Zum Inhalt springen

Lifepo4 nach einem Jahr Schrott oder ist es nur die Kälte?


chack

Empfohlene Beiträge

Hallo Freunde,

Letztes Jahre hatte ich eine Aliant Lifepo4 Batterie eingebaut und hatte nie Probleme. Über den Winter hatte ich sie im Keller bei 15C liegen und 3x mit Lithium kompatiblen Ladegeräten geladen, Selbstentladung war keine vorhanden. 
Am Montag hatte ich die Batterie aus dem warmen (14C) Keller genommen und Motorrad sprang direkt an.

Am Freitag ging nix, Klack Klack aber keine Zündung. Batterie Ladegerät hat voll gesagt. In der Garage sind es vielleicht 5 grad? Habe dann die Batterie überbrückt um los zu kommen. Nach ca 1h Stunde hatte ich den Motor kurz aus und da sprang es wieder gut an. 

Jetzt am sonntag geht wieder nix, folgende werte sagen Multimeter direkt an der Batterie/ das Display:

 

Zündung aus: 13.2V MM

Zündung an: 12.75V MM, 12.1V Display 

Start Knopf drücken: 12.2V MM, 11.6 Display 

 

ist die Batterie im arsch oder ist es nur die Kälte?

 

Bearbeitet von chack
Link zu diesem Kommentar

Lipo und Kälte vertragen sich meiner Erfahrung nach nicht wirklich. Hab so ne Power LiPo um im Notfall meinen Diesel anzuwerfen. Geht einwandfrei. Aber wenn ich das Pack im Winter über Nacht im Auto lasse ist am nächsten Tag nix mit Starten.

LiPo ausbauen, laden (Im Haus), einbauen und noch mal probieren. Gehts nicht ist der Akku im Popo.

Link zu diesem Kommentar

Ich kenne das von meinem der ist jetzt seit Mitte 19´drin und bei Kälte will der auch nicht so richtig. Bei Temperaturen um denn Nullpunkt will er teilweise zunächst gar nicht, was hilft ist Zündung an und eine halbe Minute warten, dann hat er seinen Job eigentlich immer erledigt. Bei höheren Temperaturen ist dann die Leistung auch wieder beinahe voll da trotz des Alters von 3Jahren. 

Lifepo4 sind tatsächlich auch kälteempfindlicher als herkömmliche Li-Ion-Akkus, neigen also bei tiefen Temperaturen noch eher zu Problemen.

Dazu kurz hier fix aus Wikipedia geklaut: (Seite „Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator&oldid=220748776)

Bei Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Alterung die Leistungsfähigkeit und Einsetzbarkeit der LiFePO4-Akkumulatoren vor allem bei tiefen Temperaturen überproportional verschlechtert. Eine Untersuchung, bei der Zellen bei 50 °C gealtert und dann bei verschiedenen Temperaturen vermessen wurden, fasst die Ergebnisse wie folgt zusammen:

Die Kapazitätsabnahme nach 600 Zyklen beträgt 14,3 % bei 45 °C und 25,8 % bei −10 °C. Es gibt nur eine geringe Abnahme der Strombelastbarkeit bei 45 °C nach 600 Zyklen, während die Leistungsabnahme nach 600 Zyklen 61,6 % und 77,2 % bei 0 und −10 °C beträgt. Kapazität und Strombelastbarkeit lassen bei niedrigen Temperaturen stärker nach. Insbesondere die Abnahme der Strombelastbarkeit bei tiefen Temperaturen (z. B. 0 und −10 °C) ist eine größere Einschränkung der LiFePO4 Zelle.

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Desmo Topschi:

Ich meinte ja nur 1x zum Testen. Denn wenn se hin ist braucht eh ne Neue. Dann baust sie im nächsten Winter aus und lagerst sie bis zum Frühjahr in der Wohnung!

