Zum Inhalt springen

Meine erste Duc! Umbau einer Streetfighter 1098 S


Empfohlene Beiträge

Moin zusammen, 

Ich hab mir eine alte Streetfighter 1098 S mit knapp 36tkm auf der Uhr im Winter zugelegt. Komplett in schwarz. 

Der Bock hat aber etwas gelitten, einiges an merkwürdigen Zubehör verbaut und somit viel Liebe verdient. 

Erstmal wird jetzt gewartet und gepflegt, dann etwas umgebaut sodass dann hoffentlich ein schönes feines Bike am Ende da steht. 

Was sind denn so Dinge, die auf jeden Fall an so eine Fighter gehören? 

Auf was speziell gilt es zu achten bei der Wartung? 

Wo bezieht ihr eure Verschleißteile und Zubehör?  

Plan:

1.: Die Diva mal gründlich waschen, inkl. Kette und Bremszangen

2.: Flüssigkeitswechsel komplett inkl. Inspektion (Zahnriemen, Filter, Ventilspiel, Kerzen) in Eigenregie

3.: Fahrwerksservice

4.: Individualisieren 😎

Danke und Grüße 

Skyver

 

PSX_20220314_051126.jpg

Bearbeitet von Skyver
Bild zugefügt
Link zu diesem Kommentar

Desmoservice und Zahnriemen in Eigenregie ? Respekt 👍😉
Nach dem Waschen aber unbedingt darauf achten das alles wieder trocken ist und warmgefahren wird, sonst kommt der Gammel wieder schneller als Du denkst.

Zubehör gibt’s noch, aber nicht mehr so viel. Vor allem DP Teile werden mittlerweile mit Gold aufgewogen.

Link zu diesem Kommentar

Danke Stephan! 

Das mit dem Trocknen ist der Grund, warum ich noch nichts gemacht habe. Aber bei dem jetzigen Wetter gibt es bald keine Ausreden mehr 😂 

Ich hab auch schon etwas Flugrost an der Kupplung unter den in meinen Augen hässlichen offenen Rizoma Deckel entdeckt. Das wird dann auch sauber gemacht und es kommt ein geschlossener DP Carbon Deckel drauf. Ja das Teil wurde mit Gold in beinahe gleichem Gewicht bezahlt 🙈 

Bearbeitet von Skyver
Link zu diesem Kommentar

Die ersten Teile wurden heute dann mal aus der Packstation abgeholt 😎 

Der Kupplungsdeckel gefällt mir richtig gut. Die Progrip Griffe kenn ich noch von früher (-2015) und fand die immer am besten. Gibt es da ggf was feineres? Aktuell sind Rizoma Griffe in schwarz und aus aus Alu montiert. Das ist nicht so meins. Die Dinger kommen dann die Tage bei Kleinanzeigen rein, außer hier hat jemand Interesse. 

Gestern Abend war ich dann mal etwas fleißig und hab 4 alte A123 Lifepo Zellen verschweißt. 13,2V und 2,3Ah Kapazität. Mangels Schrumpffolie erstmal das gute alte Gaffer genommen. Hoffe der große 2 Zylinder springt damit an, sonst muss ich nochmal 2 weitere Zellen bestellen. Leichter gehts dann wohl nicht mehr. Aktuell exakt 340gr. mit dem Gaffer drumrum 😅. Im Zweifel lande ich dann aber halt doch bei nem halben Kilo, wenn es nicht anspringt. Auf ein BMS hab ich verzichtet und stattdessen einen Balancer Anschluss verlötet. So groß ist der Zellendrift nach meiner Erwartung nicht. Oder hat hier ggf. jemand andere Erfahrungen? 

Gruß Skyver

PSX_20220313_132118.jpg

PSX_20220313_132047.jpg

Link zu diesem Kommentar

Der Kupplungsdeckel ist pornös.

