Zum Inhalt springen

Lohnt ein leichtes Heck?


Murdock

Empfohlene Beiträge

Habe ein Angebot über einen leichten Heckrahmen bekommen.

Soll in der Biposto Version 1,3 KG wiegen. Hört sich ja toll an aber:

Wie hoch ist die Gewichtsersparnis zum Orignal und bringt es einen spürbaren Unterschied

*thx*

Dürften 4-4,5 kg sein.

Wenn du auf der Straße fährst merkst du es bestimmt nicht - höchstens durch Einbildung.

Wenn du auf zügig auf der Rennstrecke fährst - vielleicht.

Sei mal ehrlich, merkst du den Unterschied zwischen vollem und leerem Tank? Ich nicht.

Ich fahre ja einigermaßen zügig (1:37 in OSL), aber Unterschiede beim Fahrverhalten spüre ich nicht.

Witzig ist aber: Auf der Stoppuhr sehe ich das schon. Die schnellesten Runden habe ich immer mit wenig Sprit im Tank gedreht.

Link zu diesem Kommentar

servus leutz,

ich nehme an ein selbsttr. Heck in Carbon?!

ein Biposto Heck ist, nach meinem Wissen, unter 2kg nicht herzustellen. Ich mein so herzustellen, dass es auch biposto-fähig ist. Es werden so extreme Verstärkungen, geometrischer und belegungstechnischer Art, benötigt (extreme Hebelkräfte auf die Schraubpunkte), dass man nicht auf so ein Gewicht kommen kann.

Was neben der Gewichtserleichterung, an nem hohen Punkt am Moped (Handling+) noch ausschlaggebend ist, dass man eine direktere Rückmeldung vom Hinterrad hat, da man direkt auf dem Rahmen sitzt und keine verfälschten Bewegungen von nem Glasfaser Höcker o.ä., verspürt.

Grenzbereichswanderungen sind somit etwas sensibler zu deuten....

Wenn man allerdings vorher nicht an  Grenzbereich von Reifen, Fahrwerk und sich selber gekommen ist, wird man wahrscheinlich durch ein selbsttr. Heck nicht schneller, eher wird das ganze etwas unkomfortabler und ruppiger...

Link zu diesem Kommentar

beim 8std Rennen in OSL bei ich bei meiner stunde die ich dann immer dran war randvoll los und es war echt bescheiden den Bremspunkt so zu treffen das es noch klappte ...meine schnelleren Runden sind nach 40min entstanden als der tank das quali-Level hatte also fast leer bis viertel leer

Mal etwas anderes... wie schafft man mit dem kleinen Tank ne Stunde??? Bei meiner 1198S wäre nach einer Stunde der Tank total trocken ... meine Säuft in einem 20min Turn ca. 6-7 Liter!

Gruß

Porti

Link zu diesem Kommentar

Zurück zum Thema - wenn man so 3kg am Heckrahmen spart und dann noch mit leichtem Schwung, Kupplung, dem Tausch einiger Schrauben von Stahl in Alu oder Titan, weitere 3kg, dann nochmal 4kg am Auspuff, durch weglassen von Hupe, Stellmotor (Klappe) und weiterem unnützen Gedöns 2kg, dann sind das schonmal 12kg!!

Danach wird's teurer - gehen aber noch diverse kg.

12kg merkt man auf jeden Fall, ein Heckrahmen alleine macht den Kohl nicht fett.

Sind alles Puzzleteile, die nur in der Summe Sinn machen.

Gruß

Uli

Link zu diesem Kommentar

Mal etwas anderes... wie schafft man mit dem kleinen Tank ne Stunde??? Bei meiner 1198S wäre nach einer Stunde der Tank total trocken ... meine Säuft in einem 20min Turn ca. 6-7 Liter!

Gruß

Porti

Wie der Herr so das Geschirr *heul* *heul*

Hmm, mal fix nachgerechnet: In 20 Minuten schaffst du 12 Runden a 1:40 min, dann musst du aber wirklich als einer der ersten Rauf.

12 x 3,3 km = 39,6 km Gesamtstrecke.

6,5 L / 39,6 = 16,4 Liter / 100 km.

Ist schon recht viel, meine Mille hat etwa 12 - 13 verbaucht. Aber hat ja auch 30 PS weniger.

In Peenemünde habe ich mit der Mille 15,5 L verbraucht.

