Zum Inhalt springen

1199s Heck entlasten


Fabian81

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen

Bin bei meiner 1199s dabei die Fahrwerkseinstellungen bzw. Werte zu ermitteln. 

Beim Heck bin ich mir nicht ganz sicher ob es reicht die Pani über den Seitenständer zu ziehen damit das Heck komplett entlastet ist. Meine irgendwo gelesen zu haben dass es nicht reicht. Ganz logisch erscheint mir das jedoch nicht. 

Kann jemand aufklären bitte? 

 

Danke und Grüsse Fabian

Bearbeitet von Fabian81
Schreibfehler
Link zu diesem Kommentar

Hallo Ulli Danke für die Rückmeldung. Da wäre noch interessant was das ausmacht. Ich gehe mal von wenigen Millimetern aus. Nach meiner Messmethode habe ich zwischen ausgefedert und mit Fahrer belastet gerade mal 22mm, was ja definitiv zu wenig ist.

Grüsse Fabian

Link zu diesem Kommentar

Nebenbei ist es meiner Meinung nach nicht wirklich sinnvoll das Hinterrad wirklich voll in die Rebound-Feder zu ziehen. Im Rebound-Bereich ist die Federrate sehr hoch daher sollte man den bei der Einstellung der Durchhangwerte meiner Meinung nach nicht voll mitnehmen sonst stellt man zu wenig Durchhang ein.

Wenn Du einfach das Hinterrad hängen lässt passt das schon ganz gut.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb lunschi:

Rebound-Feder

Kann es sein, dass Du die Topout Feder meinst?

vor 10 Stunden schrieb lunschi:

meiner Meinung nach nicht wirklich sinnvoll das Hinterrad wirklich voll in die Rebound-Feder zu ziehen.

M.E. gehört das schon dazu und wir auch so praktiziert. Wenn vorhanden, sollte also (frei hängend) das Federbein oder auch die Gabel zur Ermittlung der Werte nach unten gegen die Topout Feder gezogen werden.

VG

Martin

Bearbeitet von bu2tler
Link zu diesem Kommentar

Ja natürlich gemeint ist die Topout-Feder. Und ja, man sagt man soll die Federung komplett rausziehen.

Je nachdem wie straff diese Feder ist und wie groß der Topout-Weg ist kann das meiner Meinung nach mehr oder weniger Sinn machen. Auf jeden Fall ist es sinnvoll diesen Weg zu kennen und bei der Einstellung des Durchhangs zu berücksichtigen.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Ich habe gerade nochmals genau nachgemessen:

 

Entlastet über Seitenständer: 64cm

Belastet ohne Fahrer: 63cm

Belastet mit Fahrer: 61.5cm

Die maximale Differenz beträgt somit 2.5cm

Untenstehend noch zwei Fotos der aktuellen Einstellungen. Ist da die Federvorspannung nicht schon ziemlich zurück genommen worden? 

IMG_20220214_195137.thumb.jpg.9778408ffc7b130ba7d126b95eeb55bf.jpgIMG_20220214_195126.thumb.jpg.7ad133edb04ebd0fa144683d884db036.jpg

Link zu diesem Kommentar

Das ist doch vertretbare Ausgangsbasis. 

stat. Negativ: 10mm (64cm - 63cm)
sog. Renndurchhang: 25 mm (64cm - 61,5cm)

Wenn auf schlechten Straßen das Heck auskeilt, stat. Negativ auf 15 mm erhöhen, also die Federvorspannung verringern. 

Zur Sicherheit: die Federvorspannung wird rot eingestellt und gelb dient der Sicherung (Kontern).

IMG_20220214_195126.thumb.jpg.7ad133edb04ebd0fa144683d884db036.jpg.5dd2f192683d721d3f53a1fedcb0bb4b.jpg

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb lunschi:

...also wenn Du mich fragst ist wenigstens für die Landstrasse die Feder deutlich zu hart. Aber mich fragt ja keiner.