Ok verstehe. 
also während der Fahrt heute war kein Problem mehr, immer direkt angelassen. Denke wird die Temperatur sein. Versuchs nächstes mal mit „Batterie erwärmen“

Link zu diesem Kommentar

Ich nutze jetzt seit 7 Jahren in sämtlichen Bikes LiFePo-Batterien, baue sie nie aus und lade sie nicht. Längste Standzeit bisher ohne laden waren 5 Monate. Bikes sind immer ohne Verzögerung gestartet. Bei Temperaturen unter oder um den Gefrierpunkt oder knapp darüber: Zündung ein, Licht ein, 3 Minuten warten, Batterie wird warm, Bike springt an. Bei unter 7 Grad minus fehlen mir allerdings die Erfahrungen. In meiner Garage wird es maximal 2° kalt. Die 1299 habe ich nach Transport auf dem Anhänger (vorher 3 Monate gestanden, nie geladen), bei -7° gestartet. Zündung ein, Licht ein, etwas gewartet, Motor lief beim ersten Versuch.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...

Leute ich bin genervt!

hab jetzt mehrmals den Trick mit Zündung an, Fernlicht an und 5 Minuten so lassen versucht aber da tut sich nix. Wir am Anfang beschrieben, ein knack Display geht kurz aus und Anlasser dreht nichtmal. 
 

habe jetzt die Batterie abgeklemmt aber lass sie in der Garage. Dann kann ich prüfen ob es wirklich die Kälte ist oder ob ein Verbraucher nachts Ärger macht. 
 

bzgl Verbraucher zeigt mit das Multimeter 0.1-0.3 mA an mit Ausbrüchen bis 9mA?! Ist das normal, siehe video? Multimeter hängt zwischen minus Pol Batterie und Masse Kabel Motorrad.

ansonsten werde ich sie morgen wieder einbauen und dann vorher/nachher Spannung prüfen. 

Bearbeitet von chack
Link zu diesem Kommentar

Hatte wie gesagt die Batterie ausgebaut aber in der Garage gelagert. Laut billig Temperatur Messer sind in der Garage aktuell 9 grad, vielleicht fällt das nachts auf 8-7 grad. motorrad sprang nicht an. 
 

dann die Batterie in den Flur bei 17 grad 3 Stunden, eingebaut und sprang direkt an.

Haben Lifepo4 wirklich so Probleme bei um die 10 grad? 

Bearbeitet von chack
Link zu diesem Kommentar
vor 16 Minuten schrieb duc998tl:

servus. hatte ich auch. habe die batterie dann zur begutachtung und garantieansprüchen an den hersteller gesendet. dieser meinte, die batterie sei tiefenentladen worden und kann nur vom hersteller wieder reaktiviert werden. kostet 20€ + versand. 

Danke…

hatte das Ding über Kleinanzeigen gekauft keine Ahnung wo er das her hatte… toll 😕 

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden schrieb chack:

Hatte wie gesagt die Batterie ausgebaut aber in der Garage gelagert. Laut billig Temperatur Messer sind in der Garage aktuell 9 grad, vielleicht fällt das nachts auf 8-7 grad. motorrad sprang nicht an. 
 

dann die Batterie in den Flur bei 17 grad 3 Stunden, eingebaut und sprang direkt an.

Haben Lifepo4 wirklich so Probleme bei um die 10 grad? 

Eine gesunde Lifepo kommt mit Temps unter 10° auch zurecht. Habe mit meiner schon bei 5-6° problemlos gestartet. Eine ältere ca 5 Jahre alte Lifepo wollt damals unter 10° auch kaum noch starten. 

Link zu diesem Kommentar

Ich hatte die 3x mit meinem Noco Genius10 geladen. Hab’s nur gut gemeint… 

 

scheinbar sind die aber sehr anfällig für zu viel Ladestrom. Das genius hat zwar einen lithium Modus aber lädt wohl mit 10A (warte noch auf Bestätigung vom Hersteller). Vielleicht hat sie das gekillt 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn du dich hier anmeldest hast du die Datenschutzerklärung und die Foren Regeln gelesen! Du versicherst damit dich auch an diese zu halten!