Aber mit ner 2,3 Ah LiFePo wirst Du nicht glücklich denke ich. Die schafft es vielleicht den betriebswwarmen Motor gerade so anzukriegen aber bei 15°C den über Nacht durchgekühlten Testastretta? Da gebe ich der keine Chance.

4 Ah ist schon knapp, ich hab in der 1198 eine 7 Ah (echte Ah, keine umgerechneten) drin und auch die tut sich beim Kaltstart bissl schwer.

Kai

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden schrieb lunschi:

Der Kupplungsdeckel ist pornös.

Aber mit ner 2,3 Ah LiFePo wirst Du nicht glücklich denke ich. Die schafft es vielleicht den betriebswwarmen Motor gerade so anzukriegen aber bei 15°C den über Nacht durchgekühlten Testastretta? Da gebe ich der keine Chance.

4 Ah ist schon knapp, ich hab in der 1198 eine 7 Ah (echte Ah, keine umgerechneten) drin und auch die tut sich beim Kaltstart bissl schwer.

Kai

Ich befürchte es fast auch. Wobei der Kaltstartstrom entscheidender ist, als die reine Kapazität. Hängt aber natürlich auch zusammen. 

Mal probieren, die Zellen hatte ich noch übrig. Sonst wird noch ergänzt. Unter 15°C will ich eh nicht fahren 🤣

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Stunden schrieb nilo:

Hi, Zeig mal Bilder von „der Gerät“. 🙂

Ohne das Gesamtbild zu kennen kann man dir kaum Inspiration zur Optimierung/Veredelung geben. 

Hab mal ein Bild im Startpost ergänzt. 👍

Was direkt wieder ab kommt: 

Rizoma Lenker, Rizoma Alu Griffe, offener Rizoma Kupplungsdeckel, die fast neuen Braking Wave Bremsscheiben. Finde Wave extrem hässlich 🤮🤣

Bearbeitet von Skyver
Link zu diesem Kommentar

Im Prinzip spricht nur dagegen, dass er mir zu breit und zu wenig gekröpft ist. Ich lasse den originalen bald pulvern, dann kommt der wieder dran. Kann heute Abend mal schauen, welches Modell es genau ist. Hab da jedenfalls die ABE für zuhause. Wenn du Interesse hast, dann schreib mir gerne eine PN 👍

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb Skyver:

Hab mal ein Bild im Startpost ergänzt. 👍

Was direkt wieder ab kommt: 

Rizoma Lenker, Rizoma Alu Griffe, offener Rizoma Kupplungsdeckel, die fast neuen Braking Wave Bremsscheiben. Finde Wave extrem hässlich 🤮🤣

Gute Entscheidung. Die RizHomo Griffe gehen meiner Meinung nach gar nicht.

schönen schwarzen Fighter hast du da 🤘eine meiner Lieblings-Farbkombi am Fighter 

Link zu diesem Kommentar
vor 15 Minuten schrieb kaltepommes:

Gute Entscheidung. Die RizHomo Griffe gehen meiner Meinung nach gar nicht.

schönen schwarzen Fighter hast du da 🤘eine meiner Lieblings-Farbkombi am Fighter 

Ja die Griffe sind halt verschleißfrei 🤷🏻‍♂️ Mein Geschmack ist es nicht. 

Komplett schwarz gefällt mir auch 👍 

Der original Lenker, die Fußrasten und der Kettenradträger kommen demnächst zum Pulvern. Langfristig sollen auch Gabel und Bremszangen schwarz. 

Leider ist der Lack schon sehr hinüber. Kann man eigentlich nicht so fahren. Tank überall schon aufgeplatzt (Tanktasche) und sonst ziemlich verwittert. 😭 

Allerdings ist das erst ein Thema für nächsten Winter. Hab mir die Dainese Mistral in schwarz/fluo red bestellt. Passend dazu wollte ich die SFS mattschwarz und Akzente in mattleuchtrot (RAL2005? ) lacken. 

