Zum Inhalt springen

Reifen 200/55-ZR17


Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forumsmitglieder.

Ich weiss, dass es in DE keine Reifenfreigabe für die Streetfighter gibt und deshalb von der Dimension abgeraten wird.. Hat eventuell dennoch jemand auf 55er Hinterreifen gewechselt?

In der CH gibt es keine Reifenfreigaben und es darf eigentlich alles montiert werden was auf die verbaute Felge zugelassen ist. (Sofern der Tacho nicht zuwenig anzeigt) und dass soll ja wie auch für die Regelung der TC und anderen Regelsystemen dank der Kalibrierung die bei der Duc im Menü durchgeführt werden kann, keinen Einfluss haben.

Mich interessiert vorallem, was die Änderung der Geometrie, da Durchmesser kleiner und somit hinten bisschen tiefer, auf die Fahrbarkeit und das Handling für einen Einfluss hat?

Es wird ja minimal den Lenkkopfwinkel beeinflussen, also flacher machen und natürlich das HR nicht mehr ganz so "rund" sein.. eventuell auch weniger Auflagefläche des Reifens in Schräglage usw.

Kann jemand berichten ob man da einen Unterschied merkt? Wird das Bike spürbar schlechter zu fahren, träger einlenken oder dergleichen?

Die Reifenauswahl für 200/60 ist ja mit den 2 Pirelli's nicht besonders gross. Habe jetzt den 2. Satz Rosso Corsa II montiert aber im Winter schon überlegt ob auch 55er montiert werden können. Habe aber nichts genaues darüber herausgefunden, nur Erfahrungen von Ami's, die sagen man merkt keinen Unterschied.. finde ich aber wenig aussagekräftig da scheinbar nur geradeaus fahren ..wenn man sich Bilder von deren abgefahrenen Reifen anschaut. Solche Schräglagen wie die Reifen auf den Fotos gebracht wurden, überschreite ich schon mit neuen Reifen wenn ich aus der Garage auf die Strasse einbiege🙈

 

Vielen Dank falls jemand Infos dazu hat.

Grüsse aus der Schweiz

StoniSFV4

Link zu diesem Kommentar

Zwar nicht SF V4, aber SB V4. Fahre darauf aktuell 200/55, da diese Reifen auf den Magnesium Felgen der 1199 Supperleggera montiert waren und nun auf meiner V4 sind (ja, erlaubt ist es nicht bei uns in D).

Auf der Landstraße merkst du sicher keinerlei Unterschiede, was Haftungsreserven, evtl. ist sie in Wechselkurven nicht mehr ganz so wechselwillig, weil die Kontur flacher ist. Wir sind dennoch meilenweit davon entfernt träge zu sein. Mein Bike lässt sich fahren wie ein Fahrrad. 

Ich denke man merkt es nur auf der Rennstrecke. Wenn ihr also in Österreich keine Probleme habt, kann man wechseln. 

MfG

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Optikman:

Zwar nicht SF V4, aber SB V4. Fahre darauf aktuell..........Wenn ihr also in Österreich keine Probleme habt, kann man wechseln. 

MfG

Österreich interessiert mich herzlichst wenig in der Schweiz 😉aber danke dir vielmals für die Info's.. werde dann nochmals darüber nachdenken sobald ich weiss ob der neue Satz Rosso Corsa II wieder so lange hält. 

Falls wieder 4000 oder mehr Kilometer damit gehen sind die Pirelli's dann eigentlich im Verhältnis zur Laufleistung doch nicht soviel teurer wie Reifen mit 55er Querschnitt.

Interessehalber würde ich gerne mal ein mir bekanntes Fabrikat aufziehen und schauen wie die Laufleistung auf der Streetfighter ist.

Weil die 4700 die ich jetzt mit dem ersten Satz Rosso Corsa II gemacht habe erstaunen mich noch immer, gripp ist nicht schlecht und auch die Profiltiefe neu ist nicht besonders viel..eher weniger als von anderen Fabrikaten.. 

Gut möglich dass die Laufleistung mit dem Map von Deussen dann auch noch etwas abnimmt. Weil wirklich Druck aus den Kurven in den unteren Gängen hat die SFV4 ja auch mit 14er Ritzel leider (noch) nicht.. 

