochen heute eine kleine Tour gemacht (1h), dann Motorrad direkt aufgebockt und Öl abgelassen. Relativ wenig Abrief gefunden siehe hier, etwas silbernes und etwas schwarzes. Beides scheint nicht magnetisch zu sein:

3C27CBA0-F9DE-4EBC-9BE0-30ACDA8BE0C7_1_105_c.thumb.jpeg.0507c84a7442ef83ea233579577073f1.jpeg

 

Danach frisches Öl wieder rein & kurz angelassen, nicht mal eine Minute. Mir ist dann aufgefallen dass ich den Alu-Dichtring vergessen habe, also wollte ich nochmal schnell ablassen und wieder rein kippen. Und siehe da, das Öl ist wieder deutlich dunkler! Hier ist nun auch mehr Abrieb im Öl (das rote ist Threebond):

CC23C01D-5592-4EF3-A71B-E41CDE5E8C94_1_105_c.thumb.jpeg.d27972481251ed674a8fb8fa8689f0ae.jpeg

Auch dieses silberne Ding scheint nicht magnetisch zu sein: 

E3AA2DC8-8335-45EC-BAA6-6B08957F6086_1_105_c.thumb.jpeg.12df3b77b62a83554acb21c91ecb5060.jpeg

 

Hab dann nochmal reingekippt & wieder abgelassen (ohne Motor an dazwischen) um es "durchzuspülen" aber da war dann kein Abrieb mehr drin.

Hier nochmal der Vergleich was ich rein gekippt habe:

33DF724E-BFF9-48AE-9239-3BBB27AAD775_1_105_c.thumb.jpeg.fc254bd3079e75087150ed700d611157.jpeg

Und was nach 1minute laufen kam:

image.thumb.png.af9f6ed37f1d95240263b76d6ef9402d.png

 

Frage 1: Sollte ich mir Sorgen machen wegen den Stücken im Öl?

Frage 2: Was zur Hölle ist mit dem Öl los, wieso wird das direkt schwarz?

 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb lunschi:

...wahrscheinlich hast Du da gerade den 1. Ölwechsel überhaupt gemacht...

Kai

Ne, ich hab schon etliche Wechsel gemacht. Auch bei der 899, da blieb das Öl noch einige Tausend KM sauber. 
Deswegen verwundert mich das ja nun so bei der 1299...

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb lunschi:

Nein bei dem Motorrad meine ich doch!

Kai

Angeblich hat’s den 1000er schon gehabt 🤪

filter habe ich wieder mit gewechselt. 
 

denke ich muss echt die Wanne abnehmen um zu checken was da los ist... 

 

In einem Anderen Forum stand dass ggf verschlissene kolbenringe das Öl direkt schwarz färben, da so die Abgase ins Öl gehen. Welche Symptome hätte ich denn dann noch? :S

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb chack:

Angeblich hat’s den 1000er schon gehabt 🤪

filter habe ich wieder mit gewechselt. 
 

denke ich muss echt die Wanne abnehmen um zu checken was da los ist... 

 

In einem Anderen Forum stand dass ggf verschlissene kolbenringe das Öl direkt schwarz färben, da so die Abgase ins Öl gehen. Welche Symptome hätte ich denn dann noch? :S

...wenig Power, hoher Ölverbrauch, Blaurauch...

Kai

Link zu diesem Kommentar
Am 18.4.2021 um 13:27 schrieb adductor:

Bei Wassertemperatur 60° nach nur Warmlaufen lassen hat das Öl Garagentemperatur + max. 20°C.

Dann solltest du ja problemlos das Wasser auf 80C bringen, unten die Ölablassschraube aufmachen und deinen Finger drunter halten können.

Bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht 😂

Link zu diesem Kommentar
vor 27 Minuten schrieb greeco-k:

Dann solltest du ja problemlos das Wasser auf 80C bringen, unten die Ölablassschraube aufmachen und deinen Finger drunter halten können.

Bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht 😂

Thema verfehlt, beim 2. Versuch war das Öl sehr heiß. 

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb chack:

In einem Anderen Forum stand dass ggf verschlissene kolbenringe das Öl direkt schwarz färben, da so die Abgase ins Öl gehen. Welche Symptome hätte ich denn dann noch? :S

Um ehrlich zu sein scheint mir nur sowas als realistisch zu sein. Abgase, Ruß der direkt in's Öl wandert. 

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Naja, bei meiner R1 ist das Öl nach 500km Pechschwarz (Wechselintervall alle 2 Jahre oder 5.000km, bei der Honda meines Vaters nach 10.000km immer noch gold durchsichtig (ernsthaft) (Wechselintervall alle 10.000km und ggf. 3 Jahre). Meine V4 bekommt jedes Jahr neues Öl/Ölfilter, mehr wie 1.500km schaffe ich i.d.R. nicht.

Die Partikel können auch über die Zeit da rein gekommen sein. Wie viel km hat dein Koffer denn runter?

Nach deinem letzten Ölservice sieht für mich erstmal alles ok aus, fahren. Mein Bruder macht Motoreninstandsetzung für BMW M. Der hat mir mal Bilder von nem völlig Öl verschlammten Motor gezeigt ... seit 100.000km und 7 Jahren kein Ölwechsel gemacht. Das war richtig Aua ... und teuer.

Also wenn dein Motor normal Leistung hat, fahr.

MfG 

Link zu diesem Kommentar
Am 21.4.2021 um 23:15 schrieb chack:

n einem Anderen Forum stand dass ggf verschlissene kolbenringe das Öl direkt schwarz färben, da so die Abgase ins Öl gehen. Welche Symptome hätte ich denn dann noch? :S

Blowby wäre natürlich ne Möglichkeit. Aber dann erhöht sich der Druck im Motorgehäuse dermaßen und das Öl irgendwo rausgerückt wird. Frag mal Paolo (Silberrücken); der kann ein Lied davon singen.

Link zu diesem Kommentar

Ich hab’s jetzt einfach nochmal ein drittes Mal gewechselt und bin seitdem 500km gefahren; Öl ist Honig farbend  also wie es sein soll 🙂

die Kiste hat jetzt 10TKM drauf, glaube seit dem 1000er wurde kein Wechsel mehr gemacht und daher war da einiges an dreck... 

 

Lustige Geschichte dazu: hatte in der Garage beim 3. einfüllen scheinbar etwas zu viel rein, obwohl ich kurz angemacht hatte und dann bis zur Mitte nachgefüllt... 

An der Tankstelle während der Ausfahrt geschaut, sichtglas voll bei heißem Öl ist ja normal. Aber dann auch abends bei kaltem Motor in der Garage. Also schnell etwas rausgepumpt (ca 300ml)

am nächsten Tag 20km gefahren und merke wie der QS komplett hart ist, 1 Minute später Engine  Fehler. Ich schon richtig Panik bekommen ob ich jetzt selbst den Motor geschrottet hab... an aus, Fehler weg aber wieder da nach 5 Minuten. Schnell gegoogelt ich soll den QS mal deaktivieren. Dann konnte ich ca 15 Minuten fahren bis der Fehler wieder kam, also gestoppt und die Karre zu Ducati geschleppt. Fehlerspeicher war dann zum Glück doch nur QS, hatte scheinbar meinen Fuß schlampig auf dem Hebel... 

 

also scheint nun alles gut zu sein und sobald das Wetter mal länger mitspielt kann ich loslegen 🙂

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Monate später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen!