Zum Inhalt springen

Ölverlust 1098 aus Motorentlüftung, verbrennt Öl


Gasmönki

Empfohlene Beiträge

Moin. 
Ich war gestern unterwegs und als ich nach Hause kam und Öl kontrollierte war es weit unter Minimum! (Beim losfahren mittig zwischen den Strichen)

Also Bock auf die Bühne. 
Dabei ist aufgefallen, dass das Ölentlüftungsventil, der Schlauch zur Airbox und die senkrechte Riemenabdeckung total voll Öl ist. (Siehe Fotos) 

Ventil ausgebaut, beide O-Ringe sind i.O.

Jetzt ist die Frage wann der da Öl rausdrückt und wofür das Teil da ist?!

Kann der da auf 230km 400ml Öl rausdrücken oder ist da noch eine andere Dichtung in der Nähe die hin sein kann?

Verbrennen tut er es glaube ich nicht, da kein blauer Rauch zu sehen ist. 
 

Gruß Dennis

E2EA85F8-B211-491C-BB24-E40974F28CBC.jpeg

3D1C3B98-1F25-4CD1-B480-B5965839B5A6.jpeg

D353C302-88D6-4C88-A261-D83C5177A395.jpeg

A39E2489-02B6-4A0E-ACEC-94CE3F764BD0.jpeg

CF8E5203-5884-44DB-8A5E-AB847AF5874D.jpeg

9E11978D-CC1E-4BB6-B941-86D44766BC03.jpeg

Link zu diesem Kommentar

In der Airbox ist auch ne Menge Öl drin...Ich weis, das muss so es erscheint mir aber viel...

An der Zündkerze sind keine Auffälligkeiten, etwas verrußt, aber ich glaube mein vorgänger hat ein anderes Mapping draufziehen lassen.

Wie gesagt, Blowby hin oder her, austreten dürfte es da ja trotzdem nicht.

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Gasmönki:

Ist das die einzige Möglichkeit für zu viel Blow by?

Klärst du mich mal technisch auf, wie defekte Ringe zu zu viel Druck führen?😪

Defekte Kolbenringe dichten den Brennraum gegenüber dem Kurbelgehäuse nicht mehr richtig ab dann bläst der Verbrennungsdruck aus dem Brennraum am Kolben vorbei in das Kurbelgehäuse. Dieses "Blowby-" Gas muss irgendwo hin und wird durch den komisch geformten Schlauch in die Airbox geleitet. Das was da reingeht wird im übrigen nicht alles verbrannt; die Airbox hat auch einen Ablaufschlauch aus dem dann Öl rauskommen sollte. Schau mal wie der Bock "untenrum" aussieht...

In gewissen Grenzen ist das Blowby normal und unvermeidbar, wenn es aber zu viel wird halt nicht mehr. Was für Öl fährst Du? Je dünner das Öl (also je kleiner die Viskosität) um so schlechter dichten die Kolbenringe und um so mehr Öl wird in die Motorentlüftung geblasen. Der Testastretta läuft meiner Meinung nach besser mit 15er Öl, ich fahre sogar 20W60. Null Ölverbrauch.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Ach so alles klar. Danke👍 

Ich fahre das Shell Advance Ultra 10w40. Hatte ja auch vorhe nicht wirklich Probleme damit. Wie gesagt jetzt nach der Tour der erhöhte Verbrauch...

Wären dann kaputte Kolbenringe nicht deutlich spürbar durch hohen Leistungsverlust?

Noch einen Gedankengang von mir: Ich habe die Duc im 6. Gang bis in den Drehzahlbegrenzer gefahren... Da war also eine zeit lang ordentlich Dampf drauf. Könnte das in kombination mit zu viel Öl auch dafür gesorgt haben, dass die da so viel Blow By hatte?

Mich stört halt nur, dass sie das nicht komplett durch den Schlauch in die Airbox geleitet hat, sondern beim Ventil rausdrückt.

Link zu diesem Kommentar

Das ist mehr ein Stutzen als Ventil. 

Aber es ist doch einfach, mach die Karre piccobello sauber und schau nach einer Ausfahrt wie es aussieht.

Aber mach Dir keine Hoffnung, wenn die Ringe hinüber sind, sind die Zylinder auch hinüber, und die Kolben dann auch. Aber das Problem löst sich nicht mit einer 15W 50.

