Zum Inhalt springen

Pani V2 Ganghebel, Schaltgestänge richtig positionieren


Housemeista

Empfohlene Beiträge

Servus Ducatisti,

ich musste letztens meinen Schalthebel tauschen und dafür auch kurz das Schaltgestänge abnehmen.
Habe jetzt ausführlich nachgelesen. Wenn man den Ganghebel wie der anschraubt, soll es ja die Einkerbungen geben. Ich finde die aber "nur" auf dem Schalthebel aber nicht am Schaltautomat (heißt das so? Also das Teil wo der Ganghebel drauf kommt). Es gibt unten rechts eine leichte Einkerbung und mit ganz viel Goodwill ist die das. Kann man das noch an andere Faktoren festmachen, ob die Positionierung so ok ist? Sollte z.B. der obere Schlitz senkrecht nach oben zeigen? 

Vielleicht kann einer der V2 Fahrer mal ebenfalls ein Foto posten wie es bei ihm aussieht? 

Und wie lange soll das Schaltgestänge bei der Pani V2 sein? Bei der 959 sollen es 213mm sein. Kann ich das so übernehmen?

Besten Dank für Eure Hilfe. VG

 

F38677DB-7285-414F-A12E-CDA3B9025048_1_105_c.thumb.jpeg.8981bb5ba206cf603a7feced387b3d71.jpeg59C409D9-211C-4CC4-90DE-7637F0685693_1_105_c.thumb.jpeg.9fd82cbc65298b4c936a23b019709810.jpeg

856442859_Bildschirmfoto2021-09-03um17_22_40.thumb.png.b78ca413cc22786d2916c823e32ce72c.png

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Jahre später...

Kurze Frage dazu: Ich wollte bei meiner Pani V2 das Schaltgestänge etwas verlängern (den Schalthebel also etwas höher stellen). Dazu habe ich die Kontermutter (im Bild lila) gelöst und dann versucht, das Aluteil (im Bild grün) mit einem Maulschlüssel zu drehen. Die beiden Uniball-Gelenke (gelb bzw. blau) habe ich nicht gelöst.

Leider tat sich da auch mit sanfter Gewalt nichts, und ich wollte erst einmal nichts kaputtbrechen.  Lt. Bild sollte da auch beiden Seiten ein Gewinde sein, also Rechtsgewinde am Uniball (gelb) und Linksgewinde am Quickshifter (blau) - das würde auch nur so Sinn machen. Kann das jemand für die V2 bestätigen? Das Bild gilt ja eigentlich nur für die 959.

Falls das an beiden Enden Rechts/Linksgewinde sind, dann muss das Ganze wohl mit Schraubensicherung im grünen Teil festgebombt worden sein, anders kann ich mir das nicht erklären. Im dem Fall würde ich es dann mal mit der Heißluftpistole und mehr Drehmoment versuchen.

 

Bildschirmfoto 2021-09-03 um 17.22.40.png

Bearbeitet von UweHD
Link zu diesem Kommentar

Hi,

ungeschickterweise sind an der V2 beides Rechtsgewinde.

Um den Schalthebel zu verstellen muss man immer Demontieren - verstellen- montieren- testen  und wieder von vorne bis es passt.

Ich habe bei mir immer nur die Uniballseite verstellt da hier ein Kontermutter ist. Ich denke so haben die Erfinder das geplant.

Nicht schöne in der Preisklasse!

 

Grüße

Axel

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb car7662:

ungeschickterweise sind an der V2 beides Rechtsgewinde.

Super, tausend Dank für den Hinweis!
Man kann das leider von außen nicht erkennen, und ich hätte mir da ansonsten beim Verstellen einen abgebrochen, wenn es einmal vor und auf der anderen Seite zurück geht ;)

Ich werde also die Kontermutter und den Kugelkopf am Pedal lösen, das ganze mal ordentlich heiß machen und dann versuchen zu verstellen.

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb car7662:

Am besten den kompletten Fußrastenhalter mit 2 Schrauben demontieren und den Vielzahnhebel an der Schaltwelle.

Yo, ich hab's mir eben noch mal in der Garage angeschaut - ohne alles komplett zu demontieren, kommt man da an nichts dran.

Ein Rechts/Linksgewinde wäre wohl zu einfach gewesen. Mannomann...🙄

 

Schaltwelle.jpeg.ab1dc9ec680e333a88e30b28d6a4e8db.jpeg

Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!