Link zu diesem Kommentar

Habe das Heck bei einem Kumpel  "live"  gesehen...

Ob das die zweite Person trägt wage ich nicht zu beurteilen, zumindest ist es der Form nach dafür vorgesehen.

Es wiegt 1,57 KG (alu, leichtbau keine Ahnung...) und kommt aus Lettland.

Vorerst belasse ich es beim Auspuff (auch aus Lettland) der muss sich erstmal beweisen

Link zu diesem Kommentar

Hi Leute,

weil hier mit so vielen Zahlen geworfen wird schmeiß ich mal mit  *teufel*

Der 1198 Biposto-Rahmen allein wiegt knapp 3 Kilo und nicht 5 !

Unser Ersatz aus Alu wiegt genau 1467 Gramm ( eben nochmal gewogen  ;D ) und sieht so aus

RH.00.1098B.jpg

Wer auf Biposto verzichten kann spart nochmals 400 Gramm, der sieht dann so aus

RH.00.1098M.jpg

Ob man das beim fahren merkt hängt sicher vom Fahrer und dem Fahrstil ab, wer nur zum Kaffee rollt merks sicher weniger bis nix als jemand der Seine Rundenzeiten aufm Kringel verfolgt

Wobei man da wieder beim Thema wäre .... was braucht man eigentlich ... aber allein das Wissen es zu haben freut manche ja schon so sehr das es sich in dem Fall lohnt  ;D

Meine 11er hat den Monopostorahmen bekommen ... in der Tabelle macht sich das schon mal richtig gut  >:D

Grüsse

Chris

Link zu diesem Kommentar

Hab den desmoworld monoposto Heckrahmen nun fast zwei Jahre drauf, der ist super leicht, top verarbeitet und sehr passgenau. Das Teil ist jeden Euro Wert!

Nein, ich bekommen für diese Aussage kein Geld, eigentlich schade....javascript:void(0);

Link zu diesem Kommentar

@Porti

Das nutzt dir nur nix wenn A,  die Platte genau falsch rum angebracht wurde, und B, die Halterung nur an einer Seite festgeschweisst wurde, das vibriert viel zu viel rum und kann sich verbiegen, dann stimmt  der Winkel nicht mehr.

Frag mal 999R Xerox, der hat sich den von Motoholders geholt und ist nicht zufrieden.

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Weil es nicht geht?  Das DTC Steuergerät wird mit drei Schrauben befestigt,  links eine und rechts zwei.

Bei dem Motoholders hat man das genau umgedreht,  links zwei Ösen und rechts eine.

Wenn ich so ein Heck kaufe will ich nicht noch daran rumschweissen müssen, zumal die Gefahr besteht, nicht mehr den richtigen Winkel für das DTC Steuergerät zu haben.

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

guten morgen.

mein motoholders aluheck ist zurück zum hersteller, samt auszug aus dem werkstatthandbuch.

sie werden ab sofort die halterung richtig dran brutzeln. sie produzieren den heckrahmen wohl

erst nach bestellung, so das sie nicht viel schrott produziert haben.

bis auf das problem mit der halterung, kann man nicht meckern. der rahmen ist sehr schön

gearbeitet.ich glaub auch nicht, daß die halterung für DTC-sensor abvibriert. sie ist sehr

stabil gearbeitet.

wenn mein neuer rahmen hier eintrifft, mach ich mal bilder und dann kann sich jeder sein urteil

bilden.

LG

Link zu diesem Kommentar

Na das hört sich ja gut an :)

Wie gesagt, auf dem Bild sieht die Halterung echt labberig aus, wenn du sagst die sitzt fest genug, dann wird das wohl so sein.

Ich bin nur deshalb so vorsichtig, weil das Ding extrem genau positioniert werden muss,  und auf Vibrationen quittiert die TC den Dienst bzw. arbeitet nicht mehr richtig.

Damals beim Test der 1098R hatte sich eine Mutter gelöst am DTC Halter, schon ging gar nix mehr, das Ding hat nur geregelt.

MFG

Ecotec

Link zu diesem Kommentar

Hi Stefan77

Das leichte Heck lohnt sich nicht, vorallem weil du noch dazu den Sozius erhalten möchtest.

Achte mal drauf wie gering der Unterschied ist wenn du nach dem Tanken wieder weiter fährst und da sind locker mal 10kg um.