Link zu diesem Kommentar

Guten Morgen,

ich Stand vor dem selben „Problem“

als die Erstbereifung sich dem Ende neigte. Da die Auswahl an 200/60 er Reifen sehr klein ist, habe ich den Michelin Power 5 in der Dimension 190/55 montiert. 
Zum Fahrverhalten kann ich(im Strassenbetrieb) nichts Negatives berichten. Ich finde das die Fighter

dadurch handlicher wurde. Ob das am Reifen(Power 5)liegt oder an der schmaleren Dimension kann ich auch nicht sagen.

Hauptsache es funktioniert 😀

Grüsse aus der Schweiz 

 

296EA4D4-0B76-4E81-B3BC-0F2027ED7748.jpeg

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Minuten schrieb Ductorro:

Guten Morgen,

ich Stand vor dem selben „Problem“

als die Erstbereifung sich dem Ende neigte. Da die Auswahl an 200/60 er Reifen sehr klein ist, habe ich den Michelin Power 5 in der Dimension 190/55 montiert. 
Zum Fahrverhalten kann ich(im Strassenbetrieb) nichts Negatives berichten. Ich finde das die Fighter

dadurch handlicher wurde. Ob das am Reifen(Power 5)liegt oder an der schmaleren Dimension kann ich auch nicht sagen.

Hauptsache es funktioniert 😀

Grüsse aus der Schweiz 

 

296EA4D4-0B76-4E81-B3BC-0F2027ED7748.jpeg

Ah geil das ist ja mal eine brauchbare Aussage 🙂 danke dir!!

-warum nicht 200/55 ? Wäre immerhin noch bisschen grösser vom Umfang..

Link zu diesem Kommentar
vor 18 Minuten schrieb Ductorro:

......, habe ich den Michelin Power 5 in der Dimension 190/55 montiert. 

Wie blöd von mir..soweit habe ich gar nicht gedacht weil ich nur an 200/55 anstatt 200/60 bestellen herumgemacht habe.. 190/55 hätte ich noch diverse Reifensätze in meinem Reifenlager neben dem Bike im Gestell 😂🙈liegen gehabt, sogar kaum angefahrene S22 und noch diverse andere Reifen die mal aufgrund Motorradreise einem frischen Satz weichen mussten 😟 sehr gutes Input von dir das auch 190/55 funktioniert 😆

Wie ist das mit der Übersetzung dann? Ist ja doch einiges kleiner im Umfang, hoffe in Verbindung mit einem 14er Ritzel ist das dann nicht all zu kurz 🤔

Link zu diesem Kommentar
vor 36 Minuten schrieb Strippe79:

Bin ja mittlerweile warm mit dem Corsa 2... bin dennoch neidisch auf euch Schweizer!

zumindest bei der Wahl der Reifen! 😉🏼

Ja ich denke dass die Anforderungen die bei uns gestellt werden grundsätzlich auch plausibler sind als für jedes Motorrad und Typ eine Freigabe für den jeweiligen Reifen zu bekommen...

Da wird geschaut:

Felgebreite zB 6 Zoll erlaubt 175 - 195

Oder 6.5 Zoll: 185mm - 205mm

Dann erforderliche Traglast gemäss Hersteller, der montiere Reifen muss einfach Minimum diese Traglast oder mehr haben.

Dann noch Geschwindigkeitsindex, wobei das heute auch geändert hat, früher durftest auch ein reifen Index T montieren, musste einfach irgendwo im Blickfeld vom Tacho oder Verkleidung ein Aufkleber hin wo stand Achtung reifen Index T maximal Geschwindigkeit 180kmh. Egal ob das Bike 300 spitze läuft. 🙄 aber das hat heute irgendwie geändert resp diese Kleber braucht es nicht mehr.

Das Rad mit dem aufgezogenen reifen muss frei drehen (also nicht am Schutzblech streifen)

Und dann wird noch der Tacho getestet, darf 0 zuwenig aber einiges zuviel anzeigen.. also tacho 60 bei gefahrenen 50 sind auch noch i.o.

Ah und Radialreifen dürfen nicht mit Diagonalreifen gemischt werden, oder müssen bei einigen Motorräder auch zwingend Radialreifen aufgezogen werden..bin ich mir jetzt aber nicht ganz sicher wie das genau ist.

 

Auf jeden Fall Marke, Typ, Dimension alles Scheiss egal sofern die oberen Kriterien erfüllt werden.

Es ist wird auch nirgends eingetragen mit welcher Dimension und welches Fabrikat man bei der letzten Fahrzeugprüfung war.., doch auf dem prüfprotokoll aber das interessiert ausser den Prüfer niemanden mehr 

😉

 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!