Und Vollgas im 6. bis in den Begrenzer, bei schöner Sommerwärme, da wird es heiß. Sehr heiß. Wie lange warst Du im Vollgas?

Link zu diesem Kommentar

Sauber machen, auffüllen und fahren schadet ja erstmal nicht. Wenn sie immer noch so viel verbraucht, versuche ich das andere Öl... Welches fahrt ihr so?

Wenn die Kolbenringe wirklich im Arsch sind und ich jetzt weiter fahre kann ich doch auch nicht mehr viel mehr kaputt machen oder?

Puhhh.... vielleicht 10 min insgesamt. Zieht ja immer irgendjemand raus🙄

 

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten schrieb Flotter Otto:

Das ist mehr ein Stutzen als Ventil. 

Aber es ist doch einfach, mach die Karre piccobello sauber und schau nach einer Ausfahrt wie es aussieht.

Aber mach Dir keine Hoffnung, wenn die Ringe hinüber sind, sind die Zylinder auch hinüber, und die Kolben dann auch. Aber das Problem löst sich nicht mit einer 15W 50.

Und Vollgas im 6. bis in den Begrenzer, bei schöner Sommerwärme, da wird es heiß. Sehr heiß. Wie lange warst Du im Vollgas?

Ist doch so korrekt oder fehlt da irgendwas?

C5B5AD6C-5713-4FCE-8972-9070B3A1F447.jpeg

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Gasmönki:

Ist doch so korrekt oder fehlt da irgendwas?

Nö alles gut! Mach neue O-Ringe rein und dann sollte es passen. Und ja - zu viel Öl ist schlecht bei volle Lotte weil bei hoher Drehzahl schäumt es dann wenn der Ölstand zu hoch ist und die Kurbelwelle drin rumpanscht. Und dann drückt es auch schnell mal größere Mengen aus der Gehäuseentlüftung raus.

Aber bei 10 Minuten volle Pulle sollte der nicht gleich klein beigeben. Sauber machen und den Ölverbrauch beobachten. Wenn wirklich die Ringe hin sind wird er deutlich Öl fressen, auch bei gemäßigter Fahrweise.

Also ich will ja jetzt keinen Ölfred hier draus machen und ja, ich weiß, Ducati kippt es auch rein aber ich würd kein 10er Öl in einem Teststretta fahren. Mindestens 15er.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Jau alles klar. Ich werde die Kompression trotzdem mal messen.

Ist ja eh gerade alles runter. Mal sehen wie man an die Kerze vom liegenden Zylinder kommt…
Wie viel Bar muss ich da haben bzw. Wie hoch darf die Differenz zwischen den beiden Zylindern sein ?

Am besten den Motor Warm laufen lassen und dann Öl auffüllen oder erstmal im kalten Zustand auf Mitte bringen?
 Wie gesagt Schauglas ist komplett leer.

Nur mal so nebenbei für mich:

Ich habe die Riemenabdeckungen auch runter, geht ja Fix. 
Wenn ich den Riemen mal tauschen will, gibt’s da auch noch eine andere Methode um die richtige Spannung zu ermitteln außer ein Messgerät für 600€ zu kaufen?

 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Gasmönki:

Alles klar!

Habe mal nachgeschaut... Bedeutet Verdichtung 12,5:1, dass das Manometer 12,5 Bar anzeigen muss? Wie viel Differenz dürfen beide Zylinder haben?

Nein, 12,5 zu 1 ist ein Verdichtungsverhältnis.

Du misst Kompression, hier sollte der Unterschied zwischen den Zylindern möglichst gering sein.

 

Zur Zahnriemenspannung:

https://jpdiag.akress.com/

Hier gibts die Software umsonst (Belt tensionning software with spectrum analyser)

Habe mit Laptop und Mikro von Headset nur gute Erfahrungen damit.

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb idaka:

Nein, 12,5 zu 1 ist ein Verdichtungsverhältnis.

Du misst Kompression, hier sollte der Unterschied zwischen den Zylindern möglichst gering sein.

 

Zur Zahnriemenspannung:

https://jpdiag.akress.com/

Hier gibts die Software umsonst (Belt tensionning software with spectrum analyser)

Habe mit Laptop und Mikro von Headset nur gute Erfahrungen damit.

