Zum Inhalt springen

Neue Panigale V2 Bayliss edition


Sushi

Empfohlene Beiträge

ich finde sie mega, ausser die 21 vorne drauf. Mit fremden Nummern möchte ich nicht rumfahren. Die Lacke ist cool, die Federelemente Edel. Für den Preis fehlen die leichten Felgen. Teuer, ja, aber leider geil. 

Langer Bart, ja auch das, allerdings war hier im Forum nichts zu sehen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 16 Minuten schrieb JoJo12:

Was kosten denn Gabel und Federbein, wenn ich die in eine "normale" V2 einpflanze. Da bin ich doch mit Sicherheit auch die 3,5k los. So hat man sich den Umbau gespart.

Wenn man das goldene Zeugs denn im Mopped braucht. Ich investiere lieber in Reifen und Benzin als in Oehlins. Aber als Grobmotoriker merke ich beim Fahren auch keinen wirklichen Unterschied zwischen Showa, Sachs, WP  und Oehlins. Und fuer die Eisdiele brauche ich soetwas auch nicht. Von daher ueben diese Sondermodelle keinen wirklichen Reiz auf mich aus - Basismodelle tun es fuer mich auch.

Link zu diesem Kommentar
vor 44 Minuten schrieb jhf:

Wenn man das goldene Zeugs denn im Mopped braucht. Ich investiere lieber in Reifen und Benzin als in Oehlins. Aber als Grobmotoriker merke ich beim Fahren auch keinen wirklichen Unterschied zwischen Showa, Sachs, WP  und Oehlins. Und fuer die Eisdiele brauche ich soetwas auch nicht. Von daher ueben diese Sondermodelle keinen wirklichen Reiz auf mich aus - Basismodelle tun es fuer mich auch.

Da musst Du aber schon sehr grobmotorisch unterwegs sein.

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Minuten schrieb Flotter Otto:

Wie an anderer Stelle schon geschrieben ist das eine NIX Cartridge Gabel und ein TTX. Ob einem das 3,5k wert ist? Mir wärs das nicht.

Aber der Blingbling Faktor ist natürlich bei einem Bayliss Sondermodell ungleich höher ::::::D

Ja und - das sind doch Komponenten die schon von der 959 Corse bekannt sind oder?

Das ist nichts anderes als eine aufgewärmte Corse wenn man mich fragt.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Ich weiss, dass sie hier nicht nur auf liebe stösst, aber ich habe mir eine Vorbestellt.

Ich werde sie als Rennstreckenbike für mich Umbauen (grössten Teil lassen). Muss sehen, was ich selber machen kann. 

 

Wieso die V2? Weil mit der V2 für mich als Noob der einstieg leichter ist als mit der V4, ich brauche keine 200 PS plus die mich überfordern (hab ich gemerkt).

Wieso die Bayliss und nicht die normale V2? Weil sie mir optisch besser gefällt und wie bereits beschrieben wegen den Öhlinsteile für die Rennstrecke.

Was viel vergessen wird, der einstellbare Öhlins Lenkungsdämpfer ist auch noch mit dabei im Gegensatz zum Original. Also quasi ein Schnäppchen. 😅

 

Sollte Interesse bestehen werde ich gerne über mein Projekt schreiben. Meine Gedanken, was momentan in Abklärung ist, was ich ändern will. Hier wäre ich natürlich sehr froh um Inputs von den deutlich erfahren Läuten, was allenfalls noch zu beachten wäre.

Link zu diesem Kommentar

Als Rennstreckenbike würde ich immer die Standardversion wählen. Die Öhlins-Standardware ist nicht so viel besser, dass sich der Aufpreis lohnt.

Dann lieber in Aftermarket-Öhlins investieren, das ist kaum teurer und bringt auch was. Da sind nach oben im Preis natürlich auch kaum Grenzen...

Dazu noch leichte Räder, die Serienräder für Regenreifen, und eine Rennverkleidung mit Schnellverschlüssen. Straßenzeug natürlich komplett abbauen. Ein paar Schutzkappen für den Motor und die Achsen.

