Zum Inhalt springen

Winglets lackieren


Empfohlene Beiträge

Ich hatte im Internet mal rumgeschaut aber nicht wirklich was gefunden. 
Die Oberfläche der original Winglets und Krümmerabdeckung finde ich ziemlich rau. Also schwierig zu reinigen. Eine Idee wäre es die Teile z.B. seidenmatt schwarz zu lackieren. 
 

hat das schon einer gemacht? Sieht das gut aus oder wirkt es vielleicht billig?

Bitte wenn möglich auch ein paar Bilder posten. Danke. 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Alfarosso:

Also ich habe die Winglets in rot lackiert und mir dafür hier „freundliche“ Kommentare abgeholt….😎

6F4CF065-4E14-4911-B80C-6CBC81896793.jpeg

Ist doch immer so im Leben, wer gegen den Strom schwimmt wird immer abgegrenzt. 🤓😋. Dir muss es gefallen, der Rest ist unwichtig.

Link zu diesem Kommentar
  • 5 Monate später...

Hab das Thema mal gewählt, da ich meine Flügel auch bedrucken lassen möchte. Ich verzweifle allerdings so langsam bei der "simplen" Demontage der Wings 🤮 Habt Ihr auch einen normalen Sechskantschlüssel genommen oder gibts noch schlaue Tricks? Gerade die tiefliegenden Schrauben sind eine gottverdammte Fummelarbeit. 

Fazit nach einer guten Stunde fluchen, noch kein Flügel runter 😤

Link zu diesem Kommentar

Also bei mir dreht eine Schraube schon durch, weil die schlauerweise mit hochfestem loctite festgeklebt wurden und die Gegenmutter nur in die Plastik Spritzguss form eingelegt wurde -> mutter dreht durch 😑

Super Ducati 👏🏻 Wenn jemand ne idee hat wie ich die Schraube wieder raus bekomme, nur her damit

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb dirkdiggler:

Also bei mir dreht eine Schraube schon durch, weil die schlauerweise mit hochfestem loctite festgeklebt wurden und die Gegenmutter nur in die Plastik Spritzguss form eingelegt wurde -> mutter dreht durch 😑

Super Ducati 👏🏻 Wenn jemand ne idee hat wie ich die Schraube wieder raus bekomme, nur her damit

Irgendwie (mit großer Ausdauer und/oder Gewalt) die Schraube samt eingespritzer Mutter aus dem Plastik rauspopeln. Dann irgendwie die Mutter (mit der Gripzange o. ä.) festhalten und die Schraube rausdrehen. Zum Schluss alles schön sauber machen, ggf. noch etwas vorarbeiten (Loch etwas aufbohren usw.) und dann die Mutter mit UHU Plus wieder einkleben. Dazu die Schraube mit eingefettetem Gewinde in die Mutter eindrehen sonst geht sie hinterher entweder da nicht mehr rein oder nicht mehr zerstörungsfrei raus.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Stunden schrieb dirkdiggler:

Also bei mir dreht eine Schraube schon durch, weil die schlauerweise mit hochfestem loctite festgeklebt wurden und die Gegenmutter nur in die Plastik Spritzguss form eingelegt wurde -> mutter dreht durch 😑

Super Ducati 👏🏻 Wenn jemand ne idee hat wie ich die Schraube wieder raus bekomme, nur her damit

Bei Ducati wird anscheinend generell immer viel Loctite o.ä. verwendet. Habe selbst gerade eine von den Schrauben der Auspuffblechen versemmelt. 

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden schrieb tomtom60:

Bei Ducati wird anscheinend generell immer viel Loctite o.ä. verwendet. Habe selbst gerade eine von den Schrauben der Auspuffblechen versemmelt. 

... 🤣🤣🤣 und ich eine Schraube um die neuen Fußrastenblenden aus Carbon dran zu Schrauben 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!