Danke dir! Weist du wie viel Bar die Zylinder haben müssen?

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Minuten schrieb Gasmönki:

Danke dir! Weist du wie viel Bar die Zylinder haben müssen?

-
Standardwert: 11÷12 bar
-
Mindestwert: 10 bar
-
 
Schwierig dabei: der Motor soll betriebswarm sein. Außerdem soll bei der Messung die Drosselklappe vollständig geöffnet sein (Vollgas geben). Wenn Du kalt und bei geschlossener Drosselklappe misst kommt weniger raus.
 
Kai
Link zu diesem Kommentar

Ich halte die Daumen. Kleiner Tipp:

der Begrenzer ist die letzte Lebensversicherung für den Motor. An dem „zu fahren“ für mehr als ein paar Sekunden, ist sehr mutig. Der Begrenzer schaltet die Zündung kurzzeitig ab, was für massiv unrunden Lauf und extreme Belastung sorgt. 
dazu muss man noch sagen: ein großvolumiger V2 ist nicht für langfristige, hohe Drehzahlen gemacht. Extremes Beispiel ist die 1199, wo ja vermehrt Schöden nach Autobahn-Orgien im Bereich der Pleuellager auftreten. Kleiner Tipp aus Masch-Bau-Sicht;)

 

das war aber offtopic und nur ein zukünftiger Tipp.

glaube nicht, dass die Kolben oder Zylinder ein Problem haben. Eher viel verdampfen und Schäumen vom Öl. Wenn du so am Hahn drehst lieber ein 50er Öl rein.

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb FabianRheinberg:

Ich halte die Daumen. Kleiner Tipp:

der Begrenzer ist die letzte Lebensversicherung für den Motor. An dem „zu fahren“ für mehr als ein paar Sekunden, ist sehr mutig. Der Begrenzer schaltet die Zündung kurzzeitig ab, was für massiv unrunden Lauf und extreme Belastung sorgt. 
dazu muss man noch sagen: ein großvolumiger V2 ist nicht für langfristige, hohe Drehzahlen gemacht. Extremes Beispiel ist die 1199, wo ja vermehrt Schöden nach Autobahn-Orgien im Bereich der Pleuellager auftreten. Kleiner Tipp aus Masch-Bau-Sicht;)

 

das war aber offtopic und nur ein zukünftiger Tipp.

glaube nicht, dass die Kolben oder Zylinder ein Problem haben. Eher viel verdampfen und Schäumen vom Öl. Wenn du so am Hahn drehst lieber ein 50er Öl rein.

Okay 👍🏻. Dann habe ich mich etwas ungünstig ausgedrückt. Die 2. von 4 Lampen beim Schaltblitz waren an. Mehr kriege ich da auch glaube ich nicht raus bei meinen 115kg Schweinefleisch. 
Also nicht direkt der Begrenzer. 
Danke aber für den Tip.

Gruß Dennis

Link zu diesem Kommentar
Am 15.6.2021 um 15:42 schrieb lunschi:
-
Standardwert: 11÷12 bar
-
Mindestwert: 10 bar
-
 
Schwierig dabei: der Motor soll betriebswarm sein. Außerdem soll bei der Messung die Drosselklappe vollständig geöffnet sein (Vollgas geben). Wenn Du kalt und bei geschlossener Drosselklappe misst kommt weniger raus.
 
Kai

 

Am 14.6.2021 um 21:33 schrieb Flotter Otto:

Das ist mehr ein Stutzen als Ventil. 

Aber es ist doch einfach, mach die Karre piccobello sauber und schau nach einer Ausfahrt wie es aussieht.

Aber mach Dir keine Hoffnung, wenn die Ringe hinüber sind, sind die Zylinder auch hinüber, und die Kolben dann auch. Aber das Problem löst sich nicht mit einer 15W 50.

Und Vollgas im 6. bis in den Begrenzer, bei schöner Sommerwärme, da wird es heiß. Sehr heiß. Wie lange warst Du im Vollgas?

Moin.

Also erstmal kam mein Kompressionstester nicht rechtzeitig an, deswegen öl aufgefüllt (1,3l!!) bis Mitte Schauglas und ne Runde gedreht. ca. 250 km.