Dann erstmal fahren und gut.

Weitermachen kann man immer noch: Leichter Akku, Kühler, Rastenanlage usw. je nach zur finanziellen Möglichkeiten....

Ralf

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Zoettel:

Ich weiss, dass sie hier nicht nur auf liebe stösst, aber ich habe mir eine Vorbestellt

ja cool,  Glückwunsch. 

Ich bin von der V4, (hat in Oscherleben nur 2 Runden gehalten) zur V4 S (war ewig kaputt und laut DDA+ hab ich nur auf der Startziel 100% Gasstellung gehabt) nun zur V2 gewechselt.  Bin Mega Glücklich darüber. Habe die Federelemente noch nicht ans Limit gebracht. Erst dann investiere ich. 

Viel Spass mit Bayliss.....

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Stunden schrieb ducatist:

Als Rennstreckenbike würde ich immer die Standardversion wählen. Die Öhlins-Standardware ist nicht so viel besser, dass sich der Aufpreis lohnt.

Dann lieber in Aftermarket-Öhlins investieren, das ist kaum teurer und bringt auch was. Da sind nach oben im Preis natürlich auch kaum Grenzen...

Dazu noch leichte Räder, die Serienräder für Regenreifen, und eine Rennverkleidung mit Schnellverschlüssen. Straßenzeug natürlich komplett abbauen. Ein paar Schutzkappen für den Motor und die Achsen.

Dann erstmal fahren und gut.

Weitermachen kann man immer noch: Leichter Akku, Kühler, Rastenanlage usw. je nach zur finanziellen Möglichkeiten....

Ralf

Hi Ralf, 

 

danke für deine Inputs, das ist +/- der Plan. Die dicke Berta muss abspecken! Daher kommt alles was für den Strassenverkehr ist raus. Neue Verkleidung ist bestellt. Für die V2 gibt es anscheinend keine richtige Raceverkleidung. Ich hab jetzt was bei https://www.motoxpricambi.com/ bestellt. Im originalen Dekor, da mir das gefällt.

Das mit den Öhlins wusste ich nicht, was in der Schweiz nicht unwesentlich sind, sind die Kosten für die Montage. Wir haben hier ordentlich Stundenpreise. Und selber machen kann ichs noch nicht.

Aktuell in Abklärung sind.

Magnesium oder Carbon felgen

Fussrasten Gilles

Auspuff, komplett Anlage oder Endschalldämpfer oder gar nichts.

Motorenmapping

Übersetzung möchte ich tauschen, da original für die Landstrasse ausgelegt, eventuell gleich noch eine neu Kette

Lichtmaschine von V4 R (massiv leichter), kommt etwas auf den Preis an.

Remote Adjustier für Bremshebel, ob nachrüstbar.

Sitzbank Original lassen, oder ist die allenfalls zu weich? 

Umlenkung für das hintere Federbein umbauen? 

 

Für deine/eure Hilfe bin ich dir Dankbar! 

 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Sushi:

ja cool,  Glückwunsch. 

Ich bin von der V4, (hat in Oscherleben nur 2 Runden gehalten) zur V4 S (war ewig kaputt und laut DDA+ hab ich nur auf der Startziel 100% Gasstellung gehabt) nun zur V2 gewechselt.  Bin Mega Glücklich darüber. Habe die Federelemente noch nicht ans Limit gebracht. Erst dann investiere ich. 

Viel Spass mit Bayliss.....

Hi danke für dein Feedback! Freut mich das du mit der V2 glücklich bist und bestärkt mich in meinem Entscheid.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Monate später...

Mal ein kleines Update, 

 

die V2 ist leider noch nicht gekommen... aber immerhin die Rennverkleidung aus Italien.

 

Woher die das Designe haben, weiss ich nicht oder wie nahe am original sie ist. Ich hab noch ein Foto angehängt das ich am Ducati Day von dem Vorführmodell gemacht hab.

Die Verkleidung ist Original Ducati Zubehör, da es anscheinend nichts anders gibt.