Ich fahre auf der Straße und auf der Rennstrecke. und baue jedes mal mein Motorrad um.

Wenn ich den Scheinwerfer her nehme hat der Schätzungsweise 3kg, da kann ich keinen Unterschied feststellen.

Greifen tut eine Gewichtserspaarniss aber wenn es um die rotierenden Massen geht, vorallem Felgen und Schwungrad merkt man sehr deutlich.

Ein leichtes Schwungrad zB kostet um die 100€ und bringt je nach Hersteller und Ausführung 1kg bis 1,4kg weniger Masse.

Ein Ergal Kupplungskorb kostet rund 160€ und reduziert auch nochmal um ca. 0,5kg.

Ansonsten schließe ich mich dem Uli an, die Summe machts aus. Einzelne Aktionen bringen ehrer wenig.

Grüße

Markus

Link zu diesem Kommentar
viel zu teuer wird nie Verkauft über ebay... *meine Meinung! realistisch sind 800 wenn überhaupt*

Genau das ist das Problem der Hersteller von hochwertigen Carbon Teilen. Es sollen die Teile superleicht, hochfest und auch noch perfekt im

Finish sein, dabei aber nichts kosten. Sorry, so funktioniert das aber nicht. Ein leichtes Aluheck kostet so um die 500 Euro, dazu dann noch einen

Carbonhöcker für 300 Euro, dann sind wir von einem hochwertigen selbsttragendem Carbonheck nicht mehr so weit entfernt. ( ca. 1200 Euro)

Aber jedem eben das seine, es wird immer ein Pro und Contra geben.

Ich mag die selbsttragenden Hecks nicht, weil die am u. a. am Tank verschraubt werden.

- Kann mir vorstellen, dass das beim Aufschlag mim Heck im schlimmsten Fall da was zerreißt!?

Hallo Uli,

bei unserem Heck ist das nicht so, weil es an den originalen Schraubpunkten, genau so wie das Serienheck, verschraubt wird. Für die Tankbefestigung

liefern wir einen separaten Haltebügel, mit dem nur der Tank befestigt wird. Bei div. anderen Herstellern ist das nicht so. Ich persönlich lasse bei meinem Heck die Schrauben für die seitliche Befestigung am Tank weg, dann kann im Falle eines Falls wirklich nichts passieren, dies hat auch schon ein kapitaler Sturz eines von uns unterstützten Fahrers belegt.

Link zu diesem Kommentar

Das Heck kommt mir doch irgendwie bekannt vor  ;) ;D

Steht ja weiter unten, das ist von CMS   carbon-sigl.de

na dann ist mir das auch Klar, du angeber... 8)

ich habe die anzeige leider nur überflogen... :-\

jedenfalls ist deine arbeit jeden € wert.. ich durfte neuchlich einige teile von dir Live sehen... Hammer geil.. vor allem dein schwingenschutz+kettenschutz+Radabdeckung ist echt der Flasch..

da kommen mir die anderen vor als haben sie den Beruf verfehlt und sollten anstatt Carbon Laminieren eher es beim Kneten von Knetmasse belassen..

*Respect*

Link zu diesem Kommentar

Um die benötigte Festigkeit eines tragenden Bauteils in Glasfaser zu erreichen, kommt man MINDESTENS auf das doppelte Gewicht, als das gleiche Bauteil in carbon.

Somit schwindet der Vorteil eines selbsttragenden Heck aus GFK, geg. Alurahmen mit glasfaser-Abdeck., auf ein Minimum. Ausserdem wäre preislich kaum Unterschied, da man das was man am Materialpreis spart, als Arbeitszeit wegen der benötigten doppelten Belegung beim Glas, wieder ausgleicht.

also wenn dann richtig oder gar nicht.

mfg

Link zu diesem Kommentar

750€ ist aber auch Wunschkonzert, es sei denn du musst keine Steuern bezahlen.

Beum Thosten kostet das Heck zwischen 890 und 950€.

Kämna vertreibt das Heck von CMS.

So ein Laminat ist ein heiden Aufwand. Da braucht es geeignete Umgebungsbedingungen, eine Form, Übung im Umgang mit den Materialien und je nach Laminat noch einen Ofen zum Warmaushärten.

Das kostet alles sehr viel Zeit und Energie, da soll schon auch was hängen bleiben.