Beim abstellen aufgefallen das wieder mehrere hundert ml fehlen! (Schauglas leer) Ab wann geht die Kontrollleuchte an?

Die qualifizierten DPD Fahrer haben dann auch endlich meinen Eingang gefunden, also Kompression prüfen. Alles wieder runter und los gehts. Ich habe je Zylinder drei mal gemessen.

Motor Warm laufen lassen und mit Vollgas geprüft.

Stehender Zylinder 1.13,5 BAR   2. 13,6 Bar   3. 13,6 Bar

Liegender Zylinder 1.12,8 Bar   2. 12,9 Bar   3. 13,0 Bar

Sieht doch soweit gut aus, aber wo ist das Öl hin?!?! Ich auch keinen Spürbaren Leistungsverlust, aber die Duc rußt schwarz hinten raus wie sau!

Ich habe nochmal die beiden Zündkerzen fotografiert 1. Foto stehender und 2. Foto Liegender Zylinder. Kerzen sind 250km alt!

643618901_StehenderZylinder.thumb.jpeg.2678a375bad5580d1882b0bbdff3cb5c.jpeg952507824_LiegenderZylinder.thumb.jpeg.34902540cc9ff7af3608c43963557af7.jpeg

 

Gruß Dennis

Bearbeitet von Gasmönki
Link zu diesem Kommentar
vor 46 Minuten schrieb Gasmönki:

Motor Warm laufen lassen und mit Vollgas geprüft.

Stehender Zylinder 1.13,5 BAR   2. 13,6 Bar   3. 13,6 Bar

Liegender Zylinder 1.12,8 Bar   2. 12,9 Bar   3. 13,0 Bar

Sieht doch soweit gut aus, aber wo ist das Öl hin?!?! Ich auch keinen Spürbaren Leistungsverlust, aber die Duc rußt schwarz hinten raus wie sau!

Die Messwerte sind gut, aber schwarze Abgase liefern einen Hinweis wo das Öl hin ist...wir sind wieder bei den Kolbenringen...

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb todde574:

Würde auf die Abstreifringe des Kolben im liegenden Zylinder tippen. Dann verbrennt sie das Öl über die Auslässe.

Kühlwasser wäre dann ok, keine Schlierenbildung.

Mit Abstreifringe meinst du die Kolbenringe? Die kommen dann ja sowieso neu. Wenn schlieren im Wasser sind , dann Kopfdichtung? Da müsste ich glatt nochmal gucken.

vor 17 Minuten schrieb TOMCAT:

Ventilschaftdichtungen ?! Klassiker zum Thema Ölverbrauch ...

Hattest du das auch ?

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Gasmönki:

...

Beim abstellen aufgefallen das wieder mehrere hundert ml fehlen! (Schauglas leer) Ab wann geht die Kontrollleuchte an?
...

Vorsicht! Das ist keine Ölstand-Kontrollleuchte sondern eine Öldruckleuchte. Wenn die während der Fahrt angeht dann sind die Pleuellager soeben abgeraucht. Das geht seeehr schnell.

Was Du nochmal machen solltest: Schau Dir mal das Kühlmittel an (aber im Kühler nicht im Ausgleichsbehälter) ob es nach Sprit/Öl riecht und was fettiges obendrauf schwimmt. Verdacht: Kopfdichtung auch wenn die Kompressionswerte jetzt erstmal gut waren...

Schaftdichtungen glaube ich nicht weil das kommt normalerweise langsam und erst mit der Zeit wirds immer schlimmer. Das kommt nicht so von jetzt auf gleich weil mal bissl Vollgas gefahren wurde.

Wenn sich das mit dem Ölverbrauch bestätigt dann müssen aber wenigstens die Köpfe mal runter würde ich sagen...

Meine Kandidaten wären:
- Kopfdichtung
- Kolbenringe
- Riß im Kolbenboden
- Riß im Zylinderkopf

Kannst Du ein Endoskop auftreiben um Dir mal die Kolbenböden genauer anzuschauen?

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb Gasmönki:

Mit Abstreifringe meinst du die Kolbenringe? Die kommen dann ja sowieso neu. Wenn schlieren im Wasser sind , dann Kopfdichtung? Da müsste ich glatt nochmal gucken.

