Zum Inhalt springen

elktr. Fahrwerk ändern


Gegi

Empfohlene Beiträge

  • 1 Monat später...
vor 16 Minuten schrieb Leitwolf:

Naja, es gibt mehr als genug Leute, die mit den elektrischen Fahrwerken auf der renne sehr unzufrieden sind.

und sei es nur das Gefühl, das ihnen das Fahrwerk vermittelt.

und wenn du eben etwa deutlich besseres möchtest, führt kein Weg an einem nicht elektronischen vorbei.

 

Das dachte ich auch - nix über mechanisch. Hatte hierzu mit Bernhard Haslacher zuletzt ein längeres Gespräch. Er macht bisher alle meine Fahrwerke, aktuell das von der Sport Classic. Er sagt die aktuelle Generation der Öhlins ist schon richtig gut in den Kernfeldern und da kann man nicht mehr viel rausholen wenn eben die richtigen Federn verbaut sind. An der Dämpfung lässt sich nur begrenzt noch was optimieren. Wenn dann über Ölstände. Er sagte auch, ein Mechanisches bringt dich nur wirklich weiter wenn du immer die Techniker dabei hast.
 

Nun, er verdient sein Geld damit mechanische zu optimieren, warum soll er das also behaupten? Übrigens, 2. Generation im Fahrwerksbau.

Es ist einfach die Vielzahl an Parametern die man zur Verfügung hat die einen oft in eine falsche Richtung bringen. So richtig kenne ich die Wchselwirkungen der Settings auch noch nicht. Versuche noch eine Quelle dafür zu finden um es besser zu verstehen. Aber ob das elektrische schlechter ist bei ner Rundenzeit von 2:20 o. ä. in Brünn möchte ich mal stark bezweifeln. Auch ist es sicher nicht für einen Highsider verantwortlich. 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb turbostef:

Mein elektronisches Fahrwerk hat für MICH immer funktioniert. 
habe noch nie den Sinn gesehen auf Fixed zu gehen. 
aber ich bin ja auch nicht so schnell 😂

das ist doch lustig 🙂

du hast noch nie den Sinn im Fix Modus gesehen, ich dagegen noch nicht einen Meter im Auto Modus gefahren 🤗 hahahaha

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb t_s_o:

Das dachte ich auch - nix über mechanisch. Hatte hierzu mit Bernhard Haslacher zuletzt ein längeres Gespräch. Er macht bisher alle meine Fahrwerke, aktuell das von der Sport Classic. Er sagt die aktuelle Generation der Öhlins ist schon richtig gut in den Kernfeldern und da kann man nicht mehr viel rausholen wenn eben die richtigen Federn verbaut sind. An der Dämpfung lässt sich nur begrenzt noch was optimieren. Wenn dann über Ölstände. Er sagte auch, ein Mechanisches bringt dich nur wirklich weiter wenn du immer die Techniker dabei hast.
 

Nun, er verdient sein Geld damit mechanische zu optimieren, warum soll er das also behaupten? Übrigens, 2. Generation im Fahrwerksbau.

Es ist einfach die Vielzahl an Parametern die man zur Verfügung hat die einen oft in eine falsche Richtung bringen. So richtig kenne ich die Wchselwirkungen der Settings auch noch nicht. Versuche noch eine Quelle dafür zu finden um es besser zu verstehen. Aber ob das elektrische schlechter ist bei ner Rundenzeit von 2:20 o. ä. in Brünn möchte ich mal stark bezweifeln. Auch ist es sicher nicht für einen Highsider verantwortlich. 

ich finde aber die aussage vom Haslacher ma könne da nichts mehr machen schon etwas begrenzt!

natürlich kann man und sollte an der serien Gabel was machen....

ist aber nicht zwingend notwendig

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb Schleicher:

ich finde aber die aussage vom Haslacher ma könne da nichts mehr machen schon etwas begrenzt!

natürlich kann man und sollte an der serien Gabel was machen....

ist aber nicht zwingend notwendig

Aha.
 

Dir ist schon bewußt, dass die programmierten Kennfelder nur einen begrenzten Spielraum an physischen Änderungen vor allem an der Dämpfung zulässt bevor das/die Kennfeld/er und damit die ganze Elektronik nicht mehr stimmt? 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb t_s_o:

Aha.
 

Dir ist schon bewußt, dass die programmierten Kennfelder nur einen begrenzten Spielraum an physischen Änderungen vor allem an der Dämpfung zulässt bevor das/die Kennfeld/er und damit die ganze Elektronik nicht mehr stimmt? 

welche kennfelder? was wird da bitte für ein film gerade laufengelassen???? ich komm da nicht mehr mit:-)

 

die Gabel enspricht 1zu1 einer std. Nix30 gabel!!!!!!