Wir gehen ja schließlich auch nicht für 3€ in der Stunde arbeiten.

Link zu diesem Kommentar

das müsste natürlich öffentliche von Statten gehen, dass man hier immer sieht, wer es gerade hat.

Ich weiss dass es für den Kunden extrem schwierig ist, einen Überblick bei der riesen Auswahl heutzutage, zu bekommen.

Fakt ist, dass jeder seine Teile als die besten anpreisen wird. Es ist aber im Laufe der Zeit festzustellen, dass sogenannte "Billig-Hersteller" in der Carbon-branche, die Preise völlig kaputtgemacht haben. Ausserdem panscht jeder zweite zuhause in der Garage rum (woran ja nichts auszusetzten ist solange er es für sich selber macht) und preist seine Teile als Carbonprodukte an.

Es gibt mehrere Herstellungsverfahren, die aber nicht auf alle Bauteilgeometrien anwendbar sind.Im Niedrigpreissegment sind durchaus einfache Pressteile auf dem Markt die alle Ansprüche, welche man an ein Carbonteil haben sollte,sehr gut erfüllen.

Mit der Steigung des geometrischen und technischen (tragende Bauteile usw.) Anspruchs, das Verhältnis von Gewicht zu Steifigkeit, kommt man um ein aufwendigeres Herstellungsverfahren nicht herum, was natürlich den Preis hebt. Ausserdem steckt auch sehr viel Entwicklungsaufwand und Investition dahinter.

Jeder hat eine andere Philosophie, der eine will ein Teil, dass irgendwie nach Carbon aussieht und möglichst billig ist, der andere will auch alle Vorteile des Materials ausschöpfen, was natürlich einen etwas grösseren Geldbeutel voraussetzt.

Qualität hat seinen Preis.

Link zu diesem Kommentar

alu sieht auch fast aus wie titan, ist aber keins. Aber jeder so wie er es für richtig hält....Ich glaub ich start mal ne Aktion, in der ich ein Heck als Muster freigib, dass von Forumsmitglied zu Forumsmitglied geschickt werden kann...zur Begutachtung und evtl. zum Vergleich...

*erster* wenn die Aktion losgeht ! !.

Gruß Thomas

Link zu diesem Kommentar

Hier sind wohl verschiedene Interessentypen vertreten. Estmal sollte man sich Gedanken machen, warum man ein anderes Heck anbauen will.

Geht es um die Optik, geht es um das Gewicht/Gewichtsverteilung, geht es um Optik und weniger Gewicht, oder geht es sogar darum, die Anzahl der Anbauteile zu reduzieren.

Für den Rennstreckenbetrieb, und wenn es nicht um die Carbonoptik geht, ist ein leichter Aluheckrahmen mit einer GFK Heckverkleidung sicherlich eine sehr leichte und kostengünstige Art des Heckumbaus. Bei Gelegenheit werde ich mal den Aluheckrahmen inkl. Polidom Heck und Sitzkissen wiegen. Ich denke dass sich diese Kobination gewichtstechnisch hinter den meisten selbsttragenden Carbonhecks nicht verstecken braucht. Der Aluheckrahmen wiegt ca. 1300g!

Bei einem Sturz wird ein Heck das weniger steiff ist wie das Originalheck, evtl. auch weniger Energie in den Hauprahmen einleiten, weil es eben früher verformt. Wenn das Heck nach dem Sturz noch o.k. ist, aber die Anschraubpunkte am Hauptrahmen abgerissen sind, dann ist das auch nicht optimal.

Nich immer ist das teuerste Material auch das beste Material für die entsprechende Funktion. Das gilt für Titan genauso wie für Carbon!

Nur mal nebenbei, Titan hat eine wesentlich höhere Dichte als Alu, die hohe Zugfestigkeit muß also konstruktiv genutzt werden, sonst wird das Bauteil nicht unbedingt leichter als aus Alu, oder hat schlechtere Eigenschaften.

Sichtcarbondeckelchen usw. sind für mich persönlich eine Verschwendung des hochwertigen Materials. Oft dann auch noch mit billigen Harzen verarbeitet, hat das Zeug dann nur noch Wert für Fahr zur Eisdiele. Ich meine jetzt nicht hochwertig gemachte Carbonhecks, so ein Heck wäre mir einfach zu teuer zum zerstürzen.

ej

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!