Ich fang ja grad erst an 😂 Ist viel zu tun, aber hoffentlich kein zweiter BER 🙈

Link zu diesem Kommentar
  • 4 Wochen später...

Schönes Möppi, schade um den Zustand. Aber da ist noch lange nicht aller Tage Abend. Die Farbkombi schwarz/Rot passt immer, die Senna-Modelle haben es vorgemacht.

Ist der Lack schon eingerissen oder ist dort erstmal nur Verwitterung drauf? Überpolieren kann auch schon einiges bringen, bei mir hats gut geholfen. Den Tank hatte ich dafür aber runter genommen. Lackabplatzer hatte ich mal mit einem Lackstift ausgebessert und mit Wasserschleifpapier geglättet und aufpoliert.

Link zu diesem Kommentar
Am 6.4.2022 um 12:30 schrieb desmosven76:

Ist der Lack schon eingerissen oder ist dort erstmal nur Verwitterung drauf? Überpolieren kann auch schon einiges bringen, bei mir hats gut geholfen. Den Tank hatte ich dafür aber runter genommen. Lackabplatzer hatte ich mal mit einem Lackstift ausgebessert und mit Wasserschleifpapier geglättet und aufpoliert.

Leider erhebliche Risse im Tank. Bilder mal anbei. 

Rest recht verwittert, aber wird im Winter ja gemacht. Morgen kommt hoffentlich das Kennzeichen sowie das 10L Ölfass 😅 und dann wird erstmal angemeldet. 

PSX_20220407_171626.jpg

PSX_20220407_171609.jpg

Link zu diesem Kommentar
Geschrieben (bearbeitet)

Darf im Marktplatz noch nichts inserieren, da ich keine 50 Beiträge hier zusammen bekomme. 

Mal eben den Rizoma Kupplungsdeckel abgeschraubt und sauber gemacht. Biete den bei Kleinanzeigen an. 

PSX_20220407_203232.thumb.jpg.20d90281f398e4eca632c56e00648355.jpg

Edit: schon verkauft 😅

Gruß Skyver

Bearbeitet von Skyver
Link zu diesem Kommentar
Am 14.3.2022 um 15:08 schrieb Skyver:

 Passend dazu wollte ich die SFS mattschwarz und Akzente in mattleuchtrot (RAL2005? ) lacken. 

RAL3024 hab ich noch zu Hause, falls du selber Lacken willst. Hatte diesen Winter eigentlich ein Projekt, das ich aber dann doch verworfen hab. Nun hab ich keine Verwendung mehr dafür. 

Aber wirklich krass mit den Rissen im Tank, sowas hab ich noch nicht gesehen. Der Kupplungsdeckel ist richtig geil, hätte ich auch gerne. Fahre derzeit den Originalen Fighter Deckel in Matt schwarz, das Ducati freigeschliffen. Find den eigentlich auch ganz schick. Rizoma Teile gefallen mir auch eher weniger. 

Hast du auch vor Leistungstechnisch was zu machen? Mapping, Termi Krümmer und offene RAM airs zusammen mit ner Abstimmung bringen richtig Druck und vor allem Laufkultur. Aber auch nur mit ner vernünftigen Abstimmung sollte sie deutlich ruhiger laufen, vor allem im niedrigen Drehzahlbereich. 

paar Zähne hinten mehr bringen auf der Landstraße MMn auch ein wenig mehr fahrspaß. 