Ich versuche nächstes Wochenende mal alles auszupacken und ein paar schönere Bilder zu machen. 

Cool finde ich, dass sie die Nummer nicht mit auflackiert haben. 

IMG_3094.jpg

IMG_3097.jpg

IMG_3095.jpg

IMG_3096.jpg

IMG_3098.jpg

IMG_3121 (1).jpg

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Ulli848:

Hallo Zoettel, wo hast du die Verkleidung gekauft?

Gruß, Ulli

Ich habe Sie dazumal angeschrieben, da das Design neu ist, mittlerweile haben sie es standardmässig im Programm. Du findest es hier ->https://www.motoxpricambi.com/de/abs-verkleidung-lackiert/13864-25227-lackierte-strasse-verkleidung-auf-abs-kompatibel-mit-ducati-panigale-v2-2020-mxpcav12641.html#/247-tipo_di_verniciatura-elite  

Link zu diesem Kommentar
  • 6 Monate später...

Mal ein kleines Update:

bildbay.thumb.jpg.344c775ae8367e2f5489bb4e4975e7ac.jpg

 

Das Einfahren hat mir noch nie so wenig Spass gemacht. Wegen des Zeitdruckes. Aber jetzt ist sie umgebaut und ich werde sie diese Woche abholen.

Am 18 -19. Mai geht dann nach Cremona und dann kann ich dann sagen, ob es sich «gelohnt» hat.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Also wie versprochen die Rückmeldung vom ersten Rennstrecken Einsatz. 

Zu aller erst muss ich mich entschuldigen. Das Bike war ursprünglich erst für mich geplant und ist aber jetzt mittlerweile das Motorrad meiner Freundin. Nichtsdestotrotz wollte ich es in den zwei Tagen Cremona an mindestens einem Turn ausprobieren, um von meinen Empfinden zu berichten. 
 
Das habe ich leider nicht geschafft. Da ich von meinem Bike so begeister war, aber auch fertig gemacht wurde. Dass ich zu müde war, um die V2 zu probieren.  Ich hoffe, ich kann das irgendwann nachholen. 
 
Also vorweg, weder meine Freundin noch ich, haben irgendwelche SBK Erfahrung abgesehen von Ducati. Daher geht ein Vergleich sowieso nicht. Vorher ist sie jeweils mit Ihrer Monster 1200s mitgekommen. Auch gibt es hier im Forum sehr viele, die viel schneller sind als wir beide. Bei uns steht der Spass im Vordergrund und wir sind "noch" nicht am die Zehntel auf der Rennstrecke am Suchen. 
 
Meine Freundin hat bis Ahnen gar keine SKB Erfahrung auf der Rennstrecke und ist am Mittwoch das erste Mal richtig mit der V2 auf einer Rennstrecke gefahren.  Schon nach dem ersten Turn war sie begeistert, wie handlich die V2 ist. 
Ich habe meine Freundin noch nie so schnell fahren gesehen, am zweiten Tag bin ich ein Paar Turn hinter ihr her gefahren. Und sie war wirklich flott unterwegs, gerade in den Kurven. Sie mag die Hochgeschwindigkeitspassagen nicht so. Ihre Lieblingskurven in Cremona sind die Kurven 12 und 13. Ich hasse den Teil, mit der V4 zu fahren. 
Ich denke, das sagt viel über die Zugänglichkeit der V2 aus.
 
Zur Ergonomie. 
Meine Freundin ist 175 und ich 177. Wir haben aktuell noch die Originale Fussrasten, da die von Gilles Lieferverzug haben. Mit dem Racesitz, welche glaube ich 2 cm höher ist als das Original, passt die Ergonomie für uns super. Wenn jemand grösser ist, empfiehlt es sich die einstellbaren Fussrasten zu kaufen, um glücklich zu werden. 
 