Kai

Da bin ich völlig bei Dir. Ich würde auch eine weichere Feder bevorzugen. Und das ist ja erst das Federbein. Werte für die Gabel  fehlen ja noch. 

Wir wissen ja von@Fabian81 auch nicht, was er wiegt, wo er fahren möchte und wie der Fahrstil ist. 

Link zu diesem Kommentar

Danke euch für die Rückmeldung. Gabel passt, deshalb bezieht sich meine Anfrage nur aufs Federbein. Einsatzbereich sportliches Landstrassenfahren. Ich wiege ohne Ausrüstung ca 78 Kilogramm. Bei diesen Daten müsste die originale Feder doch passen, nicht? Ob die Feder original ist weiss ich jedoch nicht. In der Fahrzeughistorie konnte ich jedoch nicht feststellen, dass die Feder mal getauscht wurde.

Link zu diesem Kommentar

Die Werksauslegung (90 N/mm) der Feder des Federbeins der 1199/1299 ist nach meiner Meinung für reinen Landstraßeneinsatz (zu) hart. 

Bei Deinem Gewicht würde ich persönlich für die Landstraße in der Bucht nach einer Feder mit 85 N/mm schauen. 

Bearbeitet von bu2tler
Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb Fabian81:

Danke euch für die Rückmeldung. Gabel passt, deshalb bezieht sich meine Anfrage nur aufs Federbein. Einsatzbereich sportliches Landstrassenfahren. Ich wiege ohne Ausrüstung ca 78 Kilogramm. Bei diesen Daten müsste die originale Feder doch passen, nicht? Ob die Feder original ist weiss ich jedoch nicht. In der Fahrzeughistorie konnte ich jedoch nicht feststellen, dass die Feder mal getauscht wurde.

...wie Du in vielen Tests der 1199 nachlesen kannst ist die Abstimmung des Hecks sehr straff geraten. Das hat bei Ducati Tradition; ich fahre in der 1198 anstelle der orginalen 85er Feder eine 70er und das passt für mich mit knapp 80 kg wunderbar. Bei dem was Du da gemessen hast würde ich sogar auf eine 80er Feder gehen.

Kai

Link zu diesem Kommentar

Ich bedanke mich bei allen für die Inputs. Bei der Probefahrt ist mir bereits aufgefallen, dass das Heck ziemlich stramm ist. Jedoch waren die Witterungsbedingungen im November nicht optimal um das richtig zu erfahren. Ich werde nun bei Saisonbeginn nochmals ausgiebig testen und schauen, wie ich damit zurecht komme. Immerhin habe ich bezüglich der Feder nun einen guten Anhaltspunkt, wo ich ansetzen muss.

Link zu diesem Kommentar

Wobei Du mit der Federvorspannung nichts an der Härte der Federung änderst. Damit stellst Du nur den "Nullpunkt" der Federung ein. Also das Verhältnis Positiv-/ Negativfederweg. Mit den 10mm statischen Negativfederweg bist Du gar nicht mal so schlecht. Für die Strasse würde ich eher auf 15mm einstellen. Wenn Du dich dann mit Motorradklamotten ( das Gewicht nicht unterschätzen) draufsetzt, sollte der Negativfederweg ca. 30% des Gesamtfederweges  ( 120mm??) betragen. Also um die 40mm. Vor dem Messen ein paarmal wippen. Wenn das dann nicht passt, ist die Feder zu hart bzw. zu weich. Bei Dir scheint die hintere Feder für Dein Gewicht zu hart zu sein. Bei den aktuellen Temperaturen kann die zähe Dämpfung das Ergebnis vielleicht beeinflussen. Quick und Dirty Lösung: Zug- und Druckstufe öffnen und sich natürlich die Einstellung  merken. Optimal ist es natürlich, wenn die Federelemente warm sind. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!