Link zu diesem Kommentar

Der hat ne Fresco Single Anlage drauf. Sollte Leistungstechnisch eher ein Minusgeschäft sein. Ist aber immerhin leicht und sieht optisch besser aus als der seitliche Twin. Wenn es mich mal überkommt, dann ne Underseat Anlage. Sonst lasse ich es. Mapping nur, wenn mich was stört. Prio liegt demnächst auf dem Fahrwerk. Da bin ich echt sensibel leider 😅

Lackieren lass ich machen, traue mir nur Kleinteile zu und dann auch nur via Spraydose, aber danke 👍

Link zu diesem Kommentar

Solche extremen Risse habe ich auch noch nicht gesehen, Wahnsinn... Kann es sein, dass die Kiste schonmal nachlackiert wurde? Dass sich Lack so stark zusammenzieht, dürfte an einem zu hoch dosierten Härter liegen und das ist vermutlich nicht bei Ducati passiert, schätze ich.

Der Kupplungsdeckel schaut geil aus, habe den gleichen, hatte den aber in silber, nun in schwarz überlackiert

.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb desmosven76:

Solche extremen Risse habe ich auch noch nicht gesehen, Wahnsinn... Kann es sein, dass die Kiste schonmal nachlackiert wurde? Dass sich Lack so stark zusammenzieht, dürfte an einem zu hoch dosierten Härter liegen und das ist vermutlich nicht bei Ducati passiert, schätze ich.

Der Kupplungsdeckel schaut geil aus, habe den gleichen, hatte den aber in silber, nun in schwarz überlackiert

.

Sprit und Sonne setzen mit der Zeit dem Kunststofftank/Lack zu. Ist zwar echt extrem und hab ich so auch noch nicht gesehen aber ich hab erst Heute darüber mit meinem Händler gesprochen. Ist ein bekanntes Problem und nicht nur bei der SF. Die älteren Monster (S4 usw.) haben das Problem auch, bis hin zur Verformung der Tanks. Mein Original SF Tank ( mittlerweile eben auch schon 11 Jahre alt ) hat 2 kleinere Dellen „ nach außen 😳 „ und im Bereich des Beinausschnittes sogar ne Welle. Ursache dafür ist das Benzin bzw. Benzindämpfe die durch den Kunststoff mit der Zeit „ durchgaseln „ somit den Kunststoff verformen und den Lack darüber schädigen. Sicher sind die Tanks werkseitig innen beschichtet aber offensichtlich lässt die Beschichtung mit der Zeit leider nach. 
@Skyver, solltest Du Deinen Tank wieder aufbereiten wollen empfehle ich Dir ihn innen neu zu beschichten bevor Du ihn lackierst. Hab ein ähnlichen Fall und beschichte gerade meinen mit der Beschichtung 

https://www.classic-oil.com/tankversiegelung/einkomponenten-harz/304/?c=108

 

Link zu diesem Kommentar

Danke für den Tipp! 👍

Das sollte tatsächlich der original Lack sein. Führe es auch auf die Ausdehnung des Kunststofftanks und die permanente Nutzung eines Tankrucksacks zurück. 

Habe noch einen neuen Tank in schwarz. Da ich die ganzen Lackierarbeiten auf nächsten Winter verschoben habe, wird dieser wohl doch relativ kurzfristig zum Einsatz kommen. Dann hat Ben Grimm Zeit auszugasen 🤣

Link zu diesem Kommentar
Am 13.3.2022 um 21:19 schrieb lunschi:

Der Kupplungsdeckel ist pornös.

Aber mit ner 2,3 Ah LiFePo wirst Du nicht glücklich denke ich. Die schafft es vielleicht den betriebswwarmen Motor gerade so anzukriegen aber bei 15°C den über Nacht durchgekühlten Testastretta? Da gebe ich der keine Chance.

4 Ah ist schon knapp, ich hab in der 1198 eine 7 Ah (echte Ah, keine umgerechneten) drin und auch die tut sich beim Kaltstart bissl schwer.

Kai

Jap, hab den Akku mal morgens reingehängt. Reicht um das Relais klacken zu lassen, aber der Anlasser hat es nicht mal versucht 😂 Werde mir also noch mal ein paar A123 Zellen bestellen und aufrüsten. 