Zum Problem
Als "Problem" hat sich leider der Kühler etwas herausgestellt. Ich weiss, bekanntes Ducati Problem. Trotzdem schade bei einem so teurem Produkt, welches ja mit Rennstecken Einsatz beworben wird. 
Wir haben den Kühlerschutz montiert, welche ja die Kühlleistung etwas reduziert. Dafür haben wir die Raceauspuffanlage welche ja dem Temperaturproblem auch etwas entgegenwirken sollte. Die V2 hat zum Teil Temperaturen bis 108 angezeigt. Da unsere Turn nicht so lang waren, ging das noch so. Wenn man Sie aber länger rann nehmen will, muss man da wohl bedauerlicherweise nachbessern. Ich habe einen Italiener mit der V2 dort getroffen, der den Originalauspuff noch montiert hatte und wegen Temperaturproblem sein Turn abbrechen musste.
 
So und jetzt noch ein paar Impressionen und ich hoffe, meine Freundin killt mich deswegen nicht 🙂
 

bay4.thumb.jpg.edb0d1cfa71b083339784a10b4b3f1f7.jpgbay2.thumb.jpg.8cf29845ee2fdf647f0008936caba1fa.jpgbay3.thumb.jpg.4c0ade6d57307a89e4efa59396ab390e.jpg

bay.thumb.jpg.e82737f92be219649f975c0a6df087ce.jpg

Bearbeitet von Zoettel
Link zu diesem Kommentar
vor 36 Minuten schrieb Zoettel:

So und jetzt noch ein paar Impressionen und ich hoffe, meine Freundin killt mich deswegen nicht 🙂

Glückwunsch und, mega pix. Deine Maus brauch sich nicht zu verstecken. Gerade das letzte Bild ist Mega. 

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb Sushi:

Glückwunsch und, mega pix. Deine Maus brauch sich nicht zu verstecken. Gerade das letzte Bild ist Mega. 

Dank dir. Ich finde, sie hat super Fortschritte innerhalb eines Jahres gemacht. Mal ehrlich, ich finde es schon super, dass Sie das alles mit macht. Ich werde Ihr das gerne ausrichten. 

Von jemand "Fremden" glaub sie das eventuell eher als von mir. 😀

Link zu diesem Kommentar
Am 20.5.2022 um 19:39 schrieb Sonnenritter:

Wirst am JM Wasser/Ölkühler nicht vorbei kommen, der bringt locker 15 Grad weniger und nachm Turn direkt großen Lüfter vor den kühler und dann nochmal kurz anwerfen.

Danke für den Input, dann mach mich mal betreffend Kühler schlau... mir graut es ja vor dem Arbeitsaufwand. 

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb Sonnenritter:

Aufwand ist geringer als du denkst, hab etwa 2Std gebraucht.

2h bist du sicher? Also ich bin kein Motorradmechaniker, auch handwerklich nicht ungeschickt, aber sowas würde ich glaub ich schon bei einem Fachmann machen lassen, nicht? 

 

Seh grade du bist 24.06 -26.06 in Cremona... schade da verpassen wir uns gleich, ich bin am Mittwoch 22.06 für das freie Training dort und geh nachher weiter nach Misano... 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb Zoettel:

2h bist du sicher? Also ich bin kein Motorradmechaniker, auch handwerklich nicht ungeschickt, aber sowas würde ich glaub ich schon bei einem Fachmann machen lassen, nicht? 

 

Seh grade du bist 24.06 -26.06 in Cremona... schade da verpassen wir uns gleich, ich bin am Mittwoch 22.06 für das freie Training dort und geh nachher weiter nach Misano... 

Das kriegst du selber hin, vllt. dauert es mehr als 2Std aber dafür in die Werkstatt? Der passt ja quasi 1:1 wie der alte, ist nur tiefer und etwas breiter.

Wir reisen am 23.6 an. Vllt sieht man sich ja noch?

Link zu diesem Kommentar
Betreffend Kühler weiss ich echt noch nicht viel... hast du allenfalls ein Link, kannst ihn auch per PN schicken, wenn du magst. 
 