Hattest du das auch ?

Nein - nicht bei meiner. Aber das wäre für mich einer der ersten Punkte.

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb lunschi:

Vorsicht! Das ist keine Ölstand-Kontrollleuchte sondern eine Öldruckleuchte. Wenn die während der Fahrt angeht dann sind die Pleuellager soeben abgeraucht. Das geht seeehr schnell.

Was Du nochmal machen solltest: Schau Dir mal das Kühlmittel an (aber im Kühler nicht im Ausgleichsbehälter) ob es nach Sprit/Öl riecht und was fettiges obendrauf schwimmt. Verdacht: Kopfdichtung auch wenn die Kompressionswerte jetzt erstmal gut waren...

Schaftdichtungen glaube ich nicht weil das kommt normalerweise langsam und erst mit der Zeit wirds immer schlimmer. Das kommt nicht so von jetzt auf gleich weil mal bissl Vollgas gefahren wurde.

Wenn sich das mit dem Ölverbrauch bestätigt dann müssen aber wenigstens die Köpfe mal runter würde ich sagen...

Kai

Ach so okay.

Also bedeutet das quasi, wenn ich Glück habe dann ist es nur die Kopfdichtung und die ist es höchstwahrschlich wenn Öl im Wasser ist. Ich hatte ja letztes Jahr tatsächlich probleme mit einem zu heißen Motor, weil kein Wasser drauf war. Da könnte sich die Dichtung ja einen Weggeholt haben oder?

Ist es kompliziert die Köpfe abzubauen und kann ein das bei eingebautem Motor machen?

Das würde aber nicht die sschwarze Kerze erklären oder?

Wenns nicht die Kopfdichtung ist, wird´s wahrschleinlich teuer ne?! 

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb Gasmönki:

Ach so okay.

Also bedeutet das quasi, wenn ich Glück habe dann ist es nur die Kopfdichtung und die ist es höchstwahrschlich wenn Öl im Wasser ist. Ich hatte ja letztes Jahr tatsächlich probleme mit einem zu heißen Motor, weil nicht kein Wasser drauf war. Da könnte sich die Dichtung ja einen Weggeholt haben oder? JA

Ist es kompliziert die Köpfe abzubauen und kann ein das bei eingebautem Motor machen? NEIN

Das würde aber nicht die sschwarze Kerze erklären oder? Doch das Öl wird ja irgendwie mitverbrannt.

Wenns nicht die Kopfdichtung ist, wird´s wahrschleinlich teuer ne?! JA

Ach so okay.

Also bedeutet das quasi, wenn ich Glück habe dann ist es nur die Kopfdichtung und die ist es höchstwahrschlich wenn Öl im Wasser ist. Ich hatte ja letztes Jahr tatsächlich probleme mit einem zu heißen Motor, weil nicht kein Wasser drauf war. Da könnte sich die Dichtung ja einen Weggeholt haben oder? JA

Ist es kompliziert die Köpfe abzubauen und kann ein das bei eingebautem Motor machen? NEIN also man kriegt die Köpfe so runter.

Das würde aber nicht die sschwarze Kerze erklären oder? Doch das Öl wird ja irgendwie mitverbrannt.

Wenns nicht die Kopfdichtung ist, wird´s wahrschleinlich teuer ne?! JA

Link zu diesem Kommentar

Moin.

Köpfe sind runter!

1. Bild mit Dichtung

2. Bild ohne Dichtung

3. Bild Suppe aus der Kühlung

4. Bild liegender Zylinder mit Ölfilm an der Wand

5. Bild Stehender Zylinder sieht alles gut aus.

Die Kolben weisen keinen Riss auf, dafür tippe ich auf einen kaputten Kolbenring wegen dem Ölfilm im Liegenden Zylinder. Jetzt ist die Frage, neue Dichtungen rauf und wieder zusammenbauen? Kolbenringe gleich mittauschen, wegen dem Ölfilm im liegenden Zylinder? Ich habe die Möglichkeit, die Köpfe planen und reinigen zu lassen(Kostenlos über einen bekannten in einer Motorinstandsetzungsfirma).

Ob der Kopf gerissen ist muss ich morgen prüfen. Dann nehme ich auch den Ventildeckel ab und schaue mir dort die Dichtungen usw. an.