Der Kupplungsdeckel ist drauf und das Kennzeichen kam gestern. Langsam wirds was. 😎

Link zu diesem Kommentar

Warum so kompliziert, wenn’s auch einfacher geht ? Bau dir einen fertigen Lithium Ionen Akku ein, spart eine Menge Gewicht zum Standart Blei Akku und funktioniert besser als diese Bastelei.

Ich habe inzwischen in allen Bikes eine LiFePo von Shido drin. 

Link zu diesem Kommentar

Besser wird es nicht funktionieren. Warum auch? Wenn ich die Zellen selbst verbaue, kann ich mir qualitativ hochwertige kaufen und die auch noch im Vorfeld durchmessen 😉 Zudem günstiger und noch viel praktischer: ich kann die Zellen selbst anordnen und so den gewonnen Platz im Batteriefach anderweitig nutzen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb Georg70:

Wofür? 🧐

Hab nämlich auch noch Platz frei, im Batteriefach, aber k.A. wo für? 😂

Da ich sehr schusselig sein kann z. B. hierfür: 

PSX_20220416_104738.thumb.jpg.efb2bc419f26b06e39371bc87ee19c97.jpg

Aber auch für etwas umfangreicheres Boardwerkzeug, einer kleinen Erste Hilfe Tasche etc.  

Was für dich sinnvoll ist. 😉

Bearbeitet von Skyver
Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb Defender:

s-l300.jpg  <----  Den freien Platz auf jeden Fall optimal nutzen ! Erhöht den Anpressdruck aufs Hinterrad, damit gut auch für die Traktion 🤡

Bitte nicht vom Harzer Modell auf die S schließen. Wenn dann Gold 😅😜

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
Am 9.4.2022 um 19:05 schrieb Stephan:


@Skyver, solltest Du Deinen Tank wieder aufbereiten wollen empfehle ich Dir ihn innen neu zu beschichten bevor Du ihn lackierst. Hab ein ähnlichen Fall und beschichte gerade meinen mit der Beschichtung 

https://www.classic-oil.com/tankversiegelung/einkomponenten-harz/304/?c=108

 

Sag mal @Stephan, welche Gebindegröße hast du genommen UND wie viel bleib über? 

images.jpg.13fd7afee67e75c4b49cfa5c5a80e24d.jpg

Laut Wagner:

Zitat

Nicht einsetzbar ist das WAGNER Tankfix bei Tanks aus Polyethylen oder Polypropylen, da diese Materialien nicht dauerhaft beschichtet werden können.

Weiß jemand, aus welchem Kunststoff denn der Tank der Streetfighter ist?

Bearbeitet von Skyver
Link zu diesem Kommentar
vor 28 Minuten schrieb Skyver:

Sag mal @Stephan, welche Gebindegröße hast du genommen UND wie viel bleib über? 

images.jpg.13fd7afee67e75c4b49cfa5c5a80e24d.jpg

Laut Wagner:

Weiß jemand, aus welchem Kunststoff denn der Tank der Streetfighter ist?

Hab die 250ml Dose genommen. Laut Beschreibung reicht das für bis zu 30 Liter Tankinhalt. Kommt natürlich auch auf die Tankform an, der SF Tank hat viele Ecken und engere Stellen. Empfohlen ist die Beschichtung 2 mal vorzunehmen, wird nach jedem Durchgang logischerweise immer weniger. Ich hab mit dem bisschen was nach dem zweiten Durchgang noch übrig war noch einen dritten gemacht und dann waren die 250ml weg bzw. an der Innenseite des Tanks. Heißt im Umkehrschluss das mein Carbontank nun min. 250g schwerer ist 😂 mir jedoch völlig gaga, taugen muss das Zeug und der Rest interessiert mich nicht ! 😉

was Deine zweite Frage angeht ( zwecks Kunststoff des Serientanks  ) so würde ich mal bei Wagner direkt anrufen, die sind sehr kompetent und haben sicher auch für Plaste die geeignete Brühe 😉

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!