Ich geh vielleicht am Montag noch auf den Circuito Tazio Nuvolari, das weiss ich noch nicht. Ich werde sicher am 21. in Cremona ankommen. Dann am 22 den ganzen Tag freies Training in Cremona. Also wenn du früher kommen kannst, es hat glaube ich noch Platz im freien Training. Dann bleibe ich am 23igsten sicher wohl noch am morgen dort um etwas zu Arbeiten und werd dann rüber nach Misano verschieben, weil ich am 24. dort den Termin hab. 

Sollten wir noch dort sein, würde es mich freuen dich persönlich kennenzulernen, ich hab einen Mercedes MarcoPolo mit Schweizer Kreuz auf dem Dach, kannst du quasi nicht übersehen. 
 
marc.thumb.jpg.616bfc2ee0bc3639c6b89319d017585e.jpg
 
Bearbeitet von Zoettel
Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

So, ich konnte die V2 Bayliss jetzt mal an paar Turns an zwei verschiedenen Tagen in Cremona ausprobieren. 

Ich gebe hier mal meine rein Subjektiv und nicht profunde Meinung wieder. 
 
Als ich das Bike zum ersten mal in Cremona gefahren bin, war ich auf anhin begeister, wie zugänglich das dieses Motorrad ist. Es ging sogar so weit, dass ich mich echt Hintersinn habe, ob ich die V4 nicht verkaufen soll und mir auch eine V2 holen soll.
Mein Motorrad Instrukteur hat mich dann davon überzeugt, ich soll die V4 behalten, weil ich nach ihm ein gutes Händchen für die Power hätte. Auf grösseren Strecken wie Misano und Mugello macht die V4 auch wirklich viel Spass.  
 
Jetzt bin ich letzten Donnerstag wieder in Cremona gewesen und den letzten Turn mit der V2 gefahren. Der Knieschluss und die Ergonomie liegt mir besser als bei meiner V4 (2019). Das Ding ist der Hammer, Dauergrinsen, ich finde, ich habe sie viel Artgerechter bewegt, obwohl ich mit der V4 immer noch schneller war. Aber ich kann mit der V2 den ganzen Turn fahren und habe nicht das Gefühl wie bei der V4, dass die V4 mit mir fährt. 
Bei der V2 kann ich vom Bike steigen und werde nicht ausgespuckt wie bei der V4. Das soll ja bei neueren Jahrgängen besser sein.
 
Ja, was ist jetzt meine Erkenntnis. 
Gute frage, die V2 ist ein Hammer Bike und würde wohl auf dem Niveau auf welchem ich mich die nächsten Jahre bewegen ausreichen. 
Ich werde die Saison jetzt mal mit der V4 fertig fahren und dann im Winter nochmals schauen, wo ich stehe. 
 
Hier noch ein paar Impressionen. 

 

bay1.thumb.jpg.25d7af46391b845a0b2ea3e859cdbaba.jpg

bay2.thumb.jpg.b33a8f1d5c6ac8bff355de1062f2c031.jpg

bay3.thumb.jpg.9fa0894c9caa18cdbdb722f8c17131e2.jpg

Bearbeitet von Zoettel
Link zu diesem Kommentar

ja cool, 

 

Hammer Bilder. Fast Elbow down. 

Ich hatte auch zur V2 gewechselt, allerdings bin ich wieder bei der V4 gelandet. Bei der V2 fehlt es an Emotion. etwas zu wenig Leistung unten herum. sonst ein cooles Bike. Bevor du komplett wechselst und die V4 verkaufst, Teste nochal bis zum Ende des Jahres, ob dir die Leistung wirklich ausreicht. 

 

LG
Sascha

Link zu diesem Kommentar

Ja du hast natürlich recht. Ich hab eine 2019er v4s. Bin Ende September mit Ducati Schweiz nochmals zwei Tage in Cremona. Dann möchte ich die neue v4s mal Probe fahren. 
Und dann werde ich im Winter mal sehn, wie weiter…. Soll ja auch eine neue R kommen. 🤪

Link zu diesem Kommentar

Ist denn die V2 einfach zu fahren?

Aber sie ist auch sehr laut, oder?

Ich hatte mir letzen Herbst ne R6 geholt als Zweitbike - gerade für Strecken, die Lärmbegrenzt sind.
Aber irgendwie ist mir das Ding zu hektisch. Ich muss im Herbst überlegen was ich mache..