PS: Kann ein Moderator vielleicht das Thema oben ändern, sodass andere mit diesem Problem den Verlauf hier auch finden? Ist ja nun nicht das Ölentlüftungsventil.

 

IMG_6127[1].JPG

IMG_6128[1].JPG

IMG_6120[1].JPG

IMG_6125[1].JPG

IMG_6124[1].JPG

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Gasmönki:

Moin.

Köpfe sind runter!

1. Bild mit Dichtung

2. Bild ohne Dichtung

3. Bild Suppe aus der Kühlung

4. Bild liegender Zylinder mit Ölfilm an der Wand

5. Bild Stehender Zylinder sieht alles gut aus.

Die Kolben weisen keinen Riss auf, dafür tippe ich auf einen kaputten Kolbenring wegen dem Ölfilm im Liegenden Zylinder. Jetzt ist die Frage, neue Dichtungen rauf und wieder zusammenbauen? Kolbenringe gleich mittauschen, wegen dem Ölfilm im liegenden Zylinder? Ich habe die Möglichkeit, die Köpfe planen und reinigen zu lassen(Kostenlos über einen bekannten in einer Motorinstandsetzungsfirma).

Ob der Kopf gerissen ist muss ich morgen prüfen. Dann nehme ich auch den Ventildeckel ab und schaue mir dort die Dichtungen usw. an.

PS: Kann ein Moderator vielleicht das Thema oben ändern, sodass andere mit diesem Problem den Verlauf hier auch finden? Ist ja nun nicht das Ölentlüftungsventil.

...na Du bist ja schnell wie die Feuerwehr...

Meine 2 cent dazu:

- beim stehenden Zylinder brauchst Du nicht weiter schauen. Dichtflächen reinigen, neue Dichtung verbauen und den Kopf wieder drauf.
- Ducati sieht ein Nachplanen der Köpfe soweit ich weiß nicht vor da damit das Verdichtungsverhältnis unzulässig erhöht wird - gefährlich! Vielleicht aber mal die Dichtflächen auf Verzug prüfen das kann Dein Kumpel bestimmt auch.
- den liegenden Zylinder würde ich vermutlich mal ziehen und schauen ob da Kolbenringe hinüber sind. Wenn ja muss der Zylinder gebürstet (mit der Honbürste) und ein neuer Satz Ringe verbaut werden - wenn das Nutenspiel der Ringe noch stimmt.
- davon ab - das Kühlmittel (oder was ist das braune da?) sieht schon komisch aus. Ist da wirklich kein Öl drin? Die Dichtung / Dichtflächen würde ich mir doch noch mal seehr genau anschauen.
- Waren die Kopfschrauben/Muttern alle noch richtig fest?
- und doch noch mal die Köpfe und Zylinder (und den Kolben) nach Anzeichen für Risse prüfen. Hab ich zwar beim Testastretta Evo noch nie gehört aber wer weiß... Schau auch mal in die Kanäle rein ob da und/oder an den Ventilen noch was zu sehen ist.

Viel Erfolg!

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb lunschi:

...na Du bist ja schnell wie die Feuerwehr...

Meine 2 cent dazu:

- beim stehenden Zylinder brauchst Du nicht weiter schauen. Dichtflächen reinigen, neue Dichtung verbauen und den Kopf wieder drauf.
- Ducati sieht ein Nachplanen der Köpfe soweit ich weiß nicht vor da damit das Verdichtungsverhältnis unzulässig erhöht wird - gefährlich! Vielleicht aber mal die Dichtflächen auf Verzug prüfen das kann Dein Kumpel bestimmt auch.
- den liegenden Zylinder würde ich vermutlich mal ziehen und schauen ob da Kolbenringe hinüber sind. Wenn ja muss der Zylinder gebürstet (mit der Honbürste) und ein neuer Satz Ringe verbaut werden - wenn das Nutenspiel der Ringe noch stimmt.
- davon ab - das Kühlmittel (oder was ist das braune da?) sieht schon komisch aus. Ist da wirklich kein Öl drin? Die Dichtung / Dichtflächen würde ich mir doch noch mal seehr genau anschauen.
- Waren die Kopfschrauben/Muttern alle noch richtig fest?
- und doch noch mal die Köpfe und Zylinder (und den Kolben) nach Anzeichen für Risse prüfen. Hab ich zwar beim Testastretta Evo noch nie gehört aber wer weiß... Schau auch mal in die Kanäle rein ob da und/oder an den Ventilen noch was zu sehen ist.