Was da verstellt wird ist nur der, das Bypass Ventil und das schnell durch einen Motor.....(ganz vereinfacht gesagt)

das könntest du genauso mit einem 3mm Inbus von Hand machen wenn du schnell genug wärst....

sonst entspricht die Gabel der Serien Nix30 

als Beispiel ist es ratsam bei der Gabel die Zugstufe von R3 Setting auf R4 zu gehen und davon hats mitleweile auch drei Evo stufen..... usw usw usw......

siehe Anhang....

01b8f63e-aa7a-4cce-b7ee-37aca77f5734.JPG

Link zu diesem Kommentar
vor 21 Minuten schrieb Schleicher:

welche Kennfelder? was wird da bitte für ein Film gerade laufengelassen???? ich komm da nicht mehr mit:-)

 

Nicht böse gemeint, staune nur so  😜

eventuell sind manche Fahrwerks Gurus am Ende ihrer Möglichkeiten und dann kommen solche aussagen....  ?

Da geht nichts mehr, das wars, das Ende der Stange ist erreicht 🤣

 

Link zu diesem Kommentar

Es gibt leider nichts genaues zum lesen wie das funktioniert. Aber klar ist doch, es werden Meßdaten ausgewertet und dann Einstellungen vorgenommen. Nichts anderes wie eine Einspritzsteuerung. Dabei geht das System von gewissen Werten (in diesem Fall Dämpfung) aus und bewegt sich innerhalb eines definierten Schemas um Anpassungen vorzunehmen. Was ist daran jetzt falsch? Ändert man die Basis dieser Schemas ist das Schema falsch. Oder bin ich jetzt völlig bescheuert.

Link zu diesem Kommentar
vor 42 Minuten schrieb Schleicher:

welche kennfelder? was wird da bitte für ein film gerade laufengelassen???? ich komm da nicht mehr mit:-)

 

die Gabel enspricht 1zu1 einer std. Nix30 gabel!!!!!!

Was da verstellt wird ist nur der, das Bypass Ventil und das schnell durch einen Motor.....(ganz vereinfacht gesagt)

das könntest du genauso mit einem 3mm Inbus von Hand machen wenn du schnell genug wärst....

sonst entspricht die Gabel der Serien Nix30 

als Beispiel ist es ratsam bei der Gabel die Zugstufe von R3 Setting auf R4 zu gehen und davon hats mitleweile auch drei Evo stufen..... usw usw usw......

siehe Anhang....

 

Also meine 1299s Gabel haben wir im Setting Zug und Druck umgebaut inc. anderer Federn und angepasstem Ölstand, Hydrostop entfernt
und noch ein paar so Sachen. Die kann ich aber nur mehr auf fixed fahren, im Dynamic Modus funktioniert sie nicht mehr.

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Minuten schrieb lucky7:

Also meine 1299s Gabel haben wir im Setting Zug und Druck umgebaut inc. anderer Federn und angepasstem Ölstand, Hydrostop entfernt
und noch ein paar so Sachen. Die kann ich aber nur mehr auf fixed fahren, im Dynamic Modus funktioniert sie nicht mehr.

Meine Rede…. und die Logik erklärt das ja auch. Und genau das muss die Diskussion doch sein, mechanische Optimierung statisch vs. Dynamischer Kennfelder. Was bringt mehr.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb t_s_o:

Meine Rede…. und die Logik erklärt das ja auch. Und genau das muss die Diskussion doch sein, mechanische Optimierung statisch vs. Dynamischer Kennfelder. Was bringt mehr.

Wie Kennfelder? Das sind einfache Settings in der Offenen Kartusche die ganz normal das öl verdrängen, dadurch das Dämpfungsverhalten bestimmen und steuern.....

 

Mit den Kennfeldern meint ihr wahrscheinlich dass das Motorrad beim anbremsen die Druckstufe auf ein bestimmtes Niveau anhebt und am Federbein die Zugstufe verringert.... usw.... und dann dass danach nicht mehr funktioniert?

Ja nur wenn die Abstimmung aus'm Ruder gelaufen ist!

Im von mir gestelltem Diagramm wo die unterschiedlichen Zugstufen -abstimmungen und die verschiedenen Evo Stufen zu sehen sind kann man genau sehen das die R3 zu R4 nur geringfügig mehr Dämpfung bringt und das eigentlich im Highspeed Bereich am meisten.

Das wäre so der Punkt oder Moment (z.B.) wenn die Gabel nach der Bremsphase wieder auftaucht.

dieser Punkt ist z.B. in den Software Einstellungen nicht zu finden. Also würde dass eigentlich garnicht auffallen.

und selbst wenn es in einem anderen Bereich etwas eingrefen würde, wie z.B. das Cornering (kurvenfahrt) dann kannst da ein zwei oder drei klick hoch oder runter stellen.........

 

also auch kein Problem! 

 

es kommt nur zur Problemen wenn man einfach übertreibt, das gilt aber auch für alle allem alles.....

 

ja hab ich darf ich nicht ( ich hab diverse Daten die dürfen aber nicht an die Öffentlichkeit) Sorry!!!!