 

Link zu diesem Kommentar

Ich kann dir nur vom Vergleich V4, V2 sagen, weil ich keine andern Motorräder bis jetzt auf der Rennstrecke gefahren bin. Das müsst dir ein erfahrenerer Fahren genauer sagen. 

Ich finde sie einfach zu fahren. Sie ist präzise und überhaupt nicht Hecktisch. Es ging mir viel einfach die Punkte zu treffen, welche ich wollte. 
 
Zum Thema Lärm, das ist, glaub bei Ducati immer ein Thema. 
An der V2 haben wir dem Akrapovic komplett Raceanlage, DP Killer sind drin. Meiner Freundin wurde in Mugello gemessen und durfte weiter fahren.  Den Wert haben sie ihr leider nicht gesagt. 
Bearbeitet von Zoettel
Link zu diesem Kommentar

auf die Idee wäre ich wohl nie gekommen. 😅Ich hab das Evo Mapping auf der V4, weiss gar nicht, ob es den Rain noch gibt. Ich denke auch nicht das sie wegen dem so handlich wird wie die V2, aber werd auf jeden fall versuchen, mit dem zweiten Mapping etwas zu spielen und es besser für mein Gefühl anzupassen. Danke für den Tipp! 

Bearbeitet von Zoettel
Link zu diesem Kommentar

@sushi fährst du den die SF V4 nur auf der Renne?

 
Ich hab echt Luxusprobleme, das ist mir total klar. Aber es sind am Ende des Tages trotzdem Sachen, die mich beschäftigen. Und ich denke momentan ganz ehrlich in alle Richtungen. 
 
Ich hab in der Garage noch eine SP stehen. Die bin ich am Einfahren. Verhält sich auch eher zäh, irgendwie fehlt die Motivation.  Ursprünglich habe ich sie gekauft, weil ich auch auf der Strasse etwas sportlich fahren wollte. 
Jetzt bin ich so weit, dass ich mir überlege, die SP wieder herzugeben. Oder doch für die Rennstrecke brauchen? Für Touren habe ich immer noch die Multi. Ich seh mich aber in den nächsten Jahren vermehrt auf der Rennstrecke und weniger auf der Strasse. 
 
Link zu diesem Kommentar

Du hast wirklich luxusprobleme. 🙂

Die SF V4S wird auf der strasse und ca. 6 mal im Jahr auf der Rennstrecke bewegt. Sie passt wunderbar zu beidem, allerdings müssen die rasten der Panigale verbaut werden, und vom seitenständer muss der nubsi rausgeschraubt werden. Dann passt es wunderbar.

Der Lenker ist so weit zu mir geneigt, das die Armaturen beim lenken, gegen den Tank hauen. So habe ich ein besseres Gefühl für die Front,  und die kröpfung vom lenker passt  besser.

LG

Sascha

Link zu diesem Kommentar

@Zoettel

ich habe bei meiner 959 wg. der Temperaturprobleme auch den unteren Kühler getauscht. Habe allerdings nicht JM, sondern H2O verbaut.

Das mit den 15 Grad weniger schafft man nach meiner Erkenntniss jedenfalls nicht!

Bei mir sind es jedenfalls grob nicht mehr als 5-8 Grad weniger.

Da ich zeitgleich auf Akra-Komplett umgebaut habe, kann ich halt nicht genau sagen, was wieviel an Temperaturreduktion gebracht hat.

15 Grad klappt nur mit der großen Lösung Racekühler! Damit habe ich in meinem direkten Umfeld jedenfalls genug Referenzen!

Mal eben in 2 Std umbauen tust du das bei einem Serienbike auch nicht.

Vergiss auch nicht das wegfallen des Lüfters. Der passt weder bei Jarnos Radiatoren noch ähnlichen Produkten (Febur/H2O usw) dahinter.

Freds zu dem Thema gab es hier im Forum schon vor Jahren.

Gruß, Ulli

Bearbeitet von Ulli848
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!