Viel Erfolg!

Kai

Also die Zylinderkopfdichtungen kommen soweso neu, wenn das schon mal alles runter ist. Das ist doch auch die einzige Stelle, wo sich Öl und Wasser vermischen können oder meinst du noch andere Dichtflächen/Dichtungen? Öl ist definitiv im Wasser!

Die Kopfschrauben waren alle Bombenfest!

Kann ich den Zylinder ziehen, wenn der Motor eingebaut ist?

Mit Kanäle meinst du Ein und Auslasskanäle?

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb lunschi:

Was mir gerade auffällt: der Kolben vom liegenden Zylinder... hat der nicht ziemlich in der Mitte einen senkrechten Riss? Da ist so eine senkrechte Ölkohlespur mit Auswaschung auf beiden Seiten - das würde ich mir mal seeeeehr genau anschauen...
Kai

Schaue ich mir genau an morgen. Muss nur mal schauen, wie ich die Verkrustungen wegkriege und den Kolben reinige.

Link zu diesem Kommentar

Ich vermute mal, dass das Auslassventil links, vom besagten Zylinder nicht richtig am Ventilsitz anliegt. Man hat den Eindruck, dass es evtl. auch ein wenig "schief" sitzt. Unter Umständen hat es auch den Kolben touchiert, weil in der unteren Ecke der Auslass-Ventiltasche vom Kolben eine starke Verunreinigung oder auch Druckstelle zu sehen ist. Aber wie schon geschrieben, nur eine Vermutung.....
Aber eigentlich müsste es dann das andere Ventil sein, bei genauerer Betrachtung....

Bearbeitet von bassman
Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb Flotter Otto:

Gute Frage @bassman 

Da ist vermutlich einiges im Argen. Auseinander reißen und allem genau auf den Zahn fühlen.

Stehender sieht OK aus was man auf den Bildern sieht

@Gasmönki Titel habe ich geändert

Ja ich werde den Zylinder auch noch ziehen. Muss mal sehen wie ich an die Kolbenringe komme. Finde nichts darüber im Netz. 
@Flotter Otto ist eine 1098 keine 1198.

Danke.  

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Gasmönki:

Also die Zylinderkopfdichtungen kommen soweso neu, wenn das schon mal alles runter ist. Das ist doch auch die einzige Stelle, wo sich Öl und Wasser vermischen können oder meinst du noch andere Dichtflächen/Dichtungen? Öl ist definitiv im Wasser!

Die Kopfschrauben waren alle Bombenfest!

Kann ich den Zylinder ziehen, wenn der Motor eingebaut ist?

Mit Kanäle meinst du Ein und Auslasskanäle?

Ja die Dichtung wäre die Hauptverdächtige; danach kämen dann Risse im Kopf oder vielleicht auch im Zylinder in Frage.

Zylinder kannst Du auch bei eingebautem Motor ziehen; gerade der liegende da kommt man noch ganz gut ran finde ich.

Kanäle - ja, Ein- und Auslass.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb lunschi:

Ja die Dichtung wäre die Hauptverdächtige; danach kämen dann Risse im Kopf oder vielleicht auch im Zylinder in Frage.

Zylinder kannst Du auch bei eingebautem Motor ziehen; gerade der liegende da kommt man noch ganz gut ran finde ich.

Kanäle - ja, Ein- und Auslass.

Kai

Jau, ich seh gerade, der ist ja nicht mal verschraubt sondern nur gesteckt. 
wenn ich den Zylinder ziehe muss das Öl aber runter oder ?

Bearbeitet von Gasmönki
Link zu diesem Kommentar
vor 8 Minuten schrieb Gasmönki:

Jau, ich seh gerade, der ist ja nicht mal verschraubt sondern nur gesteckt. 
wenn ich den Zylinder ziehe muss das Öl aber runter oder ?

Nein so hoch ist der Ölpegel nicht da würde die Kurbelwelle ja ständig im Öl rumpantschen... Einfach ziehen...
Kai

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!