Die Gabel entspricht einer konventionellen NIX30 open Cartridge mit einem Servomotor an stelle der herkömmlichen 3 mm Inbus -verstellung (zündung an einstelung auf Fix irgend einen Wert auf z.B. 5 setzen danach auf 25 und beim bestätigen einfach zuhören 🙂

Hier mal was älteres um die Innereien zu sehen

Dann hört man den kleinen Man wie der ganz schnell an der Nadel hoch oder runter dreht 🙂

image.png.b6752dd027725676547efa21e12ada49.png

 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb lucky7:

Also meine 1299s Gabel haben wir im Setting Zug und Druck umgebaut inc. anderer Federn und angepasstem Ölstand, Hydrostop entfernt
und noch ein paar so Sachen. Die kann ich aber nur mehr auf fixed fahren, im Dynamic Modus funktioniert sie nicht mehr.

ich weiß nicht was die 1299s für eine Gabel hat aber einen Hydrostop wirst du bei einer Öhlins lange suchen. Den gibts nicht. ist nur ein Gummipuffer 🙂

Wahrscheinlich einfach etwas überdämpft und deshalb läuft die nicht mer im Auto modus. dann werden kleinste Änderungen schon zu viel ....

 

soweit egal wenn der Rest passt und du im fix mod zufrieden bist.... viele Wege führen nach Rom....

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb t_s_o:

Meine Rede…. und die Logik erklärt das ja auch. Und genau das muss die Diskussion doch sein, mechanische Optimierung statisch vs. Dynamischer Kennfelder. Was bringt mehr.

Statisch heißt nur das die Elektronik nicht selbständig in die Dämpfung eingreift z.B. Bremsphase Motorrad nickt nach vorne....

Dynamisch: würde eine vorher bestimmte Abfolge der Einstellungen in Druck und Zug an der Gabel und Dämpfer allein vornehmen sich den Gegebenheiten anpassen. Wie gesagt das würde nur nicht funzen wenn das Tuning aus'm Ruder läuft.

Die Feder vorn wie hinten wird da keine Rolle spielen so auch die Progression (Luftkammer) 

nur die Dämpfung kann da zu Problemen führen z.B. angenommen Setting Zugstufe R5 oder R6 verbaut.

R5 Setting würde z.B. eine Klick Einstellung um die 25 offen brauchen, und dann greift die Elektronik ein und fährt als Basis um die 15 Klicks, wenn sich dann was ändert Beschleunigung oder so würde die Elektronik 5 klick aufmachen das würde aber nicht reichen.....   man hätte zu viel Zugstufe und den Rest kennt man.... das gleiche gilt auch für die Druckstufe.....

 

was würde aber mehr bringen? Ja das ist wahrscheinlich nicht sooo einfach zu erklären! unter bestimmten Voraussetzungen kommt die Verstellung im auto Mod nicht hinterher, dadurch kann es zu komischen Gefühlen kommen Hhahahahahaahhahaha

ich mag es Fix

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb Schleicher:

ich weiß nicht was die 1299s für eine Gabel hat aber einen Hydrostop wirst du bei einer Öhlins lange suchen. Den gibts nicht. ist nur ein Gummipuffer 🙂

Wahrscheinlich einfach etwas überdämpft und deshalb läuft die nicht mer im Auto modus. dann werden kleinste Änderungen schon zu viel ....

 

soweit egal wenn der Rest passt und du im fix mod zufrieden bist.... viele Wege führen nach Rom....

Kann schon sein, irgend einen Stop hat er ausgebaut, wichtig ist für mich dass ich jetzt ankern kann ohne dass die Fuhre schlingert wie wild weil
sämtliche Reserven aufgebraucht sind und noch ein wenig "Restfederweg" übrig bleibt + ich leichter die Rundenzeiten fahren kann ohne Stress + mit mehr Sicherheit.

 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb lucky7:

Kann schon sein, irgend einen Stop hat er ausgebaut, wichtig ist für mich dass ich jetzt ankern kann ohne dass die Fuhre schlingert wie wild weil
sämtliche Reserven aufgebraucht sind und noch ein wenig "Restfederweg" übrig bleibt + ich leichter die Rundenzeiten fahren kann ohne Stress + mit mehr Sicherheit.

 

Ja alles gut!

 

ich persönlich lasse immer paar mm Puffer drinnen so 3-5mm und verlängere dafür den Hub in die andere Richtung ist besser für das Material falls es dann doch mal zum durchschlagen kommt…

Eigentlich ist es individuell. Je nach Aufbau möchte man nicht unbedingt das so ein Dämpferkolben innen aufschlägt und dabei ganz kaputt geht, oder die Gabel plötzlich nicht mehr richtig funktioniert.

ist ja mittlerweile alles aus Alu!

👍

 

EF2FCEBA-3A23-4A81-BB2E-39E951D48F00.jpeg

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!